Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Microsoft Power Automate und Navision

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Microsoft Power Automate und Navision

    Moin Leute,

    ich hab absolut keine Ahnung, ob ich hier überhaupt richtig bin und mir jemand helfen kann, aber ich versuche einfach mein Glück.

    Folgendes Szenario:

    In unserer Firma werden alle Kundenaufträge in Navision angelegt, somit haben wir dort eine Datenbank mit all unseren Kundendaten.
    Nun möchte eines der Fachbereiche nicht immer den Servicebereich anschreiben, damit ein eingehender Auftrag dort erstellen wird, sondern über Power Automate einen Auftrag, anhand bestehender Kundendaten aus Navision (wenn es ein bestehender Kunde ist), erstellen lassen.

    Es soll also so aussehen:
    Über Power Automate wird ein Workflow erstellt, der ca. wie ein Fragebogen aussieht:

    Kundenname, Telefon, E-Mail <- sind z.B. alles Daten, die vorhanden sein können, wenn es ein bestehender Kunde ist und werden automatisch ausgefüllt oder werden selber ausgefüllt.
    Nun soll der Kollege auch neue Daten angeben können, wie z.B. Fahrt-, Hotel- und Reisekosten (falls vorhanden), Zeitraum etc.

    Diese Daten werden dann an den Servicebereich per Mail geschickt, damit ein offizieller Auftrag in Navision erstellt werden kann.

    Ich weiß, dass man über Navision bestimmte Web services aktivieren muss (OData), damit die Daten über Power Automate ausgelesen werden können, aber ist all das überhaupt so möglich? :D

    Vielleicht kennt sich ja jemand aus und kann mir etwas helfen.

    Ich danke im Voraus!

    #2
    Kenne mich nicht mit Navision, bzw Dynamics aus und kenne daher OData auch nicht.

    Aber: Navision Daten liegen doch in einer (MS) SQL Datenbank oder? Eventuell kannst auch dort die Daten rauslesen.

    Power Automate ebenfalls nie genutzt. Würde sowas beispielsweise in Excel abbilden. Oder Intranet.

    Kommentar


      #3
      Hey, danke für deine Antwort :)

      Die Datenbank basiert auf C/SIDE, also kein SQL.
      Dass man die Daten über Power Automate auslesen kann ist definitiv möglich, dazu muss man sie nur freigeben innerhalb von Navision.

      Die Frage die ich mir stelle: Ist das alles überhaupt so machbar? Dafür bräuchten wir aber wahrscheinlich jemanden, der sich mit Power Automate bzw. Flow auskennt :D

      Im Endeffekt soll es halt wie so ein kleines Programm sein.
      Man kann Daten selber eingeben oder anhand bereits bestehender Daten aus NAV die Felder automatisch ausfüllen lassen.

      Kommentar


        #4
        Im Prinzip ist das kein großes Problem (für einen Entwickler), wenn du einen Zugang zu den Daten hast. Also so ein Programm.

        Musst halt schauen, wie du an die Daten kommst.

        https://docs.microsoft.com/en-us/dyn...r-dynamics-nav

        Die Frage ist halt überhaup, wie und ob man da überhaupt Power Automate anbinden kann. Und dann brauchst halt jemanden, der sich dort wieder auskennt. Und was danach passiert, ist ja auch wieder offen.

        Kommentar


          #5
          Man kann NAV an Power Automate über die bereits gesprochenen OData Services anbinden. Steht auch in deinem Link so.
          In Power Automate kann man dann über die Anbindung getItem Befehle auswählen, nur war ich mir nicht sicher, wie man das jetzt als so einen kleinen Fragebogen erstellt, damit evtl. vorhandene Daten automatisch ausgefüllt werden können. Ich hoffe, man versteht irgendwie was ich meine :D

          Kommentar


            #6
            Zitat von J0hnny Beitrag anzeigen
            In Power Automate kann man dann über die Anbindung getItem Befehle auswählen, nur war ich mir nicht sicher, wie man das jetzt als so einen kleinen Fragebogen erstellt, damit evtl. vorhandene Daten automatisch ausgefüllt werden können. Ich hoffe, man versteht irgendwie was ich meine :D
            Verstehen tue ich es, nur helfen kann ich leider nicht, da ich Power Automate noch nie gesehen habe. Ich persönlich mache sowas immer über eigenständige Programme, Excel oder Web. Da geht sowas halt auf jeden Fall.

            Kommentar


              #7
              Dann die Frage, wie ich das über Excel z.B. machen würde.

              Ich habe mir bereits die Option über Excel angeschaut, weil man dort einen Flow erstellen kann, dass er bei jeder neu erstellen Datei eine E-Mail rausschickt. Das würde meinem Zweck dienen. Zwar habe ich dann keine Daten aus Navision, aber das ist nicht "zwingend" erforderlich, außer da gibt es noch einen Weg, jene zu implementieren.

              Ich hänge jetzt etwas an der Exceldatei, weil ich einfach nicht weiß, wie ich sie aufbauen soll.

              Im Endeffekt soll er mir aus den "Antworten", die ich der Datei liefere, eine E-Mail erstellen.


              Spoiler: 
              1. Wer hat euch angerufen (Beauftrager)
              • Kundenname
              • Name
              • Telefon
              • Mailadresse

              2. Wohin soll geliefert werden:
              • Kundenname
              • Adresse
              • Ansprechpartner vor Ort
              • Telefon
              • Mailadresse

              3. Gibt es bereits einen bestehenden Auftrag? (wenn ja, Auftragsnummer eintragen)

              4. Welche Konditionen wurden vereinbart?
              • Fahrt-, Hotel- und Reisekosten
              • Leistungsbeschreibung
              • Welchen Zeitraum oder Tag
              • Aufwand in Tagen/ Stunden


              sagen wir, dass das meine Datei beinhalten soll und alles ausgefüllt werden muss.
              Wie stelle ich das inhaltlich am besten dar? Die Erstellung des Flows erfordert dann natürlich, dass ich in der E-Mail bestimmte Tabellen angebe, die der Flow auslesen und in die Mail eintragen kann.

              Ich stells mir so vor:
              Der Spoilertext ist die E-Mail Vorlage und die Antworten, die man in Excel einträgt, werden dann auch in die E-Mail eingetragen, z.B. so: Kundenname: "Eintrag"

              Aber da scheitere ich gerade an der Erstellung der Tabellen, weil der Workflow nur Eingaben aus Tabellen entnehmen kann.

              Sorry, dass ich mich so dumm anstelle :D

              Edit:

              https://youtu.be/AIMn0vmu910?t=188 hier kann man sehen, wie der Kollege die einzelnen Spalten in die Nachricht der Mail einfügen konnte.
              Ich hab aber absolut keine Ahnung, wie ich das bei meiner Vorlage machen soll ;-(

              https://i.gyazo.com/a1ea7437b6ca1d72...9facc7de92.png so wirds ja nicht funktionieren, weil ich jede einzelne Spalte definieren müsste, damit sie mir rechts als Auswahl angezeigt wird.
              Ich steh so heftig aufm Schlauch :D
              Zuletzt geändert von J0hnny; 26.01.2021, 15:19.

              Kommentar


                #8
                Zitat von J0hnny Beitrag anzeigen
                Dann die Frage, wie ich das über Excel z.B. machen würde.
                Das kann ich dir net sagen, da ich die Anbindung nicht kenne. Ich mach sowas über VBA oder über Pivot, etc ..

                E-Mail vorbereiten oder versenden geht über VBA.

                Mal so als Beispiel ein Auszug aus einem Makro von mir:

                Spoiler: 
                Dim OutlookApp As Outlook.Application
                Dim OutlookMail As Outlook.MailItem
                Set OutlookApp = New Outlook.Application
                Set OutlookMail = OutlookApp.CreateItem(olMailItem)

                Dim sHTML As String

                sHTML = "Hallo zusammen,<br>anbei die Telekom-Rechnungen für Januar."

                With OutlookMail
                .BodyFormat = olFormatHTML
                .HTMLBody = sHTML

                .To = "[email protected]"
                .CC = "[email protected]"
                .Subject = "Telekom Rechnungen"

                .Display

                End With

                Damit öffnet sich dann die E-Mail im Outlook. Kann aber natürlich auch direkt versendet werden über OutlookMail.

                Kommentar


                  #9
                  Verstehe, danke dir für deine Hilfe!

                  Ich muss es jetzt irgendwie hinbekommen, eine vernünftige Exceldatei aufzusetzen, damit die Antworten richtig definiert sind und sie automatisch in der Mail eingefügt werden.
                  Es hängt gerade wirklich nur an der Umsetzung der Exceldatei :D

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X