Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Uni Gießen - Name des Hacks

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Uni Gießen - Name des Hacks

    Hi, habt ihr zufällig ne Ahnung wie der Name der Schadsoftware / des Trojaners lautet?

    Gibts irgendwie schon ein Desinfect dafür?

    #2
    Zitat von greenleaf1 Beitrag anzeigen
    Hi, habt ihr zufällig ne Ahnung wie der Name der Schadsoftware / des Trojaners lautet?
    Es handelt es dabei um bisher unbekannte Malware.

    Zitat von greenleaf1 Beitrag anzeigen
    Gibts irgendwie schon ein Desinfect dafür?
    Davon gehe ich aus, jedoch nichts public, afaik.



    Kommentar


      #3
      Danke schonmal

      Kommentar


        #4
        wenigstens fällt mathe nächste woche aus dadurch

        Kommentar


          #5
          Zitat von Ehrenmars Beitrag anzeigen
          wenigstens fällt mathe nächste woche aus dadurch
          Schön wärs wenn Veranstaltungen ausfallen würden, dann müsste ich mich nicht vorbereiten ^_^

          Mitarbeiter sollen nächste Woche einen intern-entwickelten Scan über ihre Rechner laufen lassen, der die Schadsoftware erkennen soll.

          Was mich am meisten an der Situation stört, dass wir kein Internetzugang haben und auch kein Mobilfunkinternet an den Rechnern nutzen dürfen, wodurch manche Tätigkeiten echt erschwert bzw. nicht möglich sind

          Kommentar


            #6
            Zitat von zoldier Beitrag anzeigen
            Mitarbeiter sollen nächste Woche einen intern-entwickelten Scan über ihre Rechner laufen lassen, der die Schadsoftware erkennen soll.
            Wurde es nochmal verschoben? Sollte doch eigentlich am Freitag starten?

            Kommentar


              #7
              Stimmt. War auf einem Seminar am Freitag, weswegen das an mir vorbei gegangen ist

              Anscheinend sollen auch gängige Virenscanner die Signatur mittlerweile erkennen. Wobei wir die ja nicht nutzen können, wegen Internetverbot

              Kommentar


                #8
                Zitat von zoldier Beitrag anzeigen
                Anscheinend sollen auch gängige Virenscanner die Signatur mittlerweile erkennen. Wobei wir die ja nicht nutzen können, wegen Internetverbot
                Man kann Signaturen aber runterladen und offline damit scannen.

                Kommentar


                  #9
                  emotet angeblich

                  Kommentar


                    #10
                    Quelle? Kann ich mir kaum vorstellen. Passt auch 0 zu der ganzen Sache, da Emotet auf etwas ganz anderes abzielt.

                    Kommentar


                      #11
                      Dilettantisches Systemdesign und lokale on-premise Datenverarbeitung im Jahr 2019.
                      Aber hauptsache #sicher

                      Kommentar


                        #12
                        https://www.heise.de/security/meldun...n-4617154.html

                        Da ist auch nichts intern-entwickelt in Bezug auf den Scan

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von rizzy Beitrag anzeigen
                          Da ist auch nichts intern-entwickelt in Bezug auf den Scan
                          Naja, der Scan selber natürlich nicht (warum sollte man den auch neu entwickeln), aber die Signatur.

                          Die Gießener erstellten also aus den bei ersten Analysen vorgefundenen Malware-Samples eigene Signaturen für den Universal-Scanner Yara

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von the_real_Dave Beitrag anzeigen
                            Dilettantisches Systemdesign und lokale on-premise Datenverarbeitung im Jahr 2019.
                            Aber hauptsache #sicher
                            Uh, erleuchte uns mit deinem Wissen.

                            Kommentar


                              #15
                              Kumpel von mir macht zur Zeit Praktikum im HRZ, der darf schön den ganzen Tag USB Sticks clonen zum Scan, die dann verteilt werden.

                              https://www.giessener-allgemeine.de/...IQl4FoSrUuaGU4

                              - Infektion wohl über "Emotet", Ransomware "Ryuk" im Einsatz

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X