Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Crash/Freeze mit AMD R9 390

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Crash/Freeze mit AMD R9 390

    Hallo Zusammen. Ich habe folgendes Problem bereits in einem anderem Forum geposted. Aber vlt kann auch jemand hier weiterhelfen. Ich glaube dass das Problem bei der GPU liegt, kenne mich allerdings nicht besonders gut aus. Deshalb suche ich auch hier nach Hilfe.


    Hardware
    Prozessor (CPU): i5 4690K
    CPU Fan: Ben Nevis Alpenföhn
    Arbeitsspeicher (RAM): 8GB DDR3
    Mainboard: ASRock Z97 Pro3 (BIOS Version: P2.30)
    Netzteil: Thermaltake Smart SE 630W
    Gehäuse: ich weiß grad nicht mehr wie es heißt.
    Grafikkarte: AMD Radeon R9 390
    HDD / SSD: Samsung SSD 850 EVO 250 GB und eine HDD von Western Digital
    Betriebssystem: Windows 10 Education (Updates aktuell)
    Monitor: ASUS PA238 (über HDMI)

    Problem
    Diesen Rechner habe ich vor ca. 7-8 Jahren zusammengebaut. An der Stelle muss ich erwähnen dass das mein erster Rechnerbau war. Ich habe mich im Vorfeld so gut es ging informiert. Fehler sind allerdings nicht ausgeschlossen.

    Folgendes Problem besteht schon seit vielen Jahren:
    Mein PC crasht bzw. freezed und lässt sich nurnoch per Reset Button neustarten. Das passiert allerdings nur wenn ich Vidoes z.B. über den Browser auf Youtube oder Netflix schaue. Der Zeitpunkt dieser Crashs ist für mich total random.

    Computerspiele hingegen funktionieren (mit Ausnahmen) problemlos. So habe ich z.B. Witcher 3 durchgespielt und die letzten Jahre WoW Classic regelmäßig gespielt. Auch bei fast allen anderen Spielen trat dieses Problem nicht auf. Einzige Ausnahme Warcraft 3. Dazu gleich mehr.

    Das Problem trat auch nie auf, wenn ich den PC über Onboard Grafik gestartet habe. Das bedeutet dass ich teilweise, wenn ich wusste ein Serienmarathon o.ä. steht bevor auf Onboard geswitched bin. Das gleiche habe ich auch für Warcraft 3 gemacht, da das das einzige Spiel war, welches auch zu den Crashes geführt hat (und es Leistungstechnisch so anspruchslos ist, dass die Onboard Grafik dafür ausgereicht hat).

    Weiterhin bin ich soweit gegangen, dass ich im Hintergrund z.B. WoW Classis laufen lassen habe (oder ein anders Spiel), um Netflix oder Youtube zu schauen. Diese Games im Hintergrund haben den Crash genauso verhindern können.

    Lösungsversuche
    Ich habe verschiedene Kabel ausprobiert (HDMI und Displayport).
    Das Problem tritt auch auf, wenn ich nicht meinen Computer Monitor sondern einen Fernseher anschließe.
    Ich habe das BIOS aktualisiert und hielt meine Treiber up to date.
    Ich habe verschiedene Browser ausprobiert (Opera, Firefox etc.).

    Generell habe ich viel zu dem Problem gegoogelt.
    Ich habe einen alten Crimson Treiber ausprobiert (Empfehlung einer anderen Website).
    Zuletzt habe ich die Treiber im abgesicherten Modus über DDU so clean ich konnte deinstalliert. Anschließend von der AMD Seite den aktuellen Non-WHQL-Radeon-Software-Adrenalin-2020-21.5.2-Win10-64Bit-May17 Treiber installiert. Mehrfach mit der Software. Zuletzt allerdings nur entpackt und dann über den Geräte Manager den Treiber ausgewählt. Die Adrenalin App ist jetzt nicht drauf. Grund war ein Lösungsansatz auf Youtube.

    Weiterhin habe ich online gelesen, dass eventuell downclocking auf:

    Install the MSI Afterburner and set "Force Constant Voltage" and unlock the voltage in settings. Then go and put this values:
    core voltage 25
    powerlimit 5
    core clock 875
    memory clock 950


    geholfen hat. Da hab ich mich allerdings noch nicht dran getraut, da ich nicht genau verstanden habe was das bewirkt und was das mit meiner Grafikkarte macht.

    Ich habe bestimmt noch andere Dinge versucht, die mir gerade vlt nicht einfallen.

    Ich weiß auch nicht ob das was mit meiner GPU zu tun hat oder ob das Problem woanders liegt. Dafür kenne ich mich nicht gut genug aus.

    Weiter:
    Seit einigen Wochen spiele ich auch mal Dead by Daylight. Lange Zeit problemfrei, allerdings habe ich jetzt regelmäßig Blackscreens (nur) in diesem Spiel. Ich weiß nicht ob die Probleme miteinander zusammenhängen. Für mich als Laien scheint es offensichtlich dass was mit meiner GPU oder der Power nicht stimmt. Aber ich kann mich irren, weil wie gesagt: Nicht vom Fach.

    Bzgl. des Problems mit Dead by Daylight glaube ich dass das entweder was mit einem Update des Spiels zu tun hat oder damit dass ich das eigentliche oben genannte Problem durch diverse Treiber Updates verursacht habe.

    Ich werde anschließend mal paar Screenshots posten. Ich hoffe dass die vlt. helfen.

    Danke schonmal!


    edit*

    - Auf Computerbase hieß es (ohne wirklich näher darauf einzugehen) dass mein Netzteil bescheiden sei. kA was an meinem Netzteil falsch ist. Vielleicht kann mir das jemand hier beantworten.

    - Weiterhin hieß es dass Leute sehr ähnliche Probleme hatten und es am Ende an der Festplatte lag.

    - In den AMD Foren gibt es auch sehr viele Threads dazu. Hier habe ich auch jeden Lösungsansatz probiert. D.h. verschiedene Treiber und andere Updates. Downvolting über MSI Afterburner habe ich aus oben genannten Gründen nicht gemacht. Hat aber anscheinend bei einigen vorübergehend geholfen.

    Nächsten Schritte*
    - Ich werde mir ein Netzteil ausleihen und schauen ob sich das Problem mit einem anderen Netzteil beheben lässt. Falls ja, würde ich mir ein neues bestellen.
    - Außerdem wollte ich mir sowieso eine neue SSD holen und könnte dabei direkt mal schauen ob es an der Festplatte liegt.
    - Könnte Windows neu aufsetzen helfen? Oder kann ich genauso gut den Toaster aus und wieder einstöpseln?

    #2
    puh, ich glaube das bekommst du tatsächlich nur per ausschlussverfahren raus.

    > Netzteil tauschen, brauchst das alte ja erstmal garnicht ausbauen, sondern das neue einfach mal "anstöpseln"
    > Grafikkarte tauschen
    > Windows neu aufsetzen kann nie schaden (davor backup auf externe ziehen, so kannst im bedarfsfall wieder rücksichern).


    /E: bin gespannt, was DerKilla sagt :)

    Kommentar


      #3
      Mir ist noch eine Sache aufgefallen, die ich für nicht richtig halte. kA ob das damit zusammenhängt.

      Und zwar beim Neustart:
      Ist mein Monitor über HDMI am GPU Steckplatz angeschlossen, kommt es regelmäßig vor dass ich erst ein Bild (Signal) habe, sobald Windows geladen ist. Das Bild bevor Win geladen ist (wo halt z.B. steht wie ich ins BIOS komme) sehe ich einfach nicht. Kein HDMI Signal am Monitor.

      Das ist mir aufgefallen als ich ins BIOS wollte. Nachdem ich F2 beim Neustart gedrückt hatte, lief zwar der PC jedoch ohne Bild am Monitor.

      Das Problem tritt nicht auf, wenn ich den Monitor mit dem HDMI Kabel am Mainboard stecke. Also über Onboard Grafik.

      Kommentar


        #4
        dann würde ich mal die onboard grafikkarte deaktivieren. irgendwie kommt mir das suspekt vor.

        https://www.heise.de/tipps-tricks/On...n-4850776.html - da steht auch, wie man das über das BIOS macht.

        Kommentar


          #5
          gerade nochmal was neues passiert. Spotify an und in Opera am surfen. Bild aufeinmal schwarz, Musik lief weiter. Irgendwann kam das Bild zurück (ca. 40 Sekunden vlt).

          Adrenalin gab diese Meldung raus: (siehe Bild)

          Gibt es nicht noch eine Möglichkeit irgendwo nachzuschauen was passiert ist?

          In eventvwr.msc hab ich nichts gesehen :s

          Kommentar


            #6
            Kann der Treiber sein, kann aber auch sein, das die Graka von Anfang an einen Weg hat. Klingt nicht unbedingt nach einem Problem des Netzteils, aber n Tausch kann man machen.

            Kommentar


              #7
              Ich bezweifle langsam dass es der Treiber ist. Habe nun mehrere ausprobiert. Immer welche, die bei anderen zu einer Verbesserung geführt haben. Probleme bestehen weiterhin.

              Ich denke ich werde erst mehr wissen wenn ich mal ein anderes Netzteil ausprobiert habe und die Graka in einem anderem System teste. Was anderes fällt mir nicht ein :(

              Kommentar


                #8
                Onboard deaktivieren keine Option?

                Kommentar


                  #9
                  Update: ich habe über nen Kumpel zeitweise eine GTX 1080 bekommen. Die kann ich zum Glück bis Ende des Jahres behalten. Jedenfalls ist das Ding seit gestern eingebaut und nach einer ordentlichen DBD Session, kann ich sagen dass das Game nicht einmal gecrasht ist.

                  Bisher gab es auch keine Crashs beim Video schauen. Allerdings hab ich da bisher noch nicht viel gemacht. Sieht aufjedenfall stabil aus.

                  Meine R9 390 testen wir dann in den kommenden Wochen in einem anderen System und versuchen die Crashs die ich hatte dort zu rekonstruieren.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X