Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Netflix - Streamingdienst

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von MaxGood Beitrag anzeigen

    Ich meine gelesen zu haben, dass alleine 48 Millionen US-Amerikaner Netflix mit einem fremden Account nutzen. Das ist schon eine gewaltige Zahl. Da ist es nachvollziehbar, dass Netflix das irgendwann nicht mehr ganz so locker sieht, wenn man den Wachstumskurs fortsetzen will. Ich würde mir dann aber etwas mehr Flexibilität bei den Abos wünschen. Es kotzt schon an, dass ich das große und mittlerweile ja nun auch wirklich nicht mehr günstige „Familienpaket“ buchen muss, wenn ich UHD und HDR haben will.
    48 Mio klingt für mich nach viel zu Hoch. Das wäre 1/6 der US-Bevölkerung, bezweifele das.

    Auch in Hinblick des Wachstumsfaktors ist das wieder eine Milchmädchenrechnung. Das ist wie vor einigen Jahren, wo es um Piraterie ging. Määäh 1. Mio Illegale Downloads, uns sind die Einnahmen von einer Million Menschen durch die Lappen gegangen. Die Realität ist jedoch, dass ein Großteil dieser "Nutzer" selber keine Zahlende kunden werden würden. Ich z.B. teile meinen Account mit meinen Schwiegereltern. Die würden für Netflix aber niemals Geld bezahlen, vorher würden die Einfach nur stupide weiter Free-TV schauen.

    Kommentar


      Zitat von Screm01 Beitrag anzeigen
      Auch in Hinblick des Wachstumsfaktors ist das wieder eine Milchmädchenrechnung. Das ist wie vor einigen Jahren, wo es um Piraterie ging. Määäh 1. Mio Illegale Downloads, uns sind die Einnahmen von einer Million Menschen durch die Lappen gegangen.
      Würde sogar sagen, dass es bei Netflix nochmal eine andere Sache ist.

      Wenn sich jetzt 3 Leute einen Account teilen, dann hat womöglich keiner von denen Lust, einen Account alleine zu bezahlen. Folglich hätte Netflix danach einen Kunden weniger, statt 2 mehr.

      Kommentar


        Ich würde definitiv vom Dauer-Abonnenten zum Ab-und-zu-mal-für-einen-Monat-Abonnenten werden. Nur für mich alleine nutze ich das dann doch zu wenig und wäre mir das ganze nicht wert.

        Als Einzelnutzer finde ich die vorhandenen Optionen auch einfach uninteressant. Für 1080p muss man ja direkt die teurere Option buchen.

        Kommentar


          Teile mir meinen Account auch mit 3 weiteren Personen und würde mir erstmal keinen holen wenn die das verbieten.
          Da müssten die schon was an der Preispolitik bzw. Paketpolitik verändern. Für 4K sich das große holen zu müssen ist halt völliger bums :D

          Am Ende gucke ich dann doch zu wenig. Sollten Sie die Preise für Einzelnutzer anpassen wäre das wieder was anderes

          Kommentar


            No offence an euch, aber wenn ihr hier euch Sorgen macht, ob ihr jetzt mal 10€ oder 4€ im Monat zahlen müsst. Dann habt ihr ganz andere Probleme wie Netflix.

            Kommentar


              Zitat von Maiev Beitrag anzeigen
              No offence an euch, aber wenn ihr hier euch Sorgen macht, ob ihr jetzt mal 10€ oder 4€ im Monat zahlen müsst. Dann habt ihr ganz andere Probleme wie Netflix.
              die da wären? Ich sehe es eher anders rum, wer keine "Probleme" hat, schafft sich welche.

              Wenn ich im Supermarkt stehe und meine Schokolade kostet 1 € mehr, dann kauf ich sie mir oder ich schaue mich nach einer anderen um, wenn mich denn "meine" Schokolade nicht 100% überzeugt. Wenn es nur die erste Option gäbe, kannst dir das Szenario gern mal ausmalen. Und wer keine Kohle hat, kauft sich vermutlich eher Nudeln...

              Vergleich hinkt, aber ihr wisst schon...

              btw. Wir teilen uns das mit 3 Haushalten, alles Familie, alle über eine Anbindung. Ob wir nun 2x den kleinen oder das fette Abomodell haben, bei uns wäre es so ziemlich +-0 für Netflix. Aber Netflix wird seine Statistiken haben und dies selber am besten beurteilen können.

              Kommentar


                Also ich kann mir nicht vorstellen, dass sie bei diesem Paketmodell wie es jetzt ist bleiben, wenn sie gegens Sharing vorgehen. Die sind ja nicht doof und wissen doch genau Bescheid. Wird dann sicher ein Paket für ein Stream mit 4k kommen.

                Kommentar


                  Zitat von Maiev Beitrag anzeigen
                  No offence an euch, aber wenn ihr hier euch Sorgen macht, ob ihr jetzt mal 10€ oder 4€ im Monat zahlen müsst. Dann habt ihr ganz andere Probleme wie Netflix.
                  Was ein Schwachsinn.

                  Bleibt doch jedem selber überlassen, ob er für die Nutzung 48€ bezahlen will oder 120€. Nur weil ich es zahlen könnte, heißt es noch lange nicht, dass es mir das wert ist. Und es ist mir eben keine 120+€ wert.

                  Genauso wie mir Sky keine 300+€ wert ist. Und wenn Amazon Prime seinen Preis um das doppelte erhöhen würde, wäre es mir das auch nicht mehr wert.

                  Kommentar


                    Zitat von DerKiLLa Beitrag anzeigen
                    Bleibt doch jedem selber überlassen, ob er für die Nutzung 48€ bezahlen will oder 120€.
                    Was ein Schwachsinn.

                    bietest du deine "it dienste" oder whatever mit buy one get three an?

                    Kommentar


                      Zitat von quiN68 Beitrag anzeigen
                      bietest du deine "it dienste" oder whatever mit buy one get three an?
                      Welch ein Vergleich ...

                      Es ist einfach dumm zu sagen, dass es keinen Unterschied macht, ob man 4 oder 10€ im Monat zahlt. Diese Aussage macht 0 Sinn. Unabhängig davon, ob man es sich leisten kann.

                      Fakt ist ja, dass Netflix damals groß Werbung mit Account sharen gemacht hat. Und das ihre Accounts für mehrere Personen gemacht sind, zeigt ja ihr Abomodel.

                      Kommentar


                        Vor allem nur weil ich mir was leisten kann, heißt es ja nicht das es den persönlichen tatsächlichen Wert entspricht.

                        Sehe das so ähnlich wie Killa - mit dem Angebot was Netflix DE hat würde ich niemals den Vollpreis zahlen - teile mir auch meinen Account mit meinen Freunden. Leisten könnte ich mir den Account trotzdem alleine.

                        Wäre mal Interessant zu sehen ob die am Ende nicht ein Minusgeschäft machen wenn sie es tatsächlich schaffen Kunden davon abzuhalten Accounts zu sharen und diese dann keinen Bock mehr haben das Angebot überhaupt in Anspruch zu nehmen.
                        Zuletzt geändert von shikari3; 23.05.2020, 17:01.

                        Kommentar


                          Zitat von DerKiLLa Beitrag anzeigen
                          Welch ein Vergleich ...

                          Es ist einfach dumm zu sagen, dass es keinen Unterschied macht, ob man 4 oder 10€ im Monat zahlt. Diese Aussage macht 0 Sinn. Unabhängig davon, ob man es sich leisten kann.

                          Fakt ist ja, dass Netflix damals groß Werbung mit Account sharen gemacht hat. Und das ihre Accounts für mehrere Personen gemacht sind, zeigt ja ihr Abomodel.
                          ich glaub ihm ging es eher darum dass man auch paar euro mehr zahlen könnte, wenn man sich netflix generell leisten kann. nicht dass es keinen unterschied macht. ich sehe netflix als luxus an. wer sich den luxus leisten kann, hat dann eben auch die paar euro mehr

                          man kann den account auch sharen. aber nicht wie es die meisten machen über mehrere haushalte hinweg. mein vergleich war etwas übertrieben, ja. aber im endeffekt ist es genau das. einer bezahlt und 3 haben den nutzen daraus. obwohl es nicht so sein sollte





                          Zitat von shikari3 Beitrag anzeigen
                          mit dem Angebot was Netflix DE hat würde ich niemals den Vollpreis zahlen - teile mir auch meinen Account mit meinen Freunden. Leisten könnte ich mir den Account trotzdem alleine.
                          dir ist aber schon klar, dass du netflix geld "klaust", mit dem sie das angebot verbessern könnten?
                          Zuletzt geändert von quiN68; 23.05.2020, 17:19.

                          Kommentar


                            Warum sollte er Netflix geld klauen?
                            Wie hier schon mehrfach gesagt wurde, hat Netflix früher explizit mit sharing geworben, ist wohl kaum die Schuld der Kunden wenn Ihnen das jetzt sauer aufstößt

                            Kommentar


                              Du redest dich um Kopf und Kragen mit deinen wirren vergleichen... näher wäre es mit dem Buffet "All you can eat", einer zahlt 4 Essen von dem Menü.

                              Wobei wir immer noch den Unterschied haben, dass Netflix es anfangs auch beworben hat. Das teilen des Buffets war i.d.R immer verboten.

                              Finde das teilen in der Familie, auch über mehrere Haushalte nicht für verwerflich. Schlimmer ist da eher dieses Börsenverhalten, indem freie Plätze verkauft werden...

                              Und maievs Argument ist auch einfach völlig weltfremd. Ich bezahle nicht für eine Dienstleistung, die ich nicht nutze. Wenn ich nur einen Monat die Öffis nutzen muss, kauf ich mir nicht gleich ne Jahreskarte, weil "iCh Es MiR lEiStEn KaNn". Totaler nonsense. Jetzt lohnt es sich, weil es aufs Jahr wohl noch günstiger kommt, als 6 Monate vollzuzahlen für einige Serien, zumal einiges redundant auf mehreren VoD-Portalen verfügbar ist.

                              Von mir aus kann das 4 Gerätepaket 20 Euro gesamt Kosten. Wäre dann immer noch in Ordnung.
                              ​​​​​​

                              Kommentar


                                Zitat von quiN68 Beitrag anzeigen
                                dir ist aber schon klar, dass du netflix geld "klaust", mit dem sie das angebot verbessern könnten?
                                Man kann darüber streiten, ob das Unternehmen damit Verlust macht. Wie schon jemand schrieb, man hat früher beim Filesharing auch immer so gerechnet.

                                1.000.000 Leuten laden es illegal runter, es kostet regulär 10€, also klauen sie dem Unternehmen damit 10.000.000€. Die Rechnung macht aber keinen Sinn, wenn jemand es nicht für 10€ gekauft hätte, der es illegal geladen hätte.

                                Wenn ich also mit zwei Kumpel Netflix für 10€ share, bekommt Netflix Geld für einen Account. Geht das Sharing nicht mehr, kann es sein, dass Netflix statt den 10€ 30€ bekommt, wennn jeder bereit ist, einen Account zu kaufen, es ist aber auch möglich, dass Netflix dann an den 3 Leuten genau 0€ verdient.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X