Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hilfe - PC als Dockingstation

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Meeep
    antwortet
    Zitat von nemix Beitrag anzeigen
    Ansonsten kannst du das per Win10 Boardmittel und OneDrive ohne Probleme syncen (funktioniert bei mir super mit Laptop/Workstation):

    https://www.journalofaccountancy.com...-and-data.html
    für Private Daten ja. Für Firmendaten? Schwierig.

    Einen Kommentar schreiben:


  • DerKiLLa
    antwortet
    Hat man da unbegrenzt Speicher? Funktioniert das auch über Anwendungen hinweg? Stelle ich mir alles net so einfach so ... und besonders, wenn man von privaten und dienstlichen Geräten spricht, unabhängig der Machbarkeit.

    Einen Kommentar schreiben:


  • nemix
    antwortet
    Ansonsten kannst du das per Win10 Boardmittel und OneDrive ohne Probleme syncen (funktioniert bei mir super mit Laptop/Workstation):

    https://www.journalofaccountancy.com...-and-data.html

    Einen Kommentar schreiben:


  • Meeep
    antwortet
    Zitat von gabriel26 Beitrag anzeigen


    ich verstehe. einen monitor mit usb-hub kaufen
    und das surface kann wie ein pc betrieben werden.
    ich denke, das ist auch eine gute lösung.
    vielen dank mein lieber
    Korrekt. Ist mMn das beste.

    gabriel26

    wenn du dein aktuelles Surface verlinkst, kann man nachschauen, ob es USB-C(Displayport) hat.
    Zuletzt geändert von Meeep; 19.07.2021, 20:27.

    Einen Kommentar schreiben:


  • gabriel26
    antwortet
    Zitat von Meeep Beitrag anzeigen
    Dann müsste dein Surface für die Aufgaben als Server funktionieren und beim verbinden mit deinem WLAN die Daten zur Verfügung stellen. Ohne zwischen Instanz (file server o.ä.) seh ich das nicht machbar und ohnehin für überflüssig bzw für viel zu ambitioniert. Musst dann auch DSGVO etc pp einhalten, regelmäßig updates fahren und hast weitere Kosten. Zumal es mit deinem Arbeitgeber abgesprochen sein muss, dass du berufliche Daten auf Privatgeräten speicherst.

    Kauf dir nen Monitor mit USB Hub, schließ dein Surface mit USB-C an und fertig. Maus Tastatur an den Monitor und du kannst arbeiten.

    Hier mal mit nem "teuren Monitor"
    ​​​​​​
    ab 24", USB-C mit Displayport, USB Hub
    hängt natürlich auch vom surface ab. Aber die neueren haben einen USB-C Port mit Displayport integriert vorhanden.



    ich verstehe. einen monitor mit usb-hub kaufen
    und das surface kann wie ein pc betrieben werden.
    ich denke, das ist auch eine gute lösung.
    vielen dank mein lieber

    Einen Kommentar schreiben:


  • Meeep
    antwortet
    Dann müsste dein Surface für die Aufgaben als Server funktionieren und beim verbinden mit deinem WLAN die Daten zur Verfügung stellen. Ohne zwischen Instanz (file server o.ä.) seh ich das nicht machbar und ohnehin für überflüssig bzw für viel zu ambitioniert. Musst dann auch DSGVO etc pp einhalten, regelmäßig updates fahren und hast weitere Kosten. Zumal es mit deinem Arbeitgeber abgesprochen sein muss, dass du berufliche Daten auf Privatgeräten speicherst.

    Kauf dir nen Monitor mit USB Hub, schließ dein Surface mit USB-C an und fertig. Maus Tastatur an den Monitor und du kannst arbeiten.

    Hier mal mit nem "teuren Monitor"
    ​​​​​​
    ab 24", USB-C mit Displayport, USB Hub
    hängt natürlich auch vom surface ab. Aber die neueren haben einen USB-C Port mit Displayport integriert vorhanden.



    Einen Kommentar schreiben:


  • gabriel26
    antwortet
    sorry, preis sollte insgesamt 800-950€ sein.

    mit dockingstation/synchro meine ich, dass sobald ich mein surface im büro anschließe, mein pc dieselben daten bekommt und ich quasi an beiden geräten meine arbeit machen/fortsetzen kann. live synchro von draußen muss nicht sein

    monitor sollte schlicht und nichts besonderes sein, aber full hd wäre super

    Einen Kommentar schreiben:


  • Meeep
    antwortet
    Dockingstation kostet dich bei Amazon ca. 50 Euro und funktioniert ohne weiteren Computer. Du brauchst nur einen (je nach Größe oder bedarf auch 2) Monitore. Mit vernünftigen Monitoren brauchst du nicht einmal mehr eine Dockingstation.

    Einige Monitore bieten schon USB-Hubs in den Monitoren an und auch eine Bildübertragung+Laden des Mobilen Geräts über USB-C.

    Interessant wäre jetzt aber deine Preisvorstellung. Man kann dir nen Ultrawide Screen von Dell Empfehlen, mit 49". Der kann so ziemlich alles und wohl mehr als du brauchst, kostet dementsprechend auch knapp 1000 Euro. Kleiner etwa die Hälfte.

    Mit "normal" großen Monitoren bist du schon bei 150 bis 200 zzgl. der Dockingstation dabei.


    Dein Wunsch mit der Synchronisation halt ich perse gerade für unmöglich. Wenn du von der Arbeit ein mobiles Gerät hast, hast du entweder entsprechende VPN Zugänge oder aber auch einen virtuellen Desktop bekommen. Dann könnte man sich auch über den heimischen Computer verbinden. Aber auch da keine synchronisieren notwendig.

    Einen Kommentar schreiben:


  • gabriel26
    hat ein Thema erstellt Hilfe - PC als Dockingstation.

    Hilfe - PC als Dockingstation

    hey leute, ich brauch eure hilfe.
    ich fass mich so kurz es geht.

    derzeit nutze ich im dienst(auch außendienst) ein surface pro 7.

    ich brauch für mein neues büro zuhause nun einen neuen office pc, der als dockingstation dient. sobald ich zuhause ankomme, soll das surface gerät sich mit meinem pc synchronisieren und ständig aktualisieren sodass beide geräte für meine arbeit zuständig sein können.

    office pc sollte beinhalten:
    ssd 1TB

    ich brauche dazu auch einen 24" monitor

    ich werde keine games o.ä. auf dem office pc spielen, lediglich office anwendungen. dazu sollte er bitte gut und stabil ausgerüstet sein.

    ich wäre sehr dankbar wenn mir jemand bei mindfactory einen warenkorb zusammenstellen und mir die funktion der "dockingstation" erklären könnte.

    ich danke vorab
Lädt...
X