Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

PC-Preis nach Datev Kaufempfehlung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    PC-Preis nach Datev Kaufempfehlung

    Mich würde gerne interessieren, was heutzutage ein PC kosten würde der nach Datev Kaufempfehlung zusammengestellt wurde.

    https://apps.datev.de/help-center/documents/0908081

    unter 3.1

    Das herauszuschreiben wäre mit dem Handy zu mühselig gewesen.

    Bei Monitor 2x 27 Zoll.

    Ich würde ggf. im Juni einen PC kaufen wollen, da ich momentan keinen habe und ich ab da - wenn alles gut läuft - 100% im HO arbeite.

    //edit: Grafikkarte gar keine ahnung, sollen wohl immer noch extrem teuer sein.
    Zuletzt geändert von dotic; 13.04.2021, 11:17.

    #2
    Ne Grafikkarte braucht das System garnicht. Sollte mit einer guten Onboard Grafik locker zu schaffen sein.
    Außer Gaming ist für dich noch Pflicht.

    Rein von den Speccs würde wohl ein:

    10400/11400 120-160 Euro
    B560 ~100 Euro
    16 GB RAM ~80 Euro
    500GB/1TB SSD 50-100 Euro
    550W Pure Power 11/Corsair MX etc ~70-80 Euro
    Gehäuse deiner Wahl ~50-80 Euro

    Sind dann mit Mittelwerten bei ca 600 Euro. Mit passender Grafikkarte wäre Gaming auch kein Problem mehr. Dann biste aber schnell über nen 1000er.

    Kommentar


      #3
      Danke für die schnelle Antwort.
      Das hatte ich vergessen zu erwähnen: als zocken sollte drin sein. Spiele kann ich so nicht einschätzen, da ich bereits seit 2014 keinen PC habe und mit dem Laptop kaum zocken konnte, weil zu schlecht und dieser funktioniert auch schon seit ~2017 nicht mehr.

      Das heißt mit zwei Monitoren, Windows pro 64 bit und Peripheriegeräte locker bei 2.000€?

      Kommentar


        #4
        Zitat von dotic Beitrag anzeigen
        Das heißt mit zwei Monitoren, Windows pro 64 bit und Peripheriegeräte locker bei 2.000€?
        Das kommt ganz drauf an ... Grafikkarten sind halt einfach aktuell abartig teuer.

        Selbst die günstigste ASUS Dual GeForce GTX 1660 SUPER kostet aktuell fast 500€. Manli GeForce RTX 2060 ab 550€.

        Ich würde mal sagen, der PC selber 700€, dazu Grafikkarte. Dann kommt es natürlich drauf an, was du dir an Peripheriegeräten vorstellst. Eine normale Cherry Tastatur für 10€ oder ggf. was mechanisches für 60 - 100€.

        Maus genauso.

        Bei den Monitoren auch die Frage, was du da willst.

        27" FullHD bekommst für 150€/Stück. Bei WQHD oder über 100Hz sind wir dann schon bei 200€ pro Monitor.

        1.650€ war so das mindeste, würde ich sagen. Je nach Tastatur, Maus und Bildschirme kann es da aber auch schnell Richtung 2.000€ gehen.

        Kommentar


          #5
          Danke auch an dich DerKiLLa


          Tastatur weiß ich nicht, die muss ich auf jeden Fall testen. Bei den Tastaturen von der Arbeit bekomme ich irgendwann Handgelenksschmerzen, wenn ich zu viel mit der Tastatur arbeite. Mechanisch weiß ich auch nicht, kommt natürlich auch darauf an, ob das klackern nicht irgendwann auf den Geist geht. Die sollen langlebiger sein, oder?

          Maus ist irrelevant, Hauptsache die Maus liegt gut in der Hand.

          Bei den Monitoren müsste ich denke ich auch erst einmal schauen, ob der Unterschied von FullHD zu WQHD exorbitant ist, dass ich WQHD benötige oder eben nicht bzw. ob es vielleicht sogar sinnvoller wäre WQHD zu nehmen, weil Preisunterschied gering ist.

          Ich hoffe einfach, dass bis Juni die Preise der Grafikkarten wieder normal sind.

          Kommentar


            #6
            Zitat von dotic Beitrag anzeigen
            Ich hoffe einfach, dass bis Juni die Preise der Grafikkarten wieder normal sind.
            Die Hoffnung kann ich dir direkt nehmen. Wird nicht so sein. Man kann aktuell eher froh sein, wenn es nicht noch schlimmer wird.

            Kommentar


              #7
              Zitat von DerKiLLa Beitrag anzeigen
              Die Hoffnung kann ich dir direkt nehmen. Wird nicht so sein. Man kann aktuell eher froh sein, wenn es nicht noch schlimmer wird.
              Warum sind die überhaupt so exorbitant hoch? Immer noch wegen bitcoin?

              Das heißt im Prinzip entweder so viel Geld ausgeben oder erst keinen PC kaufen.

              Kommentar


                #8
                Ja, immer noch wegen Crypto. Jo oder du schaust dich zumindest mal gebraucht um ... aktuell werden direkt alle Lieferungen direkt weggekauft von Scalpern oder Minern. Da ist auch kein Ende in Sicht, weil momentan alle Währungen steigen.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von DerKiLLa Beitrag anzeigen
                  Ja, immer noch wegen Crypto. Jo oder du schaust dich zumindest mal gebraucht um ... aktuell werden direkt alle Lieferungen direkt weggekauft von Scalpern oder Minern. Da ist auch kein Ende in Sicht, weil momentan alle Währungen steigen.
                  Ja, gebraucht kann ich mal schauen, das Problem ist nur, dass ich gar keine Ahnung mehr habe von GraKas.
                  Ich hatte vorhin mal kurz bei Ebay geschaut und eine rx 570 gesehen für knapp unter 400€.
                  Erschienen soll die irgendwann 2017 sein, nach dem Aspekt würde ich schon mal sagen, dass ~400€ dafür schon übertrieben teuer ist.

                  Kommentar


                    #10
                    Selbst da hat sie maximal 200 gekostet :)

                    Kommentar


                      #11
                      Ist die günstigste Lösung immer noch "ATI"/AMD oder ist das heutzutage nicht mehr so? Früher war Intel/NVidia die teuerste Kombo und ATI/AMD die günstigste Kombo

                      //edit: https://m.ebay-kleinanzeigen.de/s-an...08899-225-4022

                      Warum ich jetzt schon nach Grafikkarten schauen? Keine Ahnung, ich möchte mir den PC erst im Juni holen.
                      Zuletzt geändert von dotic; 13.04.2021, 20:09.

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von dotic Beitrag anzeigen
                        Ist die günstigste Lösung immer noch "ATI"/AMD oder ist das heutzutage nicht mehr so? Früher war Intel/NVidia die teuerste Kombo und ATI/AMD die günstigste Kombo
                        Gibt sich nicht viel.

                        Anzeige nicht verfügbar.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X