Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zeit für ein Hardware Upgrade?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zeit für ein Hardware Upgrade?

    Hallo,

    ich würde gerne wissen, ob sich bei meiner aktuellen Hardware ein Upgrade noch lohnt (oder ob ich etwa grundlegend mal ein neues Mainboard etc. kaufen sollte um wieder auf dem Stand der Dinge zu sein).

    Ich spiele u.a. CSGO, da läuft es soweit auch ganz okay (stabilere FPS wären immer besser, manchmal dropt es unter 100). Bei Spielen wie PUBG hätte ich aber gerne ne bessere Leistung. Lässt sich da leicht was machen, oder stimmts vorne wie hinten nicht?

    Mainboard: z97 pro3
    GraKa: NVIDIA GeForce GTX 1060 6GB
    CPU: i5-4690k CPU @3.50GHz
    8GB Ram


    danke =)

    #2
    Budget?
    Auflösung?

    Kommentar


      #3
      Budget ist so ne Sache. 10% mehr Leistung mit 100€ extra ist super, wenn man aber 800€ statt 350€ ausgibt und das nur marginal was bringt eher nicht.

      Auflösung normal FULLHD, also 1920x1080

      Kommentar


        #4
        Könntest erstmal auf einen 1660 Super wechseln und dann schauen, obs dir taugt. Bei CS wird sich da nicht merklich was verändern, bei Pubg wirst du schon einen Unterschied merken.

        Sollte dir das nicht reichen kann man über den Plattform wechsel nachdenken. Entweder Richtung r5 3600 oder den i5 10400f

        Kommentar


          #5
          Hängt von deinen Settings ab was limitiert, das müssteste mal messen ob die Graka nahe 100% läuft.

          Falls CPU:
          Bin auch mit 4690k am Start und habe Ende letzten Jahres dann doch mal übertaktet. Uncore-Takt (heißt auf manchen Boards anders) fixieren (nicht Auto), CPU-Takt mal auf 4.3-4.5 GHz probieren und Spannung auf 1.25-1.27V stellen wäre so ein quick-and-dirty-setting mit dem du starten kannst. Temps in deinen Anwendungen im Auge behalten, die Settings sind nicht mehr Prime95-stabil. Hat mir gute 15% CPU-Leistung nochmal gebracht, quasi kostenlos. Hab halt mal nen verregneten Sonntagnachmittag das Bastelprojekt gestartet. Anleitungen gibts online genug, einfach "Haswell Overclock" googeln. Kriegt damit jetzt in CP2077 und HZD meine 2070 auch auf 100% Auslastung in 1080p.

          Ansonsten bringt dir ein CPU-Upgrade auf nen 5600x bei entsprechend niedrigen Graka-Einstellungen ca. nen Faktor 1.7-2 in Sachen Durchschnitts-FPS und vor allem 1%-Lows. Kommste so auf 550-600€ je nach Mobo. Wenn du aber dann Grafikeinstellungen hochstellen willst wird die 1060 schon bremsen. CPU-Upgrade für dein Mobo wäre noch der 4790k, der kostet aber schon gebraucht extrem viel.

          Zum 3600: Der ist in CS-GO 30% hinter dem 5600x (teilweise GPU-Limit im Vid beachten). Würde sagen da lohnt die teurere CPU weil du dann Mobo und RAM auch entsprechend länger haben wirst.

          Evtl. kommtst wirklich noch mit übertakten hin bis Intel jetzt in Q1 die 11er-Reihe raushaut und AMD dann mit den günstigeren R5 5600 (ohne X) und R7 5700 kontert (würde persönlich mal drauf pokern dass das der Plan bei AMD ist). Klingt jetzt ja nicht so als wärst du der größte fps-Nazi.

          Falls GPU:
          1660S ist etwas flotter als die 1060 (20-40%), bringt dir aber nur was wenn du bei höheren Settings spielen willst (s. z.B. hier, auf low langweilt sich die 1060 bei 50-70% in PubG). Wäre mir persönlich für 250-300€ zu aber fast zu wenig Bang/€. Bin damals von einer 270X auf die 2070 gewechselt, das hat man schon sehr deutlich gemerkt.

          Kommentar


            #6
            danke für die antworten

            ich liebäugel dann mit dem prozessorupgrade. wäre das ein gutes angebot?
            https://www.arlt.com/Hardware/PC-Kom...af0c9022e2516b

            neues motherboard brauch ich dann ja auch...
            generell würde ich auch gerne mehr als 8gb ram haben
            was würde sich da empfehlen?

            Kommentar


              #7
              Wenn du das Board haben möchtest, ist der Preis gut. Ansonsten fährt man (wenn man Glück hat oder warten kann) mit UVP und einem Standard B550 Board von AsRock oder MSI günstiger (ca.50 Euro).

              Irgendein RAM mit min 3200 MHz. G.Skill, Crucial Ballistix sind da oft günstig und liefern gute Ergebenisse. 3600 MHz kostet n 10er mehr. Kann auch bedenkenlos zugreifen.

              Gerade gelesen, du benötigst noch einen Lüfter, da es sich um eine Tray CPU handelt, also ohne Lüfter. Preisgünstig ist da der Pure Rock von BeQuiet.
              Zuletzt geändert von Meeep; 21.01.2021, 09:42.

              Kommentar


                #8
                Vielen Dank. Hab dann das Bundle mit dem von dir genannten Kühler und 2x8GB DDR4 3600er für insgesamt 573€ bestellt. Ich meld mich mal noch wie es etwa bei CSGO die FPS beeinflusst.

                Kommentar


                  #9
                  Bisschen spät merke ich, dass ich durchaus noch Bluetooth brauchen kann.
                  Ist es da besser, doch auf das Wifi Board von ASUS zu wechseln? Oder könnt ihr eine gute Bluetooth Karte empfehlen?

                  Zudem: Bei DLAN gibts mittlerweile ja zig verschiedene Sachen. Worauf hätte ich da zu achten? (außer dass ich ein Starterkit brauche).

                  Kommentar


                    #10
                    Für DLAN hängts total davon ab, wie die Leitungen in der Wohnung verlegt sind. In der alten Wohnung lief alles super, hier hats mich dermaßen genervt dass ich jetzt doch eine Strippe gezogen habe. Ständig Verbindungsabbrüche...hilft nur mal ein Kit zu testen.

                    Kommentar


                      #11
                      Bei den Kits selbst kann man dann aber ruhig zu was günstigerem greifen?

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X