Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gaming-PC Listen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Gaming-PC Listen

    Da die Listen von jolzi in letzter Zeit von vielen vermisst wurden, habe ich hier einige aktuelle zusammengestellt.
    Die Herangehensweise ist allerdings eine andere: anstatt nur Vorschläge für verschiedene Budget-Levels zu geben, sind meine Listen auch in verschiedene Ziel-Auflösungen unterteilt. Der Fokus liegt komplett auf Gaming und einem guten Preis-/Leistungsverhältnis bei gegebener Auflösung, da hier die nötigen Leistungssprünge am höchsten sind, um neue und leistungshungrige Spiele noch mit hohen Details flüssig darzustellen.
    Grund für die andere Methodik ist, dass es keinen Sinn macht, einen 1.500€-PC für lediglich Full HD zu kaufen. In diesem Format kann jeder, egal ob festgelegtes Budget oder festgelegte Auflösung, die passende Liste finden.

    Fragen dürfen gerne hier im Thread gestellt werden.

    Ich versuche, die Listen etwa einmal pro Monat zu aktualisieren.

    Stand: 30.06.2020

    Absolutes Minimum (ca. 530€): Ryzen 5 1600 (12nm) & GTX 1650 Super
    Das Minimum, das ich momentan für Gaming neu kaufen würde. Bei einem niedrigeren Budget sollte man sich nach Komplettsystemen auf dem Gebrauchtmarkt umsehen oder zumindest versuchen, dort eine Grafikkarte zu bekommen. Eine RX 580 (8GB-Version) gibt es dort bspw. für um die 140€, mit Glück auch günstiger. Deren Leistung ist vergleichbar mit der GTX 1650 Super.

    Full HD (1080p) Minimum (ca. 645€): Ryzen 5 1600 (12nm) & GTX 1660 Super
    Full HD (1080p) Optimum (ca. 870€): Ryzen 5 3600 & Radeon RX 5600 XT

    WQHD (1440p) Minimum (ca. 860€): Ryzen 5 3600 & Radeon RX 5700
    WQHD (1440p) Optimum (ca. 965€): Ryzen 5 3600 & Radeon RX 5700 XT

    4K (2160p) Minimum (ca. 1.265€): Ryzen 5 3600 & RTX 2080 Super
    4K (2160p) Optimum (ca. 1.735€): Ryzen 5 3600 & RTX 2080 Ti

    Sonstiges:
    Office
    OVER 9000

    Alternative SSDs und HDDs: KLICK
    Der Bedarf an Speicherplatz ist natürlich bei jedem Nutzer unterschiedlich. In jeder Liste ist bereits eine SSD als Systemlaufwerk und für Spiele enthalten. Wenn mehr Platz nötig ist, kann einfach zu einer größeren gegriffen werden.
    Achtung: Auf einigen der Boards ist nur Platz für eine M.2-SSD. Eine zweite müsste dann den Formfaktor 2.5" haben.
    Traditionelle HDDs sind als Datengräber noch immer gut geeignet und wenn keine besonderen Anforderungen vorliegen kann man auch hier einfach die günstigste aus der Liste nehmen.

    Anmerkungen:
    • Viele der gewählten Komponenten sind sehr abhängig von Preisschwankungen. Die Wahl von Arbeitsspeicher, SSDs oder sogar Grafikkartenmodellen kann morgen schon wieder eine andere sein. Das kann ich aber unmöglich jeden Tag überprüfen und sollte im Normalfall nicht mehr als ein paar Euro ausmachen.
    • Gehäusewahl: W̶e̶n̶n̶ ̶m̶a̶n̶ ̶n̶i̶c̶h̶t̶ ̶d̶i̶r̶e̶k̶t̶ ̶ü̶b̶e̶r̶ ̶2̶0̶0̶€̶ ̶f̶ü̶r̶ ̶e̶i̶n̶ ̶G̶e̶h̶ä̶u̶s̶e̶ ̶a̶u̶s̶g̶e̶b̶e̶n̶ ̶k̶a̶n̶n̶ ̶u̶n̶d̶ ̶w̶i̶l̶l̶ ̶i̶s̶t̶ ̶j̶e̶d̶e̶ ̶W̶a̶h̶l̶ ̶e̶i̶n̶ ̶K̶o̶m̶p̶r̶o̶m̶i̶s̶s̶ ̶z̶w̶i̶s̶c̶h̶e̶n̶ ̶K̶ü̶h̶l̶l̶e̶i̶s̶t̶u̶n̶g̶ ̶u̶n̶d̶ ̶L̶a̶u̶t̶s̶t̶ä̶r̶k̶e̶.̶ ̶D̶a̶s̶ ̶N̶R̶6̶0̶0̶ ̶s̶c̶h̶a̶f̶f̶t̶ ̶d̶e̶n̶ ̶S̶p̶a̶g̶a̶t̶ ̶b̶e̶s̶s̶e̶r̶ ̶a̶l̶s̶ ̶a̶n̶d̶e̶r̶e̶ ̶G̶e̶h̶ä̶u̶s̶e̶ ̶i̶m̶ ̶g̶l̶e̶i̶c̶h̶e̶n̶ ̶P̶r̶e̶i̶s̶s̶e̶g̶m̶e̶n̶t̶.̶ ̶W̶i̶c̶h̶t̶i̶g̶ ̶i̶s̶t̶,̶ ̶d̶a̶s̶s̶ ̶d̶e̶r̶ ̶m̶i̶t̶g̶e̶l̶i̶e̶f̶e̶r̶t̶e̶ ̶S̶t̶a̶u̶b̶f̶i̶l̶t̶e̶r̶ ̶a̶n̶ ̶d̶e̶r̶ ̶O̶b̶e̶r̶s̶e̶i̶t̶e̶ ̶n̶i̶c̶h̶t̶ ̶v̶e̶r̶w̶e̶n̶d̶e̶t̶ ̶w̶i̶r̶d̶,̶ ̶d̶a̶ ̶e̶r̶ ̶o̶h̶n̶e̶h̶i̶n̶ ̶n̶u̶t̶z̶l̶o̶s̶ ̶i̶s̶t̶ ̶u̶n̶d̶ ̶n̶u̶r̶ ̶d̶e̶n̶ ̶L̶u̶f̶t̶s̶t̶r̶o̶m̶ ̶b̶e̶h̶i̶n̶d̶e̶r̶t̶.̶ (Abschnitt wird überarbeitet)
    • Die nächste Grafikkarten-Generation kommt wahrscheinlich im September/Oktober, neue AMD CPUs (Zen 3) eher zum Ende des Jahres.
    • Chipset-Unterschied zwischen den Minimum- und Optimum-Listen:
      Für ein nahtloses Upgrade auf die nächste Ryzen-Generation (Zen 3) enthalten die Optimum-Listen nun Boards mit B550-Chipset. Da der Preis für empfehlenswerte Boards im Gegensatz zu B450 noch relativ hoch ist habe ich mich vorerst dagegen entschieden, diese auch in die Minimum-Listen aufzunehmen, da hier eine niedrigere Gesamtsumme wichtiger ist. Durch ein manuelles und unumkehrbares BIOS-Update werden die B450-Boards zwar voraussichtlich trotzdem Zen 3 unterstützen können, aber es ist eben dieser Extraschritt nötig. Davon abgesehen bieten die B550-Boards ein besseres Feature-Set.

    FAQ:
    Ich würde gerne Zukunftssicherheit und mehrere Jahre Ruhe haben. Kann ich auch mehr ausgeben?
    Die Annahme ist ein Trugschluss und würde theoretisch nur funktionieren wenn das Preis-/Leistungsverhältnis von Komponenten linear ansteigt. Das ist aber nicht der Fall. Beispielsweise bringt eine Grafikkarte mit doppeltem Preis weder doppelt so viel Leistung, noch genügt sie den momentanen Ansprüchen doppelt so lange. Dazu kommt noch, dass es mit jeder neuen Generation einen Leistungsschub gibt, den man nicht vorhersehen kann.
    Viel klüger ist es, jetzt ein Karte zu kaufen, die den momentanen Ansprüchen genügt, und dann in ein bis zwei Jahren mit besseren Modellen der dann aktuellen Generation nachzurüsten, falls die Ansprüche dann gestiegen sein sollten. Beim Upgrade bekommt man dann wieder Garantie für die neuen Teile und kann die alten auch noch gut weiterverkaufen. Das gilt für andere Komponenten genauso.

    Ich bin mir nicht sicher, ob ich den Zusammenbau selbst schaffe.
    Den Zusammenbau traue ich jedem zu, der sich auch selbst einen Lego-Bausatz zutrauen würde. Es gibt sehr viele gute Tutorials im Netz und Videos auf YouTube, bei denen Stück für Stück die Vorgehensweise erklärt wird. Dazu sind die beiliegenden Anleitungen bebildert und verständlich.
    Wärmeleitpaste ist bei allen Kühlern dabei und bei den Boxed-Kühlern sogar als Pad bereits aufgetragen.

    Welche der Listen passt am besten für VR?
    Das hängt vom Headset ab. Für eine Index, Vive Pro oder Pimax HMDs sollte es schon "WQHD Optimum" sein. Alles andere kann auch mit "WQHD Minimum" oder sogar den Full HD-Listen betrieben werden.

    Sind die Listen auch für Streaming geeignet?
    Streaming mit NVENC (Encoding auf Nvidia GPUs) ist momentan die empfohlene Methode. Dabei wird die CPU quasi gar nicht und die Grafikkarte geringfügig mehr belastet. Alle der gewählten Nvidia-Karten unterstützen die neue NVENC-Version und sind daher sehr gut zum Streamen geeignet.
    Bei Listen mit AMD-GPUs müssten die Grafikkarten vorher gegen Nvidia-Modelle ausgetauscht werden:
    FullHD Optimum: GTX 1660 Super
    WQHD Minimum: RTX 2060 Super
    WQHD Optimum: RTX 2070 Super

    Brauche ich keinen separaten CPU-Kühler?
    Für die Kühlung sind die enthaltenen Boxed-Kühler ausreichend. Wenn jedoch viel Wert auf eine geringe Lautstärke gelegt wird, kann auch einer der CPU-Kühler aus dieser Liste verwendet werden: KLICK
    Eine Wasserkühlung ist nicht sehr sinnvoll für die gewählten Prozessoren, aber der Vollständigkeit wegen habe ich eine mit aufgelistet. Die Vorteile sind eine höhere Wärmekapazität, wodurch ein sprunghafter Temperaturanstieg besser abgefedert werden kann, und die größtenteils bessere Kühlleistung. Auf der Gegenseite steht allerdings, dass über lange Zeit gesehen Probleme auftreten können (Flüssigkeitsverlust und/oder verminderte Kühlleistung) und die Wartung oft schwierig ist. Und auch wenn der Fall noch so unwahrscheinlich ist: was bei Flüssigkeitsaustritt mit dem restlichen System passieren kann muss ich hier nicht erklären.

    Empfehlungen für Monitore?
    Habe selbst keine konkreten und halte mich generell an einschlägige Seiten wie rtings, pcmonitors.info oder tftcentral.

    Ist ein Gebrauchtkauf empfehlenswert?
    Vom Gebrauchtkauf von CPU und damit auch Mainboard rate ich momentan ab, da eine neue Kombination zur Zeit sehr günstig ist. Auch beim Arbeitsspeicher ist der Unterschied sehr klein. Lediglich bei Grafikkarten kann man Schnäppchen ergattern. Vorwissen ist allerdings Voraussetzung dafür.

    Kann ich auch übertakten?
    Bei den Ryzen-Prozessoren gibt es kaum Spielraum für manuelles Übertakten und der Prozess ist extrem fummelig. Beim Arbeitsspeicher geht der Prozess zwar so einfach wie nie zuvor, aber dazu sind bestimmte Kits erforderlich, die dann auch den Spielraum nach oben zulassen. Die gewählten in den Listen sind zum Übertakten nicht geeignet.

    Workstation-PC?
    Keine konkrete Empfehlung hier von mir, da die optimale Konfiguration sehr von den Programmen abhängt, die verwendet werden sollen.

    Wie komme ich günstig an einen Windows-Key?
    eBay

    µATX-Boards?
    Ja.
    Zuletzt geändert von Fatzke; 17.07.2020, 12:12.

    #2
    Changelog:

    11.05.
    Anmerkung bzgl. B450-Kompatibilität mit Ryzen Zen 3
    19.05.
    Update bzgl. B450-Kompatibilität mit Ryzen Zen 3
    29.05.
    1080p Optimum: 5600 XT statt 1660 Super
    Arbeitsspeicher-Änderungen in mehreren Listen
    Crucial P1 als SSD in mehreren Listen
    30.06.
    B550-Boards in den Optimum-Listen
    Zuletzt geändert von Fatzke; 30.06.2020, 11:15.

    Kommentar


      #3
      danke für die arbeit fatzke, die liste für die kühler ist leider hin
      über die gehäuse lässt sich natürlich immer streiten; ansonsten kann man sich auf die listen verlassen

      Kommentar


        #4
        Danke für den Hinweis. Kühler-Liste sollte jetzt funktionieren.

        Kommentar


          #5
          Nice, gute Arbeit :3

          Darf man hier auch Fragen stellen?
          Falls ja, würde sich ein update auf einen ryzen 3600 für mich lohnen?
          Und falls ja, kann ich mein altes mainboard weiternutzen?

          Derzeit hab ich das Setup:
          ASRock B450 Pro4 AMD
          AMD Ryzen 5 2600

          Kommentar


            #6
            kannst das Bios deines Boards upgraden, infos dazu auf der Herstellerseite. Imho ist ein Upgrade aber kaum bis wenig förderlich.

            Kommentar


              #7
              Jo das ist up2date aber wenn mir das eh kaum was bringt, lass ich es direkt :D
              Aber dank dir :)

              Kommentar


                #8
                Wenn du nur CSGO spielst, ist der leistungsunterschied teils bei ~20%. Bei anderen Spielen bei 5 bis 10%. Gibst dafür aber auch ~165 Euro aus (atm afaik Bestpreis).

                https://www.gamestar.de/artikel/ryze...ele-benchmarks

                hier mal die Benchmarks...wenn dir das upgrade groß genug ist, ist es wohl gerechtfertig. für deinen alten 2600 kriegst du sowas um, laut kleinanzeigen (völlig behindert), 100 Euro...dafür das ein r5 1600 ähnlich gut performt und weniger kostet.......
                Zuletzt geändert von Meeep; 25.04.2020, 22:06.

                Kommentar


                  #9
                  Vermisse den "Und was ist mit den Brennern?" Abschnitt ;-)

                  Danke für die Listen, gute Arbeit!

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von sgraewe Beitrag anzeigen
                    Nice, gute Arbeit :3

                    Darf man hier auch Fragen stellen?
                    Falls ja, würde sich ein update auf einen ryzen 3600 für mich lohnen?
                    Und falls ja, kann ich mein altes mainboard weiternutzen?

                    Derzeit hab ich das Setup:
                    ASRock B450 Pro4 AMD
                    AMD Ryzen 5 2600
                    Was spielst du denn für Spiele und in welcher Auflösung?
                    Würde mal grob sagen, dass es sich nicht lohnt weil die multicore performance bei beiden "ähnlich" ist. Single Core wiederrum ist der Zen2 deutlich stärker, aber die wenigsten Spiele bauen heutzutage auf single core performance.
                    (meisten Spiele die von guter singlecore performance profitieren sind esports Titel wie csgo, dota, lol,r6)

                    @ Fatzke
                    Würde bei allen Zen2 Listen 3600mhz kit empfehlen (ist ein Unterschied von nichtmal 10€)
                    Aber sonst gute Arbeit. Hatte mir auch neulich überlegt ob ich so einen Thread erstellen soll :D

                    Kommentar


                      #11
                      Klasse, vielen Dank für die Arbeit!

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von Maiev Beitrag anzeigen
                        @ Fatzke
                        Würde bei allen Zen2 Listen 3600mhz kit empfehlen (ist ein Unterschied von nichtmal 10€)
                        Aber sonst gute Arbeit. Hatte mir auch neulich überlegt ob ich so einen Thread erstellen soll :D
                        Konkret hab ich zwar keinen Vergleich da, aber der Unterschied ist wegen der schlechteren Timings bei den 3600er Kits nicht so groß wie man denkt. Werde ich mir vor dem nächsten Update aber nochmal genauer ansehen.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Maiev Beitrag anzeigen
                          @ Fatzke
                          Würde bei allen Zen2 Listen 3600mhz kit empfehlen (ist ein Unterschied von nichtmal 10€)
                          Aber sonst gute Arbeit. Hatte mir auch neulich überlegt ob ich so einen Thread erstellen soll :D
                          Zen2 skaliert viel schlechter mit RAM als du denkst.
                          Zwischen 3200 CL16 und 3600 CL18 ist praktisch kein Unterschied.

                          Bei Zen+ würde die Empfehlung Sinn machen.

                          Kommentar


                            #14
                            nice, sehr gut

                            kurze frage: mein netzteil hat jetzt den geist aufgegeben und brauche ein neues. welches müsste ich mir holen? habe mehrere jahre dieses hier benutzt: https://www.mindfactory.de/product_i...er_822188.html

                            setup

                            ryzen 5 2600
                            gtx 1050ti
                            8gb ram crucial ballistix
                            asrock b450 pro4
                            wd 1tb hdd
                            samsung 850 evo 250gb
                            ​​​bitfenix shinobi
                            Zuletzt geändert von Son-Goku; 26.04.2020, 19:54.

                            Kommentar


                              #15
                              Könntest dir ein aktuelles Systempower holen, mit gleicher Wattzahl oder ein Pure Power mit 400 Watt. Solltest du nochmal vorhaben eine deutlich bessere Graka zu holen, nimmst du halt 500 Watt.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X