Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Upgrade einer CPU von 2012

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Upgrade einer CPU von 2012

    Moin,
    Ich zock momentan nicht super viel, vor allem mal ne Runde Dota 2, dazwischen auch nichts super anspruchsvolles. Nach 8 Jahren, in denen ich nur Monitor, Grafikkarte und Festplatten mal erneuert hab, wäre wohl die CPU mal wieder an der Reihe, damit auch sowas wie Witcher 3 wieder gut und schön läuft. Auf Highend bin ich nicht aus, aber sich nicht ärgern müssen für Spiele der nächsten 2-3 Jahre wär toll.

    Komponenten derzeit:

    MoBo: Gigabyte GA-Z77M-D3H - Mikro-ATX - LGA1155 Socket
    Netzteil: Be quiet! Straight Power BQT E9-400W - Stromversorgung ( intern ) - ATX12V 2.31 - 80 PLUS Gold
    CPU: Intel Core i5 2400 - 3.1 GHz - 4 Kerne - LGA1155 Socket - mit Scythe Mugen 3 Rev. B SCMG-3100 drauf
    RAM: Corsair Value Select - Memory - 8 GB : 2 x 4 GB - DIMM 240-PIN - DDR3 - 1333 MHz / PC3-10600 - CL9
    Gehäuse: FRACTAL DESIGN DEFINE R3 BLACK

    Verbaut ist dazu eine GTX 1050 Ti, die ich imho nicht unbedingt upgraden muss. Gehäuse wechseln seh ich auch keinen guten Grund.

    Was für ne neue CPU kauft man da, welches Mobo dazu und braucht es ein neues Netzteil/RAM?

    #2
    B450 (m) ASRock Pro4/ MSI A-Pro Max
    R5 1600 12nm
    G.Skill Aegies 16 GB 3200/3000 MHz RAM
    BeQuiet Pure Power 11 400 Watt
    Netzteil muss nicht unbedingt upgegraded werden, deines ist ja sowieso die bessere Reihe, aber natürlich älter.

    Bei Bedarf eines neuen Lüfter:
    Be Quiet Pure Rock


    Empfehle den Lüfter bzw. die BeQuiet-Lüfter gerne, weil sie gut sind und der Aufbau bei einem AMD-Board wirklich leicht ist.
    Zuletzt geändert von Meeep; 24.03.2020, 15:50.

    Kommentar


      #3
      Das sieht gut aus, danke. Ist es ein Problem, dass dieser RAM-Riegel nicht auf der Liste bei ASRock steht?

      https://www.asrock.com/mb/AMD/B450%2...x.asp#MemoryPR

      Kommentar


        #4
        sollte im normalfall kein problem sein. funktionieren oft dennoch.

        Kommentar


          #5
          Top, dann wird der Krams (CPU, Board und RAM) bestellt. Herzlichen Dank!

          Kommentar


            #6
            Bitte nehm das Board von MSI und nicht das von ASRock. Bei dem letzteren kann es sein, dass du eines mit einer älteren BIOS-Version bekommst, mit der der Prozessor nicht unterstützt wird. Und um eine andere Version aufzuspielen benötigst du einen unterstützen Prozessor.
            Beim MSI-Board ist die Unterstützung garantiert.

            Kommentar


              #7
              Zitat von Meeep Beitrag anzeigen
              B450 (m) ASRock Pro4/ MSI A-Pro Max
              R5 1600 12nm
              G.Skill Aegies 16 GB 3200/3000 MHz RAM
              BeQuiet Pure Power 11 400 Watt
              Netzteil muss nicht unbedingt upgegraded werden, deines ist ja sowieso die bessere Reihe, aber natürlich älter.

              Bei Bedarf eines neuen Lüfter:
              Be Quiet Pure Rock


              Empfehle den Lüfter bzw. die BeQuiet-Lüfter gerne, weil sie gut sind und der Aufbau bei einem AMD-Board wirklich leicht ist.
              Auf 3 Jahre gesehen würde ich lieber den 3600x nehmen.
              Speicher crucial ballistix 3200 cl16 oder 3000 cl15 nehmen. Einfach besser für amd builds.

              Kommentar


                #8
                Der R5 1600 (12nm) reicht vollkommen aus. Spar das Geld lieber für ein GPU-Upgrade.

                Bei der Entscheidung zwischen den G.Skill und den Crucial Kits kommt es immer auf den aktuellen Preis an.
                Aegis 3000 MHz CL16: 69,00€
                Aegis 3200 MHz CL16: 74,85€
                Crucial 3000 MHz CL15: 76,90€
                Crucial 3200 MHz CL16: 84,58€
                Momentan sind die von Crucial einfach zu teuer. Allerdings trotzdem die richtige Wahl, wenn du den den RAM über XMP hinaus übertakten möchtest. Beim Aegis würdest du da nicht weit kommen.

                Kommentar


                  #9
                  Bei uns (CH) ist grad der Ryzen 5 2600X im Angebot, besser wird P/L wohl gerade nicht. Aegis-RAM ist bei allen Händlern hier in der Schweiz gerade aus, überlege mir daher Corsair Vengeance LPX 3200MHz. Passt das?

                  Kommentar


                    #10
                    Kann man machen. Kommt natürlich darauf an, wie viel der 2600x kostet. Der R5 1600 (12nm) bringt fast exakt die gleiche Leistung wie ein 2600 ohne x.

                    Kommentar


                      #11
                      Ich krieg den 2600X für umgerechnet 100 Euro, weil gerade im Angebot. Irgendwie 5 mehr als der 1600 12nm.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X