Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

High End Setup - PC zusammenstellen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Zitat von the_real_Dave Beitrag anzeigen

    Normalerweise ja, wenn es aber darum geht ~500-600 Watt Kühlleistung zu erbringen, würde ich auch eher ein Wasserkühlung nehmen.
    Welche CPU genau benötigt denn 5-600 Watt Kühlleistung?

    GoforLaw du legst hier ziemlich unreflektiert einen Testbericht vom 510 Elite (das eine komplett andere Frontkonstruktiuon hat als alle anderen NZXT Gehäuse) auf das gesamte Produktportfolio um. Wenn man halbwegs weiß was man macht sind alle NZXT Gehäuse locker in Griff zu bekommen.
    Zuletzt geändert von ncole; 24.02.2020, 17:11.

    Kommentar


      #17
      Zitat von ncole Beitrag anzeigen

      Welche CPU genau benötigt denn 5-600 Watt Kühlleistung?

      GoforLaw du legst hier ziemlich unreflektiert einen Testbericht vom 510 Elite (das eine komplett andere Frontkonstruktiuon hat als alle anderen NZXT Gehäuse) auf das gesamte Produktportfolio um. Wenn man halbwegs weiß was man macht sind alle NZXT Gehäuse locker in Griff zu bekommen.
      naja, in einen loop würde ich gpu und CPU mit inkludieren. Da kommen wir bei ner 2080 ti schon mal gerne auf 320 Watt + XXX watt für die AMD CPU im burst mode.

      Kommentar


        #18
        Zitat von ncole Beitrag anzeigen

        Welche CPU genau benötigt denn 5-600 Watt Kühlleistung?

        GoforLaw du legst hier ziemlich unreflektiert einen Testbericht vom 510 Elite (das eine komplett andere Frontkonstruktiuon hat als alle anderen NZXT Gehäuse) auf das gesamte Produktportfolio um. Wenn man halbwegs weiß was man macht sind alle NZXT Gehäuse locker in Griff zu bekommen.
        Hab mich mit 4 Gehäusen von denen beschäftigt, weil mir das Gehäuse bei mir selbst auch echt wichtig war und ich die rein äußerlich wirklich geil von NZXT finde. Das waren im Grunde die meistverkauften von NZXT. Das sind im Preisbereich von 80-120 Euro wirklich gute Gehäuse, haben aber alle ein Problem mit dem airflow. Unreflektiert oder wenig informiert sieht anders aus in meinen Augen. Den Bericht von gamersnexus hab ich bewusst ausgesucht, weil die Jungs dort deutlich sinnvollere und ehrlichere Tests durchführen, als fast jeder gekaufte Testbericht auf youtube.
        Natürlich kann man alles in Griff bekommen - es war auch nur ein Vorschlag meinerseits, ein Gehäuse mit besseren airflow zu nehmen, sofern Wasserkühlung keine Option darstellt und man hardware kaufen möchte, die eben ne höhere Wärmeentwicklung haben. Nichts desto weniger wirst du mit den NZXT Gehäusen immer höhere Temperaturen als mit mesh Gehäusen haben, egal wie du es drehst und wendest ^^
        Und da er oben das NZXT 510 nannte hab ich direkt den schlechten Test von damals im Kopf gehabt.
        Zuletzt geändert von GoforLaw; 24.02.2020, 17:59.

        Kommentar


          #19
          Zitat von GoforLaw Beitrag anzeigen
          Den Bericht von gamersnexus hab ich bewusst ausgesucht, weil die Jungs dort deutlich sinnvollere und ehrlichere Tests durchführen, als fast jeder gekaufte Testbericht auf youtube.

          [....]

          Nichts desto weniger wirst du mit den NZXT Gehäusen immer höhere Temperaturen als mit mesh Gehäusen haben, egal wie du es drehst und wendest ^^
          https://www.gamersnexus.net/images/m...h510-elite.png
          FireStrike Extreme is next, basically a gaming workload representation for a realistic look at thermals.

          Halten wir fest:
          1) niemand lässt stundenlang Aida64 laufen
          2) das H510 Elite ist fürn Arsch, aber davon war auch nie die Rede.
          3) alle anderen Gehäuse sind für den täglichen Betrieb praktisch identisch, die +/- 5°C von ganz unten nach ganz oben merkt kein Mensch.


          Kommentar


            #20
            Vielen Dank für eure Meinungen, Tipps und Ansichten.

            Eine Wasserkühlung sehe ich momentan nicht als notwendig an, da ich hier die CPU nicht übertakten möchte.
            Und falls die Temperaturen doch höher werden, kann ich ja immer noch eine einbauen.

            Das Thema mit dem Gehäuse und dem Airflow habe ich mir noch duch den Kopf gehen lassen.
            Ein altes Gehäuse von Cooler Master Cosmos habe ich hier noch, ebenfalls aus dem Jahr 2008(?).

            https://i.ebayimg.com/images/g/1HwAA...~bT/s-l640.jpg
            https://i.ebayimg.com/images/g/9HAAA...Tdi/s-l640.jpg
            https://i.ebayimg.com/images/g/nggAA...Tdy/s-l640.jpg

            Es ist zwar ein großes Gehäuse aber das Argument mit der Hitzeentwicklung, in einem dichten kleinen Gehäuse, bei der Hardware drin, hat mich überzeugt.


            Die KFA2 bleibt, da ich nicht viel von den Mindfactory Bewertungen halte und mehr die Testberichte lese.
            https://www.pc-max.de/content/artike...-ex-im-test/1/
            https://www.hardware-mag.de/artikel/...oc_im_test/18/

            Den Tipp mit der SATA SSD werde ich beherzigen und mir diese zulegen:
            https://www.mindfactory.de/product_i...T_1225524.html





            Kommentar


              #21
              Bei dem Budget würde ich gleich auf ne m2 setzen. Die 30€ mehr wären mir dann auch egal.

              https://geizhals.de/patriot-viper-vp...-a2013725.html

              Kommentar


                #22
                Zitat von Aki Watzke Beitrag anzeigen
                Bei dem Budget würde ich gleich auf ne m2 setzen. Die 30€ mehr wären mir dann auch egal.

                https://geizhals.de/patriot-viper-vp...-a2013725.html
                Sofern es keine nvme ist, ist m2 nur n Formfaktor und damit nicht schneller, weil es am ende auch nur auf dem sataprotokoll läuft. Wenn m.2, dann mit nvme. Ansonsten bringts gar keinen Vorteil, außer weniger Verkabelung...

                Kommentar


                  #23
                  Zitat von eeexit Beitrag anzeigen
                  Ich persönlich würde jetzt lieber eine SATA SSD einbauen.
                  Und später wenn das Angebot steigt eine M2 mit PCIE4.0
                  Mein Gedanke war, jetzt lieber eine SATA und wenn die Preise sinken bzw. das Angebot steigt, gleich eine mit PCIE4.0.
                  Einen M2 Steckplatz hat er nur einen. Die Sata könnte er dann weiterbenutzen.

                  Wäre jetzt so mein Laiengedanke.
                  Zuletzt geändert von eeexit; 25.02.2020, 11:11.

                  Kommentar


                    #24
                    Zitat von Meeep Beitrag anzeigen

                    Sofern es keine nvme ist, ist m2 nur n Formfaktor und damit nicht schneller, weil es am ende auch nur auf dem sataprotokoll läuft. Wenn m.2, dann mit nvme. Ansonsten bringts gar keinen Vorteil, außer weniger Verkabelung...
                    mit ner m2 meinte ich natürlich eine mit NVMe Protokoll. Gehe davon aus, dass heutzutage keiner mehr ne andere kauft und hab dementsprechend auch gleich eine mit verlinkt.

                    Zitat von eeexit Beitrag anzeigen

                    Mein Gedanke war, jetzt lieber eine SATA und wenn die Preise sinken bzw. das Angebot steigt, gleich eine mit PCIE4.0.
                    Einen M2 Steckplatz hat er nur einen. Die Sata könnte er dann weiterbenutzen.

                    Wäre jetzt so mein Laiengedanke.
                    Sein ausgesuchtes MB ausm Startpost hat btw 2 M2 Slots.
                    Zuletzt geändert von Aki Watzke; 25.02.2020, 13:24.

                    Kommentar


                      #25
                      Hätte mal in die details gucken sollen...hab das nvme im namen gesucht, weils da sonst steht. My bad.

                      Kommentar


                        #26
                        Zitat von Aki Watzke Beitrag anzeigen

                        mit ner m2 meinte ich natürlich eine mit NVMe Protokoll. Gehe davon aus, dass heutzutage keiner mehr ne andere kauft und hab dementsprechend auch gleich eine mit verlinkt.



                        Sein ausgesuchtes MB ausm Startpost hat btw 2 M2 Slots.
                        Oh yes, damn. Dann M2 SSD go for it.

                        Kommentar


                          #27
                          Wie ich sehe gibt es hier keine großen Einsprüche, nur Detailfragen. Da kann ich beruhigt Einkaufen gehen :)

                          Kommentar


                            #28
                            Wie ist denn hier allgemein die Meinung in Sachen AIO Wasserkühlungen?

                            Kommentar


                              #29
                              CPU Only? Guter Luftkühler (Noctua D15, Deepcool Assassin III) > AiO

                              AiO ist mMn. nur wegen der Optik interessant.

                              Kommentar


                                #30
                                AiO Wasserkühlungen sind schon nicht schlecht. Wer mit auf Optik und Leistung setzt, kommt da nicht drum herum. Man muss aber sagen, dass schon schlechte AiO Kühlungen fast soviel kosten wie gute Luftkühler...

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X