Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

High End Setup - PC zusammenstellen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    High End Setup - PC zusammenstellen

    Hallo Zusammen,

    nachdem ich mich jetzt seit mehr als einer Woche intensiv mit einem neuen Setup beschäftig habe, bräuchte ich eine Abschlussmeinung.


    Gehäuse: NZXT H510 Midi Tower ohne Netzteil schwarz/rot

    CPU (Prozessor): AMD Ryzen 9 3900X (12x 3.8 GHz, 105W)

    Mainboard: Gigabyte X570 Aorus Elite AMD X570 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail

    Grafikkarte: 11GB KFA2 GeForce RTX 2080 Ti EX (1-Click OC) Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)

    Arbeitsspeicher: 16GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit (2x) - Insgesamt also 32GB

    SSD (M.2 / PCIe): 500GB Samsung 970 Evo Plus M.2 2280 PCIe 3.0 x4 NVMe 1.3 3D-NAND TLC (MZ-V7S500BW)

    Netzteil: 650W be quiet! Straight Power 11 (80 Plus Gold, Kabelmanagement)

    CPU-Kühler: Mein alter Kühler(Luft)


    Windows 10 Pro würde ich mir noch vom lizenzguru.de holen.


    Was haltet ihr von dem Setup?


    Vielen Dank für eure Meinung und Verbesserungsvorschläge!

    Beste Grüße
    Duke


    #2
    Kannst du so kaufen.
    Gibt sicherlich beim Mainboard noch Alternativen. Netzteil könnte auch eine Nummer kleiner

    Kommentar


      #3
      Danke Schlecki.

      Welches Mainboard würdest du nehmen und warum?

      Ein 600 Watt Netzteil aus dem Jahr 2008 ist ebenfalls noch da aber ob das noch zu gebrauchen ist?
      (Funktioniert hat es damals noch. Jedoch das Risiko, dass da bei der Taufe etwas anbrennt wäre mir dann doch zu groß).

      Habe mir auch überlegt am Arbeitspeicher etwas zu ändern.
      Anstatt 4x8 mit 3200, würde ich 2x16 mit 3600 zu verbauen.

      https://www.mindfactory.de/product_i...t_1325223.html

      Zuletzt geändert von DukeNuk3m1; 23.02.2020, 18:06.

      Kommentar


        #4
        was willst du überhaupt mit dem pc machen? für gaming ist 50% der Liste derzeit overkill. vor allem die cpu, totale geldverschwendung.

        Kommentar


          #5
          Wenn du nicht im content creation Bereich unterwegs bist würde ich den R9 gegen einen R7 3700X tauschen, dazu ein anderes (günstigeres) Board und dafür auf eine höherwertige Grafikkarte gehen.

          Die KFA2 ist, wenn man den Bewertungen glaubt, mit eine der lautesten 3-Lüfer Karten.
          Alternative wäre hier z.B. die Gigabyte mit den 3 Lüfern (nicht Aorus) für 100€ mehr.

          https://www.mindfactory.de/product_i...D_1282001.html
          Zumindest die 2080S davon ist flüsterleise, sollte dann bei der TI nicht viel anders sein.

          Ganz allgemein ist Gigabyte grade extrem gut unterwegs was Grafikkarten angeht, kann man fast alle empfehlen.
          Zuletzt geändert von ncole; 23.02.2020, 19:23.

          Kommentar


            #6
            Zitat von DukeNuk3m1 Beitrag anzeigen
            Windows 10 Pro würde ich mir noch vom lizenzguru.de holen.
            Kannst das Geld auch sparen und bei Ebay kaufen.

            Warum keine Wasserkühlung bei dem Budget?

            Kommentar


              #7
              Würde vom NZXT H510 Abstand nehmen.
              War auch kurz davor mir ein Gehäuse von NZXT zu bestellen, weil die ganzen Gehäuse rein äußerlich wirklich "clean" aussehen und zeitlos wirken. Im Grunde einfach schöne Gehäuse.
              Das Problem ist und bleibt aber die Wärmeentwicklung. NZXT legt bisher ihren Schwerpunkt auf preiswerte und designorientierte Gehäuse. Inzwischen aber geht der Trend wieder vermehrt, und meiner Ansicht nach auch völlig zu Recht, auf airflow Spezifikationen! Hier können die NZXT Gehäuse nicht überzeugen. Vorallem bei leistungsstärkerer Hardware wirst du im Zweifel nen extrem warmen, wenn nicht auf Dauer zu warmen, PC haben (Mir gehts bei sowas immer um die Langzeit. Ich will meine Hardware so lang wie möglich erhalten). Von daher würde ich dir empfehlen ein wenig zu schauen, was als Alternativen in Frage kommen könnte. Zumal die Geräuschentwicklung/ Lautstärke auch nochmal steigt, sobald die Hardware warm wird ^^

              Und wie derKilla schon fragte: Warum keine Wasserkühlung bei dem PC? Meiner Ansicht nach erforderlich bei dem Gehäuse, um deine Hardware zu schonen. Gleichzeitig aber hast du fast keinen Unterschied zu Wasserkühlungen, wenn du ein gutes Airflow Gehäuse hast. Ich selbst bevorzuge Airflow > Wasserkühlung (Vorallem weil mir RGB etc. auch scheißegal ist, was viele ja bewusst bei Wasserkühlung nutzen, damit der ganze PC nochmal "geiler" aussieht).

              Hier noch nen Test zum NZXT 510
              https://www.youtube.com/watch?v=sTWYifGSUXs

              Das hier ist z.B. mein Gehäuse. Unter voller Auslastung (Beispielsweise prime95) komme ich auf 70 - 75 Grad bei meinem CPU und der damit wärmsten Komponente, wenn ich das Programm ne Stunde durchlaufen lasse. Glaub eine Wasserkühlung würde da auch nur wenig verbessern.
              https://www.idealo.de/preisvergleich...echnology.html

              Es gibt wirklich ne Menge an mesh Gehäusen, die schön aussehen, deutlich kühler bleiben und besser verarbeitet sind als Gehäuse von NZXT.
              - Fractal hat beispielsweise auch sehr gute Alternativen.
              Zuletzt geändert von GoforLaw; 24.02.2020, 09:40.

              Kommentar


                #8
                Zitat von GoforLaw Beitrag anzeigen
                Gleichzeitig aber hast du fast keinen Unterschied zu Wasserkühlungen, wenn du ein gutes Airflow Gehäuse hast. Ich selbst bevorzuge Airflow > Wasserkühlung
                Je nach Grafikkarte hast du aber halt auch bei guten Airflow 2-3 kleine Lüfter, die sich nun einmal drehen müssen. Finde bei solchen Budgets macht eine Wasserkühlung schon Sinn.

                Kommentar


                  #9
                  Sein alter Lüfter ist hoffentlich noch gut für den neuen Ryzen 9.

                  Ich persönlich würde jetzt lieber eine SATA SSD einbauen.
                  Und später wenn das Angebot steigt eine M2 mit PCIE4.0

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von DerKiLLa Beitrag anzeigen
                    Je nach Grafikkarte hast du aber halt auch bei guten Airflow 2-3 kleine Lüfter, die sich nun einmal drehen müssen. Finde bei solchen Budgets macht eine Wasserkühlung schon Sinn.
                    Was genau meinst du? Das es dann zu laut wird oder die Grakalüfter nicht optimal laufen wegen des airflows? wie meinste das?
                    Eventuell bedenke ich ja gerade was nicht so recht.

                    Kommentar


                      #11
                      Egal wie der Airflow ist, die kleinen Lüfter der Grafikkarte drehen sich und machen Geräusche. Geräusche, die größere Lüfter, wie die einer Wasserkühlung, nicht machen.

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von DerKiLLa Beitrag anzeigen
                        Egal wie der Airflow ist, die kleinen Lüfter der Grafikkarte drehen sich und machen Geräusche. Geräusche, die größere Lüfter, wie die einer Wasserkühlung, nicht machen.
                        Das stimmt definitiv, wenngleich ich aus eigener Erfahrung sagen kann, dass du die Grakalüfter im Zweifel nicht hörst, weil das Case selbst "lauter" ist. Wir sprechen hier aber über ganz geringe Geräusche (zumindest bei mir). Hab ne rtx 2060 und den ryzen 3600. Unter Volllast höre ich ein wenig was, aber störend ist das nie und nimmer. Im idle oder normalen Betrieb absolute Stille (zumindest aus meiner Sicht - hatte vorher nen deutlich lauteren PC und bin deshalb vermutlich an gewisse Sachen gewöhnt xD).
                        Man kann Lüfter inzwischen ja auch extrem gut steuern - aber ja hast definitiv Recht, dass die Lautstärke mit Lüftern natürlich im Vergleich höher ausfallen wird. Sofern man damit keine Probleme hat würde ich die 100+ Euro (wie teuer ist ne ordentliche WK inzwischen?) anderweitig investieren.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von GoforLaw Beitrag anzeigen

                          Das stimmt definitiv, wenngleich ich aus eigener Erfahrung sagen kann, dass du die Grakalüfter im Zweifel nicht hörst, weil das Case selbst "lauter" ist. Wir sprechen hier aber über ganz geringe Geräusche (zumindest bei mir). Hab ne rtx 2060 und den ryzen 3600. Unter Volllast höre ich ein wenig was, aber störend ist das nie und nimmer. Im idle oder normalen Betrieb absolute Stille (zumindest aus meiner Sicht - hatte vorher nen deutlich lauteren PC und bin deshalb vermutlich an gewisse Sachen gewöhnt xD).
                          Man kann Lüfter inzwischen ja auch extrem gut steuern - aber ja hast definitiv Recht, dass die Lautstärke mit Lüftern natürlich im Vergleich höher ausfallen wird. Sofern man damit keine Probleme hat würde ich die 100+ Euro (wie teuer ist ne ordentliche WK inzwischen?) anderweitig investieren.
                          It depends ... AIO Lösungen starten bei wenigen 100 euro, eine custom Lösung kann schon mal im vierstelligen Bereich landen.

                          Kommentar


                            #14
                            Lieber n guten DH15 als ne AiO

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von meijiReformed Beitrag anzeigen
                              Lieber n guten DH15 als ne AiO
                              Normalerweise ja, wenn es aber darum geht ~500-600 Watt Kühlleistung zu erbringen, würde ich auch eher ein Wasserkühlung nehmen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X