Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ping Probleme bei Netflix + Zocken

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ping Probleme bei Netflix + Zocken

    Servus,

    Hab eine VDSL 100Mbit Leitung von Vodafone und davon kommen auch 90+ Mbit an egal zu welcher Tageszeit.

    Nun zu meinem Problem:
    Wenn ich zocke ist alles wunderbar, kein highping, keine Verbindungsabbrüche nichts. Sobald aber jetzt neben dem Zocken ein Stream von Netflix oder Amazon läuft, schnellt der Ping unregelmäßig alle paar Sekunden auf 150++ hoch sodass vernünftig zocken nicht möglich ist (zocke cs 1.6).
    Wird der Stream wieder ausgemacht, geht auch der Ping wieder innerhalb von Sekunden runter.

    Was hab ich bisher gemacht:
    - Zunächst hatte ich meinen FireTV Stick im Verdacht, dementsprechend hab ich Netflix mal über den Smart TV selbst laufen lassen -> selbes Problem
    - Dann hatte ich WLAN im Verdacht und hab den TV ebenfalls über LAN angeschlossen und wieder über den FireTV und über den Smart TV laufen lassen -> Highping
    - Natürlich mehrmals bei Vodafone selbst angerufen aber mit dem Support kann man auch nichts anfangen. Sollte 3 mal am Tag nen Speedtest machen und dann schauen die sich das an -> Natürlich angeblich keine Probleme gefunden und die Leitung läuft wie ne 1 (ich frag mich auch wie sie das testen wollen wenn die zu einem Zeitpunkt testen an dem ich arbeiten bin :D)
    - Dadurch dass Vodafone nicht bereit ist mir einen neuen Router zu schicken, hab ich mir testweise einen eigenen gekauft.
    -> Hatte vorher die Easybox xDsl 904 und habe mir jetzt den TP Link Archer VR600v bestellt, da ich hier auch die Möglichkeit habe QoS einzustellen.
    - Mit besagtem Router habe ich das ganze jetzt wieder getestet aber habe keine Verbesserung erzielen können. Sobald im Wohnzimmer Netflix läuft geht mein Ping in die höhe.

    PC ist natürlich per LAN angebunden.
    Ich raff das nicht so ganz. Netflix benötigt für 4K Inhalte (und es werden ja nicht dauerhaft 4k Inhalte geschaut) ca. 25 Mbit.
    Zusätzlich sind noch zwei Handys im WLAN eingewählt.
    Die restlichen 50-65 Mbit müssen doch locker zum Zocken reichen... Ich hatte vorher eine 16k Leitung und konnte Zocken ohne Probleme.
    Dort hatte ich auch schon die Probleme das zocken + streamen nicht möglich war. Aus diesem Grund hab ich auf 100Mbit raufstufen lassen um das endlich zu lösen.

    Hat jemand eine Idee was ich noch tun könnte oder vllt schonmal ein ähnliches Problem gehabt?
    Hatte jetzt überlegt noch eine Fritzbox zu bestellen um nochmal einen dritten Router zu testen.

    Danke schonmal

    #2
    also nur weil bestimmte inhalte nur x mbit brauchen heißt es nicht automatisch, dass das auch das maximale ist, was zu einem bestimmten zeitpunkt von netflix an daten übertragen wird.
    kann zu der genauen situation gar nichts sagen, aber ich seh es selber ständig, dass wenn man streams guckt für einen kurzen Augenblick die leitung am anschlag läuft und dann ne längere zeit idlet.
    das ist ja quasi das, was sich bei dir mit dem highping alle paar sekunden zeigt.

    hab nochmal in meiner FritzBox geguckt und angeblich unterstützt die sowas. nennt sich da priorisierung: https://service.avm.de/help/de/FRITZ..._internet_prio
    wenn du dort deinen PC als echtzeitanwendung einfügst und den fire tv stick als hintergrundanwendung sollte es gehen.
    vorrausgesetzt dieses system funktioniert vernünftig. das kann ich nicht beurteilen
    Zuletzt geändert von pfähl3R; 05.01.2020, 22:42.

    Kommentar


      #3
      Kannst du mal winmtr mitlaufen lassen und evtl. beim Router die Bandbreiten Auslastung aufzeichen/ansehen?
      Ansonsten kann der TP Link doch Bandbreiten pro Gerät einstellen. Fire/Smart TV auf 30Mbit Limit setzen und dann mal probieren? Siehe: https://www.manualslib.com/manual/11...page=45#manual

      Kommentar


        #4
        Zitat von nemix Beitrag anzeigen
        Kannst du mal winmtr mitlaufen lassen und evtl. beim Router die Bandbreiten Auslastung aufzeichen/ansehen?
        Ansonsten kann der TP Link doch Bandbreiten pro Gerät einstellen. Fire/Smart TV auf 30Mbit Limit setzen und dann mal probieren? Siehe: https://www.manualslib.com/manual/11...page=45#manual
        WinMTR werde ich mal durchlaufen lassen. Werde dann Beispielsweise mal den 1.6 Server als anpingen damit.

        Zur Einstellung der Bandbreiten:
        Hab QoS im TPLink Router aktiviert, die Download und Uploadrate werden mir vorgegeben die kann ich nicht ändern. Habs jetzt wie folg Konfiguriert: https://imgur.com/a/WUM7Wmv

        Dennoch hab ich starke Pingschwankungen

        Hab jetzt mal kurz WinMTR durchlaufen lassen mit der 1.6 Server IP und nebenbei Netflix auf dem TV über den FireTV Stick: https://imgur.com/a/PgpPXcF

        Bringt dir das was?
        Also im Endeffekt buffert Netflix warscheinlich den Stream und in der Zeit habe ich Highping. Aber das kann ja nicht Sinn der Sache sein und das kommt auch nicht bei jedem vor.
        M8s von mir können fröhlich Netflix schauen, Twitch laufen lassen und ohne Probleme zocken und die haben auch eine 100k Leitung
        Zuletzt geändert von d0m.; 05.01.2020, 23:28.

        Kommentar


          #5
          http://tplink.cl/support/showfaqae86.html?id=194..

          Kannst du das mal probieren? IP vom FireTV und dann min/max auf 1mbit und max auf 40mbit.

          Kommentar


            #6
            Ich kann die Bandbreite da nicht Einstellen, ich kann nur die Geräte der jeweiligen Priority zuordnen wie oben im Screenshot (https://imgur.com/a/WUM7Wmv) eingestellt.
            Es gibt unter QoS Rule List nur High, Middle und Low und dort kann ich die Geräte dann zuordnen.
            Hab das aber so verstanden, dass wenn ich meinen PC der High Priority Gruppe zuordne, er eben die 70% an Bandbreite zur verfügung hat und der Rest eben weniger.

            Die Werte wie in der Anleitung von dir da kann ich garnicht so einstellen

            nemix Hab mal an den Werten in der Priorisierung rumgespielt. Egal was ich dort einstelle, die Pingschwankungen bleiben bestehen sobald Netflix läuft
            Zuletzt geändert von d0m.; 06.01.2020, 08:38.

            Kommentar


              #7
              Grundsätzlich: Bandbreite hat nur bedingt damit zu tun, wie hoch der Ping ist.

              Wenn du eine 100MBit Leitung hast und mit 90MBit streamst, dann hast du mit den anderen 10MBit nicht garantiert einen guten Ping. Das hat wenig miteinander zu tun.

              Weiteres Beispiel: 16MBit Leitung.

              Zocken braucht 10MBit, sonst läuft nichts (= 6MBit frei) = Guter Ping, da die Pakete nur an wenige Server geschickt werden.

              Zocken braucht 2MBit, Torrent mit 500 Peers benötigt 8MBit(= 6MBit frei) = Sehr schlechter Ping, da viele Pakate an unterschiedliche Server geschickt werden müssen.

              Daran sieht man, dass die Bandbreite nichts mit dem Ping zu tun hat. Um das ganze auf eine 100MBit Leitung zu übertragen: Selbst wenn du mit nur 10MBit zockst und Netflix oder der FireTV Stick seine Daten, die nur 25MBit benötigen, an viele Server schickt, beeinträchtigt es dennoch den Ping, auch wenn noch 65MBit Leitung frei sind.
              Zuletzt geändert von DerKiLLa; 06.01.2020, 08:58.

              Kommentar


                #8
                Zitat von DerKiLLa Beitrag anzeigen
                Grundsätzlich: Bandbreite hat nur bedingt damit zu tun, wie hoch der Ping ist.

                Wenn du eine 100MBit Leitung hast und mit 90MBit streamst, dann hast du mit den anderen 10MBit nicht garantiert einen guten Ping. Das hat wenig miteinander zu tun.

                Weiteres Beispiel: 16MBit Leitung.

                Zocken braucht 10MBit, sonst läuft nichts (= 6MBit frei) = Guter Ping, da die Pakete nur an wenige Server geschickt werden.

                Zocken braucht 2MBit, Torrent mit 500 Peers benötigt 8MBit(= 6MBit frei) = Sehr schlechter Ping, da viele Pakate an unterschiedliche Server geschickt werden müssen.

                Daran sieht man, dass die Bandbreite nichts mit dem Ping zu tun hat. Um das ganze auf eine 100MBit Leitung zu übertragen: Selbst wenn du mit nur 10MBit zockst und Netflix oder der FireTV Stick seine Daten, die nur 25MBit benötigen, an viele Server schickt, beeinträchtigt es dennoch den Ping, auch wenn noch 65MBit Leitung frei sind.
                Gut das ergibt schon soweit sinn ja.
                Was ich mich allerdings dann Frage ist, warum können m8s von mir mit vergleichbarer Leitung ohne Probleme gleichzeitig Netflix streamen können und Zocken...

                Es ist ja auch egal ob ich Zocke oder was anderes mache. Lasse ich einen Ping auf den google-DNS laufen während Netflix läuft, geht der Ping auch in die Höhe.
                Es muss doch irgendeine Lösung geben, dass ich gleichzeitig Zocken und im Wohnzimmer Netflix geschaut werden kann :D

                Es ist ja wie gesagt auch egal ob ich über den FireTV oder den SmartTV selbst probiere
                Zuletzt geändert von d0m.; 06.01.2020, 09:21.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von d0m. Beitrag anzeigen
                  Was ich mich allerdings dann Frage ist, warum können m8s von mir mit vergleichbarer Leitung ohne Probleme gleichzeitig Netflix streamen können und Zocken...
                  Kann ich auch. Das kann viele Gründe haben ... beispielsweise Routing. Oder halt die Auslastung bei euch generell, weil es am Ende auch ein Shared-Medium ist.

                  Daher ist es auch schwierig, da eine Lösung zu finden. Bei mir geht es auch problemlos.

                  Kannst du es mal testen, ob das Verhalten auch auftritt, wenn du über einen PC Netflix schaust? Passiert es auch bei Amazon Prime, DAZN oder Sky Go?

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von DerKiLLa Beitrag anzeigen
                    Kann ich auch. Das kann viele Gründe haben ... beispielsweise Routing. Oder halt die Auslastung bei euch generell, weil es am Ende auch ein Shared-Medium ist.

                    Daher ist es auch schwierig, da eine Lösung zu finden. Bei mir geht es auch problemlos.

                    Kannst du es mal testen, ob das Verhalten auch auftritt, wenn du über einen PC Netflix schaust? Passiert es auch bei Amazon Prime, DAZN oder Sky Go?
                    Also sonst habe ich keine Probleme auch egal zu welcher Uhrzeit. Es ist auch egal zu welcher Uhrzeit ich zocke und Netflix anmache, direkt geht der Ping hoch. Hab es um 8 Uhr vorhin gemacht und sämtliche Nachbarn sind arbeiten :D

                    Ich werde das heute mal mit Amazon Prime und Netflix bei mir auf dem PC direkt ausprobieren um zu schauen ob es sich da anders verhält.

                    Danke schonmal!

                    DerKiLLa
                    so hab jetzt nochmal sowohl am PC als auch über den FireTV Stick getestet.
                    Netflix läuft am pc minimal besser aber hab auch da Pingschwankungen nur nicht so hohe.
                    Amazon Prime läuft am PC genauso beschissen wie Netflix auf dem FireTV
                    Pingschwankungen bis 200.

                    Zuletzt geändert von d0m.; 06.01.2020, 10:22.

                    Kommentar


                      #11
                      Wenn man einen Stream laufen lässt, ist ein Latenzanstieg ganz normal. Je nach Standort, Routing, Hardware what ever fällt er unterschiedlich aus. Wenn ich beim Zocken Twitch laufen lasse, dann steigt meine Latenz auch leicht an. Von 15ms auf vielleicht 30-40ms (WLAN).

                      Kann es sein, dass Amazon Video und Co. auch den Upload beanspruchen? Hab nie drauf geachtet.
                      Zuletzt geändert von casio_O; 06.01.2020, 11:00.

                      Kommentar


                        #12
                        also mein ping bleibt bei 10-12ms, egal was für streams ich schaue

                        Kommentar


                          #13
                          OP redet ja von ping spikes nicht von einem generell höheren ping. denke das muss man schon unterscheiden. da ist es mmn schon naheliegend, dass das jeweils die zeiten sind wo die bandbreite von netflix stark beansprucht wird. bei mir wird die leitung von streams immer nur kurzzeitig ausgelastet und dann idlet die ein paar sekunden. würde mich interessieren, ob das bei euch anders ist!

                          gibt programme mit denen kann man bestimmte anwendungen in ihrer bandbreite einschränken. du testest es am pc und limitierst die bandbreite deines browsers für netflix und zockst gleichzeitig. ich hab dafür früher netlimiter benutzt

                          Kommentar


                            #14
                            Problem ist ja nicht dass mein ping mal konstant auf 30 bis 40 geht dann.
                            Ich hab einfach krasse laggs dann weil ich enorme Schwankungen habe. Von 10ms auf 200 macht das ganze halt unspielbar.
                            Und wenn das mal alle 10 Minuten nen kurzen Spike hat kein Ding aber alle paar Sekunden ist einfach unspielbar.
                            Und warum funktioniert es bei anderen

                            @pfähl3R
                            Das Programm bringt mir ja nur bedingt was. Das Hauptproblem ist ja der Fernseher. Wenn ich selbst zocke gucke ich keine streams.
                            Ich brauch eine Lösung für den fire TV Stick bzw den TV
                            ​​

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von pfähl3R Beitrag anzeigen
                              da ist es mmn schon naheliegend, dass das jeweils die zeiten sind wo die bandbreite von netflix stark beansprucht wird.
                              Die Bandbreite hat aber wenig Relevanz zur Latenz. Es sollte also für den Ping egal sein, ob dein Netflix 100 Verbindungen aufbaut und 10MBit nutzt oder 100 Verbindungen aufbaut und 50MBit nutzt. Genauso wird es nichts bringen, die Bandbreite zu limitieren. Verbindungen würden dennoch aufgebaut werden.

                              Was in diesem Fall halt wichtig wäre, ist halt QoS. Dort können dann Datenpakete priorisiert werden.

                              Er redet zwar von Spikes, aber alle paar Sekunden.

                              Zum Thema Netlimiter: Hab ich selber früher benutzt. Das hat man aber genutzt, weil man halt nur ne kleine Leitung hatte und da Bandbreiten eingestellt hat. Du konntest aber auch früher nicht zocken und nebenbei zB Torrent laufen lassen, auch wenn es nur 1/10 der Leitung von der Bandbreite genutzt hat. Wenn du hingegen die Verbindungen auf 1 limitiert hast, ging es.

                              Zitat von d0m. Beitrag anzeigen
                              Und warum funktioniert es bei anderen​​
                              Um mal ein paar Dinge zu nennen:
                              - Andere Anbieter
                              - Andere Router
                              - Andere Routen
                              - Andere Auslastung des shared medium

                              Unter Umständen kann auch das häusliche LAN mehr oder weniger dazu beitragen (zB schlechter Switch vor dem Router), etc ...
                              Zuletzt geändert von DerKiLLa; 06.01.2020, 12:08.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X