Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neuer Desktop PC - Beratung needed

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Neuer Desktop PC - Beratung needed

    Moin Leute,

    wieder einmal ein "ich kaufe mir ein PC und brauche eure Hilfe Thread".

    Vorweg, den hier habe ich gesehen:
    https://www.ebay.de/itm/Dell-OptiPle...BIN=1#rpdCntId

    Aber ich glaube nicht, dass man da aus Platzgründen eine GTX 1080 Ti einbauen könnte, oder? Das Netzteil blockiert gut:

    Ab 5:20 min


    Ansonsten würde ich nicht mehr als ~1000€ ausgeben wollen.

    Komponenten die enthalten sein sollten:
    - Intel i7 (am besten ab 4Gen, oder besser)
    - GTX 1080
    - 500 GB SSD

    Sonstiges:
    - Win 10 habe ich
    - Gehäuse kann x beliebig sein
    - Mein Monitor: Asus VS278H

    Was der PC können soll:
    - Neuere Games
    - Videobearbeitungsprogramme (Premiere Pro, After Effects)
    - Fotoobearbeitungsprogramme (Photoshop, InDesign)
    - 3D Animationprogramme (Cinema 4D, Maya)

    Bräuchte da eure Tipps / Empfehlungen.

    Danke schon mal im voraus!
    Zuletzt geändert von me_unknown; 03.12.2019, 17:05.

    #2
    Zitat von me_unknown Beitrag anzeigen
    Ansonsten würde ich nicht mehr als ~1000€ ausgeben wollen.

    - Win 10 habe ich
    - Gehäuse kann x beliebig sein
    - Intel i7 (am besten ab 4Gen, oder besser)
    - GTX 1080
    - 500 GB SSD

    Bräuchte da eure Tipps / Empfehlungen.
    Wtf. Bin gut verwirrt.

    Ist das deine persönliche Wunschliste/Vorauswahl? Sind das Komponenten, die du hast und verwenden willst? Was hat der verlinkte Office-PC überhaupt damit zu tun? Warum liegt hier Stroh?

    Damit man dir überhaupt helfen kann:
    - Anwendungsgebiet(e)?
    - Auflösung? Hz-Rate?

    Kommentar


      #3
      Zitat von Fatzke Beitrag anzeigen

      Wtf. Bin gut verwirrt.

      Ist das deine persönliche Wunschliste/Vorauswahl? Sind das Komponenten, die du hast und verwenden willst? Was hat der verlinkte Office-PC überhaupt damit zu tun? Warum liegt hier Stroh?

      Damit man dir überhaupt helfen kann:
      - Anwendungsgebiet(e)?
      - Auflösung? Hz-Rate?
      "Ist das deine persönliche Wunschliste/Vorauswahl?"
      -ja

      Sind das Komponenten, die du hast und verwenden willst?
      -ja

      Was hat der verlinkte Office-PC überhaupt damit zu tun?
      Der hat schon für 359,00€ folgende Komponenten, die ich haben möchte:
      - i7-4Gen
      - 500 GB SSD (Auswahlmöglichkeiten)
      - Gehäuse
      - 16 GB Ram

      Die Grafikkarte ist allerdings Onboard also low. Da wollte ich gerne eine GTX 1080, allerdings passt die wohl nicht darein :/

      Anwendungsgebiet(e)?
      - Neuere Games
      - Videobearbeitungsprogramme (Premiere Pro, After Effects)
      - Fotoobearbeitungsprogramme (Photoshop, InDesign)
      - 3D Animationprogramme (Cinema 4D, Maya)


      Kommentar


        #4
        Bei dem Anwendungsgebiet macht es garkeinen Sinn einen i7 zu nehmen, da die Ryzen da >>>>> Intel sind. Computerbase schlägt das hier für ne 900 Euro Konfiguration vor. Ist solide, würde ich ähnlich machen. Nur den Arbeitsspeicher kannst du austauschen und am Besten direkt auf 32GB gehen:

        https://geizhals.de/?cat=WL-969874

        Kommentar


          #5
          Macht imo wenig Sinn 300+ Euro für Hardware auszugeben die 5 Jahre alt ist. Warum muss es ein i7 4gen sein?

          Kommentar


            #6
            Weil ich jetzt nicht unendlich weit ausholen will, nur kurz:
            Weder eine GTX 1080, die vor drei Jahren auf den Markt kam, noch ein sechs Jahre alter Prozessor sind heutzutage noch zeitgemäß. Zeiten ändern sich.

            Hier zwei Beispiellisten mit aktuellen Komponenten:

            Besserer Prozessor für deine Anwendungen, weniger Grafikleistung:
            https://geizhals.de/?cat=WL-1384410
            Mehr Grafikleistung für Spiele, günstigerer Prozessor:
            https://geizhals.de/?cat=WL-1384448

            Bei den Gehäusen kannst du zwischen den beiden in der Liste wählen.

            Kommentar


              #7
              Zitat von MANGAN68 Beitrag anzeigen
              Bei dem Anwendungsgebiet macht es garkeinen Sinn einen i7 zu nehmen, da die Ryzen da >>>>> Intel sind. Computerbase schlägt das hier für ne 900 Euro Konfiguration vor. Ist solide, würde ich ähnlich machen. Nur den Arbeitsspeicher kannst du austauschen und am Besten direkt auf 32GB gehen:

              https://geizhals.de/?cat=WL-969874
              Vielen Dank für die Zusammenstellung!

              Zitat von ZeroderAlte
              Macht imo wenig Sinn 300+ Euro für Hardware auszugeben die 5 Jahre alt ist. Warum muss es ein i7 4gen sein?
              Hast Recht. i7 4Gen muss es nicht zwingend sein, aber wollte nicht tiefer als die 4Gen gehen.

              Was die Grakka angeht, hatte ich die GTX 1660 Ti mit der GTX 1080 Ti verglichen und die 1080er hat scheinbar besser abgeschnitten:
              https://gpu.userbenchmark.com/Compar...-Ti/4037vs3918

              Zitat von Fatzke
              Weil ich jetzt nicht unendlich weit ausholen will, nur kurz:
              Weder eine GTX 1080, die vor drei Jahren auf den Markt kam, noch ein sechs Jahre alter Prozessor sind heutzutage noch zeitgemäß. Zeiten ändern sich.

              Hier zwei Beispiellisten mit aktuellen Komponenten:

              Besserer Prozessor für deine Anwendungen, weniger Grafikleistung:
              https://geizhals.de/?cat=WL-1384410
              Mehr Grafikleistung für Spiele, günstigerer Prozessor:
              https://geizhals.de/?cat=WL-1384448

              Bei den Gehäusen kannst du zwischen den beiden in der Liste wählen.
              Auch dir vielen Dank für die Zusammenstellung!

              Kommentar


                #8
                Du vergleichst ja auhc zwei unterschiedliche Grakatypen. Natürlich ist eine 1080 immer noch besser als eine 1660ti. Der Vergleich hinkt und ähnelt einem Vergleich von Äpfel und Bringen. Eine 2070 Super wäre zB besser und neuer. Oder von AMD die 5700XT.

                Die Frage ist:
                Worauf legst du mehr Fokus? Games oder die Videobearbeitung? Videobearbeitung Professionell oder Casual?

                Die Spieleliste von Fatzke ist für den Hobbyschnibbler völlig ausreichend. Bei Bedarf kann da in 1-2 Jahren nochmal RAM nachgerüstet und die CPU ausgetauscht werden.

                Im Professionellen Bereich sieht das wieder etwas anders aus. Eine gute GPU kann da schon helfen, die meiste Last liegt aber weiterhin auf der CPU. Und dann unterscheidet man wieder zwischen den Programmen. Das eine (Adobe Pro) erzielt bei mehr Kernen bessere Testresultate (schneller usw), After Effects kann dann aber wieder besser mit hoher Taktleistung arbeiten. Bei der Bilderbearbeitung ist das Bild sogar noch stärker an die Taktrate gekoppelt, als bei After Effects. Da bringen die viele Cores so gut wie gar kein Upgrade (zumindest bei Photoshop). Eine der teuresten CPUs ( AMD Threadripper 3960X) kostet gute 1500 Euro und stinkt gegen eine Consumer CPU ab (R9 3900).

                Und wenn du Professionell damit arbeitest, ist vielleicht der Fakt noch für dich interessant:
                Spoiler: 
                Another factor to keep in mind is that Thunderbolt is fairly common in post-production workflows, and if you plan on using it, you should strongly consider using an Intel-based platform. This is because at the moment, there are no AMD platforms that have certified Thunderbolt support from Intel. Thunderbolt can be very finicky on PC, and there are only a handful of platforms (even among those that are fully certified) that we have found to be reliable across a wide range of devices. The AMD boards that are available with Thunderbolt may end up working just fine with your devices, but in general, we recommend sticking with a platform that is fully certified if Thunderbolt is important to you.


                Unter dem Aspekt empfiehlt sich dann ein Intel, je nach Budget der 9700k/9900k. Fällt das nicht in Betracht kannst du auch zu einem R93700x/3800x greifen. Damit sinkt aber auch dein Budget für die Grafikkarte und dementsprechend mindert sich die Leistung in Spielen.

                Dementsprechend wäre es gut, wenn du genau sagen kannst, wo deine Präferenzen liegen. Möchtest du nämlich am Ende alles in einem "high end"-Bereich haben, ist das Budget definitv zu gering.

                Sources: https://www.pugetsystems.com/labs/ar...phy-2019-1620/, https://www.pugetsystems.com/labs/ar...ing-2019-1633/, https://www.pugetsystems.com/labs/ar...ing-2019-1633/

                Kommentar


                  #9
                  Am besten auf Hardwaredealz schauen.

                  Kommentar


                    #10
                    Danke Leute! Werde mich mal schlau machen, welche Komponenten für welche Sachen wichtig sind. Infos habe ich ja genug bekommen. Dann sollte es schon klappen. Muss mir selber noch genau überlegen, wie viel ich wirklich noch zocken möchte, bwz welche Games.

                    Kommentar


                      #11
                      Darf ich mich hier auch beteiligen.

                      ich wollt mir auch einen rechner zusammenstellen und eure wunschlisten sind ähnlich zu meinen. Nun hat mein bruder einen neuen PC zusammen gebaut und ich könnte seinen übernehmen.. wollte da nur ein paar Komponenten erneuern, damit ich keinen 1000er ausgeben muss.

                      ich wollt wieder mal nach 10 jahren zocken und evtl auch nebenbei n bissl den rechner zum arbeiten nutzen. Die Daten sind im Anhang. Vielen Dank für eure Hilfe

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von bsz_069 Beitrag anzeigen
                        Darf ich mich hier auch beteiligen.

                        ich wollt mir auch einen rechner zusammenstellen und eure wunschlisten sind ähnlich zu meinen. Nun hat mein bruder einen neuen PC zusammen gebaut und ich könnte seinen übernehmen.. wollte da nur ein paar Komponenten erneuern, damit ich keinen 1000er ausgeben muss.

                        ich wollt wieder mal nach 10 jahren zocken und evtl auch nebenbei n bissl den rechner zum arbeiten nutzen. Die Daten sind im Anhang. Vielen Dank für eure Hilfe
                        90% kannst du in full hd bei mittleren bis hohen Details spielen. Arbeitstechnisch musst du sagen was du machst.

                        Der Rechner ist zwar alt, aber gut zusammengestellt.

                        Kommentar


                          #13
                          Ich werde nur Büro-Sachen erledigen bzw Weiterbildungsmaßnahmen. Also keine Video und Bildbearbeitung.
                          Dachte mir evtl eine SSD,da mein Bruder seine behält
                          Crucial MX500 1TB, SATA (CT1000MX500SSD1). Dazu noch eine 500GB M.2 NVME
                          Neuen 16 GB DD4 Arbeitsspeicher!?! er meinte seiner sei abgespeckt!

                          lohnt es sich in eine neue Motherboard zu investieren, eine die für die zukünftigen Komponenten geeignet ist. Tomahawk?!
                          und Prozessor AMD Ryzen 5 3600. Hätte das Geld nämlich oder eher nur wenn ich komplett alles neu zusammenstelle.

                          Kommentar


                            #14
                            Aktueller RAM passt nicht aufs aktuelle Board.. für dein Aufgabenspektrum passt ohne Probleme zu der Hardware. Musst da imho nichts upgraden. Außer du kommst bei Spielen an Grenzen. SSD lohnt sich aber wohl. Ob M.2 geht kann ich gerade nicht sagen. Musst du vorher auf der Herstellerseite schauen.

                            Kommentar


                              #15
                              Noch eine Frage,
                              wir haben bei uns in der Firma einen Laptop mit einer CPU Intel i7 9750H und einer GTX 1660 Ti (der hier:
                              https://www.aldi-nord.de/aldi-liefer...17815-1004155/),

                              aber beim Videobearbeiten ist der immer noch manchmal am stocken :(

                              was hätte man besser machen können? Bzw ist doch die CPU eig schnell genug? (CPU ist ja wichtiger als GPU bei Videobearbeitung).
                              Man könnte jetzt mit Proxy-workflow arbeiten, aber würde dennoch gerne wissen, ob es an der CPU liegt, bzw. wieso. Denn wir arbeiten eig immer "nur" in Full HD (sprich keine 4K Videos).

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X