Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

PC ausreichend für VR?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    PC ausreichend für VR?

    Hallo Elite!

    Ich möchte mir eine Valve Index kaufen und frage mich, inwiefern mein etwas älteres System dafür (bzw. für HL: Alyx) geeignet ist. Vor einem Jahr wurde die Grafikkarte erneuert, da die alte kaputt gegangen ist.

    Intel Core i5-3570K @ 3.40GHz
    GeForce GTX 1060 6GB
    16 GB RAM
    ASRock Z77 Extreme4

    Grundsätzlich frage ich mich, ob ein CPU/GPU Upgrade sinnvoll/möglich ist, oder ob man lieber frisch starten sollte.

    Thx!

    #2
    Minimun: OS: Windows 10. Processor: Core i5-7500 / Ryzen 5 1600. Memory: 12 GB RAM. Graphics: GTX 1060 / RX 580 - 6GB VRAM.

    Würde an deiner stelle upgraden und zunächst nur cpu und ram upgraden (ryzen 3600/3700x mit mem ordentlichen b450 board)

    Kommentar


      #3
      Da wird ein Komplettupgrade wahrscheinlich schon nötig sein. Mit meinem alten PC ([email protected] GHz, GTX 1060) konnte ich zwar noch die meisten Titel auf der Rift spielen, aber die Kiste kam schon an ihre Grenzen.

      Die Index hat im Vergleich zur Rift eine wesentlich höhere Auflösung und im Idealfall auch >120 Hz, was einen stärkeren PC erfordert.

      Du solltest in jedem Fall die CPU tauschen und kannst ja dann nochmal testen, ob die 1060 vllt. doch reicht. Die GPU ist ja zur Not danach auch schnell getauscht.

      Upgradevorschlag:
      https://geizhals.de/?cat=WL-1367680

      Kommentar


        #4
        Kann ich gut nachvollziehen. Danke für die Antworten und für's zusammenstellen.

        Kommentar


          #5
          Würde da schon auf den Vorschlag von Fatzke setzen und erstmal nur CPU+RAM+MB tauschen, Graka lässt sich ja tauschen, wenn der Versuch schon Richtung dauerhaften nutzen geht.

          Günstiger gehts atm mit einem MSI B450-A Pro Max, G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, 3600. Mit dem ersparten Geld würde ich noch n neues Netzteil kaufen. 500 Watt Pure Power 11 von BeQuiet. ~390 Euro

          Liegst damit nur etwa 30 Euro über dem Vorschlag von Fatzke, hast aber n neues Netzteil dabei, was ggf. für die neue Grafikkarte sowieso gebraucht wird.

          Kommentar


            #6
            Preislich hat er keine besonderen Einschränkungen genannt, deswegen das Tomahawk.
            Würde trotzdem bei meinem Arbeitsspeicher bleiben. Zen 2 profitiert sehr von höheren Taktraten und der Unterschied zwischen 3600 und 3000 MHz wie bei dir ist definitiv spürbar.

            Kommentar


              #7
              Hab mich verguckt, hab bei dir auch 3000 gesehen, wieso auch immer..jo, war auch nur als günstigere Alternative gedacht. Dein Vorschlag ist ja so völlig legitim.

              Hat jetzt die Auswahl zwischen Budget und optimaler Leistung.
              Zuletzt geändert von Meeep; 26.11.2019, 18:43.

              Kommentar


                #8
                https://geizhals.de/?cat=WL-1362207
                € 1180,59 bei 2 Anbietern.

                Was sagt ihr dazu?
                Wo könnte man einsparen?
                Die Grafikkarte ist recht teuer.. was wären bessere alternativen (nvidia / ati modell?) .. hauptsache power + leise. Alternativ erstmal meine 1060 einbauen und dann schauen, was nächstes Jahr noch so passiert?
                Edit: Habe gelesen, dass ich bei der AMD CPU locker den boxed Kühler nehmen kann. Stimmts?

                Ich betreibe einen 27" Full HD 144 Hz Bildschirm sowie zukünftig eine Valve Index.

                Möchte Dirt Rally 2.0, PCars 2, HL: Alyx damit in VR spielen, am besten mit 120Hz.
                Zuletzt geändert von don; 30.11.2019, 10:50.

                Kommentar


                  #9
                  Kannst noch Richtung einer 5700 XT gucken, gibt vielleicht noch bis Montag Angebote für beide Grafikkartentypen (5700 XT und 2070 (Super))

                  Liste ist so in Ordnung. Würde definitiv zum Pure Rock greifen. Wenn du den Ben Nevis installieren willst kommt es einem so vor, als würde man daran rumbrechen...geht aber auch klar. Für mögliches OC sind beide aber nicht sooo prickelnd.

                  Gehäuse ist gut, aber imho n richtiger Brocken. Allein vom Gewicht und dazu die Größe. Wenn du es Kompakter magst kannst du auch zu einem Fractal Desgin C bzw. Meshify greifen.

                  Ansonsten stimmt die Liste in sich.
                  Zuletzt geändert von Meeep; 30.11.2019, 19:41.

                  Kommentar


                    #10
                    Aber Achtung. Die 5700 XT hat bis heute nicht gepatchte Probleme mit der Unreal Engine (micro stutter). Sollte man auf jeden Fall bedenken bzgl Spieleauswahl oder auf das NVidia Pendant bauen

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X