Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neuer Gaming PC

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Neuer Gaming PC

    Hey,

    hier haben sicher einige mehr einen besseren Überblick als ich, da ich mich schon lange nicht mehr mit dem Thema Hardware beschäftigt habe. Würde mir gerne demnächst einen neuen PC kaufen und frage mich, ob ich zum Black Friday mit guten Hardware Angeboten rechnen kann oder lohnt es sich eher weniger darauf zu warten? Der Preis soll bei ca.1100€ liegen, freue mich aber natürlich über jeden Euro, den ich dann evtl. sparen könnte.

    Zweite Frage: Welche Onlinehändler würdet ihr derzeit empfehlen, bei denen ich die beste Preis-/Leistung für Hardware im Allgemeinen + Zusammenbau bekomme?
    Bei meinem letzten PC habe ich die Hardware damals beim PC Laden an der Ecke gekauft und auch dort zusammenbauen lassen. Letztendlich habe ich dort für den Zusammenbau gerade einmal 30€ gezahlt und kam alles in allem günstiger weg, als wenn ich im Internet bestellt hätte. Sehe jetzt, dass die meisten Onlinehändler (Alternate/Mindfactory) etwa 150€ für den Zusammenbau berechnen.

    Zuletzt würde ich mich freuen, wenn ihr meine aktuell zusammengeschusterte Zusammenstellung bearbeiten könntet (Link unten). Ich hatte bspw. zunächst das Asrock X570 Mainboard, dass aber dann durch das derzeitige Asus Board ersetzt, da ich mir dachte, dass ich kein 200€ Board bei einem 200€ Prozessor und einer Mittelklasse Graka brauche (oder doch?). Auch beim Gehäuse habe ich erstmal etwas günstiges genommen, welches gut bewertet war. Überhaupt bin ich mir absolut unsicher, an welchen Stellen man noch sinnvoll Geld sparen könnte oder wo es sich lohnen würde mehr zu investieren (CPU/Graka?).

    Grundsätzlich will ich erstmal in der Lage sein alle aktuellen und in naher Zukunft kommenden Spiele in 1080p und sehr hohen bis Ultra Details spielen zu können. Gerne auch RDR2 mit 60fps flüssig in besserer Qualität als die Konsolenversionen.

    https://www.alternate.de/html/config...2957abf3ecd549

    Grüße

    #2
    ich bestelle wenn es geht bei mindfactory, alternate ist normalerweise (deutlich) teurer. zusammenbau habe ich dort allerdings noch nicht benutzt. wieso gehst du nicht wieder in den laden um die ecke? 30€ klingt sehr gut wenn er das noch anbietet.

    ein x570 board brauchst du nicht. musst aber sonst das bios für die 3000er ryzen updaten. wenn du den pc zusammenbauen lässt sollte das update dabei sein. mindfactory macht das z.b.

    es gibt aber auch freundliche helfer die dir den pc zusammenbauen:
    https://extreme.pcgameshardware.de/k...problemen.html

    60 fps auf ultra schafft die 1660 meines wissens nicht bei rdr2. das wird wahrscheinlich bei hohen details schon knapp

    https://geizhals.de/?cat=WL-1351119

    so ungefähr würde ich das wohl zusammenstellen wenn noch puffer für das zusammenbauen sein soll. sonst eine bessere gpu für ultra details wie eben die 5700
    Zuletzt geändert von quiN68; 12.11.2019, 11:05.

    Kommentar


      #3
      quiN68 Der Laden um die "Ecke" ist inzwischen knapp 500km entfernt, aber könnte natürlich auch hier im Ort mal lose nachfragen.

      Aber vielen dank schonmal, vor allem für die Liste. Da ist sogar einer aus Mainz am start :)

      Zu RDR2 habe ich bereits einige YT Videos mit Performencetests gesehen. Da lief es auf einer 1660ti oder super meist mit stabilen FPS auf hohen bis sehr hohen Details. Das reicht mir dann auch aus. Sollte halt schon besser laufen als die Konsolenversionen.

      Vielleicht noch eine Frage zum Performencesprung vom Ryzen 3600 zum 3700: Bei meinem letzten PC vor 5-6 Jahre habe ich damals einen Intel i5 4430 verbaut. Der war damals P/L-mäßig extrem gut, aber leider auch nicht so nachhaltig. Gerade Prozessoren sind ja später nicht so einfach nachzurüsten wie Grafikkarten. Würde es sich überhaupt lohnen zum 3700, anstatt dem 3600 zu greifen, damit ich nicht in 2-3 Jahren wieder über fehlende Prozessorleistung klage?

      Zuletzt geändert von chrisS0r91; 12.11.2019, 10:36.

      Kommentar


        #4
        in den nächsten jahren wirste beim gaming vermutlich keinen unterschied zwischen 3600 und 3700x merken. außer es kommt ein game welches mehr als 6cores/12 threads entsprechend ausnutzen kann.

        Kommentar


          #5
          Bin der Meinung, dass heutzutage jeder, der mit einem IKEA-Schrank zurechtkommt, auch einen PC selbst zusammenbasteln kann. Gute Komponenten enthalten i.d.R. gute Anleitungen und es gibt zur Not so viele gute Tutorial-Videos.

          Für konstant über 60 FPS in RDR 2 bei hohen Details und 1080p sollte es schon in Richtung RTX 2060 Super, 5700 oder sogar 5700 XT gehen, wobei die Radeon-Karten hier preis-/leistungsmäßig überlegen sind. Damit wärst du auch für die nahe Zukunft gerüstet.
          5700:
          https://geizhals.de/gigabyte-radeon-...loc=at&hloc=de
          5700 XT:
          https://geizhals.de/gigabyte-radeon-...-a2115901.html
          Alternativ kannst du auch noch etwas warten. Evtl. werden das Spiel und/oder die Treiber in nächster Zeit noch so weit optimiert, damit auch die 1660 Super ausreicht.

          RAM (weil Ryzen Zen 2 sehr von höheren Taktraten profitiert):
          https://geizhals.de/patriot-viper-4-...-a2119326.html
          Wichtig: XMP-Profil im BIOS aktivieren. Gilt aber für jeden Arbeitsspeicher.

          Würde bei den momentanen Preisen immer eine M.2 PCIe SSD verbauen, entweder
          https://geizhals.de/crucial-p1-ssd-1...-a1907687.html oder
          https://geizhals.de/intel-ssd-660p-1...-a1859204.html

          Zitat von quiN68 Beitrag anzeigen
          ein x570 board brauchst du nicht. musst aber sonst das bios für die 3000er ryzen updaten. wenn du den pc zusammenbauen lässt sollte das update dabei sein. mindfactory macht das z.b.
          Jein. Die B450/X470-Boards von MSI mit dem Zusatz "Max" wurden nach Ryzen Zen 2 veröffentlicht und sind direkt dafür gedacht. Hier ist kein BIOS-Update nötig und du hast ja auch eins davon in deiner Liste.

          Kommentar


            #6
            Zitat von Fatzke Beitrag anzeigen
            Jein. Die B450/X470-Boards von MSI mit dem Zusatz "Max" wurden nach Ryzen Zen 2 veröffentlicht und sind direkt dafür gedacht. Hier ist kein BIOS-Update nötig und du hast ja auch eins davon in deiner Liste.
            sind die tatsächlich alle safe mit 3000er bios? ich hab das vorallem für usb flashback gewählt

            Kommentar


              #7
              Ja, sind alle Safe für Ryzen 2. Werden bei meiner Firma nurnoch verbaut. Sofern es sich um die Lowbudget Boards handelt.

              Kommentar


                #8
                ah nice, wieder was gelernt

                Kommentar


                  #9
                  Bin der größte PC-Bot und hab meinen selber zusammengebaut, hat mich zwar auch gute 2-3 Stunden gekostet (normal dauert das glaube 30min oder so :D) aber ist locker machbar.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von dEr_RaPiErEr Beitrag anzeigen
                    Bin der größte PC-Bot und hab meinen selber zusammengebaut, hat mich zwar auch gute 2-3 Stunden gekostet (normal dauert das glaube 30min oder so :D) aber ist locker machbar.
                    Je nachdem wie fit du bist und wie umfangreich, gehen 30 Minuten klar. "ungelernte" leute eher so 2 Stunden.

                    Kommentar


                      #11
                      ok, das klingt ja schonmal ganz gut :)

                      Mal vorausgesetzt, ich würde mir den PC selbst zusammenbauen: gibt es heutzutage irgendwelche neuen Normen, was Netzteile betrifft? Wenn ich den eh hier zusammenschuster, kann ich ja zumindest die Komponenten weiter nutzen, die ich bereits in meinem alten PC verbaut hatte.

                      Hatte bereits in meinem letzten PC ein Sharkoon SilentStorm 120 600W ATX2 Netzteil verbaut, welches ich bereits 2007 gekauft habe. Würde das auch in einem aktuellen PC seinen Dienst verrichten oder passen da irgendwelche Anschlüsse nicht oder laufe ich Gefahr, das die neuen Teile durch die alte Technik des Netzteils was abbekommen?
                      Zuletzt geändert von chrisS0r91; 12.11.2019, 18:26.

                      Kommentar


                        #12
                        Bitte, nutz das Netzteil nicht weiter. So n Chinaböller macht dir ggf. nur dein neues System kaputt. Grundsätzlich gibt es die Faustregel, 10 Euro pro 100 Watt. Bei deinem System sind das also ~400 bis 500 Watt, damit also 40 bis 50 Euro. Die Bequiet-Netzteile sind generell zu empfehlen, da sie im mittleren Budgetbereich liegen und auch zuverlässig und gut arbeiten. Zumal die Bauteile recht vernünftig sind, die sie einbauen.

                        Normen sind seit Jahren die gleichen: Formfaktor des Mainboards bestimmt am Ende alles. Mit einem ATX-Mainboard benötigst du ein ATX-Gehäuse und damit auch (meistens) ein ATX-Netzeil. Gibt noch Sonderformen unter Netzteiln, die werde meistens aber nur im ITX (wobei selbst da häufig auf ATX zurückgegriffen wird) oder bei irgendwelchen Fertigpcs von Fujitsu. Siemens usw. verbaut.

                        Kurz: Theoretisch reicht dein altes Netzteil...aber nicht mehr nutzen das es eh über 10 Jahre auf dem Buckel hat, wahrscheinlich keine klassifizierung hat (nicht unbedingt notwendig, aber spricht nunmal von Qualität, wenn die Qualifizierung erreicht wird) und wohl auch nicht dauerhaft die 600 Watt liefern kann.

                        Neues Netzteil kaufen.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Meeep Beitrag anzeigen
                          Bitte, nutz das Netzteil nicht weiter. So n Chinaböller macht dir ggf. nur dein neues System kaputt. Grundsätzlich gibt es die Faustregel, 10 Euro pro 100 Watt. Bei deinem System sind das also ~400 bis 500 Watt, damit also 40 bis 50 Euro. Die Bequiet-Netzteile sind generell zu empfehlen, da sie im mittleren Budgetbereich liegen und auch zuverlässig und gut arbeiten. Zumal die Bauteile recht vernünftig sind, die sie einbauen.

                          Normen sind seit Jahren die gleichen: Formfaktor des Mainboards bestimmt am Ende alles. Mit einem ATX-Mainboard benötigst du ein ATX-Gehäuse und damit auch (meistens) ein ATX-Netzeil. Gibt noch Sonderformen unter Netzteiln, die werde meistens aber nur im ITX (wobei selbst da häufig auf ATX zurückgegriffen wird) oder bei irgendwelchen Fertigpcs von Fujitsu. Siemens usw. verbaut.

                          Kurz: Theoretisch reicht dein altes Netzteil...aber nicht mehr nutzen das es eh über 10 Jahre auf dem Buckel hat, wahrscheinlich keine klassifizierung hat (nicht unbedingt notwendig, aber spricht nunmal von Qualität, wenn die Qualifizierung erreicht wird) und wohl auch nicht dauerhaft die 600 Watt liefern kann.

                          Neues Netzteil kaufen.
                          ok danke für den Tipp. Hatte das damals bereits auf RM bzw.von einem inzwischen gelöschten RM User empfohlen bekommen. War P/L Mäßig damals wohl sehr gut, aber dann kauf ich natürlich ein neues :D

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von quiN68 Beitrag anzeigen

                            sind die tatsächlich alle safe mit 3000er bios? ich hab das vorallem für usb flashback gewählt
                            hab mir auch eine max-version geholt (msi b450 a pro max, weil das thomahawk max nicht verfügbar war), ging alles ohne bios update @ryzen3600

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von dEr_RaPiErEr Beitrag anzeigen
                              Bin der größte PC-Bot und hab meinen selber zusammengebaut, hat mich zwar auch gute 2-3 Stunden gekostet (normal dauert das glaube 30min oder so :D) aber ist locker machbar.
                              same here. nebenbei anleitung auf dem ipad geschaut und 2 stündchen rumgebastelt dann ging das. dafür das für einen solchen service gerne mal >100€ verlangt wird absolut empfehlenswert.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X