Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zusammenstellung Gaming PC - Hilfe [08.07.2019]

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zusammenstellung Gaming PC - Hilfe [08.07.2019]

    Hallo zusammen,

    ich hatte im FAQ - Thread schon anklingen lassen das ich mir einen neuen Gaming PC zulegen möchte, da mein alter nun seinen Geist aufgegeben hat.

    Zunächst einmal vielen Dank an diejenigen welche mir schon geantwortet haben!

    Zusammengefasst wurde mir nahegelegt Ryzen 3000 und NAVI abzuwarten. Wie im anderen Thread schon erwähnt habe ich keine Ahnung mehr von HW und suche eine verlässliche Quelle um bei den zusammengestellten Komponenten nur noch "bestellen" zu drücken.

    Das Budget habe ich um die 1100€ angesetzt.

    gespielt werden soll u.A.:

    * Stellaris (war auf meinem alten PC nach längerer Spieldauer sehr langsam)
    * Total War: Three Kingdoms
    * verschiedene MMO/RPGs
    * Cyberpunk 2077
    * Baldurs Gate 3

    Ausschließen kann ich lediglich alle Arten von Battle-Royal Titeln.

    Wenn also die 1200€ Liste von jolzi in Berücksichtigung von Ryzen3k/NAVI angepasst wird wäre ich mega happy! (Evtl. macht er das ohnehin in den nächsten Tagen)


    Dank euch!

    #2
    Heiho,

    basierend auf der 1200 Jolzi Liste (--> https://geizhals.de/?cat=WL-123787), würde ich folgende Anpassungen vorschlagen:


    CPU:
    Hier solltest du entweder zum Ryzen 5 3600 (209€) oder Ryzen 7 3700x (349€) greifen. Der Preisunterschied erscheint erstmal recht viel, jedoch wird der 3700x mit einem AMD Wraith Prism Kühlkörper geliefert, der für den CPU locker ausreichen sollte, weshalb ich hier dann auf einen extra CPU Kühler verzichten würde und so wieder 40-45€ reinhole. Der 3700x lohnt sich meiner Meinung nach jedoch nur wirklich, wenn du von den 2 zusätzlichen Kernen profitierst - das wäre bspw der Fall wenn du streamen möchtest oder Foto- und Videobearbeitung ebenfalls irgendwann mal in naher Zukunft geplant ist. Für reines Gaming kannst du zum Ryzen 5 3600 greifen.

    Links:
    Ryzen 7 3700x:
    https://www.mindfactory.de/product_i...X_1313645.html

    Ryzen 5 3600:
    https://www.mindfactory.de/product_i...X_1313643.html



    Mainboard:
    Wie im anderen Thread schon erwähnt wirst du von einem X570 Board momentan nicht wirklich profitieren. Um das Budget nicht zu überstrapazieren würde ich zu einem B450 Board greifen, jedoch musst du hier noch ein BIOS Update durchführen. Wenn du schon einen CPU für einen AM4 Sockel hast, kannst du bspw. auch zum ASRock aus der jolzi Liste greifen. Ansonsten unterstützen wohl nur MSI Boards ein BIOS Update ohne CPU. Hier nochmal der Link zum reddit Posts: https://www.reddit.com/r/buildapc/co...t_motherboard/

    Mindfactory führt das Update auch für einen Service Preis von 35€ durch, damit wärst du dann aber auch bei knapp 120-130€ fürs Mainboard. Deshalb unten mal noch der Link zum momentan günstigsten X570 Board.

    bios update ohne cpu möglich:
    MSI B450 Tomahawk: https://www.mindfactory.de/product_i...l_1266878.html

    kein bios update nötig weil x570:
    MSI X570 A-Pro: https://www.mindfactory.de/product_i...O_1317277.html



    Grafikkarte:
    Hier kommt es auch auf deinen Monitor drauf an. Spielst du in FHD, WQHD oder 4K? 60fps oder 144fps? Wenn ich mir anschaue was du so spielst, tippe ich mal auf FHD und 60 - 144 FPS.

    Da reicht eine Vega56 locker, würde zur Sapphire Vega 56 Pulse greifen, da billiger als die GTX1660 aus der Liste und mehr Leistung:
    https://www.mindfactory.de/product_i...-_1233947.html


    CPU Kühler:
    Wenn du zum Ryzen 3600 greifst und eventuell auch mal übertakten magst, kannst du noch einen CPU Kühler gönnen. Beispielsweise den aus der Liste oder speziell für AMD CPUs gibts auch noch folgenden:
    https://www.mindfactory.de/product_i...r_1238355.html

    Beim Ryzen 3700x sollte auch übertakten mit dem mitgelieferten Kühler kein Problem sein.



    Ist jetzt zwar kein voller Einkaufskorb, aber hat ja quasi auch noch ein paar offene Fragen bzgl. wie du deinen Pc nutzen magst.
    Preisvergleich und Bewertungen für elfhundert
    Zuletzt geändert von jack_pott; 08.07.2019, 19:00.

    Kommentar


      #3
      Hab da direkt mal ne Frage wieso man deiner Meinung nach eher zum 3600 als zum 3600X greifen sollte. Findest du, dass das leichte Upgrade des X die 50 Euro nicht rechtfertigt oder hat das andere Gründe?

      Ich überlege derzeit auch zuzuschlagen und schwanke zwischen dem 7 3700X und dem 5 3600 - in der Regel würde ich die zwei zusätzlichen Kerne eh nicht nutzen und spare damit nochmal rund 150 Euro. Fürs Zocken sollte das ja keinen sonderlich großen Unterschied machen und ich behaupte mal, selbst Streamen sollte mit dem 3600er möglich sein - oder würdest du dann eher die 3600x Variante wählen?

      Kommentar


        #4
        3700x aufjedenfall.

        Auch die kommende Konsolen Gen (PS5/Project Scarlett) wird mit jeweils 8 kernen laufen, sprich alle kommenden AAA games werden gezielt auf diese developped. Obv wirst du mit 6 cores auch keine Probleme haben, die spiele zu spielen aber mit dem 3700x wird alles sicherlich n ticken flüssiger/besser laufen.

        Kommentar


          #5
          Zitat von jack_pott Beitrag anzeigen

          Mindfactory führt das Update auch für einen Service Preis von 35€ durch
          einfach prozessormontage bestellen, dann kostet es nur 30. x570 würde ich in keinen gamingpc bauen. iirc is der vorteil nur pci 4.0. hast aber bei den meisten boards den scheiss minilüfter drin

          Kommentar


            #6
            Zitat von jack_pott Beitrag anzeigen

            Grafikkarte:
            Hier kommt es auch auf deinen Monitor drauf an. Spielst du in FHD, WQHD oder 4K? 60fps oder 144fps? Wenn ich mir anschaue was du so spielst, tippe ich mal auf FHD und 60 - 144 FPS.

            Da reicht eine Vega56 locker, würde zur Sapphire Vega 56 Pulse greifen, da billiger als die GTX1660 aus der Liste und mehr Leistung:
            https://www.mindfactory.de/product_i...-_1233947.html
            Kurze Frage zur Graka:
            250 EUR sind ja ziemlich billig, reicht die tatsächlich aus um aktuelle Spiele in FHD, 144+fps und Ultradetails zu spielen? Am liebsten natürlich auch noch in 2-3 Jahren... habe auch ein ähnliches Budget wie der TE und habe eher mit einer 400-500 EUR Graka wie der 2070 kalkuliert.

            Kommentar


              #7
              Vielen Dank für die Antworten und die Mühe das durchzugehen!

              jack_pott Wenn ich die von dir angesprochenen Anpassungen vornehme fehlt ja nicht mehr viel um den Warenkorb voll zu bekommen.

              Vom Preis wäre es sogar noch unter meinem geplanten Budget mit 960,15€ :)

              Case: Fractal Design Meshify C Midi Tower ohne Netzteil schwarz
              Netzteil: 550 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold
              CPU: AMD Ryzen 7 3700X 8x 3.60GHz So.AM4 BOX
              MB: MSI B450 TOMAHAWK AMD B450 So.AM4 Dual Channel DDR ATX Retail
              -> Prozessor-Montageservice: inkl. Bios Update wenn ich das korrekt verstanden hab
              RAM: 16GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit
              GPU: 8GB Sapphire Radeon RX Vega 56 Pulse Aktiv PCIe 3.0 x16 (Full Retail)

              Mindfactory-Link

              Streaming & Videobearbeitung kommt bei mir immer mal wieder vor, weswegen ich den von dir angesprochenen Ryzen7 CPU genommen habe.

              Beste Grüße,
              geni

              Kommentar


                #8
                Zitat von King John Beitrag anzeigen

                Kurze Frage zur Graka:
                250 EUR sind ja ziemlich billig, reicht die tatsächlich aus um aktuelle Spiele in FHD, 144+fps und Ultradetails zu spielen? Am liebsten natürlich auch noch in 2-3 Jahren... habe auch ein ähnliches Budget wie der TE und habe eher mit einer 400-500 EUR Graka wie der 2070 kalkuliert.
                Anstatt einer RTX 2070 würde ich eher eine RX 5700XT nehmen, ist schneller und günstiger

                Kommentar


                  #9
                  Ich würde auch eher eine 5700XT empfehlen als eine Vega 56. Für Ultra+144fps ist sie eh zu schwach auf der Brust. Vorallem werden die nächsten Spieler ja nicht leistungsarmer. Bei Grakas gibt es mittlerweile für jedes Budget eine Karte, entscheidend wird es erst bei der Monitorauflösung und den Frametimes die man erreichen will.

                  NiSTEN Persönliche Entscheidung. Wer selber overclocken will nimmt den ohne X, wer das Maximum haben will... - 25% Preisaufschlag für 10+-5%~ mehr Leistung

                  geni Stellaris hat seit 2.3 64Bit Support bereitgestellt (Widerrum gibt es ab 2.2 und abwärts nur 32Bit, aber das spielt ja gefühlt eh keiner), heißt im Endeffekt dass das Lategame deutlich flüssiger läuft. Kann ich auch persönlich bestätigen.
                  Zuletzt geändert von SK.Lieren; 09.07.2019, 14:07.

                  Kommentar


                    #10
                    SK.Lieren Das hatte ich in den 2.3 Patchdetails auch gelesen. Konnte ich leider nicht testen.

                    Da ich eher selten/nie PC Hardware nachrüste, würde ich auch noch von der Vega56 auf die RX5700XT switchen.

                    Würde oben angegebene Netzteil für die RX5700XT noch ausreichen?

                    e: OK - bei der RX5700XT wird mindestens ein 600W Netzteil empfohlen.
                    Durch die noch ausstehenden 'non reference designs' soll die Karte wohl auch noch relativ laut sein. Wann darf man den hier erfahrungsgemäß mit Anpassungen rechnen?

                    Der derzeitige Treiberstand würde meine Kaufentscheidung nun nicht beeinflussen.
                    Zuletzt geändert von geni; 09.07.2019, 17:19.

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von meijiReformed Beitrag anzeigen
                      Anstatt einer RTX 2070 würde ich eher eine RX 5700XT nehmen, ist schneller und günstiger
                      Beim derzeitigen Treiberstand und der fehlenden Verfügbarkeit von Nicht-Referenzdesign Modellen ist das absolut nicht zu empfehlen. In einem Monat? Vielleicht.

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von SK.Lieren Beitrag anzeigen
                        NiSTEN Persönliche Entscheidung. Wer selber overclocken will nimmt den ohne X, wer das Maximum haben will... - 25% Preisaufschlag für 10+-5%~ mehr Leistung
                        is bei den ersten tests nich rausgekommen, dass der boost auf den einzelnen cores fürs gaming teilweise sogar besser ist als alle cores auf 4,x zu OC? vor allem frisst die cpu dann wohl auch deutlich mehr strom für kaum mehr leistung

                        würde bei der grafik wohl auch auf die 2. navi generation warten, die hoffentlich nächstes jahr kommt.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von not_ncole Beitrag anzeigen

                          Beim derzeitigen Treiberstand und der fehlenden Verfügbarkeit von Nicht-Referenzdesign Modellen ist das absolut nicht zu empfehlen. In einem Monat? Vielleicht.
                          Was ist denn die Gefahr dabei, jetzt schon die RX 5700XT zu bestellen? Dass man aktuell ein paar Euros zu viel bezahlt oder dass sie gar nicht richtig funktioniert (habe keine Ahnung)? Bin zwar nicht der TE, aber möchte mir ein ähnliches Setup holen und ehrlich gesagt keinen Monat warten, nur um zu sehen, ob dann "vielleicht" neue Infos vorliegen.
                          Und passt die Liste vom Mindfactory-Warenkorb vom TE auch zur RX 5700XT (also vor allem MB und Netzteil)?

                          Kommentar


                            #14
                            Hab mir eben auf jeden Fall schon mal den 3700X bestellt. Da ich noch auf der Arbeit bin und nicht so gut recherchieren kann (hi @Kunden) muss ich das wohl heute oder morgen zuhause machen!

                            Werde mich auf jeden Fall auf ein MSI B450 stürzen, muss nur noch überlegen ob da irgendeine besondere "Version" Sinn ergibt. Wie ist das mit dem Tomahawk, welche Unterschiede hat das gegenüber bspw. dem Gaming/Gaming Plus?

                            Beim RAM wirds wohl auf 3200er rauslaufen - 16 oder direkt 32 GB? Wären 32 GB overkill?

                            Netzteil tendiere ich entweder zu 550 oder 630 Watt - was meint ihr?

                            Benötige noch ne vernünftige SSD - bin da aber absolut nicht "im Game" und brauche auch da ein wenig Hilfestellung...

                            Danke schon mal an alle Experten hier für die, wie immer, hervorragende Hilfe!

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von not_ncole Beitrag anzeigen

                              Beim derzeitigen Treiberstand und der fehlenden Verfügbarkeit von Nicht-Referenzdesign Modellen ist das absolut nicht zu empfehlen. In einem Monat? Vielleicht.
                              Das mit der Verfügbarkeit ist natürlich richtig, aber derzeitiger Treiberstand soll ein Ausschlusskriterium sein? AMD hat immer wieder bewiesen das sie mit jedem größerem Treiberupdate mehr Performance aus ihren Karten rauskitzeln... im Gegensatz zu Nvidia

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X