Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

CPU/Mainboard/RAM Update

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    CPU/Mainboard/RAM Update

    Hallo,

    mein aktuelle Komponente:

    > Intel Core i5 3570K 4x 3.40GHz @ 4,4 GHz So.1155 BOX
    > Ballistix Sport 8GB (4GBx2) Speicher Kit (DDR3, 1600 MT/s, PC3-12800, DIMM, 240-Pin)
    > ASRock Z77Pro4 Intel Z77 So.1155 Dual Channel DDR3 ATX Retail
    > Alpenföhn Matterhorn Pure Edition CPU-Kühler - 120 mm
    > BitFenix Raider Midi Tower
    > 580 Watt be quiet! Straight Power E9 CM Modular 80+ Gold
    > 128GB Crucial m4 SSD CT128M4SSD2 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s MLC synchron
    > 6GB KFA2 GeForce GTX 1060 OC Aktiv PCIe 3.0 x16

    > BenQ XL2411 144 Hz 1080p

    Leider hab ich die Vermutung, dass mein Mainboard beschädigt ist. Der RAM wird nicht richtig erkannt, wenn ich Ihn als Dual Channel stecken möchte. Der PC bootet nicht, piept 3 mal und startet wieder neu (~Endlosschleife). Wenn ich den RAM aber Single Channel stecke, funktioniert es einwandfrei. Hab auch schon den RAM gewechselt, ohne Erfolg.

    Spiele schon länger mit dem Gedanken Mainboard, CPU und RAM auszutauschen. Was könnt Ihr empfehlen?

    Budget: 400 - 500 €

    Aktuelle Spiele: PUBG,SCUM,DAYZ,Battlefield V


    Besten Dank

    #2
    i5 8600k, ASRock Pro4 Z370/390 (wobei das 370 reicht, kann mit Biosupdate auch die 9er Gen benutzen), 8 GB 2600/3000 MHz DDR4 RAM.

    Dürfte sich auf knapp 500 Euro belaufen, je nachdem wie Teuer RAM und CPU gerade sind.

    Kommentar


      #3
      8600k kann man gar nicht mehr empfehlen. Er ist keine 260€ Wert. Bei 200€ kann man darüber nachdenken, aber momentan einfach keine Empfehlung wert

      Kommentar


        #4
        Zitat von SK.Lieren
        8600k kann man gar nicht mehr empfehlen. Er ist keine 260€ Wert. Bei 200€ kann man darüber nachdenken, aber momentan einfach keine Empfehlung wert
        aus welchem grund?

        Kommentar


          #5
          Preisrelation zum 2600 100€ (größerer Vorteil)
          Sockel und Chipsatz können auch für Zen 2 genutzt werden. (kleinerer Vorteil)

          Wahlweise für das gleiche Geld einen 2700er kaufen. Vorteile liegen alle auf der Hand, schreib das nicht nochmal alles runter. Jeder kann google benutzen

          Kommentar


            #6
            Zitat von sverigeqt1
            Zitat von SK.Lieren
            8600k kann man gar nicht mehr empfehlen. Er ist keine 260€ Wert. Bei 200€ kann man darüber nachdenken, aber momentan einfach keine Empfehlung wert
            aus welchem grund?
            Naja einfach weil du aktuell für jede Intel CPU ca. 50-100 € mehr auf den Tisch liegen musst als noch vor ein paar Monaten. Die Preise haben sich wieder ein wenig entspannt, aber trotzdem bezahlst du immer noch mehr für die selbe mittlerweile ältere Technik.

            Kommentar


              #7
              Zitat von bertuu
              Hallo,

              mein aktuelle Komponente:

              > Intel Core i5 3570K 4x 3.40GHz @ 4,4 GHz So.1155 BOX
              > Ballistix Sport 8GB (4GBx2) Speicher Kit (DDR3, 1600 MT/s, PC3-12800, DIMM, 240-Pin)
              > ASRock Z77Pro4 Intel Z77 So.1155 Dual Channel DDR3 ATX Retail
              > Alpenföhn Matterhorn Pure Edition CPU-Kühler - 120 mm
              > BitFenix Raider Midi Tower
              > 580 Watt be quiet! Straight Power E9 CM Modular 80+ Gold
              > 128GB Crucial m4 SSD CT128M4SSD2 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s MLC synchron
              > 6GB KFA2 GeForce GTX 1060 OC Aktiv PCIe 3.0 x16

              > BenQ XL2411 144 Hz 1080p

              Leider hab ich die Vermutung, dass mein Mainboard beschädigt ist. Der RAM wird nicht richtig erkannt, wenn ich Ihn als Dual Channel stecken möchte. Der PC bootet nicht, piept 3 mal und startet wieder neu (~Endlosschleife). Wenn ich den RAM aber Single Channel stecke, funktioniert es einwandfrei. Hab auch schon den RAM gewechselt, ohne Erfolg.

              Spiele schon länger mit dem Gedanken Mainboard, CPU und RAM auszutauschen. Was könnt Ihr empfehlen?

              Budget: 400 - 500 €

              Aktuelle Spiele: PUBG,SCUM,DAYZ,Battlefield V


              Besten Dank
              Ich hab ein ähnliches Problem. Mein Rechner läuft kurz an, nach 1 sek geht er aus und das wiederholt sich alle 3-4 Sekunden. Laut Fachhändler ist ein Pin auf dem Board abgebrochen....Frage mich zwar wie ohne das der Rechner bewegt wurde... aber ok.

              Hier mein Upgrade was ich mir demnächst zulegen werde.

              CPU: AMD Ryzen 5 2600/ 160€
              RAM: Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 16GB, DDR4-2400 / 120€
              Board: ASRock B450 Pro4 / 80€
              Summe: 360€

              Die restlichen Komponenten sind ähnlich oder gleich mit deinem aktuellen System.

              Kommentar


                #8
                Zitat von Milton Jackson
                Zitat von bertuu
                Hallo,

                mein aktuelle Komponente:

                > Intel Core i5 3570K 4x 3.40GHz @ 4,4 GHz So.1155 BOX
                > Ballistix Sport 8GB (4GBx2) Speicher Kit (DDR3, 1600 MT/s, PC3-12800, DIMM, 240-Pin)
                > ASRock Z77Pro4 Intel Z77 So.1155 Dual Channel DDR3 ATX Retail
                > Alpenföhn Matterhorn Pure Edition CPU-Kühler - 120 mm
                > BitFenix Raider Midi Tower
                > 580 Watt be quiet! Straight Power E9 CM Modular 80+ Gold
                > 128GB Crucial m4 SSD CT128M4SSD2 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s MLC synchron
                > 6GB KFA2 GeForce GTX 1060 OC Aktiv PCIe 3.0 x16

                > BenQ XL2411 144 Hz 1080p

                Leider hab ich die Vermutung, dass mein Mainboard beschädigt ist. Der RAM wird nicht richtig erkannt, wenn ich Ihn als Dual Channel stecken möchte. Der PC bootet nicht, piept 3 mal und startet wieder neu (~Endlosschleife). Wenn ich den RAM aber Single Channel stecke, funktioniert es einwandfrei. Hab auch schon den RAM gewechselt, ohne Erfolg.

                Spiele schon länger mit dem Gedanken Mainboard, CPU und RAM auszutauschen. Was könnt Ihr empfehlen?

                Budget: 400 - 500 €

                Aktuelle Spiele: PUBG,SCUM,DAYZ,Battlefield V


                Besten Dank
                Ich hab ein ähnliches Problem. Mein Rechner läuft kurz an, nach 1 sek geht er aus und das wiederholt sich alle 3-4 Sekunden. Laut Fachhändler ist ein Pin auf dem Board abgebrochen....Frage mich zwar wie ohne das der Rechner bewegt wurde... aber ok.

                Hier mein Upgrade was ich mir demnächst zulegen werde.

                CPU: AMD Ryzen 5 2600/ 160€
                RAM: Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 16GB, DDR4-2400 / 120€
                Board: ASRock B450 Pro4 / 80€
                Summe: 360€

                Die restlichen Komponenten sind ähnlich oder gleich mit deinem aktuellen System.
                Dann aber Dual Rank Speicher, wenn nicht ,dann DDR4-3000, gibt mehr performance mit dem ryzen

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Milton Jackson
                  Zitat von bertuu
                  Hallo,

                  mein aktuelle Komponente:

                  > Intel Core i5 3570K 4x 3.40GHz @ 4,4 GHz So.1155 BOX
                  > Ballistix Sport 8GB (4GBx2) Speicher Kit (DDR3, 1600 MT/s, PC3-12800, DIMM, 240-Pin)
                  > ASRock Z77Pro4 Intel Z77 So.1155 Dual Channel DDR3 ATX Retail
                  > Alpenföhn Matterhorn Pure Edition CPU-Kühler - 120 mm
                  > BitFenix Raider Midi Tower
                  > 580 Watt be quiet! Straight Power E9 CM Modular 80+ Gold
                  > 128GB Crucial m4 SSD CT128M4SSD2 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s MLC synchron
                  > 6GB KFA2 GeForce GTX 1060 OC Aktiv PCIe 3.0 x16

                  > BenQ XL2411 144 Hz 1080p

                  Leider hab ich die Vermutung, dass mein Mainboard beschädigt ist. Der RAM wird nicht richtig erkannt, wenn ich Ihn als Dual Channel stecken möchte. Der PC bootet nicht, piept 3 mal und startet wieder neu (~Endlosschleife). Wenn ich den RAM aber Single Channel stecke, funktioniert es einwandfrei. Hab auch schon den RAM gewechselt, ohne Erfolg.

                  Spiele schon länger mit dem Gedanken Mainboard, CPU und RAM auszutauschen. Was könnt Ihr empfehlen?

                  Budget: 400 - 500 €

                  Aktuelle Spiele: PUBG,SCUM,DAYZ,Battlefield V


                  Besten Dank
                  Ich hab ein ähnliches Problem. Mein Rechner läuft kurz an, nach 1 sek geht er aus und das wiederholt sich alle 3-4 Sekunden. Laut Fachhändler ist ein Pin auf dem Board abgebrochen....Frage mich zwar wie ohne das der Rechner bewegt wurde... aber ok.

                  Hier mein Upgrade was ich mir demnächst zulegen werde.

                  CPU: AMD Ryzen 5 2600/ 160€
                  RAM: Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 16GB, DDR4-2400 / 120€
                  Board: ASRock B450 Pro4 / 80€
                  Summe: 360€

                  Die restlichen Komponenten sind ähnlich oder gleich mit deinem aktuellen System.

                  Der Ryzen wäre für dich ein Downgrade in den meisten Spielen. Schau dass Du iwo in der Bucht ein gebrauchtes Z-Board auftreiben kannst wenn das wirklich durch ist. Ist günstiger und hast mehr Leistung am Ende (wenns um reine Spieleleistung geht). Würde aber an deiner Stelle den Pin nochmal anschaun der da ab sein soll wenn Du den Fachhändler nicht genau kennst.
                  Wenn du die gleiche Leistung wieder haben willst musst du tiefer in die Tasche greifen (2700/2700x).

                  Kommentar


                    #10
                    Das heißt Jolzis 950iger Liste ist schlechter als ein I5 3570 ?!?

                    Kommentar


                      #11
                      Ein klares Upgrade ists in jedem Fall nicht wenn du die k-Variante hast. Kommt stark drauf an was du machen willst genau. In BF V, ACOrigins ist sicher der R5 stärker mit seinen Kernen. die Frametimes dürften auch mit dem R5 etwas glatter sein. In Takt-lastigen Sachen wie CS und Spielen mit älteren Engines dürfte der i5 die Nase vorn haben, gerade wenn du bis auf 4.4GHz übertakten kannst. In Anwendungen wird auch der Kernvorteil des R5 durchschlagen.

                      Link Der 4690k läuft hier auch nur auf StandardClock, wenn du die k-Variante mit nem guten Kühler hast und übertakten kannst siehts noch besser für den i5 aus.

                      Dir muss halt klar sein dass sich mit der neuen Hardware für 360€ kein Wow-Effekt einstellen wird und du quasi für 1/4 des Geldes die gleiche Leistung haben kannst. Die alten Intel i5 sind echt noch top. Wenn die CPU noch gut ist und nur das Motherboard durch ist würde ich da nur das Mobo gebraucht nachkaufen oder direkt deutlich mehr Kohle in die Hand nehmen.

                      Der 8600k ist mittlerweile auch wieder im Preis deutlich runtergegangen, mit Mainboard um RAM bist du trotzdem bei fast 500€ dann. Mit Ryzen 2700 siehts ähnlich aus. Mittlerweile würde ich da schon fast wieder zum 8600k tendieren wenns nur um Spiele geht.

                      Kommentar


                        #12
                        https://cpu.userbenchmark.com/Compare/AMD-Ryzen-5-2600-vs-Intel-Core-i5-3570K/3955vs1316

                        Hier siehst du in etwa was Joe meint. Da es sich bei den Werten um Durchschnittswerte aus tausenden Benchmarks handelt sind diese zwar durchaus vergleichbar, aber unterliegen auch einer gewissen Fehlerquote. Also nicht an 1-2 % Unterschied klammern. Die Tendenzen kann man aber sehr sehr gut erkennen. Bei der Leistung auf einem Kern ist der Ryzen ein wenig schneller, mit etwas OC liegt der i5 leicht vorne. Erst wenn wirklich die vielen Threads des Ryzen genutzt werden spielt der seine Stärken aus und ist dann sogar mehr als doppelt so schnell wie der i5 3570k. Leider ist das aktuell bei kaum einem Spiel der Fall.

                        Zur Zeit wird trotzdem nahezu ausschließlich Ryzen empfohlen, da man ganz einfach für sein Geld deutlich mehr bekommt als bei Intel. Da man in den AAA Spielen fast immer im GPU Limit hängen wird, ist es sinnvoller 150 € in einen R5 2600 zu investieren als 250 € in einen i5. Die 100 € dann in eine bessere Grafikarte und zack hast du mehr Peformance für das selbe Geld als bei Intel. Aktuell fallen die Preise wieder, da kann man je nach Anwendungsgebiet allerdings auch wieder Intel empfehlen.

                        Kommentar


                          #13
                          Jow...in der Rückschau kann man schon sagen dass, wer damals 100€ mehr in die CPU gesteckt hat und sich die besseren i5 Modelle geholt hat, jetzt im Endeffekt günstiger fährt weil man sich das ganze Platform-Upgrade sparen kann und nur ne neue Graka reinstecken muss um anständig zocken zu können.

                          Jolzis Listen sind für maximale Momentanleistung/€ optimiert und als solche durchaus legitim. Langfristig fährt man aber durchaus günstiger wenn man beim Platformupgrade direkt ne starke CPU verbaut (und bei der Grafikkarte kleine Abstriche macht) und dann nur die Graka nach paar Jahren neu kauft. Die Performancegewinne bei Intel und AMD waren in Spielen abseits von den Taktsteigerungen wirklich marginal. Da ändert auch die Tatsache nix dran dass Intel die Zahlen in den Modellbezeichnungen immer größer macht. Im Wesentlichen wird heute immer noch die gleiche Architektur wie vor 4 Jahren mit leicht höherem Standardtakt verkauft. Wer ne alte k-CPU hat hat und sich nicht um die letzten 5% schert kann ohne große Einbußen auf ein Upgrade verzichten.

                          Spannend wird sein, ob das in den nächsten Jahren so bleibt. Wenn du mich fragst wirds beim Übergang zu 7nm nochmal nen Leistungssprung pro Takt geben, danach wird wieder über Jahre nichts passieren (in Sachen Spieleleistung). Die Verzögerungen bei Intels 10nm kommen ja nicht von ungefähr, sie laufen einfach wirklich in physikalische Limits und können nicht besser. Der Spiegeleibrater 9900k ist in der Hinsicht wirklich ein Offenbarungseid.

                          Bis Games soo gut mit mehr Kernen skalieren dass sich das wirklich lohnt deswegen zu upgraden wird auch noch einiges an Wasser die Donau runterlaufen.

                          Kommentar


                            #14
                            Tja in die Zukunft schauen ist leider damals wie heute nicht möglich :D Langfristig werden die 4 Threads einfach zu wenig sein, aber das kann bestimmt noch mindestens ein bis zwei Jahre dauern, aber bis dahin wird sich die Anschaffung einer "teuren" CPU längst rentiert haben. Mit den i5 Ks hat damals sicherlich niemand etwas falsch gemacht.

                            Kommentar


                              #15
                              Naja, dass nach den 7nm erst mal lange nichts kommt kann man schon erahnen wenn man sich den Aufwand ansieht der dafür von ASML und Zeiss betrieben wird:
                              Link
                              Die Konkurrenz mit Nikon und Cannon hat ja schon lange aufgegeben.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X