Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Paradox Grand Strategy Games - Crusader Kings / Europa Universalis

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Also ich habe mich vor 2 Wochen mal an CK2 (nur Basis) gewagt und bin schon schwer angetan vom Spiel. Habe mir vorher erstmal nen 9-teiliges Tutorial auf Youtube reingezogen, was auch half. Ich bin jetzt bei ca. 30 Spielstunden und spiele einfach das Lerntutorial immer weiter.

    Nun eine Frage zur Erbsituation, dazu kurz noch meine aktuelle Spielsituation. Ich habe als Koenig von Leon in Nordspanien um 1060 begonnen und recht schnell die beiden Koenigreiche Galizien und Kastillien meiner Brueder uebernehmen koennen. Einer starb natuerlich, der andere durch einen tragischen Unfall :). Dann habe ich noch die Koenigin von Aragon geheiratet und hatte dann auf einmal alles unter dem Name Koenigreich Aragon zusammen. Dabei behaelt man ja aber auch die einzelnen Koenigreichstitel der kleinen Koenigreiche. Meine 3 Toechter mussten in der Rangfolge Platz machen fuer den einzigen, juengeren Sohn. Er bekam das ganze große Koenigreich. Er starb noch als Kind und seine aelteste Schwester uebernahm alles.

    Sie hat geheiratet und 3 Soehne und 2 Toechter bekommen, alle Leben noch. Nun wird in meinem Todesfall das Erbe auf alle 3 Soehne aufgeteilt. Liegt das daran, dass es eben 3 maennliche Erben sind und vorher war es nur einer, oder daran dass ich nur die Schwester (also zudem auch "nur" eine Frau) des eigentlichen Erben bin? Und gibt es ein Erbrecht im Spiel, bei dem immer nur das aelteste Kind alleine erbt?

    Mein aktuelles Erbrecht nennt sich Agnatisch-kognatisch.

    Danke :)

    Kommentar


      Ja, das geht, ist aber nicht so einfach. Das "Agnatisch-kognatisch" Dein Erbrecht ist, ist nur die halbe Sache. Das bedeutet, dass Männer erben und Frauen nur, wenn es keine männlichen Nachfolger gibt. Andererseits hast Du vermutlich Gavelkind als Erfolge, was bedeutet, dass alle Kinder von Dir Erben, der Älteste übernimmt den höchsten Titel.
      Du hast mittel- und langfristig also zwei Optionen. Entweder schaffst Du es, dass Es nur einen höchsten Titel gibt. Das würde zwar bedeuten, dass weiterhin alle Kinder erben, das älteste (männliche) Kind jedoch Lehnsherr über alle bleibt. Das geht z.B. mit einem Kaisertitel mit mehreren Königreichen. Du müsstest also mal schauen, ob Du irgendwie Kaiser werden kannst (kannst bei den Titeln unter de-Jure nachschauen, wozu es gehören würde und das noch fehlt).
      Die zweite Option, und die ist vermutlich gerade einfacher, ist das Erbrecht zu ändern. Das geht jedoch immer erst nach einer gewissen Zeit der Regentschaft und soweit ich weiß, kommst Du mittlerweile auch nicht auf direktem Weg in ein System der Primogenitur, wo dann nur der Älteste alles erbt. Ein guter Zwischenschritt war für mich immer das feudale Wahlsystem. Da erbt auch nur eine Person alles und die kannst Du jeweils beste Person Deiner Familie pushen. Es gibt jedoch die Gefahr, dass jemand außerhalb Deiner Familie gewählt wird. Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, aber im aktuellen Patch musst Du glaube ich erstmal die Zentralität Deiner Monarchie steigern, ehe Du in solche Erbrechte wechseln kannst.

      Kommentar


        EU 4 Humble Bundle mit allen Expansion-DLC außer Conquest of Paradise + mehr für 17$
        Fulfill your quest for global domination with Europa Universalis IV + 17 DLC packs!

        Kommentar


          Zitat von Rabe- Beitrag anzeigen
          Ja, das geht, ist aber nicht so einfach. Das "Agnatisch-kognatisch" Dein Erbrecht ist, ist nur die halbe Sache. Das bedeutet, dass Männer erben und Frauen nur, wenn es keine männlichen Nachfolger gibt. Andererseits hast Du vermutlich Gavelkind als Erfolge, was bedeutet, dass alle Kinder von Dir Erben, der Älteste übernimmt den höchsten Titel.
          Du hast mittel- und langfristig also zwei Optionen. Entweder schaffst Du es, dass Es nur einen höchsten Titel gibt. Das würde zwar bedeuten, dass weiterhin alle Kinder erben, das älteste (männliche) Kind jedoch Lehnsherr über alle bleibt. Das geht z.B. mit einem Kaisertitel mit mehreren Königreichen. Du müsstest also mal schauen, ob Du irgendwie Kaiser werden kannst (kannst bei den Titeln unter de-Jure nachschauen, wozu es gehören würde und das noch fehlt).
          Die zweite Option, und die ist vermutlich gerade einfacher, ist das Erbrecht zu ändern. Das geht jedoch immer erst nach einer gewissen Zeit der Regentschaft und soweit ich weiß, kommst Du mittlerweile auch nicht auf direktem Weg in ein System der Primogenitur, wo dann nur der Älteste alles erbt. Ein guter Zwischenschritt war für mich immer das feudale Wahlsystem. Da erbt auch nur eine Person alles und die kannst Du jeweils beste Person Deiner Familie pushen. Es gibt jedoch die Gefahr, dass jemand außerhalb Deiner Familie gewählt wird. Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, aber im aktuellen Patch musst Du glaube ich erstmal die Zentralität Deiner Monarchie steigern, ehe Du in solche Erbrechte wechseln kannst.
          Danke danke schonmal fuer die ganze Erklaerung. Es gehoert zum "Reich Hispanien". Der Krone auf dem Wappen nach sollte dies glaube ich ein Kaiserreich sein. Dafuer besitze ich aber noch viel zu wenig davon und kann da eh erstmal laenger nicht dran denken.

          Das es neben dem agnatisch / kognatisch noch diverse Optionen unter "Erbfolgerecht" gibt, habe ich gar nicht bemerkt bisher. Da sehe ich sowohl die Wahlmonarchie wie auch die Primorgenitur. Da sehe ich nun auch die Bedingungen. Nur erkenne ich nicht, was ich gerade habe. Da steht nur Agnatisch-kognatisch Erbteilung (siehe Screen). Aber es funktioniert laut dem Text genauso, wie du es als Gavelkind beschrieben hast. Also habs erstmal verstanden, danke.

          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Unbenannt.png
Ansichten: 44
Größe: 706,0 KB
ID: 11474215

          Und natuerlich top das EU4 Set, wird gleich geholt :)

          Kommentar

          Lädt...
          X