Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Steam Specials/Gamedeals

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    hat schon wer sunless sea gespielt? hört sich ja recht cool an, aber wie siehts mit der langzeitmotivation aus?

    Kommentar


      hab mir jetzt life is strange geholt nachdem ich game of thrones telltale season 1 durch hab :D need unterhaltung

      game of thrones ist echt zu empfehlen, wenn man die serie mag.

      Kommentar


        generell alle telltale adventures

        the wolf among us und walking dead 1 & 2 sind genauso genial und vorallem besser als die meisten tv-serien geschrieben.

        Kommentar


          Grade vom GoT-teil halte ich wenig, die Entscheidungen sind nicht existent/relevant, weil hey "Mainchar xyz" muss so oderso gewinnen. (siehe auch etliche review-comments)

          Kommentar


            ja, aber mal ehrlich - scheiss auf die entscheidungsfreiheit. die ist bei den telltale-spielen sowieso nie wirklich groß vorhanden gewesen - es sind halt nichts weiter als interaktive spiele im serienformat. die story vom got-game ist halt nichtsdestotrotz ziemlich gut umgesetzt worden und das reicht eigentlich schon.

            Kommentar


              also ich muss sagen, ich bin gut unterhalten worden und mir war schon nach einigen entscheidungen bewusst, dass ich nach der entscheidung B zu töten, einfach A als nächsten bei mir habe und er dann seinen Platz einnimmt. trotzdem gibt es einige dinge, die man eben nur sieht, wenn man sich für bestimmte dinge entscheidet. das war für mich in ordnung

              Kommentar


                steamreviews sind halt leider auch ein paradebeispiel wie einseitig manche kritiken sind...

                ebenso wie leute die behaupten mass effect wäre scheisse nur weil ihnen das ende nicht gepasst hat und die illusion der entscheidungsfreiheit genommen wurde. da werden die ersten 40h spielerlebnis die man genossen hat dann auf einmal einfach in den hintergrund gerückt, nur weil die letzten paar minuten nicht gefallen...

                Kommentar


                  Zitat von ARSCH
                  ebenso wie leute die behaupten mass effect wäre scheisse nur weil ihnen das ende nicht gepasst hat und die illusion der entscheidungsfreiheit genommen wurde. da werden die ersten 40h spielerlebnis die man genossen hat dann auf einmal einfach in den hintergrund gerückt, nur weil die letzten paar minuten nicht gefallen...
                  naja so einfach ist es dann doch nicht, du spielst ja die 40h mit der erwartung, dass gewisse dinge auswirkungen haben werden und wenn das dann eben nicht eintrifft ist man nunmal enttäuscht

                  Kommentar


                    mich hats auch sehr gut unterhalten. wenn man got mag auf jeden fall zuschlagen.

                    Kommentar


                      Ich habe jetzt einfach mal fix die Metacritics von GoT, TWD,Wolf, Borderlands miteinander verglichen. GoT schneidet deutlich am schwächsten ab. Habe selber TWD komplett gespielt und fands richtig gut und unterhaltend, Life is Strange habe ich auch gespielt. Ja ich bin auch ein riesen Fan der Serie und habe sogar alle Bücher zuhause!

                      Wenn euch das Spiel spaß gemacht hat, isses doch gut. Ist ja jetzt auch nicht das schlechteste Spiel der Welt, nur halt scheinbar das schwächste von Telltale.

                      Kommentar


                        Zitat von iamjimbob
                        Zitat von ARSCH
                        ebenso wie leute die behaupten mass effect wäre scheisse nur weil ihnen das ende nicht gepasst hat und die illusion der entscheidungsfreiheit genommen wurde. da werden die ersten 40h spielerlebnis die man genossen hat dann auf einmal einfach in den hintergrund gerückt, nur weil die letzten paar minuten nicht gefallen...
                        naja so einfach ist es dann doch nicht, du spielst ja die 40h mit der erwartung, dass gewisse dinge auswirkungen haben werden und wenn das dann eben nicht eintrifft ist man nunmal enttäuscht
                        also ich zocke spiele die über 30-40h gehen nicht nur für die erwartung ans ende, sondern hauptsächlich um unterhalten zu werden. klar ist ein enttäuschendes finale unangenehm, rechtfertigt aber nicht weshalb man ein spiel mit dem man so viel freude bis dahin hatte, dann auf einmal als schlecht bewertet.

                        Kommentar


                          Zitat von ARSCH
                          Zitat von iamjimbob
                          Zitat von ARSCH
                          ebenso wie leute die behaupten mass effect wäre scheisse nur weil ihnen das ende nicht gepasst hat und die illusion der entscheidungsfreiheit genommen wurde. da werden die ersten 40h spielerlebnis die man genossen hat dann auf einmal einfach in den hintergrund gerückt, nur weil die letzten paar minuten nicht gefallen...
                          naja so einfach ist es dann doch nicht, du spielst ja die 40h mit der erwartung, dass gewisse dinge auswirkungen haben werden und wenn das dann eben nicht eintrifft ist man nunmal enttäuscht
                          also ich zocke spiele die über 30-40h gehen nicht nur für die erwartung ans ende, sondern hauptsächlich um unterhalten zu werden. klar ist ein enttäuschendes finale unangenehm, rechtfertigt aber nicht weshalb man ein spiel mit dem man so viel freude bis dahin hatte, dann auf einmal als schlecht bewertet.
                          Du würdest also ein Buch mit komplexer Story am Ende dann trotzdem NICHT als "schlecht" bewerten, wenn der Autor auf einmal sagt: "ÖH keine Lust die Handlungsebene irgendwie zu beenden. ATOMBOMBE OUT OF NOWHERE. Alle tot, geschichte zu ende. " ?

                          Ja das Gameplay und die Story von ME3 ist bis zum Ende richtig gut und macht Spaß - auf Grund des verkorksten Endes hat es mir die Lust genommen, es nochmal durchzuspielen, weil ist doch eh "egal" was ich mache. Deswegen werte ich tatsächlich ein sehr gutes Spiel deutlich ab. Ist halt kein schlechtes Spiel insgesamt, aber hat die Erwartungen deutlich untertroffen (die es selbst aufgebaut hat!)

                          Kommentar


                            ein großteil des spaßes an mass effect waren nunmal auch die entscheidungen (bsp diese eine "insekten"königin und mit der erwartung was damit wohl gemacht wird am ende), der shooteranteil war auch nicht mehr als durchschnitt wenn man mal ehrlich ist und bei den telltalegames ist ja das gameplay sogar noch reduzierter

                            Kommentar


                              Zitat von Vegetto
                              Zitat von ARSCH
                              Zitat von iamjimbob
                              Zitat von ARSCH
                              ebenso wie leute die behaupten mass effect wäre scheisse nur weil ihnen das ende nicht gepasst hat und die illusion der entscheidungsfreiheit genommen wurde. da werden die ersten 40h spielerlebnis die man genossen hat dann auf einmal einfach in den hintergrund gerückt, nur weil die letzten paar minuten nicht gefallen...
                              naja so einfach ist es dann doch nicht, du spielst ja die 40h mit der erwartung, dass gewisse dinge auswirkungen haben werden und wenn das dann eben nicht eintrifft ist man nunmal enttäuscht
                              also ich zocke spiele die über 30-40h gehen nicht nur für die erwartung ans ende, sondern hauptsächlich um unterhalten zu werden. klar ist ein enttäuschendes finale unangenehm, rechtfertigt aber nicht weshalb man ein spiel mit dem man so viel freude bis dahin hatte, dann auf einmal als schlecht bewertet.
                              Du würdest also ein Buch mit komplexer Story am Ende dann trotzdem NICHT als "schlecht" bewerten, wenn der Autor auf einmal sagt: "ÖH keine Lust die Handlungsebene irgendwie zu beenden. ATOMBOMBE OUT OF NOWHERE. Alle tot, geschichte zu ende. " ?

                              Ja das Gameplay und die Story von ME3 ist bis zum Ende richtig gut und macht Spaß - auf Grund des verkorksten Endes hat es mir die Lust genommen, es nochmal durchzuspielen, weil ist doch eh "egal" was ich mache. Deswegen werte ich tatsächlich ein sehr gutes Spiel deutlich ab. Ist halt kein schlechtes Spiel insgesamt, aber hat die Erwartungen deutlich untertroffen (die es selbst aufgebaut hat!)
                              genau so in etwa hat mans bei watchmen getan und es war dennoch ziemlich genial
                              Spoiler: 
                              und ich meine damit nicht den film
                              :)

                              problem ist heutzutage dass jeder ein kritiker sein will. ich hab kein problem wenn jemand ein spiel als negativ bezeichnet weil mehrere dinge wie bugs, miese steuerung/gameplay etc. miteinander kollidieren und zu einem schlechten spielerlebnis führen. aber wenn man seine gesamte kritik ganz allein auf einen einzigen kritikpunkt richtet und damit konsequent alle anderen positiven aspekte einfach mal auslässt, ist man einfach nicht in der lage dazu kritiken abzugeben.
                              mass effect 3 hat in dem sinne trotzdem alles richtig gemacht. die story und cutscenes waren bis zum enttäuschenden ende gut und das gameplay und die atmossphäre stimmten ebenfalls.

                              Kommentar


                                schlechte enden versalzen nunmal die suppe, egal bei welchem medium, dafür muss man kein möchtegernkritiker sein um sowas zu empfinden

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X