Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mass Effect Legendary Edition launches May 14

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Mass Effect Legendary Edition launches May 14

    Calibrations complete. Relive the legend of Commander Shepard, remastered in 4K Ultra HD. Mass Effect Legendary Edition launches May 14.







    Mass Effect Legendary Edition – Offizielle EA-Seite
    Mass Effect™ Legendary Edition – Spielübersicht – Offizielle EA-Website

    Die wichtigsten Fragen zu Mass Effect: Legendary Edition

    Wann erscheint das Mass Effect Remaster?


    Der Release ist am 15. Mai 2021 (in unserer Zeitzone) - also etwas später, als zunächst angenommen. Ursprünglich hatten Leaks kursiert, die den Release der Legendary Edition schon im März ansiedelten. Offenbar waren die Gerüchte falsch oder es gab intern nochmal eine Verschiebung.
    Für welche Plattformen erscheint das Remaster?


    Neben dem PC (Steam und EA Play / Origin) kommt das Remaster zeitgleich auch für PlayStation 4 und 5 sowie Xbox One und Series X/S heraus. Für die Next-Gen-Konsolen ist die Legendary Edition aber erstmal nur vorwärtskompatibel, es gibt also keine dedizierte Version.

    Im Vergleich zur ursprünglichen Version erhält die Legendary Edition aber auf allen Plattformen Verbesserungen wie hochauflösende Texturen, überarbeitete Charaktermodelle und Objekte, neue Beleuchtung und mehr.


    Wie viel kostet Mass Effect: Legendary Edition?


    Den Preis des Remasters von Mass Effect verrät die offizielle Steam-Shopseite: 60 Euro. Es gibt aber ein Sonderangebot für Fans: Falls ihr Mass Effect 3 bereits in eurer Steam-Bibliothek habt oder es vor dem Release des Remasters kauft, bekommt ihr 17 Prozent Rabatt, zahlt also nur rund 50 Euro. Achtet darauf, das Bündel »ME3 Owner's Offer« zu wählen.
    Kann ich die Legendary Edition vorbestellen?


    Ja, Preorder von Mass Effect: Legendary Edition ist ab sofort möglich. Ihr könnt die aufgehübschte Trilogie entweder bei Steam oder direkt bei EA Play (beziehungsweise Origin) vorbestellen.
    Was sind die Systemanforderungen?


    Der Hardware-Hunger der Legendary Edition ist deutlich größer als der der Originalspiele, Mass Effect 3 brauchte damals nur 4 GB Arbeitsspeicher, das Remaster mindestens doppelt so viel. Ihr müsst außerdem ordentlich Platz auf der Festplatte schaffen - 120 GB freien Speicherplatz reserviert sich die aufgehübschte Trilogie. Also fast dreimal so viel wie die Originalspiele, DLCs nicht eingerechnet.

    Das Ganze ist wenig verwunderlich, immerhin wurde das Grafikgerüst stark überarbeitet, einige Texturen sogar mit 16 mal mehr Details ausgestattet. Außerdem enthält das Remaster insgesamt 40 DLCs, darunter auch sämtliche Story-Erweiterungen und neuen Begleiter.
    Mindestanforderungen
    • 64-Bit-Prozessor und -Betriebssystem
    • Betriebssystem: 64-bit Windows 10
    • Prozessor: Intel Core i5 3570 oder AMD FX-8350
    • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
    • Grafik:GPU: NVIDIA GTX 760, AMD Radeon 7970 / R9280X GPU RAM: 2 GB Video Memory
    • DirectX: Version 11
    • Speicherplatz: 120 GB verfügbarer Speicherplatz
    Empfohlen
    • 64-Bit-Prozessor und -Betriebssystem
    • Betriebssystem: 64-bit Windows 10
    • Prozessor: Intel Core i7-7700 oder AMD Ryzen 7 3700X
    • Arbeitsspeicher: 16 GB RAM
    • Grafik: GPU: NVIDIA GTX 1070 / RTX 200, Radeon Vega 56, GPU RAM: 4 GB Video Memory
    • DirectX: Version 11
    • Speicherplatz: 120 GB verfügbarer Speicherplatz
    Zuletzt geändert von BVLGARI_-; 08.02.2021, 13:50.

    #2
    Habe noch nie einen Mass Effect Teil gespielt, werde dies dann wohl nachholen :)

    Kommentar


      #3
      werd ich mir mal gönnen. hatte nur ME 1 durchgespielt, fand das aber nie so gut muss ich ehrlich sagen. me 2 und 3 hatte ich dann liegen lassen.

      werde aber jetzt dann nochmal alles nachholen

      Kommentar


        #4
        Lang genug her, dass ich es mir wieder geben werde. Hat mich das damals emotional abgeholt hey....

        Spoiler: 
        Und die Suicidemission war mein bis dahon größter Spielemindfuck. Einfach das Prinzip, hat mich eiskalt erwischt. Rip Mordin Thane und Jack
        Zuletzt geändert von so4p; 03.02.2021, 13:21.

        Kommentar


          #5
          Zitat von Hesro Beitrag anzeigen
          Habe noch nie einen Mass Effect Teil gespielt, werde dies dann wohl nachholen :)
          same!

          Kommentar


            #6
            Zitat von Hesro Beitrag anzeigen
            Habe noch nie einen Mass Effect Teil gespielt, werde dies dann wohl nachholen :)
            Pflicht !

            Kommentar


              #7
              Interessant wären die Plattformen. Origin onlz -> ohne mich.

              Kommentar


                #8
                Zitat von Nichtuntertoetet Beitrag anzeigen
                Interessant wären die Plattformen. Origin onlz -> ohne mich.
                Auf Steam kann man es schon mal vorbestellen.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Hesro Beitrag anzeigen

                  Auf Steam kann man es schon mal vorbestellen.
                  Was auch nur zu Origin führt :p

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von LeChimp_ Beitrag anzeigen
                    Lang genug her, dass ich es mir wieder geben werde. Hat mich das damals emotional abgeholt hey....

                    Spoiler: 
                    Und die Suicidemission war mein bis dahon größter Spielemindfuck. Einfach das Prinzip, hat mich eiskalt erwischt. Rip Mordin Thane und Jack
                    2 Leute vor dir schreiben, dass sie es noch nie gespielt haben oder nur Teil 1 und du packst die dicken Spoiler aus xD
                    Zuletzt geändert von so4p; 03.02.2021, 13:22.

                    Kommentar


                      #11
                      habe es mal in einen spoiler gepackt. ;)

                      Kommentar


                        #12
                        Mass Effect Remaster macht vieles anders, das bedeutet es fürs Gameplay


                        Bioware hat in einem langen Blogeintrag sehr detailreich aufgeschlüsselt, wie sich das Gameplay in der Mass Effect Legendary Edition verändern soll.

                        1. Allgemeine Änderungen


                        Da Kämpfe im ersten Teil laut der Entwickler noch viel stärker von klassischen Rollenspiel-Mechaniken wie zufälligen Würfelergebnissen bestimmt wurde, fühlten sich die Kämpfe deutlich träger an als später. Dem wirken die Entwickler jetzt entgegen. Gleichzeitig versucht man, das Spielgefühl nicht komplett zu entfremden. Damit das gelingt, hat sich das Team für folgende Änderungen entschieden:
                        • Shepard kann jetzt auch außerhalb von Kämpfen sprinten.
                        • Nahkampfangriffe werden nicht mehr automatisch ausgelöst.
                        • Die Präzision und Handhabung von Waffen wurde verbessert. Präzisionsgewehre verziehen nicht mehr, der Fadenkreuz-Bloom wird kontrollierter, über Kimme und Korn zu zielen wurde verbessert und die Zielunterstützung beim Erfassen wurde verbessert.
                        • Alle Gegner erleiden jetzt zusätzlichen Kopftreffer-Schaden, früher waren davon nur einige wenige Feinde betroffen.
                        • Munitionsmods wie Anti-Organik und Anti-Synthetik werden auch auf hohen Spielstufen immer gedropt und können bei Händlern gekauft werden.
                        • Alle Waffen können ohne Einschränkung von jeder Klasse genutzt werden. Spezialisierungen bleiben aber auf die Klasse beschränkt.
                        • Waffen kühlen schneller ab.
                        • Die Abklingzeit von Medigel wurde reduziert, die Vorzüge von Stufenaufstiegen erhöht und Liaras Abklingbonus erhöht.
                        • Besseres Inventar: Ihr könnt Objekte als Schrott markieren und diese dann alle auf einmal umwandeln oder verkaufen. Außerdem gibt es eine Sortierfunktion.
                        • Die Balance einiger Fähigkeiten wurde überarbeitet.
                        • Waffenkräfte wurden verbessert, indem die Stärke vergrößert wurde und die Hitze sich bei Aktivierung zurücksetzt.

                        2. Spezifische Änderungen


                        Es wurden auch ein paar speziellere Anpassungen vorgenommen, die sich meist nur auf einem bestimmten Bereich des Spiels beziehen. Doch auch hier wird hauptsächlich das Gameplay in den actionreichen Kämpfen überarbeitet. Zu den spezifischen Änderungen gehören:
                        • Truppenmitglieder können auch im ersten Mass Effect unabhängig befehligt werden.
                        • Bosskämpfe im ersten Teil wurde angepasst, um fairer zu sein. So etwa auf Noveria: Der Raum ist jetzt weniger beengt und Spieler werden nicht mehr andauernd durch Biotik-Fähigkeiten rumgeschleudert.
                        • Die Deckung wurde in allen drei Teilen verbessert. Es gibt an einigen Stellen mehr Deckungsmöglichkeiten und ihr kommt leichter in die Deckung oder wieder heraus.
                        • Erfahrungspunkte im ersten Teil wurden neu ausbalanciert. Damit soll die Verteilung in allen drei Teilen gleich sein. Damit sollen Spieler auch in einem Durchgang hohe Stufen erreichen können. Es gibt außerdem keine Obergrenze mehr.
                        • In Mass Effect 2 wird jetzt mehr Munition fallen gelassen.

                        3. Der Mako


                        Im ersten Mass Effect konnten wir als Shepard regelmäßig in unserem sechsrädrigen Mako über die Oberflächen meist recht kahler Planeten cruisen. Das steuerte sich nur in der Regel sehr ungelenk. Hier haben die Entwickler auch angepackt. Im Detail bedeutet das:
                        • Die Fahrphysik wurde verbessert, damit der Mako mehr Gewicht hat und nicht so oft hüpft oder schlittert.
                        • Die Kamerasteuerung wurde verfeinert um die Präzision zu erhöhen.
                        • Schilde laden sich jetzt schneller auf.
                        • Es gibt neben den Jetpack-Düsen jetzt auch ein neues Triebwerk für einen Geschwindigkeitsboost.
                        • Der Mako gibt euch keine EP-Strafe mehr, wenn ihr darin Gegner über den Haufen ballert.
                        • Lava lässt eine Mission nicht mehr sofort scheitern, sondern fügt dem Mako nach und nach Schaden zu.


                        https://www.gamestar.de/artikel/mass...y,3368591.html

                        Kommentar


                          #13
                          Klingt nach weichspülen.. Viele Änderungen machen es einfacher. Gefällt mir nicht


                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Trollface1337 Beitrag anzeigen

                            2 Leute vor dir schreiben, dass sie es noch nie gespielt haben oder nur Teil 1 und du packst die dicken Spoiler aus xD
                            woopsie :D

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X