Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Elden Ring - From Software und George R.R. Martin

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Elden Ring - From Software und George R.R. Martin

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: elden-ring-leaked-teaser_6068715.jpg Ansichten: 1 Größe: 49,0 KB ID: 11386563










    Die Zusammenarbeit zwischen Autor George R.R. Martin und Dark-Souls Entwickler FromSoftware wird wahr. Das Spiel nennt sich Elden Ring und wurde nun vor der E3 geleaked.


    In einem Interview hat Der Director von Elden Ring frei über das neue Projekt von From Software und George R.R. Martin geplaudert und dabei allerlei Informationen verraten.

    Alle Informationen zu Elden Ring

    Die jetzt veröffentlichten Informationen zu dem kommenden Projekt der Macher von Spielen wie Dark Souls und Sekiro stammen aus einem Interview der offiziellen XBox-Webseite mit Director Hidetaka Miyazaki.
    • Das Genre: Elden Ring wird ein Third-Person Action-RPG. Damit orientiert es sich an den früheren Werken von From Software wie Bloodborne und Dark Souls. Das jüngst veröffentlichte Sekiro verabschiedete sich bekanntermaßen etwas von den Rollenspielelementen.
    • Damit bekämpft ihr eure Widersacher: Eine Vielzahl an Waffen und auch Magie steht euch im Kampf zur Verfügung. Jeder Spieler soll seine eigene Vorgehensweise gegen die zahlreichen Feinde finden. Der Director glaubt, dass es in den Kämpfen noch mehr Abwechslung geben wird als in Dark Souls.
    • Ihr könnt euren Charakter anpassen: Während ihr in Sekiro stets den einarmigen Wolf gespielt habt, wird Elden Ring wieder eine Charakteranpassung wie die älteren Spiele des Entwicklers haben. Ihr werdet die Möglichkeit haben, euren ganz eigenen individuellen Charakter zu erschaffen.
    • Es gibt eine komplett offene Welt: Statt wie in den bisherigen Spielen von From Software einzelne Gebiete zu betreten und auch Backtracking betreiben zu können, will sich Elden Ring durch eine komplett offene Welt auszeichnen. Das soll euch viel mehr Freiraum bei der Erkundung geben und diese auch umfangreicher gestalten. Der Director spricht von seinem bisher größten Projekt.
    • Burgen und Schösser könnten Dungeons werden: Bei der Beschreibung der Welt spricht Miyazaki davon, dass ihr Burgen und ähnliches innerhalb der Spielwelt finden werdet. Hierbei könnte es sich um Dungeons handeln, die dann ähnlich funktionieren wie die Welten von Sekiro und Co.
    • Was ist der Elden Ring? Bei dem titelgebenden Schmuckstück handelt es sich wohl nicht um einen physischen Gegenstand, sondern ein in der Spielwelt existierendes Konzept, das aus den Fugen geraten ist.
    • Es wird Mystisches und Mysteriöses geben: Elden Ring soll bei euch einige Fragen aufkommen lassen. Neben einer Reihe interessanter Charaktere sollt ihr euch auf mythische und auch mysteriöse Elemente einstellen.
    • Harte Bosskämpfe sind geplant: Wer die Bosskämpfe der Souls-Reihe mochte, soll auch von Elden Ring nicht enttäuscht werden. Herausfordernde Gegner sollen ein fester Bestandteil des Titels werden.
    • Entwicklung startete nach dem Dark Souls 3 - The Ringed City: An Elden Ring arbeitet From Software bereits länger, als man glauben mag. Die Arbeit ging nicht etwas nach Abschluss des jüngsten Projektes Sekiro los, sondern bereits nachdem die Erweiterung für Dark Souls 3 fertig war.


    https://kotaku.com/massive-e3-leak-r...rge-1835338725

    https://www.theverge.com/2019/6/7/18...4-xbox-e3-2019

    https://www.pcgamer.com/elden-ring-g...ge-r-r-martin/
    Zuletzt geändert von BVLGARI_-; 10.06.2019, 11:40.

    #2
    Neues From Software Spiel? Gut. Mitarbeit von Martin? Eher uninteressant. Nicht das ich GoT nicht schätzen würde, aber da ist nun nichts wirklich besonderes erschaffen worden was großen Einfuss auf ein Fantasy Setting hat.

    Kommentar


      #3
      ich frage mich bei solchen projekten ja immer ob grr martin wirklich etwas beisteuert oder ob er nur bisschen cash kassiert dafür dass sie mit seinem namen werbung machen.

      zum spiel selber kann man ohne screenshot oder infos halt kaum etwas sagen.

      Kommentar


        #4
        Zitat von Manking Beitrag anzeigen
        ich frage mich bei solchen projekten ja immer ob grr martin wirklich etwas beisteuert oder ob er nur bisschen cash kassiert dafür dass sie mit seinem namen werbung machen.

        zum spiel selber kann man ohne screenshot oder infos halt kaum etwas sagen.
        Deswegen wartet man ja auf die E3 Infos ^^

        Kommentar


          #5
          Naja ein FromSoftware-Spiel mit vernünftiger Story wäre doch gut. Falls GRRM dann was gutes schreibt, ist die Zusammenarbeit doch schon gerechtfertigt.

          Kommentar


            #6
            leider hat man noch nichts konkretes gesehen, aber ist ein klarer kauf. fromsoft bester entwickler der letzten 10 jahre.
            Zuletzt geändert von Moe; 10.06.2019, 11:49.

            Kommentar


              #7
              Habe noch nie ein FromSoftware-Spiel gespielt, wobei Dark Souls, Bloodborne und Sekiro schon alle recht lustig aussehen.
              Bin mal gespannt, was das hier wird. Vielleicht wirds ja mein erstes von FromSoftware.

              Kommentar


                #8
                Auf dem Papier liest sich das natürlich gut, Miyazaki und GRR Martin, meine Lieblings-Spiele und meine Lieblings-Serie vereint, allerdings kann ich mir nicht so wirklich vorstellen welchen Beitrag GRR Martin da geleistet haben soll. Wahrscheinlich ist das eher so eine Marketing-Sache, wo mehr drauf steht als drin steckt, sind ja auch zwei Sachen die recht gut zusammenpassen. Aber ich glaube nicht, dass er groß Zeit hat, um da einen starken Story-Beitrag zu leisten. Bin mal gespannt wann es Infos dazu gibt in welcher Form er mitgewirkt hat.

                Dass es jetzt Richtung Open World geht gefällt mir so gar nicht, ich bin der ganzen Open World-Scheiße mittlerweile extrem überdrüssig, ich fand die Souls-Reihe besonders deshalb gut, weil es eben keine wirklichen Open World-Spiele waren, aber bisher hat mich From Software noch nie enttäuscht, deshalb warte ich da in ähnlicher Vorfreude drauf wie auf Cyberpunk.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von reanimation-_- Beitrag anzeigen
                  Auf dem Papier liest sich das natürlich gut, Miyazaki und GRR Martin, meine Lieblings-Spiele und meine Lieblings-Serie vereint, allerdings kann ich mir nicht so wirklich vorstellen welchen Beitrag GRR Martin da geleistet haben soll. Wahrscheinlich ist das eher so eine Marketing-Sache, wo mehr drauf steht als drin steckt, sind ja auch zwei Sachen die recht gut zusammenpassen. Aber ich glaube nicht, dass er groß Zeit hat, um da einen starken Story-Beitrag zu leisten. Bin mal gespannt wann es Infos dazu gibt in welcher Form er mitgewirkt hat.

                  Dass es jetzt Richtung Open World geht gefällt mir so gar nicht, ich bin der ganzen Open World-Scheiße mittlerweile extrem überdrüssig, ich fand die Souls-Reihe besonders deshalb gut, weil es eben keine wirklichen Open World-Spiele waren, aber bisher hat mich From Software noch nie enttäuscht, deshalb warte ich da in ähnlicher Vorfreude drauf wie auf Cyberpunk.
                  woher hast du die info mit der open world? schaue gerade die pk´s von gestern und bisher wurde dazu glaube ich nichts gesagt.

                  und beim marketing gag muss ich dir zustimmen. war auch mein 1. gedanke. maximal liest er sich ein paar scripts durch und gibt vielleicht ein paar impulse. dass er sich da selber hinsetzt und etwas schreibt bezweifel ich ganz stark. zumal man ein spiel und ein buch auch ganz anders schreiben muss.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Manking Beitrag anzeigen

                    woher hast du die info mit der open world? schaue gerade die pk´s von gestern und bisher wurde dazu glaube ich nichts gesagt.

                    und beim marketing gag muss ich dir zustimmen. war auch mein 1. gedanke. maximal liest er sich ein paar scripts durch und gibt vielleicht ein paar impulse. dass er sich da selber hinsetzt und etwas schreibt bezweifel ich ganz stark. zumal man ein spiel und ein buch auch ganz anders schreiben muss.
                    Im Startpost steht das so.

                    Kommentar


                      #11
                      Elden Ring erhält wohl keine Hauptgeschichte wie in Game of Thrones, denn die schreibt George R.R. Martin gar nicht. Er ist für Lore und Welt verantwortlich.


                      wird wohl doch keine Geschichte aus der Feder von George R.R. Martin erhalten. Stattdessen zeigt sich weiterhin Chef-Entwickler Hidetaka Miyazaki für die Story verantwortlich, während Martin die Lore und die Mythologie der Welt übernimmt.

                      Zudem soll sich Elden Ring in seinem Storytelling ganz klar an Dark Souls orientieren. Es wird also wieder eine vage Story und einen Fokus auf das Erkunden der Welt geben, um mehr über die Hintergründe zu erfahren. Damit entfernt man sich wieder vom letzten Spiel Sekiro, das eine konkretere Geschichte mit einem festen Protagonisten bot.

                      Damit hat der (wieder frei erstellbare) Held keine klare Persönlichkeit, soll laut Miyazaki (gegenüber IGN) genauso wie die Welt und die Nebenfiguren aber trotzdem von dem profitieren, was man in Sekiro und dem VR-Spiel Déraciné, das erzählerisch ebenfalls in eine andere Richtung geht, gelernt hat.

                      Mehr zu Elden Ring: Ihr erkundet die offene Welt hoch zu Ross Storytelling wie in Dark Souls


                      Als Elden Ring auf der E3 2019 angekündigt wurde, erhoffte sich der ein oder andere sicher ein Dark Souls mit einer »richtigen Story« statt kryptischer Item-Beschreibungen und vager Dialoge. Immerhin ist jetzt mit George R.R. Martin (Game of Thrones) ein für seine Geschichten und Figuren gefeierter Autor involviert. Da freute sich auch Kollege Michael Herold in seiner hoffnungsvollen Kolumne etwas zu früh.

                      Gegenüber IGN hat Miyazaki die Zusammenarbeit mit Martin erklärt: Er habe dem Autor zunächst das Konzept von Elden Ring mitgeteilt. Anschließend habe er selbst die Hauptgeschichte geschrieben, während George R.R. Martin sich an die Mythologie der Welt machte.

                      Das typische Erzählprinzip von From Software bleibt dabei erhalten. Aufmerksame Spieler sollen nach und nach die von Martin stammende Lore und die Hintergründe der Welt aufdecken, deren Fragmente sie überall finden.

                      https://www.gamestar.de/artikel/elde...y,3345407.html

                      Kommentar


                        #12
                        finde ich gut.
                        ich brauche von so einem spiel gar keine story. dark souls hat davon gelebt dass man im prinzip keine ahnung hatte was abgeht und bei sekiro hat die story mehr genervt als mehrwert geboten.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X