Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Zukunft von Diablo

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Kein Diablo 4 in 2019

    Glaube auch das niemand in diesem Jahr damit rechnet. Eine Ankündigung und vielleicht sogar schon Gameplay würde allen ausreichen.

    ----------------------------------------------

    Activision Blizzard hat auch bekannt gegeben, dass 2018 das erfolgreichste Jahr in der Geschichte des Unternehmens war. Trotzdem werden etwa 800 Mitarbeiter entlassen, um das Potenzial weiter zu maximieren. Details dazu erfahrt ihr hinter dem obige Link zum Thema.
    Q

    Wird mir immer unsympathischer der Laden.
    Zuletzt geändert von d-Lame; 13.02.2019, 14:29.

    Kommentar


      Zitat von d-Lame Beitrag anzeigen
      Kein Diablo 4 in 2019

      Glaube auch das niemand in diesem Jahr damit rechnet. Eine Ankündigung und vielleicht sogar schon Gameplay würde allen ausreichen.

      ----------------------------------------------



      Q

      Wird mir immer unsympathischer der Laden.
      Jo da macht man 7,5 Billion und ist nicht zufrieden damit und haut noch 800 raus :D, total an der Realität vorbei der Laden

      Kommentar


        Aktie auch 50 % schon verloren..

        Aber gibt echt noch Leute die Blizzard für ihre Aktionen feiern.

        Kommentar


          Zitat von GeoSCH Beitrag anzeigen
          Aktie auch 50 % schon verloren..

          Aber gibt echt noch Leute die Blizzard für ihre Aktionen feiern.
          Abschaum und dumme gibt es leider immer^^, immerhin suchen genug Entwickler über Twitter nach Staff, siehe Gearbox, obsidian und Co die sich direkt anbieten natürlich.

          Kommentar


            Zitat von Raka Beitrag anzeigen

            Das traurige ist, dass mich diese Ankündigung komplett kalt lässt. Blizzard auch die Komplexität von d4 genauso runterschrauben wie bei d3. Damit wird das Spiel total uninteressant für mich.
            this

            Kommentar


              fand d3 als es rauskam richitg cool. aber da war es auch super schwer und legs sind fast nie gedroppt. jetzt hat ja jeder 4 stunden nach season beginn para 500 und full ancient equip -.-

              Kommentar


                vanilla d3 war der größte scheiß überhaupt

                Kommentar


                  Zitat von Romeo_11039 Beitrag anzeigen
                  vanilla d3 war der größte scheiß überhaupt
                  bis zu den wespen in arc 2 wars in ordnung mMn :X

                  Kommentar


                    Zitat von MG10 Beitrag anzeigen

                    bis zu den wespen in arc 2 wars in ordnung mMn :X
                    jo :D

                    bei blizzard / activision passiert gerade generell viel scheiße. bekomme das im moment mit, weil ich das classicWoW reddit täglich verfolge. so bitter...

                    Kommentar


                      gut war teilweise etwas zu schwer und ein klein wenig meh drops wären auch besser gewesen. aber durch das traden im auktionshaus und durch die seltenen drops war man auch nach 5 stunden noch am start und hatte was zu erreichen. und wenn es später nur der anreiz war paar items für 5€ zu verkaufen. da waren aber items und gold noch was wert. besser als das para grinden und von ancient auf primal aufrüsten jetzt.

                      Kommentar


                        Schwer war Diablo 3 auch am Anfang nicht ... traden im AH war cool. Hatte mein selbst geschriebener AH-Bot immer was zu suchen. Müsste D3 jetzt mal wieder anfassen, inwiefern es sich verändert hat.

                        Kommentar


                          Wie kannst du sagen es war nicht schwer, es war unmöglich AKT 2 überhaupt zu schaffen ohne das AH, die Wespen hab dich ja geonehitet

                          Kommentar


                            ich fand d3 zum start auch besser da nicht alle direkt akt3-4 farmen konnten, auktionshaus fand ich gut
                            yellow items konnten sehr gut sein

                            ich find immer noch den größten fehler den sie gemacht haben sind die starter sets
                            beim season start musste man frueher seine birne noch ein bissle anstrengen und mit dem arbeiten was einem gedropped ist
                            heute holt man sich das startset und abfahrt

                            Kommentar


                              jo. ist diese saison noch krasser geworden. nach 4 stunden season farmt man ez t13. todes langweilig.

                              Kommentar


                                lul d3 am anfang nicht schwer gewesen^^ only blaue items und mit glück mal ein gelbes. ab akt2 waren die gegner unglaublich heftig. wenn mal ein leg gedroppt ist hat man sich mega gefreut, egal was für ein crap es war. jetzt nervt es ja schon ständig die ganzen legs aufzuheben... ich mochte es als es so schwer war. gut es wurde mit der zeit etwas frustrierend weil man echt nichts gedroppt bekommen hat. aber besser so als nach 4 stunden mit allem fertig zu sein und ez alles zu onehitten.
                                ist auch fast schon schade das man nicht mehr den storymodus spielen muss. klar nach x seasons hat man da nicht mehr so bock drauf, aber besser als instant riften.
                                glaube auch die sets schaden dem spiel. in d2 gab es mit sowas dann +2 auf alle fertigkeiten (oder so ähnlich). da war viel mehr möglich. jetzt hat man halt die sets die + xxxxx% dmg bei einem spell machen und der muss dann quasi auch gespielt werden. evtl. wäre das d2 skillsystem einfach besser gewesen.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X