Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bundestagswahl 2017

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    nicht in einer großstadt wohnen, wenn man es sich nicht leisten kann

    Kommentar


      Ich dachte für das Weltgeschehen Forum gelten besondere Regeln?!

      Oder kann nun jeder hier nen provokativen Einzeiler reinkacken ohne jede Belege oder auch nur den Ansatz einer Argumentationsstruktur.

      Kommentar


        Zitat von lib
        nicht in einer großstadt wohnen, wenn man es sich nicht leisten kann
        wow.

        Ich muss als Pfleger also einen Knochenjob ausführen, werde dafür scheiße bezahlt und muss jeden Tag pendeln?

        Das ist ja so verlockend, so bekommt man den Pflegermangel bestimmt super in den Griff!

        Kommentar


          Zitat von Leroyal
          Zitat von lib
          nicht in einer großstadt wohnen, wenn man es sich nicht leisten kann
          wow.

          Ich muss als Pfleger also einen Knochenjob ausführen, werde dafür scheiße bezahlt und muss jeden Tag pendeln?

          Das ist ja so verlockend, so bekommt man den Pflegermangel bestimmt super in den Griff!
          Wenn du auf dem Land wohnst, dann kannst du dir ja für die Differenz, welche du an Miete sparst, ein Auto zum pendeln holen XD

          Kommentar


            hab nie was bzgl. pfleger gesagt @leroyal

            mir geht darum, dass es nunmal dinge gibt die teuer sind. entweder man tut was dafür oder gibt sich mit etwas anderem zufrieden. die ganze zeit zu weinen die politik soll ich darum kümmern dass das was man haben will billiger werden soll ist einfach nur schwach.

            Kommentar


              Zitat von lib
              hab nie was bzgl. pfleger gesagt @leroyal

              mir geht darum, dass es nunmal dinge gibt die teuer sind. entweder man tut was dafür oder gibt sich mit etwas anderem zufrieden. die ganze zeit zu weinen die politik soll ich darum kümmern dass das was man haben will billiger werden soll ist einfach nur schwach.
              Es geht hier aber um Pfleger. Was kann der Pfleger denn tun, ohne die Politik zu involvieren?

              So eine Einstellung kann man vielleicht bei gesellschaftlich weniger relevanten Berufen vertreten. (Einzelhandel würde mir da z.B. einfallen) Das macht die Einstellung zwar nicht sozialer oder realistischer, aber immerhin betrifft sie dich dann nicht zwingend akut selbst.


              Zitat von HARAMSTUFE ROT
              Zitat von Leroyal
              Zitat von lib
              nicht in einer großstadt wohnen, wenn man es sich nicht leisten kann
              wow.

              Ich muss als Pfleger also einen Knochenjob ausführen, werde dafür scheiße bezahlt und muss jeden Tag pendeln?

              Das ist ja so verlockend, so bekommt man den Pflegermangel bestimmt super in den Griff!
              Wenn du auf dem Land wohnst, dann kannst du dir ja für die Differenz, welche du an Miete sparst, ein Auto zum pendeln holen XD
              Würde einen Diesel empfehlen, die sind günstiger in der Haltung!
              Spoiler: 
              Wenn das Verbot in der Stadt dann kommt, kann man dann einfach bequem bei einer S-Bahn Haltestelle deiner Wahl parken!

              Kommentar


                Genau darum ging es doch gerade!? Um Pflege.


                Zitat von lib
                mir geht darum, dass es nunmal dinge gibt die teuer sind. entweder man tut was dafür oder gibt sich mit etwas anderem zufrieden. die ganze zeit zu weinen die politik soll ich darum kümmern dass das was man haben will billiger werden soll ist einfach nur schwach.
                Und dabei bricht dann immer die liberale Logik des selbstregulierenden Marktes und das Leistungsprinzip. Hättest du mehr als zwei Beiträge gelesen wüsstest du, dass es darum ging das Pflegekräfte trotz Pflegenotstand und hoher Leistung in Arbeitsaufkommen sowie Belastung und Bedingungen vergleichsweise wenig verdienen. Ausgehend von "entweder man tut was dafür oder gibt sich mit etwas anderem zufrieden" darf man dies also als Empfehlung nehmen die Leute sollten schnellstmöglich was anderes machen. Was den Pflegenotstand nur vergrößert und die Lage der zu Pflegenden immer prekärer werden lässt.

                Kommentar


                  es ging um mietpreise und ich habe mich auch nur ausschließlich dazu geäußert.

                  Zitat von D.Way
                  Ausgehend von "entweder man tut was dafür oder gibt sich mit etwas anderem zufrieden" darf man dies also als Empfehlung nehmen die Leute sollten schnellstmöglich was anderes machen.
                  ja

                  Kommentar


                    Zitat von lib
                    hab nie was bzgl. pfleger gesagt @leroyal

                    mir geht darum, dass es nunmal dinge gibt die teuer sind. entweder man tut was dafür oder gibt sich mit etwas anderem zufrieden. die ganze zeit zu weinen die politik soll ich darum kümmern dass das was man haben will billiger werden soll ist einfach nur schwach.
                    mehr als 40 stunden die woche arbeiten = man tut nichts dafür X D
                    münchen war im vergleich zu anderen städten schon immer teuer, aber die entwicklung der preise in den letzten jahren muss man als bürger doch nicht einfach so anerkennen?

                    Kommentar


                      Zitat von lib
                      es ging um mietpreise und ich habe mich auch nur ausschließlich dazu geäußert.

                      Zitat von D.Way
                      Ausgehend von "entweder man tut was dafür oder gibt sich mit etwas anderem zufrieden" darf man dies also als Empfehlung nehmen die Leute sollten schnellstmöglich was anderes machen.
                      ja
                      Nein. Es ging um Mietpreise in genau dem Kontext und du hast dich zu etwas geäußert ohne dich zu informieren worum es überhaupt geht.

                      Gut das du die Konsequenzen die für unsere Gesellschaft entstehen nicht mit zitierst hast. Es geht hier um ein Berufsfeld welches essentiell ist und immer essentieller werden wird in einer alternden Gesellschaft.

                      Kommentar


                        hier noch einmal worauf ich mich bezogen habe. für die leute mit wenig lesekompetenz.

                        Zitat von lib
                        Zitat von HARAMSTUFE ROT
                        Ich bezahle 1.100€ für eine 1-Zimmer Bude.
                        selber schuld? oO
                        wieso sollte man so etwas bezahlen?
                        Zitat von D.Way
                        Gut das du die Konsequenzen die für unsere Gesellschaft entstehen nicht mit zitierst hast. Es geht hier um ein Berufsfeld welches essentiell ist und immer essentieller werden wird in einer alternden Gesellschaft.
                        sehe das nicht als problem der jetzigen pfleger.

                        Kommentar


                          Das Haramstufe rot dies aber im Kontext der laufenden Diskussion gebracht hat siehst du nicht?! Sprich bitte nicht mehr von Lesekompetenz, wenn du einfachste Zusammenhänge einer Diskussion nicht erkennen kannst.

                          Kommentar


                            habe mich lediglich auf seine miete bezogen. wenn du das nicht verstehst ist dir wohl nicht zu helfen.

                            Kommentar


                              hast du denn eine meinung zur situation der pflegekräfte, die sich solche wohnungen nicht leisten können? das wär ja interessant.

                              Kommentar


                                Zitat von BoLo
                                hast du denn eine meinung zur situation der pflegekräfte, die sich solche wohnungen nicht leisten können? das wär ja interessant.
                                Müssen ja nicht in der Stadt wohnen XD

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X