Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

US Politik

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von buffy Beitrag anzeigen
    Wie gesagt: aufgrund der hohen und schnellen Durchseuchung der USA halte ich es auch für Unwahrscheinlich, weil ich glaube, dass dort schneller ein Normalzustand oder zumindest etwas ähnliches eintreten wird. Insofern ist das eine rein hypothetische Diskussion. Wäre die Wahl aber zur Spitze der Pandemie, könnte ich mir das sehr gut vorstellen.
    Dafür werden sie aber einen teuren Preis zahlen.

    Kommentar


      https://video.foxnews.com/v/6139483992001

      kannste dir nicht ausdenken: fox holt sich einen darauf runter, dass die trump campaign cnn/nytimes/wapo wegen vermeintlich unwahrer aussagen in einem kommentar verklagt.

      Kommentar


        Kommentar


          https://twitter.com/nytimes/status/1249270881936904192

          NYT:
          "[...]We found no pattern of sexual misconduct by Biden, beyond hugs, kisses and touching that women previously said made them uncomfortable[...]"

          was 1 statement...

          /edit:

          und der satz ist aus dem artikel und von twitter verschwunden.
          nyt mal wieder katastrophal.
          https://twitter.com/nytimes/status/1249270878451482624
          Zuletzt geändert von BoLo; 12.04.2020, 17:23.

          Kommentar


            #Believe all women unless it doesn't suit my political beliefs or ambitions.

            Kommentar


              Ich halt's nach wie vor für einen Fehler der Demokraten, Biden auf den Schild zu heben. Biden ist Hilary. Die Republikaner und Trump können das gesamte Konzept von 2016 hervorziehen und mit ausgetauschten Namen nochmal laufen lassen. Oder die Dems sagen sich "scheiß drauf, wie Trump-Wähler holen wir sowieso nicht zurück"... kann natürlich auch sein

              Kommentar


                Definiere "Fehler". Wenn es die Absicht des Demokraten-Establishments ist, dass sie Politik wie bisher machen können mit allem Stillstand, Korruption und dergleichen, dann mussten sie nur Bernie verhindern, wie BoLo schon beschrieben hat. Trump bedroht den Status Quo nicht, das haben 4 Jahre gezeigt.

                Ist ihnen gelungen. Ist halt ein Haufen narzisstischer Arschlöcher, die nur auf ihren eigenen Vorteil achten. Egal ob sie Pelosi, Biden, Schumer, Buttigieg, Obama oder Perez heißen. Sie haben ihren Club. Und Sozialdemokraten müssen draußen bleiben.

                Kommentar


                  Das setzt voraus, dass sie mit Biden die Wahl gewinnen. Das muss ja das Ziel sein und da halte ich ihn für den Falschen - einen Fehler, ihn gegen Trump zu schicken.

                  Trump hat 2016 gegen den vermeintlichen Sumpf und das so genannte Establishment in Washington mobil gemacht und hatte damit Erfolg. Nun versuchen es die Demokoraten (erneut) mit einem Kandidaten, der wie kaum ein anderer für genau das steht, wogegen Trump vor vier Jahren (unerwarteten) Erfolg hatte. Es gibt dieses beiden (höhö) angeblich von Einstein stammenden Bermerkungen zum Wahnsinn - daran muss ich bei dem Dems und Biden denken.

                  Kommentar


                    warum muss es das ziel sein, die wahl zu gewinnen?

                    trump im white house ist ein super argument um spenden für den eigenen wahlkampf einzusammeln und den wählern inhaltsleere politik und politiker zu verkaufen.

                    die vorrangige wahlkampfkommunikation der demokraten ist doch:
                    trump aus dem white house ist das einzige ziel.

                    was danach eigentlich pasieren soll, fragt niemand so richtig.

                    absolut inhaltsleer. am besten bleibt alles wie es ist, nur der präsident soll sich bitte ein bisschen mehr benehmen und aus meinem team sein - das wars.

                    politik als zuschauersport für die privilegierten, denen die folgen egal sein können.

                    die demokraten wollen vielleicht nicht unbedingt verlieren, unbedingt gewinnen wollen sie aber auch nicht.
                    Zuletzt geändert von BoLo; 13.04.2020, 07:51.

                    Kommentar


                      ...und die Bernie-Anhänger wundern sich, wieso sie nicht ernst genommen werden.

                      Kommentar


                        was ist denn DEINE erklärung dafür, dass man gegen den dümmsten präsidentschaftskandidaten aller zeiten versagt hat?

                        es gibt in den staaten knapp 40% nichtwähler, die man gewinnen könnte, wenn man ihre probleme vernünftig angehen würde.

                        stattdessen wird so weit wie irgendwie möglich nach rechts gerückt, um gerade noch so eine chancengleichheit mit den republikanern herzustellen.

                        hat schon einen grund, warum die amerikaner ihre politiker hassen.

                        //in anderen news:
                        der held der freien märkte, des wettbewerbs und kapitalismus freut sich gerade auf twitter wie ein kleines kind über die wiederauferstehung des größten ölkartells der geschichte.
                        Zuletzt geändert von BoLo; 13.04.2020, 12:51.

                        Kommentar


                          Stimme da durchaus überein.
                          Bei der Frage "4 Jahre weiter Trump oder wirkliche politische Veränderungen?" ist die Antwort klar.
                          Man hätte mit dem in Hinterkopf trotzdem einen besseren Kandidaten als Biden finden können.

                          Kommentar


                            Zitat von BoLo Beitrag anzeigen
                            https://twitter.com/nytimes/status/1249270881936904192

                            NYT:
                            "[...]We found no pattern of sexual misconduct by Biden, beyond hugs, kisses and touching that women previously said made them uncomfortable[...]"

                            was 1 statement...

                            /edit:

                            und der satz ist aus dem artikel und von twitter verschwunden.
                            nyt mal wieder katastrophal.
                            https://twitter.com/nytimes/status/1249270878451482624
                            Man bemerke auch das Timing des Artikels - NACH dem Rückzug von Sanders, nicht vorher.


                            Ist nicht das erste Mal, dass eine Story zurückgehalten wird, um politischen Schaden zu vermeiden/verzögern. 2004 ist ähnliches passiert, als die NYT Storys über die Bush-Administration erst nach der Kongresswahl veröffentlicht hat - auf Bitte der Reps.

                            Kommentar


                              Zitat von BoLo Beitrag anzeigen

                              stattdessen wird so weit wie irgendwie möglich nach rechts gerückt, um gerade noch so eine chancengleichheit mit den republikanern herzustellen.
                              Ich weiß ja, dass du gerne in deiner eigenen Welt unterwegs bist, aber die Demokraten sind in den letzten 30 Jahren beständig nach links gerückt, während die Republikaner ca. so geblieben sind, bzw. sich nur deutlich weniger nach rechts bewegt haben.

                              http://assets.pewresearch.org/wp-con...pe-release.pdf

                              Und für die ganzen Bernie Bros, die der Meinung waren, dass die msm Schuld daran sind, dass die Amerikaner ihn trotz seiner ach so tollen Positionen nicht haben wollen, kann ich dieses Video empfehlen, wo das ganze mal schön aufgedröstelt wird anhand von Statistiken und Umfragen. Sollte auch schon an der richtigen Stelle verlinkt sind.
                              https://youtu.be/XiroA0-TR4o?t=824

                              Kommentar


                                deine statistiken steigen nur zufällig 1-2 jahrzehnte nach reagan und carter ein, oder?

                                aber das thema, wer sich wann politisch wohin bewegt hat, hatten wir ja damals schon mal, als ich dich über die geschichte der schusswaffen- oder abtreibungspolitik der republikaner aufgeklärt habe.

                                sorry, aber gucke youtube politik monologe nur, wenn sie von typen mit sonnenbrille auf dem vordersitz ihres pickups aufgenommen werden.

                                was sagst du zu trump, der jetzt großer fan von kartellen ist?

                                ok, die zentralbank ist jetzt offenbar lender of last resort für alle mit einer bilanz auf allzeithoch und er trägt neuerdings scheinbar opec-fanshirts, aber gleich morgen rettet er den free market capitalism - ganz bestimmt.
                                Zuletzt geändert von BoLo; 13.04.2020, 16:20.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X