Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

US Politik

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von BoLo Beitrag anzeigen
    Spoiler: 
    dass du das wohl so siehst, war mir klar.

    es liegt in der natur einer offenen bewegung, gerade mit diesen zielen, dass sich nicht unbedingt nur die menschen mit den besten absichten anschließen.

    darüber inwieweit eine unterstützung von bds schon antisemitismus darstellt, herrscht ja seit jahren weltweit eine rege debatte.

    wenn du aber auf grund von einzelnen abgeordneten, die gleichzeitig einen jüdischen präsidentschaftskandidaten und eine bewegung wie bds unterstützen, einen großen teil der bernie wähler zu antisemiten erklären willst, schießt du doch sehr übers ziel hinaus.

    du sprichst jetzt zum 2. oder 3. mal ihr alter an. ist das irgendwie besonders relevant?
    Ilhan Omar und Rashida Tlaib sind die Gesichter von Sanders' Bewegung und haben Millionen von Fans.

    Nun wäre sie ein 15. jähriges Mädchen, so könnte man alles auf Unwissenheit oder schlecht informiert schieben. Bei einer 38. jährigen..

    Zitat von BoLo Beitrag anzeigen



    wie erreichen diese "linken Antisemiten" ihre ziele gegenüber dem judentum? was sind diese überhaupt?! wie passt ein jüdischer us-präsident da ins bild?
    Das musst du die selber fragen.
    Am besten fängst du bei Linda Sarsour an. Sie ist ein weiterer bekannter Bernie Bro. Außerdem ist Linda Sarsour ein Fan von Louis Farrakhan und bezeichnet ihn als "G.O.A.T.". Farrakhan wiederum ist einer der bekanntesten Antisemiten in den USA. Er erzählt gerne antisemitische Verschwörungstheorien, vergleicht Juden mit Insekten und lobt Hitler. Desweiteren ist er ein Sexist, Homophober und Weiße mag dar auch nicht besonders.
    Genauso wie Omar und Tlaib unterstützt Sarsour BDS und *Überraschung* ist mit den beiden befreundet.

    Wie das alles mit ihrer angeblichen Progressivität und ihrer Wahl von einem progressiven Juden zum Präsidenten von USA zusammen passt..nun keine Ahnung, denn meine eigentliche Erklärung passt dir ja nicht...
    Zuletzt geändert von EternalLord; 10.03.2020, 03:25.

    Kommentar


      Zitat von EternalLord Beitrag anzeigen
      USA als Satan zu bezeichnen ist übliche Rhetorik von Islamisten. Islamisten sind Antisemiten. Wie man jetzt von einer Diffamierung als Satan auf Deutsche als "Deutsche" zu bezeichnen kommt, verstehe ich gerade nicht.
      Es geht darum, dass dieser Dreisatz kein gültige Argumentation ist. Wenn zwei Personen einen dritten als "xyz" bezeichnen (ob xyz nun eine Beschimpfung ist oder nicht), dann teilen diese Personen deswegen nicht denselben Standpunkt. Nichtmal gegenüber der Person xyz, geschweige denn gegenüber einer unbeteiligten vierten Person (Israel). Du begehst einen "affirmation of the consequent"-Fehlschluss

      Kommentar


        Wird keinen Unterschied machen, aber die Town Hall mit Bernie auf Fox war mal wieder 1a. Weder Biden noch Trump wären zu so direkten, verständlichen und logischen Antworten fähig. Schon 'ne Schande.

        Kommentar


          Zitat von buffy Beitrag anzeigen
          Wird keinen Unterschied machen, aber die Town Hall mit Bernie auf Fox war mal wieder 1a. Weder Biden noch Trump wären zu so direkten, verständlichen und logischen Antworten fähig. Schon 'ne Schande.
          Absolut. Was mich nur triggert, ist dass Sanders immer von "Joe Biden is my friend" faselt. Das passt nicht, wenn er einerseits gegen das Establishment Wahlkampf führt und zurecht die Korruption der Großspender anprangert, aber gleichzeitig von seinem Kumpel redet, der politisch gegen alles zu Felde zieht, wofür Sanders steht.

          Am Ende ist das aber einfach auch Pillepalle und nicht der Grund, warum Sanders scheinbar den Kürzeren zieht. Ach, mich kotzt diese korrupte Suppe in den USA so sehr an, ich möchte einfach nur brechen. Es hätte die echte Chance gegeben, einen Präsidenten zu wählen, der Gesundheits- und Ausbildungsschulden tilgt, alle Leute krankenversichert und vor allem im Lande der größten Umweltsünder echte Maßnahmen gegen den Klimawandel einführt. Ich wohne auf der Erde und hätte sie noch gerne etwas länger umwelttechnisch in Takt gesehen.

          Und was passiert stattdessen? Der Sunnyboy und wannabe-hope-and-change-guy Obama, der 8 Jahre lang sein Volk im Stich gelassen hat, wenn es zählt - Klimawandel, Wall-Street-Reform, Imperialismus und Freihandelsabkommen - macht ein paar Anrufe und alle Establishment-Zombies gehorchen aufs Wort. Und die verfickten Medienanstalten, die vor Monaten noch selber sogar kritische Fragen über Bidens gesundheitlichen Zustand gestellt haben (https://theintercept.com/2020/03/09/...feign-outrage/) , verlieren jetzt keinen Pieps mehr darüber, weil sie lieber einen neoliberalen Demenzkranken gegen Trump verlieren lassen als dass sie Sanders im weißen Haus sehen wollen. Jetzt läuft auf CNN und MSNBC einfach nur "electability" rauf und runter und die ganzen alten Säcke schlucken das auch noch und werden Biden echt die Mehrheit der Stimmen geben.

          Ich hasse diese Scheiße, es macht mich so unfassbar wütend, dass hier gegen jeden gesunden Menschenverstand Politik gemacht wird. Kleine Erfolge sind alles, was Progressive zustande kriegen - am Ende sitzt irgend ein korruptes Stück Scheiße im weißen Haus und fährt den Karren 4 weitere Jahre an die Wand. Dieses ganze System ist einfach nur zum brechen. Fucking Fox News ist fairer gegenüber Bernie als all diese pseudo-liberalen Bastarde, die ihre Zuschauer verarschen und nur ihre eigenen, finanziellen Interessen beschützen wollen. Stattdessen wird Bernie in JEDEM. VERFICKTEN. INTERVIEW. diese Trollfrage "HoW yOu GoNnA pAy FoR tHaT?" gestellt, wenn er für ein Gesundheitssystem wirbt, WELCHES GÜNSTIGER IST ALS DAS JETZT BESTEHENDE. Er hat sie jedes Mal beantwortet und erklärt, wie er dafür bezahlen will. In Kanada ist jeder versichert und die Leute bezahlen dort die Hälfte. Sanders will mehr oder weniger das gleiche einführen, aber es wird nicht ansatzweise konstruktiv diskutiert, stattdessen kommt diese Red-Scare-Scheiße.

          Aber wenn es darum geht, das Militärbudget um 10% zu erhöhen, was absolut niemand braucht und teurer ist als alles, was Sanders vorschlägt, wirst du auf msnbc, cnn und fox nicht eine einzige Person hören, die mal fragt, wie man das bezahlen soll. Und die alteingesessenen Demokraten - Pelosi, Warren - wählen auch noch für diesen Crap. "Trump is unstable, he is the worst President ever", aber HEY SCHEISS DRAUF, WIR GEBEN DIR NOCH EIN PAAR PANZER UND RAKETEN MEHR, MIT DENEN DU DEN 3. WELTKRIEG AUSLÖSEN KANNST.

          Bin getriggert. Musste ich mal loswerden.
          Zuletzt geändert von Torro; 10.03.2020, 12:49.

          Kommentar


            Manchmal frag ich mich auch was das soll, wenn er Biden/Warren als Freunde bezeichnet oder, wenn er sagt, dass er Hillary mag. Leute die ihn politisch permanent von hinten nehmen. Ich hab auch Freunde mit denen ich politisch nicht übereinstimme, find ich noch nachvollziehbar, mit denen haste aber nicht permanent Beef, da redet man dann eben nicht groß über politischen Kram. Mag sein, dass er das als politisches Kalkül abhakt, "ist halt so wie es läuft", würde mir allerdings schwer fallen, viele Sachen gehen ja schon auch ins persönliche über. Es würde mich überraschen, wenn er das trennen kann. Ich finde auch, dass es der falsche Weg ist und dass er sich mehr distanzieren müsste.

            Bin mit ihm im großen und ganzen aber schon zufrieden. Manchmal würd ich mir wünschen, dass er mal ne andere Schallplatte auflegt und auch richtig auf die Fragen eingeht. Fand auch bei der Fox Townhall waren wieder viele gute Fragen dabei, aber seine Antwort ist fast immer gleich bzw. läuft auf die gleichen Thematiken hinaus, das gibt den Menschen das Gefühl, dass er keine echten Lösungen parat hat oder nicht detailiert darauf eingehen will. Da würde ich mir manchmal mehr individuelle Antworten von ihm wünschen als das was er immer sagt. Ist für mich von den übrig-gebliebenen dennoch der beste Kandidat..

            Fand es überraschend dass Fox sowas überhaupt macht. Von CNN, MSNBC etc. kannste überhaupt keine auch nur im Ansatz faire Behandlung erwarten, das ist schon traurig. Aber ich denke mal da steckt genauso politisches Kalkül von Fox hinter, weil die unter allen Umständen Joe Biden verhindern wollen. Die glauben vermutlich, dass Bernie einfacher zu schlagen ist, weil der auch politisch von der eigenen Partei 0 Unterstützung hat und von den Medien erst recht nicht. Trotzdem habt ihr natürlich recht, es ist schon bezeichnend, wenn ein demokratischer, progressiver Kandidat vom Konkurrenzsender eine bessere Plattform bekommt als von den "hauseigenen"..

            Kommentar


              Zitat von EternalLord Beitrag anzeigen

              Ilhan Omar und Rashida Tlaib sind die Gesichter von Sanders' Bewegung und haben Millionen von Fans.

              Nun wäre sie ein 15. jähriges Mädchen, so könnte man alles auf Unwissenheit oder schlecht informiert schieben. Bei einer 38. jährigen..
              ich würde pauschal mal behaupten, bernie sanders ist das gesicht der sanders bewegung...
              ich bin mir auch ziemlich sicher, dass sie weiß, was sie tut und das ihre persönlichen überzeugungen sind.


              Zitat von EternalLord Beitrag anzeigen
              Das musst du die selber fragen.
              Am besten fängst du bei Linda Sarsour an. Sie ist ein weiterer bekannter Bernie Bro. Außerdem ist Linda Sarsour ein Fan von Louis Farrakhan und bezeichnet ihn als "G.O.A.T.". Farrakhan wiederum ist einer der bekanntesten Antisemiten in den USA. Er erzählt gerne antisemitische Verschwörungstheorien, vergleicht Juden mit Insekten und lobt Hitler. Desweiteren ist er ein Sexist, Homophober und Weiße mag dar auch nicht besonders.
              Genauso wie Omar und Tlaib unterstützt Sarsour BDS und *Überraschung* ist mit den beiden befreundet.

              Wie das alles mit ihrer angeblichen Progressivität und ihrer Wahl von einem progressiven Juden zum Präsidenten von USA zusammen passt..nun keine Ahnung, denn meine eigentliche Erklärung passt dir ja nicht...
              das ist jetzt das dritte oder vierte mal, dass du ein wer-kennt-wen-und-der-hat-mal-das-gesagt-spinnennetz spinnst.
              im grunde sagst du immer noch, dass sich tausende antisemiten für einen jüdischen präsidentschaftskandidaten einsetzen.
              das ist eben, vorsichtig gesagt, die idiotischste behauptung auf den letzten 352 seiten.

              wenn du tausende leute einer bewegung zu antisemiten erklären willst und du hier mit irgendwelchen einzelpersonen kommst, die irgendwie strittige äußerungen gemacht haben, über die diskutiert wird, dann reicht das bei weitem nicht.
              jeder seriöse antisemitismusforscher würde dich doch aus seinem büro lachen, wenn du da mit deinem "aber-die-stand-da-mal-auf-der-bühne-und-hat-sich-mal-mit-dem-und-dem-getroffen-und-der-hat-mal-das-und-das-gesagt" ankommst.

              aufgestellte behauptung und gelieferte argumente stehen hier in gar keinem verhältnis.

              dann musst du doch irgendetwas haben, was an der bewegung und ihren forderungen antisemitisch ist, oder wenigstens im ansatz strittig, irgendwas?!
              und das gabs auch nach post 28 noch nicht.

              argumentativ relativ schlüssig wäre dagegen das folgende, natürlich rein hypothetische, gedankenspiel:

              - eine sanders präsidentschaft wäre sehr wahrscheinlich weniger gut für netanjahu als einer der anderen kandidaten (z.B. weniger militärhilfe)
              - deswegen wird bei jeder noch so schwammigen gelegenheit versucht, die bewegung in der öffentlichkeit in die nähe des antisemitismus zu rücken
              - wie sich eine potenzielle sanders-regierung gegenüber isreal verhält ist aber eine politische frage und hat mit antisemitismus überhaupt nichts zu tun
              Zuletzt geändert von BoLo; 10.03.2020, 16:15.

              Kommentar


                Zitat von EternalLord Beitrag anzeigen
                Am besten fängst du bei Linda Sarsour an. Sie ist ein weiterer bekannter Bernie Bro. Außerdem ist Linda Sarsour ein Fan von Louis Farrakhan und bezeichnet ihn als "G.O.A.T.".
                Bitte die Artikel aus denen du kopierst nicht nur überfliegen ;-) Das war Tamika Mallory von der du da redest. Aber ich bin sicher dass du eine Verbindung von Mallory zu Sarsour herstellen kannst und von Sarsour dann zu Sanders, und da Verbindungen offensichtlich transitiv sind ergo auch von Mallory zu Sanders. QED.

                Kommentar


                  trump spricht davon, ölproduzenten, kreuzfahrtgesellschaften (die meisten davon zahlen übrigens auf irgendeiner karibikinsel ihre "steuern") und fluglinien zu retten.
                  josef ackermann spricht im spiegel davon, dass man jetzt vielleicht die finanzwirtschaft retten muss.

                  die gleichen leute, die 2008 gebettelt haben und milliarden bekamen, um dann die letzten jahre wieder zu erzählen, wie toll die freien märkte sind und wie gut sie doch die risiken einpreisen würden, jeder wäre abgesichert und man dürfe nur nicht die steuern erhöhen.

                  und jetzt kommen diese ganzen neoliberalen clowns wieder angekrochen und betteln, weil plötzlich auffällt, dass in wahrheit kein mensch auf der welt das risiko einer pandemie oder eines ölpreisschocks einpreisen kann.
                  nicht mal simples counterparty-risk-management funktioniert - weder in 2008, noch heute.

                  und bevor jemand ankommt - hier werden nur bedingt arbeitsplätze gerettet, sondern vor allem aktionäre und investoren.
                  deshalb rechtfertigen und verdienen investoren übrigens auch ihre höhere rendite gegenüber z.B. den kreditgebern: weil sie mehr risiko tragen.
                  so ein ölfeld, kreuzfahrtschiff oder flugzeug löst sich bei einer pleite ja nicht in luft auf - es gehört nur wem anders (den kreditgebern).

                  ich bin absolut dafür, dass man den mitarbeitern ihren arbeitsplatz und die existenz absichert. was ich aber befürchte ist, dass es eher so wie 2008 abläuft - aktionäre und investoren werden entschädigt und arbeitsplätze gehen trotzdem verloren.
                  Zuletzt geändert von BoLo; 10.03.2020, 20:10.

                  Kommentar


                    Und pötzlich stellt sich die Frage wie soll das bezahlt werden nicht mehr

                    ¯\_(ツ)_/¯
                    Zuletzt geändert von Fabbo; 11.03.2020, 02:05.

                    Kommentar


                      Das war es leider fuer Bernie, Michigan mit kleinerem vote-share gegenueber 2016 zu verlieren wird wohl der Sargnagel sein.

                      Kommentar


                        Jop.
                        Was meint ihr wie wird sich covid-19 auf die politische Landschaft auswirken? Ich sehe langsam seine Felle davonschwimmen. Er kommt ja mit allem möglichem durch. Aber das könnte der Punkt sein wo man vielleicht doch keinen Clown mehr im Oval Office haben möchte.

                        Kommentar


                          Es hat neulich jemand geschrieben (glaube NYT), dass covid19 eine rezession in den USA ausloesen wird und, dass diese und Trump's 'Management' der Epidemie die Gruende sein werden weswegen er massiv verliert in der Wahl.

                          Ich will mich da nicht festlegen. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass er irgendwann einfach behauptet, dass covid19 von China entwickelt wurde, um die US Wirtschaft zu zerstoeren. Und diese Behauptung kann durchaus wirksam sein, leider.

                          Kommentar


                            https://mobile.twitter.com/Whatapity...34390294437889

                            Ich frage mich ernsthaft, wie viele Stimmen am Ende wegen sowas Bernie verloren gehen.

                            Ist auch wieder toll, dass Biden nur von alten Säcken gewählt wird, die sich schön verarschen lassen.

                            Kommentar


                              Irgendwie finde ich deine Wortwahl und die staendigen Behauptungen, dass jeder, der nicht deine Meinung teilt und Sanders waehlt, manipuliert ist, unertraeglich. Ist Bernie der bessere Kandidat thematisch in manchen Bereichen? Ja, mein Gott, mag sein. Aber wo gibt es dir das Recht andere zu bevordmunden in dem du (und Bernie-twitterati) ihre Sorgen als unerheblich / falsch bezeichnest? Das ist genau was du machst indem du Waehler, die ihre Prioritaeten anders sehen als du, als manipuliert / naiv / alt bezeichnest.

                              Michigan waere ein easy win fuer Bernie mit einer halbwegs akzeptablen politischen Kommunikation, die Rasse als getrennt von Klasse anerkennt und das auch kommuniziert. Als Sozialist kann sowas Bernie nicht (a campaing of the working class, by the working class and for the working class), obwohl jede PoWi Wahlanalyse zeigt, dass racial justice das wichtigste Kriterium fuer PoC waehler. Eine 'neutrale' Sicht auf die Ergebniss zeigt eher, dass Sanders bei Rust-belt Votern nicht den Vorteil hat, dem man ihm auf Grund von ideologischen Gruenden oder wegen den 2016 Primaries zugeschrieben hat.

                              Kommentar


                                Zitat von arcana Beitrag anzeigen
                                Irgendwie finde ich deine Wortwahl und die staendigen Behauptungen, dass jeder, der nicht deine Meinung teilt und Sanders waehlt, manipuliert ist, unertraeglich. Ist Bernie der bessere Kandidat thematisch in manchen Bereichen? Ja, mein Gott, mag sein. Aber wo gibt es dir das Recht andere zu bevordmunden in dem du (und Bernie-twitterati) ihre Sorgen als unerheblich / falsch bezeichnest? Das ist genau was du machst indem du Waehler, die ihre Prioritaeten anders sehen als du, als manipuliert / naiv / alt bezeichnest.
                                #
                                Wenn die Bernie Anhänger in USA auch so penetrant und arrogant sind würde ich mich fragen ob Biden's Erfolg nicht sogar damit zusammenhängt. Teilweise unerträglich.

                                Wird spannend sein wer nun Vize werden würde, Biden wird keine 8 Jahre durchhalten.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X