Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

US Politik

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von EternalLord Beitrag anzeigen
    Steht so nirgendwo.
    Zitat von EternalLord Beitrag anzeigen
    [...] so ist anti-Israel ebenfalls antisemitisch.[...]
    "israel hat die welt hypnotisiert" ist doch keine antisemitische aussage und sogar relativ harmlos. sicher keine gute wortwahl, hat sie sich ja auch für erklärt.
    aber wenn du linken politikern schon irgendetwas vorwerfen willst, findest du sicher was besseres.

    find mir mal was, über linke politiker, das absolut nichts mit dem staat israel zutun hat. danach hatte ich schon zur uk-wahl jemanden anderen gefragt aber auch absolut nichts bekommen. :(

    dabei gibt es sicher auch von links viele problematische aussagen über juden, aber man hört immer nur über israel.
    fox news oder ben shapiro kann ich auch selbst gucken...
    Zuletzt geändert von BoLo; 09.03.2020, 22:04.

    Kommentar


      Interessante Analyse für die MSM Shills:
      https://twitter.com/CompSocialSci/st...91350640201728
      Zuletzt geändert von buffy; 09.03.2020, 22:34.

      Kommentar


        Zitat von BoLo Beitrag anzeigen


        Spoiler: 
        "israel hat die welt hypnotisiert" ist doch keine antisemitische aussage und sogar relativ harmlos. sicher keine gute wortwahl, hat sie sich ja auch für erklärt.
        aber wenn du linken politikern schon irgendetwas vorwerfen willst, findest du sicher was besseres.

        find mir mal was, über linke politiker, das absolut nichts mit dem staat israel zutun hat. danach hatte ich schon zur uk-wahl jemanden anderen gefragt aber auch absolut nichts bekommen. :(

        dabei gibt es sicher auch von links viele problematische aussagen über juden, aber man hört immer nur über israel.
        fox news oder ben shapiro kann ich auch selbst gucken...
        Da steht ja auch anti-Israel. Siedlungen zu kritisieren hat nichts mit anti-Israel sein zu tun.


        Frage mich, wie eine angeblich progressive 30+ Politikerin auf die Idee kommen kann, dem jüdische Staat Hypnose von der ganzen Welt vorzuwerfen. Wenn ich allerdings bedenke, dass sie antisemitische BDS unterstützt, ihre jüdischen Wähler darüber angelogen hat, ergibt alles einen Sinn.
        Übrigens hatte sie US-Truppen/USA als Satan bezeichnet und das kennt man ja irgendwoher. Ach ja von den iranischen Mullahs. Sie erzählen gerne, dass Israel die Welt kontrolliert und USA der Satan sind. Und die Mullahs sind *Überraschung* Antisemiten.
        Hier noch was zum Thema Welthypnose zu lesen.


        Sind israelische Juden keine richtigen Juden für dich? Ist Antisemitismus gegen sie kein richtiger Antisemitismus?

        Kommentar


          der artikel spricht schon in der überschrift wieder von einer "jüdischen" hypnose. von der hat niemand geredet. weiter les ich erst gar nicht...

          ich glaube du brauchst einfach nur ein wörterbuch, das ganz grundlegend erklärt, dass israel und das judentum nicht das gleiche sind. auch wenn du jetzt noch zehn mal vom "jüdischen staat" sprichst.

          wenn man eine nation und ihre aktionen kritisiert, ist es vollkommen unerheblich, welcher nation, abstammung, kultur etc. die bewohner angehören.

          dabei spielt es auch keine rolle, um welches land es sich handelt.

          solange werden wir hier wohl auf keinen grünen zweig kommen.

          Zitat von EternalLord Beitrag anzeigen
          Sind israelische Juden keine richtigen Juden für dich? Ist Antisemitismus gegen sie kein richtiger Antisemitismus?
          klar sind sie das, wie kommst du überhaupt darauf? halte es zwar für unnötig, mich von aus-der-luft-gegriffenen-behauptungen zu distanzieren, aber da du neu hier bist, mache ich diesmal eine ausnahme. mein tag ist allerdings auch begrenzt, also denk dir nicht zu viel mumpitz aus.

          und wenn irgendjemand die menschen für ihren jüdischen glauben oder ihre herkunft angreift, bin ich einer der ersten, der sich dagegen ausspricht.

          gilt aber für alle religionen und abstammungen.
          Zuletzt geändert von BoLo; 09.03.2020, 23:01.

          Kommentar


            Du hast doch geschrieben, dass du nach Beispielen, welche Israel nicht betreffen, gefragt hast, wo es um Corbyn und Antisemitismus ging. Daher wundere ich mich halt, was an den Israel bezogenen Beispielen nicht ausreichend sein soll.

            Könnte was damit zu tun haben, dass Israel jüdischer Staat ist und erschaffen wurde, um Juden Schutz/Zuflucht vor Antisemitismus zu bieten. Habe nirgendwo behauptet, Israel = Judentum. Ist wieder so ein Strohmann von dir.
            Spoiler: 
            Als nächstes unterstellst du mir dann wahrscheinlich Antisemitismus, weil ich das angeblich gleichsetzen würde.


            Du weißt aber schon wofür das "anti" in "anti-Israel" steht, oder?
            Spoiler: 
            Ein Beispiel von anti-Israel:
            Bernie Bro Rashida Tlaib in einem Shirt, wo Israel fehlt und stattdessen "Groß-Palästina" abgebildet ist.
            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: image_3717.jpg Ansichten: 3 Größe: 83,4 KB ID: 11491085


            Werder ist es verboten, Israel zu kritisieren, noch wird Kritik an Israels Regierung un deren Politik generell als antisemitisch betrachtet. Wie bereits oben geschrieben ist es ein Strohmann.
            Zuletzt geändert von EternalLord; 09.03.2020, 23:24.

            Kommentar


              Zitat von EternalLord Beitrag anzeigen
              Übrigens hatte sie US-Truppen/USA als Satan bezeichnet und das kennt man ja irgendwoher. Ach ja von den iranischen Mullahs. Sie erzählen gerne, dass Israel die Welt kontrolliert und USA der Satan sind. Und die Mullahs sind *Überraschung* Antisemiten.
              Nochmal zum Mitschreiben: Weil sie die US-Truppen als Satan bezeichnet hat, und die Iraner das auch tun, ist sie Antisemitin? Da kann ich auch noch was zu beisteuern: sie hat die Deutschen bestimmt mal als "Deutsche" bezeichnet und die Iraner ... auch! Klarer lässt sich ihr Antisemtismus kaum rausarbeiten!

              Dieses "Isrealkritik = Kritik am jüdischen Staat = Kritik an den Juden" ist übrigends eine sinnlose rhetorische Nebelkerze.

              Kommentar


                also reden wir bei "anti-israel" jetzt scheinbar explizit davon, dass israel das existenzrecht abgesprochen wird (?).

                denn die "antisemitischen bernie-bros" unterstützen ja nicht nur einen jüdischen präsidentschaftskandidaten, sondern einen kandidaten, der sich explizit für eine zwei-staaten-lösung ausspricht. ilhan omar übrigens auch.

                irgendwann musst du mir erklären, wann und wo dann der perfide 4d-schachzug der "antisemitischen bernie-bros" kommt, um dem judentum zu schaden...

                ich habe noch so meine leichten schwierigkeiten, den gewieften plan zu erkennen...
                Zuletzt geändert von BoLo; 09.03.2020, 23:32.

                Kommentar


                  Zitat von Nichtuntertoetet Beitrag anzeigen

                  Spoiler: 
                  Nochmal zum Mitschreiben: Weil sie die US-Truppen als Satan bezeichnet hat, und die Iraner das auch tun, ist sie Antisemitin? Da kann ich auch noch was zu beisteuern: sie hat die Deutschen bestimmt mal als "Deutsche" bezeichnet und die Iraner ... auch! Klarer lässt sich ihr Antisemtismus kaum rausarbeiten!

                  Dieses "Isrealkritik = Kritik am jüdischen Staat = Kritik an den Juden" ist übrigends eine sinnlose rhetorische Nebelkerze.


                  USA als Satan zu bezeichnen ist übliche Rhetorik von Islamisten. Islamisten sind Antisemiten. Wie man jetzt von einer Diffamierung als Satan auf Deutsche als "Deutsche" zu bezeichnen kommt, verstehe ich gerade nicht.

                  Hab ich auch nicht behauptet. Oder ist das an BoLo adressiert?

                  Zitat von BoLo Beitrag anzeigen
                  Spoiler: 
                  also reden wir bei "anti-israel" jetzt scheinbar explizit davon, dass israel das existenzrecht abgesprochen wird (?).

                  denn die "antisemitischen bernie-bros" unterstützen ja nicht nur einen jüdischen präsidentschaftskandidaten, sondern einen kandidaten, der sich explizit für eine zwei-staaten-lösung ausspricht. ilhan omar übrigens auch.

                  irgendwann musst du mir erklären, wann und wo dann der perfide 4d-schachzug der "antisemitischen bernie-bros" kommt, um dem judentum zu schaden...

                  ich habe noch so meine leichten schwierigkeiten, den gewieften plan zu erkennen...
                  Ilhan Omar unterstützt BDS. BDS und Zwei-Staaten-Lösung passen nicht zusammen. Da können sie und andere erzählen/twittern, was sie wollen. Was die sich von Sanders' Präsidentschaft versprechen, habe ich bereits geschrieben.
                  Zuletzt geändert von EternalLord; 10.03.2020, 00:27.

                  Kommentar


                    Zitat von EternalLord Beitrag anzeigen
                    USA als Satan zu bezeichnen ist übliche Rhetorik von Islamisten. Islamisten sind Antisemiten.

                    Kommentar


                      Wie Sanders es so schön formuliert hat, als er für seine Kuba-Aussagen kritisiert wurde:

                      "The truth is the truth."

                      Kommentar


                        Zitat von EternalLord Beitrag anzeigen
                        Ilhan Omar unterstützt BDS. BDS und Zwei-Staaten-Lösung passen nicht zusammen. Da können sie und andere erzählen/twittern, was sie wollen.
                        siehst du, das ist nach 26 posts doch endlich mal ein diskussionswürdiger ansatzpunkt.
                        ich bin nun kein BDS experte, aber tatsächlich sprechen sich führungspersönlichkeiten gegen eine zwei-staaten-lösung aus. einige sehen das zwar nur als verhandlungsstrategie, tatsächlich sind die offiziellen forderungen in dieser hinsicht aber sehr schwammig.
                        tatsächlich würde ich mir hier von omar aufklärung wünschen, wie ihre eigene position zur staatenfrage jetzt ist.

                        macht sie das pauschal zur antisemitin? wohl kaum - die staatenfrage ist und bleibt eine politische.
                        macht das alle bernie bros zu antisemiten? sicher nicht.

                        Zitat von EternalLord Beitrag anzeigen
                        Was die sich von Sanders' Präsidentschaft versprechen, habe ich bereits geschrieben.
                        tatsächlich war das hier deine "antwort", wenn man die denn so nennen will.
                        Zitat von EternalLord Beitrag anzeigen
                        Was für die linken Antisemiten dafür aber relevant wäre, sind deren Aufstieg in der Politischen Welt und damit verbundener Gewinn an mehr Macht und Einfluss und zu guter Letzt natürlich Sanders' linke angebliche nordic model like Policies.
                        "Aufstieg in der Politischen Welt", "Gewinn an mehr Macht und Einfluss" -
                        das ist ja noch schwammiger formuliert als die bds forderungen und die wurden wahrscheinlich mit absicht so formuliert.

                        wie erreichen diese "linken Antisemiten" ihre ziele gegenüber dem judentum? was sind diese überhaupt?! wie passt ein jüdischer us-präsident da ins bild?

                        du kannst auch einfach sagen, dass du selbst noch nicht so weit gedacht hast...
                        Zuletzt geändert von BoLo; 10.03.2020, 01:05.

                        Kommentar


                          Also ich würde sagen, wenn eine 38. jährige Politikerin, die im Foreign Affairs Committee sitzt, eine Bewegung unterstützt, zu der Hamas und Islamischer Jihad gehören, und diese Bewegung Ziele verfolgt, die mehr Antisemitismus und womöglich Zerstörung Israels zu Folge haben könnten, wobei Israel als einziger Staat boykottiert wird, obwohl eigentlich nur israelische Juden boykottiert werden, ist es für mich ein klarer Fall von Antisemitismus.

                          Kommentar


                            dass du das wohl so siehst, war mir klar.

                            es liegt in der natur einer offenen bewegung, gerade mit diesen zielen, dass sich nicht unbedingt nur die menschen mit den besten absichten anschließen.

                            darüber inwieweit eine unterstützung von bds schon antisemitismus darstellt, herrscht ja seit jahren weltweit eine rege debatte.

                            wenn du aber auf grund von einzelnen abgeordneten, die gleichzeitig einen jüdischen präsidentschaftskandidaten und eine bewegung wie bds unterstützen, einen großen teil der bernie wähler zu antisemiten erklären willst, schießt du doch sehr übers ziel hinaus.

                            du sprichst jetzt zum 2. oder 3. mal ihr alter an. ist das irgendwie besonders relevant?
                            Zuletzt geändert von BoLo; 10.03.2020, 01:54.

                            Kommentar


                              Kann diese Diskussion nicht mal in einen anderen Thread verlagern? Ich dachte erst das legt sich vielleicht von alleine ra-hoch3

                              Kommentar


                                Macht euch doch einen eigenen Thread wo ihr 'Inwiefern ist Anti-Zionismus Antisemitismus?' diskutieren könnt.

                                Da viele hier offensichtlich Sanders unterstützen, wo seht ihr seine Schwächen, gegenüber Biden / Trump? Ich glaube irgendwie nicht an Sanders dieses mal, klar ist er neu was die Umseztung seiner Ideen angeht (die sind ja nicht neu), aber irgendwie ist er, wie Biden, Teil des ''same old same old''.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X