Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

US Politik

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ich persönlich halte die Verteidigung von Antisemiten wie Omar für einen Tiefpunkt. Aber da haben wir wohl unterschiedliche Prioritäten.

    Erstens wäre es mir neu, dass Sanders religiös ist, wenn ich mir seine linke Geschichte so angucke.
    Zweitens hat das mit Absprechen von einer Religion nichts zu tun. Sondern damit, dass Antisemiten Sanders als Schutzschild vor Kritik benutzen.
    Übrigens ist eine Reduzierung des Judentums auf das Religiöse eine Verharmlosung bzw. Negierung des rassistischen Aspekts von Antisemitismus. Und gilt ebenfalls als antisemitisch.
    Zuletzt geändert von EternalLord; 09.03.2020, 01:14.

    Kommentar


      Zitat von EternalLord Beitrag anzeigen
      Erstens wäre es mir neu, dass Sanders religiös ist, wenn ich mir seine linke Geschichte so angucke.
      beides zusammen geht auch nicht. habe geschichten gehört, dass gläubige direkt vom blitz getroffen worden, als sie "Das Kapital" angefasst haben.
      Zitat von EternalLord Beitrag anzeigen
      Zweitens hat das mit Absprechen von einer Religion nichts zu tun. Sondern damit, dass Antisemiten Sanders als Schutzschild vor Kritik benutzen.
      Übrigens ist eine Reduzierung des Judentums auf das Religiöse eine Verharmlosung bzw. Negierung des rassistischen Aspekts von Antisemitismus. Und gilt ebenfalls als antisemitisch.
      du hast gerade jemanden, der einen großteil seiner familie im holocaust verloren hat, als "alibi-juden" bezeichnet und dein einziger vorwurf an mich ist, dass ich nicht explizit alle aspekte des judentums angesprochen habe?!

      habe aber die befürchtung, jemand der von "alibi-juden" spricht, kann mich wahrscheinlich über den rassistischen aspekt des antisemitismus aufklären...

      bist du eigentlich die instanz, die entscheidet, wer jude oder "alibi-jude" ist?
      Zuletzt geändert von BoLo; 09.03.2020, 01:32.

      Kommentar


        Ich habe Sanders nicht als Alibi-Juden bezeichnet, sondern darauf hingewiesen, wie er von Antisemiten instrumentalisiert wird.
        Da du das Thema "das Kapital" und Holocaust ansprichst, so muss ich dich informieren, dass Marx selbst Antisemitismus unterstellt wird und es sogar jüdische Soldaten im 3. Reich gab. Ansonsten kannst du nach Antisemitismus in der frühen SU oder dem "selbsthassenden Juden" googlen, da wirst du sogar, glaub ich, Beispiele aus dem Mittelalter finden. Aber ich mein, du hast das Thema angesprochen, nicht ich.
        Nö, hab ich auch nicht getan. Siehe ersten Satz oder meinen vorherigen Post.
        Zuletzt geändert von EternalLord; 09.03.2020, 02:41.

        Kommentar


          also wenn ich dich jetzt richtig verstehe, ist die argumentation nicht, dass sanders kein "richtiger" jude sei, sondern, dass die ganzen linken "antisemiten" einfach als persönliches alibi einen juden zum mächtigsten mann auf dem planeten machen wollen? quasi "4d-antisemiten-schach".

          das ist ja noch unendlich viel dümmer. tut mir leid, dass ich diese interpretation von vornherein ausgeschlossen hatte.
          Zuletzt geändert von BoLo; 09.03.2020, 02:50.

          Kommentar


            Nein, denn sein Jüdischsein wäre für die Präsidentschaft irrelevant. Was für die linken Antisemiten dafür aber relevant wäre, sind deren Aufstieg in der Politischen Welt und damit verbundener Gewinn an mehr Macht und Einfluss und zu guter Letzt natürlich Sanders' linke angebliche nordic model like Policies.

            Es sei denn..man glaub an Rashida Tlaibs, die ebenfalls Bernie Bro ist, "dual loyalty"-Verschwörungstheorien und hält Sanders für einen israelischen Agenten, da er soweit ich weiß BDS nicht unterstützt und wohl nicht anti-Israel genug ist...
            Zuletzt geändert von EternalLord; 09.03.2020, 03:23.

            Kommentar


              ich höre hier immer antisemitismus. jetzt lese ich "anti-israel".

              ich glaube du verwechselst da einfach etwas.
              nur weil man teile der israelischen politik kritisiert, ist man ja nicht gleich antisemit.
              kein problem, verständnisprobleme können ja mal vorkommen. kommt in den letzten jahren leider häufiger vor der fehler. habe gern geholfen.
              Zuletzt geändert von BoLo; 09.03.2020, 14:14.

              Kommentar


                Die Umfragen sehen aktuell extrem schlecht aus. Vermute Dienstag wird so schlecht, dass viele bereits nach Ende der Kampagne schreien werden.

                Gleichzeitig versteckt sich Biden und versucht so wenig wie möglich zu reden, weil er kaum noch korrekte Sätze mit Namen sprechen kann. Für die Vorwahl scheint es zu klappen.

                Kommentar


                  sollte es so kommen, wird die wahl im november noch bei weitem bizarrer, als alles, was wir 2016 gesehen haben.

                  beispiel:
                  gestern (?) hat don jr. hunter biden zu einer debatte herausgefordert.
                  #monarchiewirkommen
                  Zuletzt geändert von BoLo; 09.03.2020, 17:01.

                  Kommentar


                    Biden wirkt echt dement langsam.... So krass, dass da nix besseres kommt

                    Kommentar


                      Zitat von BoLo Beitrag anzeigen
                      ich höre hier immer antisemitismus. jetzt lese ich "anti-israel".

                      ich glaube du verwechselst da einfach etwas.
                      nur weil man teile der israelischen politik kritisiert, ist man ja nicht gleich antisemit.
                      kein problem, verständnisprobleme können ja mal vorkommen. kommt in den letzten jahren leider häufiger vor der fehler. habe gern geholfen.
                      Das Problem ist halt nur, anti-Israel ist nicht gleich israelische Politik kritisch. Und wenn man bedenkt, dass die Idee von Zionismus und die Existenz vom Staat Israel aus Antisemitismus, speziell Holocaus im Fall vom modernen Israel, resultiert, so ist anti-Israel ebenfalls antisemitisch. Scheint aber sehr populär zu sein, wenns darum geht von Antisemitismus ablenken zu wollen.
                      Ansonsten musst du mir dann erklären, was zB. an "Israel hat die Welt hypnotisiert" Kritik an israelischer Regierung sein soll. Müsste bereits das dritte oder vierte Mal sein, das ich die Frage stelle, bis jetzt aber irgendwie keine Antwort darauf bekommen.

                      Kommentar


                        Alter....niemanden interessiert diese eine, isolierte Aussage, die du ohne Kontext präsentierst. Du bist so anstrengend :-/ Wir müssen dir immer all deine Fragen erklären, aber du kommst ohne eigene Mühe in dieses Forum rein.
                        Du könntest ja z.B. googeln, dann würdest du direkt folgenden Link finden:
                        https://www.timesofisrael.com/rep-il...ing-the-world/
                        Da wird ziemlich deutlich erklärt, was Ilhan Omar gemeint hat mit einem Tweet von 2012, auf den du jetzt deine ganze Argumentation stützt. long story short: Sie hat die militärischen Aktionen Israels verurteilt, die damals stattfanden (https://de.wikipedia.org/wiki/Operat...lkens%C3%A4ule). Anstatt dir das selber rauszusuchen, nimmst du einfach die isolierte Aussage und setzt sie als deine Trumpfkarte ein: AbEr WaS mEiNt SiE mIt dIeSeR aNtIsEmItIsChEn AuSsAgE?

                        Troll bitte einfach woanders.

                        Kommentar


                          Also Antisemiten feuern Raketen auf Israel ab, Omar hat kein Problem damit. Irgendwann reicht es Israel und man startet eine Militäroperation, diese wiederum findet Omar nicht so toll und das beste was ihr einfällt, ist Israel Hypnose von der ganzen Welt vorzuwerfen? Und ihre Ausrede ist dann, sie kann gar nicht antisemitisch sein, denn sie hat nichts beleidigendes über die jüdische Religion gesagt?

                          Bin mir nicht sicher, wer hier trollen soll.

                          Kommentar


                            Zitat von EternalLord Beitrag anzeigen
                            Also Antisemiten feuern Raketen auf Israel ab, Omar hat kein Problem damit. Irgendwann reicht es Israel und man startet eine Militäroperation, diese wiederum findet Omar nicht so toll und das beste was ihr einfällt, ist Israel Hypnose von der ganzen Welt vorzuwerfen?
                            Herausragende Analyse des Nahost-Konflikts, toll. Solltest ein Buch schreiben.

                            Kommentar


                              Zitat von EternalLord Beitrag anzeigen
                              [...] so ist anti-Israel ebenfalls antisemitisch.
                              also wenn wir jetzt alle einfach unsere eigenen begriff-definitionen raushauen, wie es uns gerade in den kram passt, will ich auch mitmachen:

                              wer bernie sanders kritisiert ist ein antisemit. sag ich jetzt einfach mal.

                              Spoiler: 

                              bist du dir eigentlich wirklich sicher, dass "kritik an israel = antisemitismus" ein gutes argument ist?

                              dann sind juden, die z.B. die israelische siedlungspolitik kritisieren ja per definition auch antisemiten.
                              das stell ich mir ziemlich persönlichkeitsspaltend vor.
                              Zuletzt geändert von BoLo; 09.03.2020, 21:21.

                              Kommentar


                                Zitat von BoLo Beitrag anzeigen

                                bist du dir eigentlich wirklich sicher, dass "kritik an israel = antisemitismus" ein gutes argument ist?
                                Steht so nirgendwo.

                                Spoiler: 
                                Dafür bin ich mir sicher, dass dieser Strohmann gerne benutzt wird um Kritik an Antisemitismus zu relativieren.




                                Kommentar

                                Lädt...
                                X