Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

US Politik

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Biden war der Vizepräsident von Obama. Das ist sein Trumpf, den er nicht müde wird zu betonen (es sei denn, er vergisst seinen Namen). Gerade bei älteren Schwarzen ist er daher sehr beliebt, Bernie hingegen hat die Latinos und junge Schwarze hinter sich.


    Heute wurde Sanders von Jesse Jackson öffentlich endorsed. Er hat 1984 und 1988 bei der demokratischen Vorwahl teilgenommen, dabei 1988 91% der Schwarzen hinter sich bringen können. Erinnert mich von seiner Rhetorik her an Martin Luther King. Könnte ein Riesending für Bernie sein, um bei den Älteren Schwarzen von Biden Stimmen zu ziehen.


    Das größte Problem ist, dass die amerikanischen Wähler Biden für "more electable" halten, weil ihnen das von den Mainstream-Medien seit Anfang des Wahlkampfs eingetrichtert wurde, obwohl sie dafür keine statistischen Belege liefern können (im Head-to-Head-Vergleich der Kandidaten vs Trump war Bernie immer vorne. Eine Zeit lang konnte Bernie das widerlegen, nicht zuletzt wegen seiner Erfolge in Iowa und New Hampshire, aber die Enddorsements und der Erfolg von Biden in SC hat ihm bei "electebility" wieder mächtig Schub gegeben.
    Zitat von arcana Beitrag anzeigen

    Ich glaube im Populismus-Duell ('the billionaire class' vs 'criminal immigrant's') wird Trump gewinnen.
    Genau das glaube ich nicht. Sanders hätte mit seinen populären Positionen die Möglichkeit, Independents und junge Wähler hinter sich zu bringen und vor allem die kritischen Wähler im Rustbelt, die vor 4 Jahren aus Verzweiflung Trump gewählt haben. Trump hat gegen die Korruption, die Kriege und die Freihandelsabkommen Stimmung gemacht, praktisch alles was Hillary und auch Biden verkörpern. Gegen Sanders könnte er das nicht bringen. Es gibt nicht ohne Grund mehrere Aussagen von Trump, dass er Sanders von allen Kandidaten für am schwersten zu schlagen hält.
    Zuletzt geändert von Torro; 08.03.2020, 17:27.

    Kommentar


      Zitat von arcana Beitrag anzeigen
      Seine Behauptung er hat die beste Koalition an Wählern ist jetzt zumindest fraglich, wenn ein Grossteil der Minderheiten nicht für ihn stimmen.
      Er gewinnt Hispanics, er gewinnt Muslime, er gewinnt Asiaten, er gewinnt LGBTQ. Insbesondere die Hispanics sind oft eher "moderates" wenn man sie fragt, wählen aber dennoch für Sanders. Die Situation mit alten (!) schwarzen Wählern ist eine besondere. Bei jungen gewinnt auch wieder Sanders.

      Schwarze Wähler waren bei der letzten Wahl zu 91% bei Clinton. Angenommen Sanders wäre der Kandidat, wäre es sicher möglich, dass er ein paar Prozent verliert. Die überwiegende Mehrheit ist allerdings fest demokratisch, es ist nicht davon auszugehen, dass die Zahl unter 85% fällt.

      Hispanics sind da deutlich flexibler, machen aber mindestens den gleichen Wahlanteil aus. Hier gewann Clinton nur 66 Prozent. Obama war gegen Romney noch bei 71. Hier hat Sanders großes Potential den Abstand zu vergrößern.

      Dass Biden seine großen Siege vor allem in den Staaten einfährt, in denen er in der GE sowieso verlieren würde, ist ebenfalls selbstverständlich. In den 2020er Swingstates ist Sanders entweder knapp dran oder vorne mit einer Ausnahme: Florida. Aber wenn Clinton Florida nicht gewinnt, dann wird Biden es erst recht nicht tun.
      Zuletzt geändert von buffy; 08.03.2020, 18:40.

      Kommentar


        Zitat von Torro Beitrag anzeigen
        Kannst gerne noch mehr WaPo-Artikel posten, sind bestimmt sehr fundiert. Hauptsache, Jeff muss keine höheren Löhne und Steuern zahlen, nicht wahr?

        Gibt es auch sachliche Kritik zu dem Artikel?
        Übrigens würde ich immer noch gerne wissen, wie Israels Einmischung in US-Wahlen aussehen und was AIPAC damit zu tun haben soll.
        Zuletzt geändert von EternalLord; 08.03.2020, 19:47.

        Kommentar


          Zitat von EternalLord Beitrag anzeigen

          Gibt es auch sachliche Kritik zu dem Artikel?
          Übrigens würde ich immer noch gerne wissen, wie Israels Einmischung in US-Wahlen aussehen und was AIPAC damit zu tun haben soll.
          BoLo hat diesen Rotz von "Artikel" schon zu genüge auseinander genommen, da muss ich nix hinzufügen.

          bzgl Israel zitiere ich Chomsky:
          "Israeli intervention in US elections vastly overwhelms anything the Russians may have done, I mean, even to the point where the prime minister of Israel, Netanyahu, goes directly to Congress, without even informing the president, and speaks to Congress, with overwhelming applause, to try to undermine the president’s policies - what happened with Obama and Netanyahu in 2015."

          https://canadiandimension.com/articl...ia-has-done-cl

          Ansonsten auch gerne hier: https://de.wikipedia.org/wiki/The_Is...Foreign_Policy

          Weiteres Beispiel: Die widerlichen Anfeindungen gegen Ilhan Omar von demokratischen Parteiführern und Netanyahu. All diese Dinge greifen viel mehr in die Politik der USA ein als ein paar russische Facebook-Bots. Also find ich jetzt so.

          Zuletzt geändert von Torro; 08.03.2020, 21:01.

          Kommentar


            Der hat nur die Sache mit den Milliardären angesprochen und die war irrelevant.
            Netanyahus Vortrag im Congress hat mit Einmischung in US-Wahlen nichts zu tun.
            AIPAC ist eine amerikanische Organisation und arbeitet nicht für Israels Regierung und hat somit mit Israels Einmischung in US-Wahlen nichts zu tun.

            Vielleicht solltest du deine Links erstmal selber lesen.
            http://de.wikipedia.org/wiki/The_Isr...licy#Rezeption

            Welche "widerlichen Anfeindungen" meinst du? Meinst du Antisemitismusunterstellungen auf ihre Verschwörungstheorien-Tweets wie, Israel hätte die ganze Welt hypnotisiert? Oder den"It's all about the Benjamins baby" Tweet, der suggeriert, pro-israelische Politiker wären [von Israel] gekauft? Jetzt verstehe ich natürlich, woher der ganze Israel/AIPAC Talk stammt.

            Kommentar


              Zitat von EternalLord Beitrag anzeigen
              Netanyahus Vortrag im Congress hat mit Einmischung in US-Wahlen nichts zu tun.
              AIPAC ist eine amerikanische Organisation und arbeitet nicht für Israels Regierung und hat somit mit Israels Einmischung in US-Wahlen nichts zu tun.
              lol, k. Wenn AIPAC den Demokraten ordentlich Geld in den Arsch pumpt, ist das keine Einflussnahme. Ist notiert. Genausowenig wie wenn Netanyahu im Kongress schön über Obama abrotzt.

              Zitat von EternalLord Beitrag anzeigen
              Vielleicht solltest du deine Links erstmal selber lesen.
              http://de.wikipedia.org/wiki/The_Isr...licy#Rezeption
              Oh, überraschend, dass israel-freundliche Kritiker diese Studie nicht mochten.

              Zitat von EternalLord Beitrag anzeigen
              Welche "widerlichen Anfeindungen" meinst du? Meinst du Antisemitismusunterstellungen auf ihre Verschwörungstheorien-Tweets wie, Israel hätte die ganze Welt hypnotisiert? Oder den"It's all about the Benjamins baby" Tweet, der suggeriert, pro-israelische Politiker wären [von Israel] gekauft? Jetzt verstehe ich natürlich, woher der ganze Israel/AIPAC Talk stammt.
              Ilhan Omar hat Netanyahu und gleichgesinnte Autokraten kritisiert. Daraus haben AIPAC und seine Verbündeten einen antisemitischen Vorwurf konstruiert und ihre Aussage verfälscht.
              "It's all about the Benjamins" bedeutet, dass AIPAC Politiker in den USA kauft, damit diese Israel freundlich gesonnen sind. Und dann sponsert die USA Israel mit Waffen im Wert von 38 Millarden Dollar. Das hat Omar kritisiert. Genau wie sie Saudi-Arabien für ähnliches kritisiert.

              Ich hab echt nicht mehr Motivation, um mit dir zu diskutieren. Alleine schon deine naive Einstellung bzgl AIPAC disqualifiziert dich. Vielleicht ein anders Mal.
              Zuletzt geändert von Torro; 08.03.2020, 21:34.

              Kommentar


                Was soll an "Israel hat die Welt hypnotisiert" Kritik an Netanyahu sein?

                Ich habe keine naive Einstellung bzgl AIPAC, du und andere Bernie Bros seid einfach Antisemiten oder freundlicher formuliert Fans von antisemitischen Verschwörungstheorien.
                Zuletzt geändert von EternalLord; 08.03.2020, 21:49.

                Kommentar


                  :D Ok, das ist mein Stichwort. Ich bin dann mal raus für heute. Hast mich einfach argumentativ an die Wand geklatscht, machste nix.

                  Kommentar


                    Dann erklär mir doch bitte, was an "Israel hat die Welt hypnotisiert" Kritik an Netanyahu sein soll. Ich erkenne da nur eine antisemitische Verschwörungstheorie.
                    Zuletzt geändert von EternalLord; 08.03.2020, 22:16.

                    Kommentar


                      Wenn du mit Torro über Omar sprechen willst, mach das gern privat oder in einem passenden Thread. Wenn du alle, die Sanders unterstützen, als antisemitische Bernie Bros betitelst, dann hast du dich selbst disqualifiziert und ich denke es ist Zeit den Trollacount als das wahrzunehmen, was er ist, und ihn dementsprechend zu behandeln.

                      Hab dich mal gemeldet. Bye Bye schonmal.

                      Kommentar


                        Bitte keine falschen Unterstellungen. Ich hab nicht alle Sanders Unterstützer als Antisemiten bezeichnet. Nur eben Bernie Bros. Hast du übrigens den Typen, der Amis als dumm bezeichnet hat auch gemeldet? Ne oder?

                        Kommentar


                          wer kennt sie nicht, die antisemiten, die einen juden im mächtigsten amt des planetens sehen wollen.

                          Kommentar


                            wird zeit den offensichtlichen troll account zu ignorieren.

                            Kommentar


                              Oh ja die Alibi-Jude-Argumentation. Hat schon damals bei Chomsky und Finkelstein nicht funktioniert.

                              Kommentar


                                Zitat von EternalLord Beitrag anzeigen
                                Oh ja die Alibi-Jude-Argumentation.[...]
                                im gegensatz zu so ziemlich allem anderen hier, halte ich das jetzt schon für eine ziemlich problematische aussage.

                                sprichst du immer anderen leuten einfach so ihre religion ab?
                                "alibi-jude" als begriff ein ganz schöner tiefpunkt für den thread.

                                hast 16 posts gebraucht, gratuliere...
                                Zuletzt geändert von BoLo; 08.03.2020, 23:04.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X