Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

US Politik

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von jellybelly Beitrag anzeigen
    Es ist schon wirklich enttäuschend, dass die Demokraten es nach all den Rückschlägen und Enttäuschungen in den letzten Jahren trotzdem nicht geschafft haben einen kompetenten, schlagfertigen und halbwegs charismatischen (vlt. sogar jungen) Kandidaten/Kandidatin aufzustellen bzw. frühzeitig aufzubauen, der/die eine reelle Chance hat Trump zu schlagen.
    Das ist so unfassbar traurig, die Partei hatte jetzt so viel Zeit sich neu aufzustellen und im Hinblick auf die Präsidentschaftswahl neu auszurichten.... und es gab/gibt so viele Steilvorlagen und Ansatzpunkte für eine Profilierung durch die Republikaner....
    Da muss man sich doch nicht wundern, wenn man am Ende keine Chance hat. Trump wird einfach drüberfahren, es sei denn, die Wähler sind wirklich angewidert von seiner 1. Amtsperiode. Aber eine wirklich gute Alternative gibt es leider nicht. Glaube da war Sanders so rein vom Auftritt her noch der einzige chancenfähige Konkurrent (in Tv-Duellen etc.).
    Dieser Gedankengang setzt voraus, dass die (Establishment-)Demokraten wirklich ein Interesse an einer anderen Politik hätten, was leider ein Irrtum ist. Das Militärbudget von Trump z.B. wurde auch mit den Stimmen von Warren und Pelosi durchgewunken. Demokraten und Republikaner sind in vielerlei Hinsicht ein und dieselbe Partei.

    Haben sie Trump vom Amt entheben wollen, als er Kinder an der Grenze von ihren Eltern getrennt hat? Haben sie ihn vom Amt entheben wollen, als er sich mehrfach der Korruption schuldig gemacht hat? Haben sie ihn vom Amt entheben wollen, als er mit der Ermordung von Soleimani fast den 3. Weltkrieg angezettelt hätte? Nein, all das haben sie nicht getan. Aber wenn Trump ein unredliches Telefonat führt, dann hört der Spaß auf!

    Sind wir ehrlich: Demokraten und Republikaner sind 2 Seiten einer Medaille, die Politik im Sinne des reichsten 1% machen: Pharmalobby, Waffenproduzenten, Ölkonzerne und Co. Da kann auch ein bisschen Schauspiel von Pelosi bei der State of the Union von Trump nicht ablenken (zur Erinnerung: sie hat nach Trumps Rede ihre Kopie der Rede zerrissen und wurde für ihren unfassbaren Mut von der Presse gefeiert)

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: sub-buzz-14353-1556220828-1.jpg?downsize=700%3A%2A&output-quality=auto&output-format=auto.jpg Ansichten: 0 Größe: 64,1 KB ID: 11489236

    Kommentar


      Zitat von Torro Beitrag anzeigen
      Sind wir ehrlich: Demokraten und Republikaner sind 2 Seiten einer Medaille, die Politik im Sinne des reichsten 1% machen: Pharmalobby, Waffenproduzenten, Ölkonzerne und Co. Da kann auch ein bisschen Schauspiel von Pelosi bei der State of the Union von Trump nicht ablenken (zur Erinnerung: sie hat nach Trumps Rede ihre Kopie der Rede zerrissen und wurde für ihren unfassbaren Mut von der Presse gefeiert)
      Die Hoffnung, dass ein Präsident Amerika alleine total umkrempeln könnte hatte man schon bei Obama. Auch Sanders wird/würde an seine Grenzen stoßen.

      Kommentar


        es hält sich also immer noch die narrative, dass obama etwas fundamental ändern wollte und nicht selbst teil des problems ist?

        man kann ja sanders erstmal alles unterstellen, aber sicher nicht selbe absichten.

        Kommentar


          ernsthaft leute, obama waren 8 jahre schauspielpolitik.

          er hatte die gleichen mehrheiten wie trump in seinen ersten jahren.
          es gab einfach nie ein ehrliches interesse, irgendetwas am status quo zu ändern.

          trump ist das ergebnis der obama-jahre.

          die ausweitung der dronen-kriege, die abhörskandale und verunglimpfung von journalisten - das war barack obama.
          die demokratischen geldgeber wollen im großen und ganzen die gleiche politik wie trump. sie wollen nur einen präsidenten, der dabei gut aussieht und für den man sich nicht schämen muss.
          Zuletzt geändert von BoLo; 04.03.2020, 14:23.

          Kommentar


            wtf, wie Bbiden in massachusetts. virginia. maine. minnesota ohne dort irgendwie geld investiert zu haben, einfach gewinnt. HES THE CHOSEN ONE. HIllary vs Trump all over again.
            Zuletzt geändert von AndiGoldberger; 04.03.2020, 14:25.

            Kommentar


              musst halt kein geld investieren, wenn die msm für dich shillen und dein gesicht mit obama in verbindung gebracht wird.

              Kommentar


                Diese Pädofratze im Weißen Haus, da geht das Clownfest direkt weiter.

                Kommentar


                  Bloomberg ist raus. Ganz witzig, wie man Geld verbrennen kann.


                  Elizabeth, all eyes on you.

                  Kommentar


                    Bloomberg hat auch schon Biden endorst.

                    Warren wird drin bleiben und warten, bis klar ist wer gewinnt, dann wird sie das gleiche tun. Sie ist im Kern keine Progressive.

                    Aber selbst wenn sie rausgehen würde und sich hinter Bernie stellen würde, es würde keinen Unterschied mehr machen, da sie kaum noch Bedeutung hat. Die Menschen, die jetzt noch Warren wählen, kümmern sich nicht großartig um progressive Politik.
                    Zuletzt geändert von buffy; 04.03.2020, 15:32.

                    Kommentar


                      Kommentar


                        Obama musste Biden nicht mal öffentlich unterstützen. Nur ein paar Anrufe tätigen und dem richtigen Reporter die richtige Story leaken und schon fällt quasi das komplette Elektorat in line. 2 Tage haben Obama gereicht das komplette Ding zu drehen und er musste nicht mal alle Register ziehen.

                        Kommentar


                          das wars jungs, biden hat keine chance, trumpi gerade bestimmt gut am feiern...

                          Kommentar


                            Für die Bernie Bros heißt es jetzt Mund abwischen und wieder ab in den Schützengräben des Meme-Wars. Bloomberg-Fotos mit Epstein und die Rat und Snake Emojis einpacken und dafür alte Biden-Videos viral gehen lassen.
                            Das Sanders-Team sollte jetzt klarer erklären warum Biden eine Gefahr in der General Election wäre. Trump besiegen ist das zentrale Ziel der demokratischen Wähler, genau da müssen sie nun Punkten.

                            Kommentar


                              Finde es erstens traurig und krass, dass es einfach mal die Wahl zwischen 3 alten Säcken ist. Dass man gegen Trump ernsthaft nix besseres hat ist ein absolutes Armutszeugnis. Ich hatte Hoffnungen, dass der allgemeine Verfall durch eine Abwahl Trump aufgehalten werden kann. Ich glaub da nicht mehr dran. Egal wie rum, die USA steigen weiter ab und die Welt wird instabiler.

                              Politisch wäre mir Sanders zwar auch lieber, finde aber die Heiligenverehrung von Sanders hier bei einigen im Thread teils schon merkwürdig. Auch wie es heißt MSM und Obama beschaffen Biden die Kandidatur... Ja der Ami im großen Schnitt ist dumm. Extrem dumm. Eigene Erfahrung, 1 Jahr dort gelebt. Aber so zu tun als wäre jeder einzelne Wähler ein ferngesteuerter Roboter der "Medien" oder jetzt "Obama" ist halt irgendwie auch unehrlich

                              Kommentar


                                das sind auch bei weitem nicht alle. ein großer teil der demokraten kann mit dem status quo ziemlich gut leben.

                                es ist ein teil der sanders wähler und ein großer teil derer, die nicht mehr am politischen prozess teilnehmen wollen oder können, die 40%-50% nichtwähler, die die gesellschaftlichen verhältnisse am ende ausbaden.

                                und das war die höchste wahlbeteiligung in 40 jahren.

                                in einer besseren welt, hätten die usa ein system, dass mehr als 2 parteien zeitgleich (realistisch) erlauben würde und sanders und biden wären nie in einer partei.

                                Zuletzt geändert von BoLo; 04.03.2020, 18:56.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X