Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

US Politik

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von Torro Beitrag anzeigen
    Israel ist da sogar noch ne Ecke krasser, wenn es um Beeinflussung der amerikanischen Politik geht. Was AIPEC und Co. machen, stellt jede angebliche russische Manipulation um Welten in den Schatten.


    Bloomberg setzt unterdessen seine Shoppingtour fort und kauft stellvertretende, demokratische Vorsitzende (!) aus Texas und Californien für seine Kampagne ein. Conflict of interest, anyone?
    https://theintercept.com/2020/02/28/...c-party-hires/
    danke für das ansprechen von israel, wirklich sehr wichtig und so weiter. sehr gut gemacht.
    endlich sagts mal einer, wirklich. gratulation. chapeau.
    darf ich ein autogramm haben?

    Kommentar


      Zitat von Fjodor D. Beitrag anzeigen

      danke für das ansprechen von israel, wirklich sehr wichtig und so weiter. sehr gut gemacht.
      endlich sagts mal einer, wirklich. gratulation. chapeau.
      darf ich ein autogramm haben?
      ich weiß nicht, was du hast. AIPEC ist nunmal faktisch eine der größten lobbyorganisationen in den vereinigten staaten.
      das ist auch nicht geheim, die jahreskonfenz ist ein riesenereignis und gespickt mit top-rednern beider parteien. darf man darüber nicht sprechen?

      im wahljahr 2016 haben trump und clinton beide auf der jahreskonferenz vor knapp 20.000 leuten gesprochen. dazu joe biden, ted cruz, paul ryan und john kasich. netanyahu ist regelmäßig dort und war im wahljahr auch zugeschaltet.
      Zuletzt geändert von BoLo; 29.02.2020, 19:29.

      Kommentar


        dann ist der israel-whataboutism wohl normale debattenkultur. da entschuldige ich mich natürlich.

        Kommentar


          Zitat von BoLo Beitrag anzeigen

          ich weiß nicht, was du hast. AIPEC ist nunmal faktisch eine der größten lobbyorganisationen in den vereinigten staaten.
          das ist auch nicht geheim, die jahreskonfenz ist ein riesenereignis und gespickt mit top-rednern beider parteien. darf man darüber nicht sprechen?

          im wahljahr 2016 haben trump und clinton beide auf der jahreskonferenz vor knapp 20.000 leuten gesprochen. dazu joe biden, ted cruz, paul ryan und john kasich. netanyahu ist regelmäßig dort und war im wahljahr auch zugeschaltet.
          Und was hat das jetzt mit der "Beeinflussung der amerikanischen Politik" durch Israel zu tun?

          Kommentar


            Zitat von Fjodor D. Beitrag anzeigen
            dann ist der israel-whataboutism wohl normale debattenkultur. da entschuldige ich mich natürlich.
            es ging gerade um ausländische einflussnahme auf die wahl und soaps kommentar war wortwörtlich:
            "wer will sich eigentlich nicht in die wahl einmischen?"

            da ist es wohl mehr als legitim, auf eine der größten lobbyorganisationen des landes einzugehen.

            wie will man überhaupt über das thema sprechen, wenn man die größten lobbyorganistionen ausblendet?!

            Zitat von EternalLord Beitrag anzeigen

            Und was hat das jetzt mit der "Beeinflussung der amerikanischen Politik" durch Israel zu tun?
            da es dich scheinbar so brennend interessiert, dass du dir einen account hier erstellt hast, verweise ich am besten mal auf wikipedia. da findet man auch am schnellsten die originalquellen. hier ein paar highlights:

            - Its promotional literature notes that a reception during its annual policy conference "will be attended by more members of Congress than almost any other event, except for a joint session of Congress or a State of the Union address."

            - The New York Times has described AIPAC as "a major force in shaping United States policy in the Middle East" that is able to push numerous bills through Congress. "Typically," these "pass by unanimous votes."

            - In 1997, Fortune magazine named AIPAC the second-most powerful influence group in Washington, D. C.According to journalist Connie Bruck, AIPAC has been able to "deliver the support of Congress," and prevent any president who wants to negotiate with Israel using "the multibillion-dollar packages of military aid that go to Israel each year" as leverage by passing the funding and taking away this "strongest negotiating chit."
            Zuletzt geändert von BoLo; 29.02.2020, 19:53.

            Kommentar


              ich finde es lässt schon rückschlüsse darauf zu, von woher der wind weht, wenn einem

              a) als paradebeispiel für denkbar heftigen lobbyismus ausgerechnet eine israelisch-amerikanische organisation einfällt und man dann noch (weil derjenige das ja bestimmt so krass beurteilen kann)
              b) die russische einflussnahme im selben atemzug runterspielst

              Halte ich für sportlich, aber eventuell hat torro ja übelste insights.
              weiß man nicht.

              Kommentar


                vielleicht fällt einem auch einfach nur zuerst die größte und einflussreichste lobbyorganisation zugunsten eines anderen landes ein, die es gibt?
                Zuletzt geändert von BoLo; 29.02.2020, 20:20.

                Kommentar


                  was ich jetzt so überflogen habe lässt eher rüstungsfirmen, die pharmaindustrie bzw das saudische königreich, korea und japan als am einflussreichsten vermuten, aber ich habe auch keine insiderinfos diesbezüglich.

                  Kommentar


                    von lobbyismus zugunsten der industrie hat auch niemand gesprochen.
                    saudi arabien ist wohl sehr wahrscheinlich auch ganz vorne mit dabei, hat aber zumindest kein so großes und bekanntes aushängeschild wie aipec.

                    ich habe auch keine insider infos. deswegen halte ich mich da auch an die einschätzungen von z.B. fortune oder der new york times (siehe oben) und zumindest laut denen, geben z.B. südkorea und japan zwar relativ viel geld aus, haben aber scheinbar keinen vergleichbaren einfluss, oder nutzen ihn nicht so aktiv.
                    vielleicht, weil diese beiden länder z.B. je nach jahr keine oder viel weniger militärhilfe bekommen.

                    wäre mir jedenfalls neu, wenn fast alle präsidentschaftskandidaten und andere top-politiker auf deren events vor tausenden zuschauern sprechen würden.
                    Zuletzt geändert von BoLo; 29.02.2020, 21:08.

                    Kommentar


                      Zitat von BoLo Beitrag anzeigen


                      Spoiler: 
                      da es dich scheinbar so brennend interessiert, dass du dir einen account hier erstellt hast, verweise ich am besten mal auf wikipedia. da findet man auch am schnellsten die originalquellen. hier ein paar highlights:

                      - Its promotional literature notes that a reception during its annual policy conference "will be attended by more members of Congress than almost any other event, except for a joint session of Congress or a State of the Union address."

                      - The New York Times has described AIPAC as "a major force in shaping United States policy in the Middle East" that is able to push numerous bills through Congress. "Typically," these "pass by unanimous votes."

                      - In 1997, Fortune magazine named AIPAC the second-most powerful influence group in Washington, D. C.According to journalist Connie Bruck, AIPAC has been able to "deliver the support of Congress," and prevent any president who wants to negotiate with Israel using "the multibillion-dollar packages of military aid that go to Israel each year" as leverage by passing the funding and taking away this "strongest negotiating chit."

                      Selbst wenn das alles stimmt, wobei ich mir vor allem bei NYT nicht so sicher wäre, wenn ich bedenke, wie "objektiv" die sonst zu Israel berichten, ist es immer noch kein Beweis für den israelischen Einfluss auf US-Wahlen/Politik. Es kann aber auch keinen gegebn, denn AIPAC ist eine amerikanische Organisation, keine israelische.

                      Wie mächtig AIPAC ist, kann man hier nachlesen:

                      https://www.tabletmag.com/jewish-new...ntial-is-aipac


                      Den Account hatte ich mir eigentlich erstellt, weil ich wissen wollte, was an den von Alex- angeführten Zahlen eine Lüge bzw. "billiger propaganda scheiss" sein soll, da der verlinkte Intercept-Artikel sie nicht widerlegt.
                      Zuletzt geändert von EternalLord; 29.02.2020, 21:21.

                      Kommentar


                        im zweifel traue ich der ny times, fortune und den aussagen von aktuellen und ehemaligen congress-abgeordneten, sowie aipec-führungskräften, die sich durch den ganzen wikipedia artikel ziehen (und den dort verlinkten quellen), bezüglich des einflusses einer lobbyorganisation, dann doch etwas mehr, als einem artikel (der sich ja sowieso nur auf reine finanzen und nicht auf den einfluss einer organisation bezieht) in tablet magazine - was auch immer das schon wieder ist.
                        Zuletzt geändert von BoLo; 29.02.2020, 21:32.

                        Kommentar


                          Zitat von EternalLord Beitrag anzeigen
                          Den Account hatte ich mir eigentlich erstellt, weil ich wissen wollte, was an den von Alex- angeführten Zahlen eine Lüge bzw. "billiger propaganda scheiss" sein soll, da der verlinkte Intercept-Artikel sie nicht widerlegt.
                          Keiner redet von Lügen. Es geht einfach darum, dass der Aufhänger eine Statistik mit zu wenig Information ist. Das soll bei leichtgläubigen Menschen die Reaktion "Krass, die Reichen bezahlen ja unnormal viel" hervorrufen. Das ist dann eben Propaganda, die man durch ein einfaches "..., und verdienen dabei 65% des Gesamteinkommens" erweitern könnte, damit sich jeder selbst ein Bild machen kann wie er das Verhältnis einordnet. Wenn man es dann noch mit anderen Ländern vergleicht bzw. tiefer ins Detail blickt, könnte man erkennen, dass die Steuerlast in den USA noch relativ "ausgeglichen" ist.

                          Wenn jemand den Standpunkt hat, dass jede Schicht gleich viel Steuern zahlen soll, dann ist das seine Meinung und man kann es akzeptieren (oder nicht). Dann soll er das aber einfach schreiben und nicht Propaganda-Aussagen nachplappern.

                          Ich hoffe die Erklärung war verständlich, es gibt heutzutage einfach zu viele solcher Aufreißer-Statistiken, egal ob vom linken oder rechten politischen Spektrum kommend.

                          Kommentar


                            Zitat von EternalLord Beitrag anzeigen
                            Den Account hatte ich mir eigentlich erstellt, weil ich wissen wollte, was an den von Alex- angeführten Zahlen eine Lüge bzw. "billiger propaganda scheiss" sein soll, da der verlinkte Intercept-Artikel sie nicht widerlegt.
                            der artikel kontextualisiert die zahlen und zeigt, dass in der konservativen propaganda nur auf einen teil der steuern bezug genommen wird um das ganze drastischer darzustellen als es eigentlich ist

                            Kommentar


                              Zitat von BoLo Beitrag anzeigen
                              im zweifel traue ich der ny times, fortune und den aussagen von aktuellen und ehemaligen congress-abgeordneten, sowie aipec-führungskräften, die sich durch den ganzen wikipedia artikel ziehen (und den dort verlinkten quellen), bezüglich des einflusses einer lobbyorganisation, dann doch etwas mehr, als einem artikel (der sich ja sowieso nur auf reine finanzen und nicht auf den einfluss einer organisation bezieht) in tablet magazine - was auch immer das schon wieder ist.
                              Kannst du machen, hat aber trotzdem nichts mit Israel einfluss auf US-Wahlen und -Politik zu tun.


                              Zitat von nurdiesg Beitrag anzeigen

                              Spoiler: 
                              Keiner redet von Lügen. Es geht einfach darum, dass der Aufhänger eine Statistik mit zu wenig Information ist. Das soll bei leichtgläubigen Menschen die Reaktion "Krass, die Reichen bezahlen ja unnormal viel" hervorrufen. Das ist dann eben Propaganda, die man durch ein einfaches "..., und verdienen dabei 65% des Gesamteinkommens" erweitern könnte, damit sich jeder selbst ein Bild machen kann wie er das Verhältnis einordnet. Wenn man es dann noch mit anderen Ländern vergleicht bzw. tiefer ins Detail blickt, könnte man erkennen, dass die Steuerlast in den USA noch relativ "ausgeglichen" ist.

                              Wenn jemand den Standpunkt hat, dass jede Schicht gleich viel Steuern zahlen soll, dann ist das seine Meinung und man kann es akzeptieren (oder nicht). Dann soll er das aber einfach schreiben und nicht Propaganda-Aussagen nachplappern.

                              Ich hoffe die Erklärung war verständlich, es gibt heutzutage einfach zu viele solcher Aufreißer-Statistiken, egal ob vom linken oder rechten politischen Spektrum kommend.
                              Der verlinkte Artikel redet von Lügen. Bestätigt dann aber später die Zahlen von Alex-.
                              Die Art der Berechnung macht nur dann Sinn, wenn man ein Anhänger von der fixed pie Theorie ist, die nun mal Quatsch ist.

                              Kommentar


                                Zitat von EternalLord Beitrag anzeigen
                                Der verlinkte Artikel redet von Lügen. Bestätigt dann aber später die Zahlen von Alex-.
                                Die Art der Berechnung macht nur dann Sinn, wenn man ein Anhänger von der fixed pie Theorie ist, die nun mal Quatsch ist.
                                Ok, ich habe mich auf das Forum hier bezogen. Im Text verstehe ich das aber auch eher als ein "How to lie with statistics". Also Statistiken, die quasi nur eine Hälfte abbilden und dadurch versuchen Meinungsbildung zu betreiben/Stimmung zu machen.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X