Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

US Politik

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von Alex- Beitrag anzeigen

    Jo, die reichsten 20% bezahlen in den USA 80% der Steuern, aber man kann ja ruhig weiter von dieser "massiven Umverteilung von unten nach oben" schwatzen.

    https://www.federalbudgetinpictures....ir-fair-share/
    https://theintercept.com/2019/04/13/...es-statistics/

    "The answer: This is a classic example of how to lie with statistics. It’s shameless but effective propaganda, which is why the people with the most to gain from it pay propagandists to spread it widely. Anyone pushing this is trying to fool you, and you should ignore anything they say on any subject."

    hi

    Kommentar


      Oh nein, theintercept, das ist keine "seriöse" Quelle. Wait for it ;)

      Anderes Thema: mich schockiert die Dreistigkeit von Warren. Sie hat momentan den mächtigsten Super PAC auf ihrer Seite. Ihre eigene Kampagne ist am Boden, aber dank unbekannter Unterstützer in Millionenhöhe kann sie große Werbung in den SuperTuesday Staaten machen. Gleichzeitig behauptet sie weiterhin, dass alle anderen Kandidaten auch von SuperPacs unterstützt würden - was bei Bernie zumindest auf finanzieller Ebene nicht richtig ist - und sie deshalb dazu gezwungen wäre.

      Moralisch eigentlich noch enttäuschender als Leute wie Biden, der wenigstens diesbezüglich nicht den Heiligen gespielt hat.

      Kommentar


        Zitat von Alex- Beitrag anzeigen

        Jo, die reichsten 20% bezahlen in den USA 80% der Steuern, aber man kann ja ruhig weiter von dieser "massiven Umverteilung von unten nach oben" schwatzen.

        https://www.federalbudgetinpictures....ir-fair-share/
        Die Seite wird von der Heritage Foundation betreiben und ob du es nun magst oder nicht, dieser "Think-Tank" betreiben Klassenkampf von oben. Unter anderem erstellen sie genau solche Webseiten mit Bildern die sich super einfach in Sozialen-Medien teilen lassen. Man könnte da fast von Propaganda reden.

        Kommentar


          Zitat von Alex- Beitrag anzeigen

          Jo, die reichsten 20% bezahlen in den USA 80% der Steuern, aber man kann ja ruhig weiter von dieser "massiven Umverteilung von unten nach oben" schwatzen.

          https://www.federalbudgetinpictures....ir-fair-share/
          14% Steuerlast auf der unteren Hälfte. hier mal zum vergleich DE
          Umgekehrt trug die untere Hälfte der Einkommensbezieher fast gar nichts zum Steueraufkommen bei: Sie zahlten ganze 4,3 Prozent der Lohn- und Einkommensteuer.
          und auch wir haben ne umverteilungsdebatte, mMn völlig zurecht.

          Kommentar


            Zitat von ra-hoch3 Beitrag anzeigen

            Die Seite wird von der Heritage Foundation betreiben und ob du es nun magst oder nicht, dieser "Think-Tank" betreiben Klassenkampf von oben. Unter anderem erstellen sie genau solche Webseiten mit Bildern die sich super einfach in Sozialen-Medien teilen lassen. Man könnte da fast von Propaganda reden.
            ahja der Klassiker, die Zahlen stimmen zwar alle, aber man kann ja einfach so tun als wäre das egal, weil die Quelle eine konservative Seite ist. Diese argumentative Armut ist ja auch schon der neue Standard geworden in linken Kreisen.

            @Mars: Vielleicht schaust du dir die Statistik nochmal an, dann fällt dir vielleicht auf, dass die untere Hälfte genau 3% der federal income taxes bezahlt.
            Zuletzt geändert von Alex-; 28.02.2020, 16:11.

            Kommentar


              Zitat von Alex- Beitrag anzeigen

              ahja der Klassiker, die Zahlen stimmen zwar alle, aber man kann ja einfach so tun als wäre das egal, weil die Quelle eine konservative Seite ist. Diese argumentative Armut ist ja auch schon der neue Standard geworden in linken Kreisen.
              du benutzt absichtlich zahlen die dein weltbild stützen und ignorierst den rest. ein anderes weltbild kann man ja haben aber dann poste doch nicht den billigen propaganda scheiss

              Kommentar


                Zitat von Alex- Beitrag anzeigen

                ahja der Klassiker, die Zahlen stimmen zwar alle, aber man kann ja einfach so tun als wäre das egal, weil die Quelle eine konservative Seite ist. Diese argumentative Armut ist ja auch schon der neue Standard geworden in linken Kreisen.

                @Mars: Vielleicht schaust du dir die Statistik nochmal an, dann fällt dir vielleicht auf, dass die untere Hälfte genau 3% der federal income taxes bezahlt.
                Kleines Rechenbeispiel:
                Die reichsten 20% bezahlen 80% der gesamten Steuern. Angenommen sie würden nun aber 90% des Gesamteinkommens "verdienen". Ist das dann ok für dich? Das ist natürlich nicht der Fall, dennoch gibt solch eine Satz keine Auskunft darüber.

                Dadurch ist das Zitieren Schwachsinn. Das ist Propaganda, es wird nicht genauer hinter die Zahlen geschaut und es funktioniert aber leider auch recht gut, wie man sieht

                Kommentar


                  Alex- du hast recht, da bin ich wohl verrutscht. dennoch ist doch nicht entscheidend wer prozentual wieviel trägt wenn man außen vorlässt, wer wieviel tragen könnte. und da gehen die ansichten eben weit auseinander.

                  mMn kannst du die creme de la creme gerne auch mit mehr als 50% besteuern, ein Anfang wäre aber auch einfach schon die 25% abgeltung wieder abzuschaffen. die gründe dafür existieren kaum mehr aufgrund verschiedenster entwicklungen seit der einführung. gehört aber nicht in den us thread deshalb belass ich es hier dabei.

                  Kommentar


                    Zitat von ra-hoch3 Beitrag anzeigen

                    Ach Ralle es ist doch relativ einfach, du trägst nichts zu diskussion bei außer Torro provozieren zu wollen. So kannst du im Trashtalk posten, aber nicht hier.
                    Erzähl keinen Quatsch. Hier werden einfach übersetzte Reddit-Threads reingepostet und diese widerlegt. Aber angeblich bin ich der Diskussion abhold. Du konntest mit deinem komischen Post übrigens ebenfalls nix beitragen, aber der war natürlich formal bedeutend besser für diesen Thread. "hahaha"

                    Zitat von ra-hoch3 Beitrag anzeigen
                    Es ist übrigens ein extrem arroganter Move zu glauben man selbst sei entweder nicht beeinflußt von den (sozialen) Medien oder man selbst würde nur objektive Medien konsumieren.
                    Hat hier niemand behauptet. Wirklich niemand hat das behauptet und das Wörtchen "objektive" Medien bringst du hier einfach mal rein, um einen völlig sinnfreien Strohmann aufzubauen.

                    Zitat von ra-hoch3 Beitrag anzeigen
                    Gleichzeitig gibt ist die Gleichsetzung von r/politics und t_D lächerlich. The_Donald ist ein rassistischer, autoritärer Personenkult, durchsetzt mit Kryptofaschisten und Hardcore-Pizzagate-QAnon-Verschwörungstheoretikern. r/politics ist das größte Subreddit für US Amerikanische Politik und aufgrund der Demographie von Reddit pro progressiver Politik und Kandidaten. Selbstverständlich gibt es dort eine Mehrheit an Bernie-Supportern. Steht da auch scheiße? Es ist Reddit, natürlich steht da auch scheiße.
                    /r/politics ist mittlerweile eine einfach homogene Masse, die hinter Sanders und manchmal Warren steht und gegen Bloomberg und Biden feuert. Dort werden - außer unzähligen "Trump ist blöd"-Posts - zahlreiche Falschaussagen und Halbwahrheiten lanciert und in der Kommentarsektion arbeitet man sich an den Überschriften ab. Zugute halten muss dem Sub, dass man, nachdem man sehr weit runtergescrollt hat, noch anständige User findet, die bei dem Kreisgewichse nicht mitmachen und sich die Artikel durchlesen und ggf. andere Quellen zurate ziehen. Wer dann, wie hier, einfach Blödsinn postet, muss darauf hingewiesen werden. Und wenn man das tut, dann ist man trotzdem der Buhmann, der gegen das Idol schießt und deswegen mit Nebelkerzen und Nebenkriegsschauplätzen belagert wird. Komischerweise hast du keinen Post von denen moniert, sondern direkt mit einem Whataboutism versucht, die Falschaussage zu verwässern. Schlechter Stil mehr nicht.

                    Zitat von ra-hoch3 Beitrag anzeigen
                    Zum eigentlichen Thema: Man muss kein Verschwörungstheoretiker sein um es seltsam zu finden wie sich das Publikum verhalten hat. In der politischen Landschaft nach Harvey Weinstein und #metoo ist es mehr als sonderbar, dass Warren für ihren Angriff gegen Bloomberg ("kill it") ausgebuht wurde. Warren und Bernie sehen mehrfach total überrascht aus wie das Publikum reagiert, das war nicht normal und die beiden haben alle demokratischen Vorwahl-Debatten mitgemacht.
                    Dass bei den Dems auch viele sind, die nicht hinter einer Warren oder einem Sanders stehen, ist ebenso Fakt. Da werden die Leute auch kaum auf Argumente eingehen, sofern bei denen der Bewerber bereits durchgefallen ist. Außerdem sind einige Leute eben auch nicht sonderlich gut auf Sanders Kuba-Kommentar zu sprechen. Das hat rein gar nix damit zu tun, ob die nun gut oder schlecht waren, sondern einzig und allein mit der Wahrnehmung der Leute dort zu tun. Sanders oder Warren sind eben NICHT für alle Dems Heilsbringer. Das Video der Frau, die plötzlich nicht mehr für Buttgieg stimmen wollte, nachdem sie erfuhr, dass der Herr in einer homosexuellen Beziehung lebt, ist eben auch die andere Seite des Spektrums, welches dort abgedeckt wird.

                    Zitat von ra-hoch3 Beitrag anzeigen
                    Was war anders? Bernie ist nun der klare Favorit und Bloomberg hatte bei seiner ersten Debatte ordentlich auf die Fresse bekommen.
                    Dazu habe ich hier sogar Ausschnitte gepostet.

                    Zitat von ra-hoch3 Beitrag anzeigen
                    Entweder es war Angst und der Klassenzusammenhalt von wohlhabenden Parteispendern die sich die teuren Tickets leisten konnten oder es waren Leute die von Bloomberg bezahlt wurden. Ist Letzteres verrückt? Ja, das wäre unglaublich verrückt, aber ist es verrückter als ein Milliardär der quasi jeden Werbeslot im Network-TV kauft den er bekommen kann und der Meme-Mühlen wie @fuckjerry für Wahlwerbung bezahlt?
                    Falsche Dichotomie. Und die erstere Behauptung ist nur eine Annahme, die aus Unliebsamkeit heraus getroffen wurde. Das gleiche Prozedere um die Sponsors gab es doch bei den anderen Debates auch?!
                    "And then there are the seats available for sale. The state and local parties that help organize the debates offer the option for people interested in attending to “sponsor” the debate. This was the case tonight in Charleston, S.C., as it has been in other debates over the last seven months." https://www.nytimes.com/2020/02/25/u...-audience.html
                    Gleicher Ablauf; auch dort konnten sich die Leute "einkaufen". Und wenn eins "verrückt" ist, muss das kein Dammbruchargument dafür sein, dass nun alles "verrückt" ist und sein wird. Damit könnte man jetzt jeden Scheiß, der nicht über eine bloße Vermutung hinausgeht, rechtfertigen.

                    Ein wenig mehr Nüchternheit würde den Sanders-Anhängern ganz gut tun. Auch wenn es nach 2016 schwer fällt, ist das kein Grund groben Unsinn zu verbreiten oder sich in reinen Glaubensbekenntnissen zu flüchten. Außerdem ist die deutsche Sprache recht lebendig; da muss man nicht direkt alles, was man glaubt, wie Martin Luthers Thesen hier ins Forum schlagen.

                    Kommentar


                      es war einfach ein einseitiges debatten-publikum, das weder die stimmung in sc (warren & bernie pollen zusammen irgendwo zwischen 30 und 40 %), noch im land in irgendeiner weise widergespiegelt und damit für eine sehr kuriose debatte gesorgt hat.

                      bloomberg steht nicht mal auf dem wahlzettel, aber hat ja offensichtlich in charleston viele fans. eigentlich schade für ihn. aber vielleicht haben ihn viele als write-in...

                      aber schreib halt noch 5 textwände über einen zweizeiler.

                      war übrigens glaube ich in meinem ganzen leben noch nie auf r/politics.
                      Zuletzt geändert von BoLo; 28.02.2020, 20:10.

                      Kommentar


                        Verstehe wirklich nicht, wie jemand sich darüber beschweren kann, dass andere User selektiv Posts kritisieren und andere nicht thematisieren, wenn sie ... im Glashaus sitzen.

                        @Bolo: war auch noch nie auf r/politics, nutze nie reddit. Aber wir brauchen trotzdem diese Pauschalisierung, sonst würde das ja bedeuten, dass hier unterschiedliche Menschen unterschiedliche Medien konsumieren und aus unterschiedlichen Gründen Bernie Sanders unterstützen. Und möglicherweise wären nicht einmal alle dogmatisch, das kann nicht sein. Es muss eine Verbindung zu reddit geben. Und Russland!!!

                        Kommentar


                          Indian Official Threatens to Interfere in US Election to Stop Sanders

                          The National General Secretary of India’s ruling right-wing BJP Party warned Wednesday that Democratic frontrunner Bernie Sanders was “compelling” India to interfere in the U.S. presidential election against him.

                          “How much ever neutral we wish to be you compel us to play a role in Presidential elections,” Secretary B.L. Santhosh said in a since-deleted tweet, adding, “Sorry to say so … but you are compelling us.”

                          The statement came in a response to a tweet from Sanders who condemned President Donald Trump for failing to speak out against anti-Muslim mob violence that rocked India’s capital earlier this week while Trump was visiting Prime Minister Narendra Modi.
                          https://theglobepost.com/2020/02/27/...ernie-sanders/

                          wer will sich eigentlich nicht in die wahl einmischen?

                          Kommentar


                            Israel ist da sogar noch ne Ecke krasser, wenn es um Beeinflussung der amerikanischen Politik geht. Was AIPEC und Co. machen, stellt jede angebliche russische Manipulation um Welten in den Schatten.


                            Bloomberg setzt unterdessen seine Shoppingtour fort und kauft stellvertretende, demokratische Vorsitzende (!) aus Texas und Californien für seine Kampagne ein. Conflict of interest, anyone?
                            https://theintercept.com/2020/02/28/...c-party-hires/

                            Kommentar


                              Zitat von Torro Beitrag anzeigen
                              Israel ist da sogar noch ne Ecke krasser, wenn es um Beeinflussung der amerikanischen Politik geht. Was AIPEC und Co. machen, stellt jede angebliche russische Manipulation um Welten in den Schatten.


                              Bloomberg setzt unterdessen seine Shoppingtour fort und kauft stellvertretende, demokratische Vorsitzende (!) aus Texas und Californien für seine Kampagne ein. Conflict of interest, anyone?
                              https://theintercept.com/2020/02/28/...c-party-hires/
                              Was krasses machen Israel und "AIPEC" denn so? Vor allem AIPAC, was russische Manipulation "um Welten in den Schatten" stellen soll.

                              Kommentar


                                Kann mich mal kurz jemand updaten wer bei den Demokratenvorwahlen vorne liegt (auch wenn natürlich eh niemand Trump schlagen kann)?

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X