Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

US Politik

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Die Überschrift liest man doch gern :)


    https://m.spiegel.de/politik/ausland...a-1286563.html

    Kommentar


      ich bin gerade durch mit der debatte und teile überhaupt nicht den eindruck des autors.

      meine eindrücke:

      biden hat sich zwar besser geschlagen als in den beiden vorherigen debatten, aber auch hier wird er wieder prozentpunkte lassen müssen; dieses mal aber marginal. sanders hat mit angeschlagener stimme seine routine durchgezogen und wird wohl kaum rückhalt so verlieren. warren hat für mich wieder gepunktet. auch wenn mit pocahontas immer noch ein paar dinge in meinen augen falsch läuft, halte ich sie mittlerweile für die geeigneteste kandidatin der demokraten. sanders und warren haben für mich überzeugend dargestellt, was das amerikanische volk braucht und teilweise wie dies zu erreichen ist. biden hatte auch seine argumente, aber da war auch wieder viel geschwafel und vor allem wirres geschwafel bei.

      yang durfte mal wieder nur gefühlt 1 minute 32 sekunden sprechen, die er aber gemessen an der resonanz des publikums genutzt hat.

      den rest des feldes kann man nicht ernstnehmen: virtue-signalling, pandering, trump fokussiert.

      gratulation an castro, der echt so tief gefallen ist, biden wegen eines "aussetzers" zu attackieren und implizieren zu wollen, dass er dement oder unfit ist. das sind debattentechniken, die das land wieder vereinen.

      gabbards absenz hat man übrigens gemerkt. immer noch #tulsi2020
      Zuletzt geändert von alltookeira; 13.09.2019, 12:04.

      Kommentar


        hast du sie gerade echt pocahontas genannt? Du verwendest also auch gerne an trump angelehnt, rassistische Begriffe?

        Kommentar


          Zitat von Sturmlocke Beitrag anzeigen
          hast du sie gerade echt pocahontas genannt? Du verwendest also auch gerne an trump angelehnt, rassistische Begriffe?
          sorry, dass ich ihre claims damals ziemlich lachhaft finde und du das nicht in einem derartigen humor teilen kannst. sie pocahontas zu nennen, wäre sicherlich "diskriminierend", wenn sie wirklich indian american wäre.
          Zuletzt geändert von alltookeira; 13.09.2019, 12:49.

          Kommentar


            Zitat von elPresidente- Beitrag anzeigen
            Die Überschrift liest man doch gern :)


            https://m.spiegel.de/politik/ausland...a-1286563.html
            Willst du mir jetzt ernsthaft erzählen, dass du Joe fucking Biden gut findest? :D :D :D Ich dachte, dein Liebling wäre Marco Rubio.
            Komplett lächerlicher Artikel, oberflächlich ohne Ende, politische Inhalte finden dort kaum Platz. Und dass Biden mit der Performance seine "Führung" weiter ausbauen soll, ist so ziemlich der Gipfel an Fehlinterpretation. Castro hat mit Biden Jojo gespielt.

            Kommentar


              biden war sichtlich irritiert, wenn er sich verhaspelt hat, was jedem mal passiert. diese ganze diskussion um seine mentale fitness scheint ihn zu verunsichern. fand also castros einhacken mehr als unangebracht. sicher würde biden in einer debatte mit trump dessen nicht verschont bleiben, aber das wären andere rahmenbedingungen.

              Kommentar


                Zitat von alltookeira Beitrag anzeigen

                sorry, dass ich ihre claims damals ziemlich lachhaft finde und du das nicht in einem derartigen humor teilen kannst. sie pocahontas zu nennen, wäre sicherlich "diskriminierend", wenn sie wirklich indian american wäre.
                das hat nichts mit Humor zu tun, sondern mit der Verwendung von Trumpschen Attacken. Pocahontas ist nicht nur "diskriminierend", sondern eine rassistische Beleidigung. Ob du das damals lachhaft fandest oder nicht hat nichts mit Warren oder überhaupt der Debatte zu tun. Letztendlich wirft man solche Begriffe nur ein, wenn man die Person ins lächerliche ziehen will

                Kommentar


                  Zitat von Torro Beitrag anzeigen

                  Willst du mir jetzt ernsthaft erzählen, dass du Joe fucking Biden gut findest? :D :D :D Ich dachte, dein Liebling wäre Marco Rubio.
                  Komplett lächerlicher Artikel, oberflächlich ohne Ende, politische Inhalte finden dort kaum Platz. Und dass Biden mit der Performance seine "Führung" weiter ausbauen soll, ist so ziemlich der Gipfel an Fehlinterpretation. Castro hat mit Biden Jojo gespielt.
                  Willst du ernsthaft die Attacke von Castro verteidigen? Erwarte sowas von Trump aber nicht von Leuten wie Castro.

                  Kommentar


                    Zitat von Sturmlocke Beitrag anzeigen

                    das hat nichts mit Humor zu tun, sondern mit der Verwendung von Trumpschen Attacken. Pocahontas ist nicht nur "diskriminierend", sondern eine rassistische Beleidigung. Ob du das damals lachhaft fandest oder nicht hat nichts mit Warren oder überhaupt der Debatte zu tun. Letztendlich wirft man solche Begriffe nur ein, wenn man die Person ins lächerliche ziehen will
                    gut, dass wir die autorität für humor gefunden haben.

                    und ja, du hast gut erkannt, einer meiner kritikpunkte ist es, dass sie sich als poc ausgeben wollte, um zu pandern. das zog ich damit ins lächerliche und da ist es mir egal, ob trump diesen begriff benutzt hat oder nicht. aber die reine assoziation scheint dich ja bereits zu stören. du hast deine position mitgeteilt, du wirst meinen humor und meine stellung zu free speech nicht mehr ändern. wir haben es dann :)

                    Kommentar


                      Zitat von alltookeira Beitrag anzeigen
                      biden war sichtlich irritiert, wenn er sich verhaspelt hat, was jedem mal passiert. diese ganze diskussion um seine mentale fitness scheint ihn zu verunsichern. fand also castros einhacken mehr als unangebracht. sicher würde biden in einer debatte mit trump dessen nicht verschont bleiben, aber das wären andere rahmenbedingungen.
                      Sehe ich anders. Hier geht es nicht um vereinzelte kleinere Fehler. Es passiert ständig. Die geistigen Aussetzer von Biden disqualifizieren ihn als Präsidentschaftskandidaten. Wahlkämpfe sind lang und anstrengend, Bidens Team hat nachweisbar schon jetzt sein Programm runtergefahren (kann man unter "limited exposure strategy Biden" googeln).
                      Und obwohl er ein leichteres Programm fährt als z.B. Sanders, gibt es schon jetzt dokumentiert eine ganze Reihe an Aussetzern. Er ist der verdammte Frontrunner, der gegen Donald Trump antreten würde. Und Trump würde Biden in diesem Zustand komplett zerfleischen. Das muss man ansprechen, das muss den Wählern klar gemacht werden.
                      Zuletzt geändert von Torro; 13.09.2019, 13:14.

                      Kommentar


                        Zitat von alltookeira Beitrag anzeigen

                        gut, dass wir die autorität für humor gefunden haben.

                        und ja, du hast gut erkannt, einer meiner kritikpunkte ist es, dass sie sich als poc ausgeben wollte, um zu pandern. das zog ich damit ins lächerliche und da ist es mir egal, ob trump diesen begriff benutzt hat oder nicht. aber die reine assoziation scheint dich ja bereits zu stören. du hast deine position mitgeteilt, du wirst meinen humor und meine stellung zu free speech nicht mehr ändern. wir haben es dann :)
                        Das ist kein Humor sondern Rassismus, aber das ist ja leider nichts neues bei dir. Auch lustig wie du probierst das Ganze zu verteidigen und einen auf AfD bzw. Stephen Bannon machst, mit der Argumentation, "das wird man ja noch sagen dürfen" oder es für Free Speech hälst :D

                        Zitat von Torro Beitrag anzeigen

                        Sehe ich anders. Hier geht es nicht um vereinzelte kleinere Fehler. Es passiert ständig. Die geistigen Aussetzer von Biden disqualifizieren ihn als Präsidentschaftskandidaten. Wahlkämpfe sind lang und anstrengend, Bidens Team hat nachweisbar schon jetzt sein Programm runtergefahren (kann man unter "limited exposure strategy Biden" googeln).
                        Und obwohl er ein leichteres Programm fährt als z.B. Sanders, gibt es schon jetzt dokumentiert eine ganze Reihe an Aussetzern. Er ist der verdammte Frontrunner, der gegen Donald Trump antreten würde. Und Trump würde Biden in diesem Zustand komplett zerfleischen. Das muss man ansprechen, das muss den Wählern klar gemacht werden.


                        Einfach gesagt: Nein! Das macht die Presse in den USA schon. Da müssen sie sich nicht gegenseitig angreiffen.

                        Kommentar


                          Zitat von Cooki Beitrag anzeigen

                          Das ist kein Humor sondern Rassismus, aber das ist ja leider nichts neues bei dir. Auch lustig wie du probierst das Ganze zu verteidigen und einen auf AfD bzw. Stephen Bannon machst, mit der Argumentation, "das wird man ja noch sagen dürfen" oder es für Free Speech hälst :D



                          Einfach gesagt: Nein! Das macht die Presse in den USA schon. Da müssen sie sich nicht gegenseitig angreiffen.
                          danke. auch eine "scherzhaft" gemeinte rassistische beleidigung bleibt per definition rassistisch

                          Kommentar


                            Zitat von Cooki Beitrag anzeigen
                            Einfach gesagt: Nein! Das macht die Presse in den USA schon. Da müssen sie sich nicht gegenseitig angreiffen.
                            Doch. Genau dafür sind Primaries da. Wer mit politischen Angriffen nicht umgehen kann, wer Kritik am eigenen Programm oder auch an der Person nicht beantworten kann, darf kein Kandidat gegen Trump sein. Bei einer Debatte darf man nicht so tun, als ob sich alle lieb haben, da kann man auch mal unbequem sein.

                            Habe mir gerade noch mal den Zusammenschnitt angeguckt. Castro bleibt schon inhaltlich konkret. Die Art der Formulierung ist nicht nett, aber vertretbar, weil Biden wirklich 2 Minuten vorher von einem "buy-in" geredet hat. In dem Kontext mit Bidens vielzähligen Aussetzern wird das jetzt ein wenig aufgeblasen.

                            Kommentar


                              Zitat von Torro Beitrag anzeigen

                              Sehe ich anders. Hier geht es nicht um vereinzelte kleinere Fehler. Es passiert ständig. Die geistigen Aussetzer von Biden disqualifizieren ihn als Präsidentschaftskandidaten. Wahlkämpfe sind lang und anstrengend, Bidens Team hat nachweisbar schon jetzt sein Programm runtergefahren (kann man unter "limited exposure strategy Biden" googeln).
                              Und obwohl er ein leichteres Programm fährt als z.B. Sanders, gibt es schon jetzt dokumentiert eine ganze Reihe an Aussetzern. Er ist der verdammte Frontrunner, der gegen Donald Trump antreten würde. Und Trump würde Biden in diesem Zustand komplett zerfleischen. Das muss man ansprechen, das muss den Wählern klar gemacht werden.
                              es geht doch aber auch um eine diskussionskultur, die die leute da auf der großen bühne vertreten müssen. man attackiert von demokratischer, libertärer und auch vereinzeln republikanischer seite trump zurecht, weil er sich immer auf persönliche attacken verlässt, anstatt policy zu sprechen. das war ein schlag unter die gürtellinie von castro. dem wähler wird es schon aufgefallen sein, dass der zahn der zeit an biden nagt. und mit dem rückhalt aus den lagern warren und sanders kann biden es kaum mehr schaffen, solange die beiden nicht stur bis zum ende beide im rennen bleiben. aber ich sehe deinen punkt, ich fands nur in diesem kontext unnötig und nicht manierlich.

                              Kommentar


                                Och Leute, seid mal nicht so sensibel. Hier ist der Ausschnitt noch mal im Kontext: Castro hat nicht grundsätzlich das Gedächtnis von Biden in Frage gestellt, sondern dass er kurz vorher von einem buy-in geredet hat um das dann abzustreiten.



                                Ich hasse zwar diesen Satz, aber ich muss ihn mal verwenden: "Das wird man doch noch sagen dürfen"

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X