Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bundestagswahl 2013

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Natürlich sind sie nicht Regierungsfähig, was auch normal ist da sie erst noch in den Anfangsschuhen stecken. Haben doch garkeine Hintergrunderläuterungen, Pläne und Erfahrungen für die genaue Umsetzung ihrer Forderung. Was aber so auch nicht nötig ist, da sie erst Mal nur eine Richtung aufzeigen müssen.

    Kommentar


      ich hatte gehofft dass das von flash nicht ernst gemeint ist.

      ist die zuwanderungspolitik bzw das einwanderungsgesetz wirklich das ausschlaggebendste thema ? und in wieweit unterscheidet sich die position der AfD in dieser Sache von den anderen Parteien?

      Kommentar


        Zitat von Hironimus
        ich hatte gehofft dass das von flash nicht ernst gemeint ist.

        ist die zuwanderungspolitik bzw das einwanderungsgesetz wirklich das ausschlaggebendste thema ? und in wieweit unterscheidet sich die position der AfD in dieser Sache von den anderen Parteien?
        wenn du in einem gebiet wohnst das auf einmal massivst verdreckt und kriminell geworden ist weil ein haufen roma eingewandert sind ist es doch gar nicht so unverständlich warum so ein punkt den ausschlag geben könnte?

        nur weils dein umfeld nicht direkt beeinflusst heißts net das andere net unmittelbare konsequenzen dieser politik erleben.

        Kommentar


          Zitat von Hironimus
          ich hatte gehofft dass das von flash nicht ernst gemeint ist.

          ist die zuwanderungspolitik bzw das einwanderungsgesetz wirklich das ausschlaggebendste thema ? und in wieweit unterscheidet sich die position der AfD in dieser Sache von den anderen Parteien?
          abgesehen von der npd kenne ich keine partei, die (im wahlprogramm) eine beschränkung der zuwanderung über die bisherigen regeln fordert.

          Kommentar


            Wie ist das eigentlich so in anderen ländern geregelt? Ich bin totaler politik noob, das schonmal vorweg, aber ich habe immer so das gefühl, dass wir hier alles und jeden aufnehmen und uns das nur viele Probleme & Geld kostet. In der Schweiz z.B kann man es doch ohne nötige Qualitfikation oder Job knicken da Fuß zu fassen oder?

            Ist zwar schon leicht rechts diese Einstellung, aber ich muss ja sagen ich find das garnicht sooo verkehrt.

            Kommentar


              Alles und jeden nehmen wir nicht auf. Im Umkehrschluss ist unsere Einwanderungspolitik nicht so streng wie z.B Kanada, Australien oder andere Länder und das ist auch gut so.

              Natürlich gibt es Problemzonen in Deutschland, die unter anderem auf einen hohen Migrantenanteil zurückzuführen sind, jedoch stellen ausländische Mitbürger auch einen guten Anteil an Arbeitnehmern da, die in mittleren Einkommensschicht arbeiten.

              Es ist ja nicht so, dass wir nur Sozialschmarotzer haben (unter denen sich auch deutsche befinden, die z.B nicht für die städische Müllabfuhr arbeiten wollen).

              Schwieriges Thema bei der es leicht zu Stammtischparolen kommt.

              Kommentar


                Zudem ist nicht die Herkunft der Leute Schuld, sondern der sozioökonomische Status. Die Leute sind ja nicht asozial oder kriminell, weil es in ihren Genen ist, sondern weil sie sich meistens nicht integrieren bzw. nicht genug für die Integration getan wird und dadurch im Endeffekt in die Armut rutschen.

                Ich kann mich an nen ZEIT-Artikel erinnern, wo berichtet wurde, dass es zwar sehr sehr viele Asylbewerber gibt, aber im Endeffekt nur ein sehr kleiner Teil am Ende auch durchkommt.

                Kommentar


                  Zitat von EntertheVoid
                  Natürlich sind sie nicht Regierungsfähig, was auch normal ist da sie erst noch in den Anfangsschuhen stecken. Haben doch garkeine Hintergrunderläuterungen, Pläne und Erfahrungen für die genaue Umsetzung ihrer Forderung. Was aber so auch nicht nötig ist, da sie erst Mal nur eine Richtung aufzeigen müssen.

                  Genau so ist es, aber rafft keiner, die medien schreiben die kleinen systematisch runter und die leute plappern inbrünstig die argumente nach, tragisch.

                  Bekommt die afd 5%, wissen die politiker spätestens dann, dass sie im bezug auf den euro reagieren müssen.
                  Bekommt die NPD 5%, wissen die politiker spätestens dann, dass ihre auslieferung der moslems an die dt wirtschaft, in die ghettos und das stoische ignorieren aller wanrzeichen ein pulverfass sind, eines dessen entschärfung sie mit einer tränenreichen entschuldung einläuten sollten.
                  Bekommen die piraten 5%, müssen die politiker ein transrapid ticket in unser jahrtausend buchen und eine reihe von dingen angehen. Bei 5% der piraten können sie sich das thema aber aussuchen.
                  Bekommt Die Linke 15-20%, müssen die politiker endlich einsehen, dass die systemimmanente umverteilung von unten nach oben endlich gebremst und bis zu einem die gesellschaft nicht zersetzenden level zurückgeschraubt gehört. (15-20% weil ich stark daran zweifele dass die partei sich bei weniger bewegt, nicht weil ich glaube dass die linke die 20% schafft)

                  Die wahl der kleinen parteien ist das was in unserem system demokratie am nächsten kommt, wollen die besitzer natürlich nicht, deswegen wurde die umstellung auf das mehrheitswahlrecht mehr als einmal in unserer kurzen geschichte diskutiert, deswegen wird in dem ersten halbsatz die alternativlosigkeit propagiert und in dem folgenden die alternative diskreditiert, immer, immer, immer und immer wieder, so wie es sich für propaganda experten gehört, richtig, effizient, penetrant, erfahren und natürlich gründlich.

                  Kommentar


                    Zitat von Bill Burr
                    Zudem ist nicht die Herkunft der Leute Schuld, sondern der sozioökonomische Status.
                    Nette Theorie, das spielt sicher auch mit rein, aber es gibt auch genug Gründe um zu glauben, dass das nicht der einzige Grund/der Hauptgrund ist

                    Kommentar


                      teilweise schon. iq ist etwa zur hälfte erblich bedingt. und da nun einmal nicht die türkische elite nach deutschland gekommen ist, wird man das problem auch nie wirklich lösen können.

                      Kommentar


                        Zitat von impi. gogo bisu.
                        Zitat von Bill Burr
                        Zudem ist nicht die Herkunft der Leute Schuld, sondern der sozioökonomische Status.
                        Nette Theorie, das spielt sicher auch mit rein, aber es gibt auch genug Gründe um zu glauben, dass das nicht der einzige Grund/der Hauptgrund ist
                        Zitat von Gomez ohne Tore
                        teilweise schon. iq ist etwa zur hälfte erblich bedingt. und da nun einmal nicht die türkische elite nach deutschland gekommen ist, wird man das problem auch nie wirklich lösen können.
                        Okay, wer wirklich glaubt, dass es auch nur in irgendeinerweise ausschlaggebend mit den Genen zu tun hat, der kann gleich den Sarrazin-Fanclub beitreten. Ist das gleiche in den USA mit der schwarzen Bevölkerung. Armut macht kriminell und kannst ja mal nachschauen, wie es mit der Chancengleichheit in Deutschland aussieht.

                        Kommentar


                          Zitat von Bill Burr
                          Okay, wer wirklich glaubt, dass es auch nur in irgendeinerweise ausschlaggebend mit den Genen zu tun hat, der kann gleich den Sarrazin-Fanclub beitreten.
                          Das ging aber schnell

                          Kommentar


                            Zitat von Gomez ohne Tore
                            teilweise schon. iq ist etwa zur hälfte erblich bedingt. und da nun einmal nicht die türkische elite nach deutschland gekommen ist, wird man das problem auch nie wirklich lösen können.
                            Hast du dich da bei Herrn Sarrazin schlau gemacht?

                            Überhaupt ist deine Aussage mehr als entlarvend. Sie zeigt nämlich, dass dir gar nichts daran gelegen ist, türkischstämmige Menschen besser zu integrieren. Denn wenn deine Behauptung, dass Intelligenz zur Hälfte erblich bedingt sei, der Wahrheit entspräche, dann müsste sich das "Problem" ja innerhalb einiger Generationen nivellieren lassen.
                            Mal ganz davon abgesehen, dass auch die deutschstämmige Bevölkerung hierzulande nicht nur aus Intelligenzbestien besteht.

                            Kommentar


                              Zitat von Monk
                              Zitat von Gomez ohne Tore
                              teilweise schon. iq ist etwa zur hälfte erblich bedingt. und da nun einmal nicht die türkische elite nach deutschland gekommen ist, wird man das problem auch nie wirklich lösen können.
                              jo, türkische gene einfach zu schlecht. müsste mehr von den guten deutschen genen geben (aber bitte nicht mischen).
                              noch besser wäre mehr von chinesischen genen.

                              Kommentar


                                Zitat von Bill Burr
                                Zitat von impi. gogo bisu.
                                Zitat von Bill Burr
                                Zudem ist nicht die Herkunft der Leute Schuld, sondern der sozioökonomische Status.
                                Nette Theorie, das spielt sicher auch mit rein, aber es gibt auch genug Gründe um zu glauben, dass das nicht der einzige Grund/der Hauptgrund ist
                                Zitat von Gomez ohne Tore
                                teilweise schon. iq ist etwa zur hälfte erblich bedingt. und da nun einmal nicht die türkische elite nach deutschland gekommen ist, wird man das problem auch nie wirklich lösen können.
                                Okay, wer wirklich glaubt, dass es auch nur in irgendeinerweise ausschlaggebend mit den Genen zu tun hat, der kann gleich den Sarrazin-Fanclub beitreten. Ist das gleiche in den USA mit der schwarzen Bevölkerung. Armut macht kriminell und kannst ja mal nachschauen, wie es mit der Chancengleichheit in Deutschland aussieht.
                                Liegt eher am fehlenden Integrationswillen, den teils mittelalterlichen Familienverhältnissen (Tochter darf nicht alleine raus/auf Klassenfahrt/Vater bzw. Bruder ist der Baba) und Clan-ähnlicher-Gruppierungen (Miri-Clan/Abou-Chaker-Clan).

                                Desweiteren gibt es Studien, dass religiösere Moslems eher zu Gewalt tendieren als un-religiöse. Ich kenne genug Asiaten, die aus sehr einfachen Verhältnissen kommen und mit extrem guten Leistungen ihr Studium meistern, da zählt das Argument des "sozialökonomischen Status" nicht.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X