Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bundestagswahl 2013

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    @Gomez, wegen mir nennst du die neue Währung dann "dämliche sticheleien die nur nerven" Währung. Ist mir relativ latte.

    Zum Thema Währung. Also es ist zwar schon etwas her, aber ich kann mich nicht daran erinnern, dass die DMark jemals mehr Wert war als der Dollar.
    Würden wir die DMark wieder haben, wäre sie höchstwahrscheinlich viel zu stark, als das wir weiter so exportieren könnten wie wir es jetzt tun.
    Desweiteren würden mit Sicherheit viele Länder komplett zerfallen, die jetzt noch im Euro "getragen" werden.
    Traurig ist es auch, dass auch ein Lucke "europäisch" denkt, aber sich nur die Sahnehäppchen rauspicken will. Europa ja, aber nur mit den starken und nur die die ich haben will.
    Wie schon von einigen geschrieben, war die Einführung schlecht, die "Kontrollen" schlecht, aber die Idee ist gut.

    Einwanderungspolitik. Wie gesagt, ich kenne eine solche "Meinung" eigentlich nur aus der rechten Szene und bitte informiert euch mal, wieviele Asylanten Deutschland tatsächlich im Jahr aufnimmt. Wenn hier jetzt einer her kommt und meint, dass könnte ein Deutschland nicht vertragen, dann weiß ich nicht mehr weiter. Allein schon "ernsthaft politisch verfolgte". Ich habe bekannte die hier Asyl beantragt haben. Einer davon hat ein abgeschlossenes Kunststudium, seine Eltern wurden getötet und zwei seiner Freunde sind "verschwunden". Er stand kurz davor wieder abgeschoben zu werden, also löst euch bitte mal von der Vorstellung, dass man in Deutschland einfach Asyl bekommt.

    @ra-hooch, warum sollte ich die Linken wählen, wenn ich Gysi für fähig halte? Ich hab es schon einmal geschrieben, wenn ich zu 99% bei den Linken übereinstimme, aber dieses 1% so exorbitant gegen die Linken spricht, dann wähle ich lieber eine Partei, bei der ich 90% dahinter stehe und die restlichen 10% "akzeptabel" finde.
    Ich finde Gysi gut und ich hoffe die Linken bekommen viele Stimmen, aber in der Regierung will ich sie nicht sehen, da sie mir bei einigen Punkten viel zu weit gehen.

    Ich meine jeder Politiker verspricht dem Wähler das Blaue vom Himmel vor der Wahl und schmeißt mit Zahlen um sich, die sowieso kein Bürger prüfen kann. Hier geht es lediglich darum, sich seine Meinung zu bilden. Interessant fand ich eben, dass zum Beispiel Gysi und Lucke, in keiner Talkshow die von Ihnen gewünschten/geplanten Änderungen finanzierungstechnisch belegen konnten. Vorallem Lucke hatte bei seinen Vorstellungen der Finanzierungen absolut keine Gegenargumente und das macht mich dann schon sehr stutzig. Bei Gysi hat man wenigstens jedesmal ein Argument gehört, allerdings sind diese für mich nicht "wählbar" :)

    Kommentar


      Zitat von Müsli
      cena postete
      Zitat von Dray
      Monitor, Münchener Report und wie diese ganzen "Skandal-Polit-Magazine" auf den Öffentlich-rechtlichen ab 22 Uhr sind der letzte Dreck, no offence.
      So ist es. Teils ekliger als der Trash im Privaten.

      Schwesig zum ersten sehr unsympathisch für mich grad bei Will.
      Das stimmt so einfach nicht. Monitor, Panorama und Co. sind die einzigen Magazine im deutschen Fernsehen, die noch halbwegs investigativen Journalismus betreiben. Klar schießen sie mal übers Ziel hinaus, aber sie sprechen auch die Themen an, an die sich andere nicht rantrauen.
      Das ist wieder so ein Bild-Zeitung-Problem: Ich habe diese Magazine ein paar mal geguckt, da waren sie stets dermaßen undifferenziert, tendenziös und an der Grenze zur Lüge, dass ich danach aufgehört habe sie zu schauen und seitdem meine Meinung über sie gebildet (sic!) ist. Eventuell hab ich nur schlechte Sendungen erwischt. Das glaub ich aber ehrlich nicht.

      Kommentar


        Das Argument, dass wir durch unsere aufwertende Währung (geschätzt werden ca. ~20%) massiv Arbeitsplätze durch Exportverluste verlieren... das ist einfach Schwarzmalerei.

        Deutschland exportiert seine Waren nicht über Billigpreise sondern über Qualität und Know-How das sonst nur wenige haben. Wir stellen schließlich keine Smartphones her sondern Großmaschinen, Autos und im Mittelstand vor allem hochflexible kundenspezifische Produkte.

        Dadurch, dass wir besonders im Automobilbereich einen Großteil der Zulieferteile bereits aus dem Ausland beziehen, würde dort nichtmal die Mage für den Hersteller bei einem Verkauf im Ausland groß sinken. Bei gleichem Verkaufspreis.

        Außerdem kann die Bundesbank sofort nach Wiedereinführung gegen eine extreme Aufwertung der D-Mark steuern. Deswegen auch nur ca. 20% Aufwertung.

        Ich bin aber gegen eine Wiedereinführung, weil ich den Euro ansich für eine gute Sache halte. Es wird nur Zeit, dass das Konstrukt grundlegend geändert wird. Trotzdem sollte man da nicht so maßlos übertreiben und den Teufel an die Wand malen.

        Kommentar


          für so leute müsste man den ultra euro einführen: hier bordi, guck! 1/1000 ultra euros sind 1 us dollar.viel viel mehr wert.

          in 5 jahren ist dann 1/2 ultra euro ein dollar. aber hey bordi, ultra euro viel mehr wert als dollar! starke währung, dieser ultra euro.

          Kommentar


            Mich würde echt mal interessieren, wen du am Ende wählst.

            Kommentar


              Zitat von gerdikurt

              Und nein andrew. Klar deckt Deutschland mit Qualität und Innovation gewisse unverzichtbare Sektoren auf dem Weltmarkt ab.Aber zu behaupten, die Kostenfrage wäre deswegen zweitrangig und nicht hinter jedem Spitzen-Endprodukt auch eine kostengünstigere Preis-Leistungsvariante steckt und auch in den Spitzenprodukten ein Preiskampf herrscht, ist falsch.
              Und noch falscher ist es, davon auszugehen, dass Deutschland auf einem Luftkissen aus technologischen Vorsprüngen über dem Markt schwebt.Davon abgesehen heißt viel Verkaufen auch nicht viel Gewinnen.Der Kampf um die Cents ist allgegenwertig, auch in der Spitzentechnologie.
              Das sehe ich eben nicht ganz so wie du. Wir brauchen uns nicht darüber unterhalten, ob wir uns auf unserem technologischen Vorsprung ausruhen können. Das erklärt sich von selbst. Das für unsere "Exportnation" die Kostenfrage erst nach der technologischen kommt steht für mich aber außer Frage. Das sie trotzdem nicht zu vernachlässigen ist auch. Allerdings geht mir eben die Schwarzmalerei gegen den Strich, dass wir durch eine Aufwertung der Währung massive Einbußen hätten. Dem ist einfach nicht so. Genau aus dem von mir genannten Grund, dass wir einen Großteil der Teile für unsere Produkte bereits aus dem Ausland beziehen.

              Im High-End Sektor, in dem wir zum Großteil tätig sind, zählt eben NICHT diese Cent-Entscheidung. Die Konkurrenzprodukte mit vllt. "besserem" Preis-Leistungs-Verhältnis gibt es durch Nachbau und Kopie schon lange. Das ist ja kein neues Phänomen.


              Wenn hier Firmen aus dem Nicht-High-End-Sektor bzw. Firmen, die für den Endkunden produzieren (das sind in Deutschland herzlich wenige, vom Auto abgesehen) pleite gehen dann liegt die Schuld zu einem Großteil bei der Politik. Schau dir doch Osram mit seinen Energiesparlampen an. Die waren am Weltmarkt ganz vorne dabei. Dann kam die Politik und hat veranlasst, dass sie in Deutschland nur Birnern herstellen und vertreiben dürfen, die mindestens 10.000h MTBF haben. Sie lassen dann aber zu, dass die Chinesen bei uns Lampen einführen, die bei 30% weniger Kosten für den Endkunden nur 1.000h MTBF haben... wtf? Natürlich greift der durchschnittliche Kunde zum billigeren Produkt... Tja Osram produziert jetzt hauptsächlich in Asien und hat einen Großteil der Werke hier stillgelegt. Und das liegt NICHT an den niedrigen Lohnkosten, weil vor allem diese Sparte(n) hoch automatisiert ist(sind). Und wenn es um Automatisierung geht sind wir immer noch ganz vorne dabei. Das mal zum Thema Preis/Leistung.

              e: Halte von Energiesparlampen mit dem ganzen Quecksilber übrigens überhaupt nichts. Das ist einfach scheiße gefährlich. Die guten alten Sesselpuper bei der EU... ;-). Ich halte viel davon, beim Thema Lampen Energie zu sparen aber nicht so. Hab da wirklich Pharaneuer, dass ich mal im Raum bin wenn so ein Ding zerplatzt.

              Kommentar


                Ich im ersten Teil auch nicht ;-). Betrachte beide Absätze nur bedingt abhängig voneinander.

                Im ersten sage ich ja, dass es eben KEINE Cent-Entscheidung beim Käufer eines Großproduktes ist, sondern die Entscheidung zum Großteil zugunsten der Qualität ausfällt. Ich rede hier von Maschine etc. die häufig Spezialanfertigungen sind. Das ist nunmal unser täglich Brot in Deutschland. Dass der Einkäufer in der Firma dann natürlich um jeden Cent feilscht um die Mage zu optimieren, ist wieder ein ganz anderes Thema. Aber der Industriekunde der sich so eine Maschine kauft doch nicht. Das ist komplett realitätsfern.
                Ich kaufe doch mein 200 Millionen Schiff nicht in China, dass dann bei der ersten Kollision mit einer Boje sinkt, nur weil es 5 Millionen weniger kostet.

                Denke wir werden da auch nicht zusammen kommen, sind einfach zwei unterschiedliche Standpunkte. Find ich aber in Ordnung ;-)

                e: Außer du meintest auch in diesem Bereich nicht den "Kunden". Sondern von mir aus den Zulieferer. Aber der Zulieferer, innerhalb Deutschlands, hat doch keine Nachteile durch eine Währungsaufwertung? Und wenn wir die Teile importieren haben wir sogar noch Vorteile?

                Kommentar


                  SPD/Links ?

                  Kommentar


                    Zitat von FLAMONGO
                    man könnte meinen, hier sind gysis kinder unterwegs. süße rasselbande.
                    SED wählen? Nope... ;-)

                    Kommentar


                      Zitat von FLAMONGO
                      man könnte meinen, hier sind gysis kinder unterwegs. süße rasselbande.
                      ach gott, ich versteh halt echt nicht, woraus du die belustigung ziehst, alle zwei seiten irgendwelche einzeiler hier reinzuschreiben. ja, du wählst die csu. ja, du wohnst in bayern und da ist alles super. ja, jeder ist sich selbst der nächste. man hat deine position begriffen.

                      Kommentar


                        Ich werde nie verstehen, wieso Leute heute noch SED wählen können. Ich versteh es nicht... aber das ist halt Politik ;-)


                        "In einem Prozess vor der Pressekammer des Berliner Landgerichts 2009 erklärte Bundesschatzmeister Karl Holluba, die Partei die Linke sei jedoch nach wie vor „rechtsidentisch“ mit der SED"

                        [http://www.welt.de/politik/article3649188/Die-Linke-Wir-sind-Rechtsnachfolgerin-der-SED.html]

                        Kommentar


                          für so leute müsste man den ultra euro einführen: hier bordi, guck! 1/1000 ultra euros sind 1 us dollar.viel viel mehr wert.

                          in 5 jahren ist dann 1/2 ultra euro ein dollar. aber hey bordi, ultra euro viel mehr wert als dollar! starke währung, dieser ultra euro.
                          Sag mal was läuft in deinem Hirn eigentlich falsch? Du bist einer lächerlichsten Typen die hier rum laufen. In jedem Thread meinst du mit deiner dämlichen und peinlichen Art die Leute diskredieren zu müssen. Wenn du auf Grund deiner nicht vorhanden Fähigkeiten Probleme beim diskutieren hast, dann lass es.

                          Kommentar


                            Zitat von andrew
                            Ich werde nie verstehen, wieso Leute heute noch SED wählen können. Ich versteh es nicht... aber das ist halt Politik ;-)


                            "In einem Prozess vor der Pressekammer des Berliner Landgerichts 2009 erklärte Bundesschatzmeister Karl Holluba, die Partei die Linke sei jedoch nach wie vor „rechtsidentisch“ mit der SED"

                            [http://www.welt.de/politik/article3649188/Die-Linke-Wir-sind-Rechtsnachfolgerin-der-SED.html]
                            Du bist zwar erst 8, aber mach dir mal über das markierte Wort Gedanken.

                            Kommentar


                              Zitat von Foe
                              Zitat von Raybeez
                              Hier ist ein Vergleich der Parteien in Fragen des Tierschutz'
                              http://albert-schweitzer-stiftung.de/tierschutzinfos/wahlpruefsteine/tierschutz-bundestagswahl-2013
                              Das wird bestimmt das Wahlverhalten eines jeden Wählers verändern
                              Das zwar nicht, aber es ist schon recht aufschlussreich. CDU und FDP fallen dort negativ aus dem Rahmen. Interessant finde ich auch, dass die AfD die Haltung von Meerschweinchen, Hamstern und Kaninchen in Kinderzimmern verbieten möchte. Das hat mich schon sehr überrascht, da ich sie für recht liberal gehalten habe und dieses doch ein sehr starker Eingriff in die Privatsphäre (Wort passt nicht ganz, aber mir fällt gerade kein passenderes ein) ist.

                              Kommentar


                                Zitat von Bill Burr
                                Zitat von andrew
                                Ich werde nie verstehen, wieso Leute heute noch SED wählen können. Ich versteh es nicht... aber das ist halt Politik ;-)


                                "In einem Prozess vor der Pressekammer des Berliner Landgerichts 2009 erklärte Bundesschatzmeister Karl Holluba, die Partei die Linke sei jedoch nach wie vor „rechtsidentisch“ mit der SED"

                                [http://www.welt.de/politik/article3649188/Die-Linke-Wir-sind-Rechtsnachfolgerin-der-SED.html]
                                Du bist zwar erst 8, aber mach dir mal über das markierte Wort Gedanken.
                                Tja, wenn ich mich von einer Partei abgrenzen möchte (was man von der SED tunlichst tun sollte) würde ich halt nicht den Weg SED-PDS - PDS - Die Linke nehmen. Das ist alles nur Wortklauberei. Das ist schlicht und einfach die SED. Stimm, die sollte man wählen.

                                Da bin ich mit 8 wohl schon wesentlich weiter als du mit 26. ;-/ Muss man nicht sogar, wenn man einen Job beim Staat will, eine Parteimitgliedschaft bei der Linken angeben? So wegen Verfassungsschutz etc. ? War zumindest vor 1-2 Jahren noch so. Jaja... so ist das, alter, dummer Bill.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X