Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

10 Jahre noch (Globale Erderwärmung)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von Rasta
    Und was das Methan angeht @ myc
    Die lokale Methanabgabe erhöht sich mit der Steigerung der Industrialisierung in Schwellenländern. Der damit gesteigerte Lebensstandard erhöht exponentiell den Verbrauch an Fleisch und damit einhergehend dessen lokaler Produktion. Heißt andersherum, wo viel CO2 ausgestoßen wird, geht auch gleichzeitig der Methanausstoß hoch. Asien in dem Fall Indien, Pakistan und China sind da sehr eindrucksvolle Beispiele.
    Auf kleinerem Level lässt sich das aber auch an Äthiopien oder Nigeria sehen.
    Bezweifele ich ja nicht, aber der Zusammenhang wird mir immernoch nicht ganz klar.
    Dass eine steigende Weltbevölkerung und insb. das Wachstum in Afrika und Asien zu mehr Ressourcenverbrauch und Treibhausgas-Ausstoß führen wird ist offensichtlich, darüber müssen wir nicht diskutieren. Die Frage von 1974 war ja nach Meinungen dazu, und ich habs als für den Moment eher irrelevant bezeichnet, da das zentrale Problem (mMn) das _aktuelle_ Konsumverhalten der Mittel/Oberschicht im Westen und Oberschicht überall sonst ist, das einfach weit über der Nachhaltigkeit liegt.
    Da ist mir Bevölkerungswachstum in Ländern und Bevölkerungsgruppen deren aktueller pro Kopf Ausstoß von CO2 nahe 0 liegt relativ egal.

    Mal zur grafischen Unterlegung:
    Spoiler: 




    Ist das Argument nun dass die Grafiken bei Methan anders aussehen? Möglich, finde hier nicht wirklich gute Daten dazu. Zumindest der Fleischkonsum p.P. legt aber nahe dass hier immernoch signifikante länderspezifische Unterschiede bestehen (und innerhalb der versch. höchstwahrscheinlich Einkommensdezile ebenso) - wenn auch wohl nicht so ausgeprägt wie beim CO2. Wenn das der Punkt war - fair enough.

    Kommentar


      Habe mir die Hintegründe zu der Studie nicht angeguckt, aber meistens wird eh nur in CO2-Equivalent gerechnet. Dann ist Methan schon eingepreist.

      Kommentar


        Zitat von Rick Sanchez
        Wenn man Rinder mit Seetang füttert, gehen die Methanemissionen angeblich um 99 Prozent zurück.

        Quelle: https://www.independent.co.uk/environment/cows-seaweed-methane-burps-cut-greenhouse-gas-emissions-climate-change-research-a8368911.html
        dann schmeckt mein steak aber nach fisch. Wer will das?

        Kommentar


          langzeitauswirkungen durch eine seegrasernährung auf die kuh/ das fleisch/ den menschen sind noch nicht bekannt, entnehm ich jetzt mal dem artikel? also wirklich freshe infos.

          Kommentar


            Zitat von the_real_Dave
            Zitat von Rick Sanchez
            Wenn man Rinder mit Seetang füttert, gehen die Methanemissionen angeblich um 99 Prozent zurück.

            Quelle: https://www.independent.co.uk/environment/cows-seaweed-methane-burps-cut-greenhouse-gas-emissions-climate-change-research-a8368911.html
            dann schmeckt mein steak aber nach fisch. Wer will das?
            Wieso sollte es nach Fisch schmecken ? Seetang schmeckt ja nicht nach Fisch, sondern würzig-salzig

            Kommentar

            Lädt...
            X