Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Deutsches Politikgeschehen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Kann dem oberen sowie dem unteren Teil nur zustimmen, würde mich dennoch über Cookis Antwort freuen :>

    Kommentar


      Zitat von highkickharald
      Das ist ja nicht nur "rechts" was die Leute da machen/vermutlich denken, sondern rechtsextrem. Da gibts Abstufungen wie auf der anderen Seite.

      Aber dass Leute mit etwas zu viel Vaterlandsliebe für den Staat arbeiten könnten, dürfte ja nichts neues sein.

      Vollkommen geschmacklos wird es dann, wenn man bedenkt, dass der Name mit 'nem Polizistenmord verknüpft ist.
      das vergisst man gerne, dass man in solchen positionen leute braucht, die das richtige set von persönlichkeitseingeschaften mitbringen. die sind nun mal autoritätshörig, mit einer stärkeren in-group mentalität. der job zieht die leute an.

      Kommentar


        naja, auf der anderen seite kommt es halt auch doof rüber wenn ich für den staat arbeite und den ganzen tag "nie wieder deutschland" schreie

        Kommentar


          Zitat von deso
          naja, auf der anderen seite kommt es halt auch doof rüber wenn ich für den staat arbeite und den ganzen tag "nie wieder deutschland" schreie
          Dann ist es ja gut, dass es mehr als zwei Seiten gibt

          Kommentar


            Zitat von deso
            naja, auf der anderen seite kommt es halt auch doof rüber wenn ich für den staat arbeite und den ganzen tag "nie wieder deutschland" schreie
            anders herum wird ein Schuh draus. Es gibt wohl eher Probleme mit rechten Beamten, die verfassungsfeindlich denken und handeln, als mit linken Beamten, die Deutschland abschaffen wollen - um mal bei deinem Bild zu bleiben. Rechtsradikale Tendenzen als übertriebene "Vaterlandsliebe" zu bezeichnen, halte ich ebenfalls für eine gefährliche Verharmlosung, die dem Kern der Sache nicht gerecht wird.

            Kommentar


              Glaube du liest da zu viel rein. Zu viel Vaterlandsliebe ist ja noch nicht rechtsextrem, schließt aber Rechtsextreme im Staatsdienst nicht aus und verharmlost das für mich nicht. Macht für mich eher deutlich, dass da ein guter Fit ist und es noch wahrscheinlicher ist.

              Das ist auch der einzige Grund, weshalb ich denke, dass wir deiner Meinung nach eher mit rechts- statt mit linksextremen Beamten Probleme haben, oder wie ist das zu verstehen?

              Da Cooki offenbar nur plump provizieren wollte mit seinem Post oben (warum auch nicht...): Laut Verfassungsschutz gibt es etwa gleichviele Personen die dem rechtsextremen und dem linksextremen Spektrum zugeordnet werden. Es gibt deutlich weniger linksextremistisch motivierte Strafttaten (1:4), allerdings geben sich beide Extreme bei Gewalttaten nichts. Daher fand ich die Aussage, dass der Verfassungsschutz / Staatsapparat auf dem rechten Auge blind sein soll, fragwürdig. Bei der gleichen Anzahl von Extremisten dürften diese schließlich gleichstark vertreten sein. Daher macht einzig die Aussage von highkickharald für mich Sinn, ist allerdings auch eher ne emotionale, naive Sache, null fundiert (meines Wissens).

              Allerdings finde ich es für mich persönlich auch schwierig, mich gerade jetzt auf Zahlen des Verfassungsschutzes verlassen zu müssen. fürchte aber, dass es kaum andere gute offizielle Quellen gibt, oder?

              Q rechts
              Q links

              Kommentar


                Laut Statista gibt es mehr linksextreme als rechtsextreme Gewalttaten:
                Rechts
                Links

                Leider hab ich gerade kein Zugriff auf die Premium Version um einzusehen was als linke oder rechte Straftat gilt.
                Ich finde Vaterlandsliebe hat nichts mit Rassismus zu tun, sonst wären ja 90% der Amis Rassisten...

                Kommentar


                  Zitat von Diamantis
                  Laut Statista gibt es mehr linksextreme als rechtsextreme Gewalttaten:
                  Rechts
                  Links

                  Leider hab ich gerade kein Zugriff auf die Premium Version um einzusehen was als linke oder rechte Straftat gilt.
                  Ich finde Vaterlandsliebe hat nichts mit Rassismus zu tun, sonst wären ja 90% der Amis Rassisten...
                  Die Frage ist aber wogegen sich die jeweiligen Straftaten richten. Finden Übergriffe gegen zB. Sachgütern oder Personen statt? Wenn jemand verlässliche Zahlen dazu hat gerne hier oder per PM.

                  Natürlich muss Vaterlandsliebe nicht zwangsläufig rassistisch sein. Prominentestes Beispiel hierfür sind Fahnen an den Autos bei größeren Fußballturnieren. Jedoch kann Vaterlandsliebe auch Auslöser für Rassistische Denkweisen sein.

                  Kommentar


                    So wie ich das verstehe ist eine Gewalttat immer ein Übergriff gegen Personen. Daher ist es ja getrennt nach Straftat und Gewalttat.

                    Kommentar


                      Wie kommt man hier eigentlich von Vaterlandsliebe auf Rassismus?

                      Kommentar


                        Zitat von highkickharald
                        Wie kommt man hier eigentlich von Vaterlandsliebe auf Rassismus?
                        weil das dort ein schmaler grad ist

                        Kommentar


                          Zitat von Diamantis
                          So wie ich das verstehe ist eine Gewalttat immer ein Übergriff gegen Personen. Daher ist es ja getrennt nach Straftat und Gewalttat.
                          Ah mein Fehler, hast recht.

                          Kommentar


                            Zitat von DaRuler
                            Zitat von highkickharald
                            Wie kommt man hier eigentlich von Vaterlandsliebe auf Rassismus?
                            weil das dort ein schmaler grad ist
                            Achso.

                            Kommentar


                              Keine Ahnung warum dieser wirklich lesenswerte Artikel grade bei den T-Online-News zu finden ist, aber schaut mal rein: Wieso es keinen Rechtsruck gibt, aber die extreme Rechte trotzdem wächst von Jonas Schaible

                              Die vom Autor identifizierte normalitäre kulturelle Konfliktlinie ist in der Politikwissenschaft zwar nicht neu, wird neben dem sozioökonomischen Verteilungskonflikt schon länger als wichtigste Grundlage der politischen Motive einer Gesellschaft diskutiert und die AfD konnte schon in wesentlichen Abstand zu den etablierten Parteien auf ihr verortet werden. Schaible schafft es aber wirklich sehr prägnant aufzuzeigen, warum diese Konfliktlinie so wichtig ist, um zu begreifen, weshalb Leute dazu tendieren die AfD zu wählen, obwohl sie nichtmal dezidiert fremdenfeindlich eingestellt sind.

                              Kommentar


                                Zitat von TAM_yo
                                Keine Ahnung warum dieser wirklich lesenswerte Artikel grade bei den T-Online-News zu finden ist, aber schaut mal rein: Wieso es keinen Rechtsruck gibt, aber die extreme Rechte trotzdem wächst von Jonas Schaible

                                Die vom Autor identifizierte normalitäre kulturelle Konfliktlinie ist in der Politikwissenschaft zwar nicht neu, wird neben dem sozioökonomischen Verteilungskonflikt schon länger als wichtigste Grundlage der politischen Motive einer Gesellschaft diskutiert und die AfD konnte schon in wesentlichen Abstand zu den etablierten Parteien auf ihr verortet werden. Schaible schafft es aber wirklich sehr prägnant aufzuzeigen, warum diese Konfliktlinie so wichtig ist, um zu begreifen, weshalb Leute dazu tendieren die AfD zu wählen, obwohl sie nichtmal dezidiert fremdenfeindlich eingestellt sind.
                                Richtiger guter Artikel. Absolute Empfehlung von mir.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X