Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Deutsches Politikgeschehen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von Guusje van Geel Beitrag anzeigen
    Eins muss man der FDP lassen. In Punkto Aktienrente argumentiert sie maximal schlecht. So wird das nie was. Quatschen die bei Lanz ernsthaft über Deutsche Bank Aktie vs. Facebook Aktie. Unfassbar. "Ja das muss reguliert werden" aha.
    Naja das war ja Herr werter Herr Lanz, der direkt Wörter wie "Spekulation" reinwirft, reicht direkt aus um Ursula (55) weiter von dem Gedanken zu entfernen. Und auch Herr Lanz, hat die Beispiele DB und FB genannt. Frage mich warum, er nicht einfach gekontert hat, dass es um Indizes geht. Versteht der Otto Normalverbaucher eventuell nicht.

    Kommentar


      Zitat von Jose Mourinho Beitrag anzeigen

      Naja das war ja Herr werter Herr Lanz, der direkt Wörter wie "Spekulation" reinwirft, reicht direkt aus um Ursula (55) weiter von dem Gedanken zu entfernen. Und auch Herr Lanz, hat die Beispiele DB und FB genannt. Frage mich warum, er nicht einfach gekontert hat, dass es um Indizes geht. Versteht der Otto Normalverbaucher eventuell nicht.
      Zumindest hätte er sagen können, dass es um die Weltwirtschaft geht und nicht um einzelne Aktien die "reguliert" werden.
      Überzeugt haben wird er keinen. Auch wenn er mit "reguliert" was anderes meinte.

      Kommentar


        Zitat von Gorkinho Beitrag anzeigen
        Btw. Luisa Neubauer so unglaublich unsympathisch. So gut und richtig, wie sie Dinge klar benennt und fordert, aber ihre Vortragsweise ist so unglaublich unsympathisch. Kann ihr schwer zuhören.
        vielleicht nervös, wäre ich auch neben k1ng kevin kühnert.

        Kommentar


          Zitat von BoLo Beitrag anzeigen

          vielleicht nervös, wäre ich auch neben k1ng kevin kühnert.
          Haha für den schmunzler 1 like, das wirds gewesen sein bei dem Kind

          Kommentar


            haha. die ist erst 25 & weiblich. haha. kann ja nix bei rumkommen. haha.

            Kommentar


              Zitat von BoLo Beitrag anzeigen

              vielleicht nervös, wäre ich auch neben k1ng kevin kühnert.
              Basiert ja nicht nur auf ihrem Lanz-Auftritt. Faktisch alles richtig, auch wichtig, aber ihre langatmigen, sich immer wiederholenden und - das schlimmste - von oben herabwirkenden Reden machen sie unsäglich unsympathisch. Dazu dieser Gesichtsausdruck, wenn sie passiv kommuniziert..

              Kühnert fand ich tatsächlich sympathisch, mit welcher Ruhe er da agiert hat, war wirklich bemerkenswert, obwohl Neubauer und Lanz ihm ständig ins Wort gefallen sind

              Kommentar


                Neubauer hat halt so ein bisschen diese genervt-belehrende Stimme von oben herab, die es halt auch eigentlich braucht, damit der Gehirnkasten einiger Konservativer mal endlich anspringt. Das ist so ein bisschen wie die Mutter die ihrem Kind jetzt schon zum 10. Mal gesagt hat, renn nicht so schnell sonst fliegst du auf's Maul und das Kind fliegt trotzdem auf's Maul, weil es nicht drauf hört.

                Ähnlich wie AOC in den USA, das triggert die Konservativen halt ins Universum, wenn sie von einer jungen Frau die Fehler der letzten Jahre mitten ins Gesicht geklatscht bekommen. Alleine wie lange sich Fox News an AOC abgearbeitet hat war schon gold. Kann schon verstehen warum man die aus der anderen Perspektive heraus "unsympathisch" findet als quasi Realitätsverweigerer.

                Ich hab großen Respekt vor beiden. Es ist nicht einfach eine Stimme für diese dringlichen Themen zu sein und dann auch noch als junge Frauen, wo man der Frauenfeindlichkeit wahrscheinlich auch noch 24/7 ausgesetzt ist deshalb, will gar nicht wissen was bei denen auf Social Media los ist :D. Dabei sind sie halt am Ende auch nur die Überbringerinnen der Nachricht, dass es 5 vor 12 ist.

                Kommentar


                  Zitat von AchimLuschet Beitrag anzeigen
                  Während man linke Demonstranten rechtswidrig mit Gewalt beiseite schafft und die Meinung zahlreicher Schüler*innen, die auf die drohende Klimakatastrophe aufmerksam machen zurück in die Schule schicken will, kuschelt man auf Wahlkampfbühnen mit Rechtsradikalen, die gegen Richter hetzen. Wegen einem Tag Klimakatastrophe, Milliardenschäden, tausenden Betroffenen ändern wir nicht die Politik. Aber wenn ein rechtsradikaler Verschwörungstheoretiker den Holocaust verharmlost, da hören wir zu.
                  Genau so eine einseitige Sichtweise meine ich. Rechtswidrige Besetzungen werden zu wohlwollenden Demonstrationen. Das Übel wird in der Räumung gesehen. Nicht in der illegalen Besetzung, weil hey, der Zweck heiligt die Mittel. Wenn man den Typ aber nicht direkt von der Bühne schmeißt macht man daraus einen Kuschelkurs, obwohl man sich in aller Regelmäßigkeit und Deutlichkeit davon distanziert.
                  FFF höre man angeblich ja nicht zu.

                  Du solltest dir auch Gedanken machen was "Bühne geben" heißt. Glaubst du das es jetzt wirklich mehr Querdenker wegen der "Bühne" gibt? Glaubst du er dort irgendein Normaldenkenden überzeugt?

                  Die fühlen sich doch bestätigt wenn sie da runter gekloppt werden. Dann können sie sich in der Opferrolle suhlen und sagen "genauso hab ich es doch gesagt". "Diese Diktatur". Dann können die wieder mit dem Handy drauf halten und was von "Gewalt vom Staat" oder "Polizeigewalt" reden. Dann können sie weiter ihr Satz predigen das Deutschland kein freies Land sei.
                  Das ist die Bühne die sie haben wollen. Dann werden die Gräben tiefer. Dann wird der Gang zurück noch ein Stück schwerer. Das ist genau das wo sie sich bestätigt fühlen und was zu immer extremeren Reaktionen führt.
                  Hass mit Hass zu bekämpfen hat noch nie funktioniert.
                  Und selbstverständlich muss man sich harsch davon distanzieren und widersprechen. So wie es jede Partei außer die AFD macht.

                  Und es ist ja nicht so, dass die CDU groß die Bühne aufgemacht hast und diese Personen eingeladen hat, sondern die Person ist auf die Bühne gestürmt und stand da plötzlich neben Laschet und dann muss man halt abwägen ob man eine Eskalation forciert oder nicht.
                  Muss man nicht geil finden wie Laschet reagiert hat, aber er hat deeskaliert und man sieht es auch im Anschluss im Video eine ruhige Lage geschaffen und die Lacher auf seiner Seite gehabt. Ich glaube da hat er mehr Gräben mit zugeschüttet als aufgemacht.
                  Daraus dann aber zu machen was du schreibst ist komplett an den Haaren herbei gezogen. Es gibt halt noch viel grau und nicht nur super duper und total beschissen.

                  Kommentar



                    https://mobile.twitter.com/visevic/s...407533057?s=19

                    Rede mit Ton von Söder.
                    Zuletzt geändert von XepT_; 22.09.2021, 14:38.

                    Kommentar


                      Wenn ich auf den Link klicke kommt bei mir "Hmm... Diese Seite gibt es nicht. Probiere es mit einer anderen Suche.". Mach ich da was falsch oder kommt das bei jedem?

                      Kommentar


                        Zitat von Trollface1337 Beitrag anzeigen

                        Wenn ich auf den Link klicke kommt bei mir "Hmm... Diese Seite gibt es nicht. Probiere es mit einer anderen Suche.". Mach ich da was falsch oder kommt das bei jedem?
                        Ne, wurde gelöscht der Tweet (oder verboten)
                        Zuletzt geändert von Kamui; 22.09.2021, 15:25.

                        Kommentar


                          Zitat von woogie Beitrag anzeigen

                          Genau so eine einseitige Sichtweise meine ich. Rechtswidrige Besetzungen werden zu wohlwollenden Demonstrationen. Das Übel wird in der Räumung gesehen. Nicht in der illegalen Besetzung, weil hey, der Zweck heiligt die Mittel. Wenn man den Typ aber nicht direkt von der Bühne schmeißt macht man daraus einen Kuschelkurs, obwohl man sich in aller Regelmäßigkeit und Deutlichkeit davon distanziert.
                          FFF höre man angeblich ja nicht zu.

                          Du solltest dir auch Gedanken machen was "Bühne geben" heißt. Glaubst du das es jetzt wirklich mehr Querdenker wegen der "Bühne" gibt? Glaubst du er dort irgendein Normaldenkenden überzeugt?

                          Die fühlen sich doch bestätigt wenn sie da runter gekloppt werden. Dann können sie sich in der Opferrolle suhlen und sagen "genauso hab ich es doch gesagt". "Diese Diktatur". Dann können die wieder mit dem Handy drauf halten und was von "Gewalt vom Staat" oder "Polizeigewalt" reden. Dann können sie weiter ihr Satz predigen das Deutschland kein freies Land sei.
                          Das ist die Bühne die sie haben wollen. Dann werden die Gräben tiefer. Dann wird der Gang zurück noch ein Stück schwerer. Das ist genau das wo sie sich bestätigt fühlen und was zu immer extremeren Reaktionen führt.
                          Hass mit Hass zu bekämpfen hat noch nie funktioniert.
                          Und selbstverständlich muss man sich harsch davon distanzieren und widersprechen. So wie es jede Partei außer die AFD macht.

                          Und es ist ja nicht so, dass die CDU groß die Bühne aufgemacht hast und diese Personen eingeladen hat, sondern die Person ist auf die Bühne gestürmt und stand da plötzlich neben Laschet und dann muss man halt abwägen ob man eine Eskalation forciert oder nicht.
                          Muss man nicht geil finden wie Laschet reagiert hat, aber er hat deeskaliert und man sieht es auch im Anschluss im Video eine ruhige Lage geschaffen und die Lacher auf seiner Seite gehabt. Ich glaube da hat er mehr Gräben mit zugeschüttet als aufgemacht.
                          Daraus dann aber zu machen was du schreibst ist komplett an den Haaren herbei gezogen. Es gibt halt noch viel grau und nicht nur super duper und total beschissen.
                          Der Zwiespalt der Menschheit: Lasse ich einen Mann der ungebeten auf die Bühne springt vom Sicherheitsteam brutal umtackeln oder schneide ich ihn in meinen Wahlspot inklusive Sprecherin die sagt "Reden mit denen die eine kritische Haltung haben"?
                          Man ist ja gezwungen letzteres zu machen, weil sonst könnten rechtsextreme Verschwörungstheoretiker noch auf die Idee kommen von einer Diktatur zu reden.

                          Auch schön wie du direkt von Kindern die für eine bessere Klimapolitik streiken das Thema zu Hausbesetzungen verschiebst.

                          Wir hatten eigentlich mal aus den Fehlern der Weimarer Republik gelernt und haben Rechtsextreme aus unserem politischen Diskurs ausgeschossen. Bis zum Anfang von Pegida und der AfD hat das ganz gut funktioniert, aber dann wollte einige ja die Sorgen und Ängste verstehen. Jetzt sitzen die Spinner im Bundestag und verbreiten nicht nur Lügen über Ausländer sondern auch über eine tödliche Pandemie.

                          Zitat von Goebbels
                          "Wir gehen in den Reichstag hinein, um uns im Waffenarsenal der Demokratie mit deren eigenen Waffen zu versorgen. Wir werden Reichstagsabgeordnete, um die Weimarer Gesinnung mit ihrer eigenen Unterstützung lahm zu legen. Wenn die Demokratie so dumm ist, uns für diesen Bärendienst Freikarten und Diäten zu geben, so ist das ihre eigene Sache. Wir zerbrechen uns darüber nicht den Kopf. Uns ist jedes gesetzliche Mittel recht, den Zustand von heute zu revolutionieren."
                          Zuletzt geändert von ra-hoch3; 22.09.2021, 16:02.

                          Kommentar


                            Zitat von Trollface1337 Beitrag anzeigen

                            Wenn ich auf den Link klicke kommt bei mir "Hmm... Diese Seite gibt es nicht. Probiere es mit einer anderen Suche.". Mach ich da was falsch oder kommt das bei jedem?
                            Oh, vorhin ging er aber noch :x

                            Kommentar


                              Zitat von ra-hoch3 Beitrag anzeigen

                              Auch schön wie du direkt von Kindern die für eine bessere Klimapolitik streiken das Thema zu Hausbesetzungen verschiebst.
                              Bitte, wie lange hast du gegrübelt um so etwas nieder zu tippen?
                              Bleib doch wenigstens bei der Wahrheit anstatt zwanghaft irgendwelche falschen Dinge suggerieren zu wollen.


                              Zitat von ra-hoch3 Beitrag anzeigen
                              Wir hatten eigentlich mal aus den Fehlern der Weimarer Republik gelernt und haben Rechtsextreme aus unserem politischen Diskurs ausgeschossen. Bis zum Anfang von Pegida und der AfD hat das ganz gut funktioniert, aber dann wollte einige ja die Sorgen und Ängste verstehen. Jetzt sitzen die Spinner im Bundestag und verbreiten nicht nur lügen über Ausländer sondern auch über eine tödliche Pandemie.
                              Zitat von laschet
                              Wir werden mit der AfD nicht reden, nicht kooperieren, nicht koalieren, gar nichts. Eine rechtsradikale Partei, die gegen andere Menschen hetzt, hat in deutschen Parlamenten nichts verloren.
                              Noch deutlicher kann man keinen politschen Diskurs ausschließen - mit der AFD oder solchen Parteien.

                              Auch hier: nicht alles über einen Kamm scheren

                              Dass das Video dumm ist habe ich gesagt. Das rechtfertigt aber nicht den anderne Bullshit der hier geschrieben wurde.


                              Gehts rm so schlecht oder warum so angespannt?

                              Kommentar


                                Teures Parken für dicke Schlitten: Kretschmann lobt Palmer für Vorstoß in Tübingen

                                "Das zeigt, dass Oberbürgermeister Palmer bei vielen Dingen mutig vorangeht und dafür Mehrheiten bekommt", sagte der grüne Regierungschef am Dienstag in Stuttgart. Das sei zwar eine kommunale Angelegenheit. Man werde sehen, ob das ein Modell sei oder nicht. Aber grundsätzlich versuchten alle großen Städte, mehr Raum in den Innenstädten für die Bürger zu schaffen, sagte Kretschmann. "Insofern ist das, glaub' ich, ein Trend, den er damit auch setzt."

                                Palmer hatte am Montagabend im Klima-Ausschuss der Stadt einen Kompromissvorschlag vorgelegt, der mehrheitlich auf Zustimmung bei den Fraktionen stieß. Die Tübinger Anwohner sollen demnach künftig 120 Euro im Jahr zahlen. Für Autos mit Verbrennungsmotor, die mehr als 1.800 Kilogramm wiegen, und für Elektroautos mit einem Gewicht von mehr als 2.000 Kilogramm werden 180 Euro fällig. Palmer will, dass Tübingen bis 2030 klimaneutral ist. (dpa/hau)

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X