Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Deutsches Politikgeschehen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von Lecce Beitrag anzeigen
    Grundproblem der Grünen ist zum Teil auch, dass sie die meiste Zustimmung bei der Wählerschaft hat, die den geringsten Teil der wahlberechtigten Personen ausmacht (18 - 29 Jahre).
    Haben in dem Alter aber auch die geringste Wahlbeteilung, sollte vllt. Auch mal dazu erwähnen.

    Kommentar


      Zitat von s. angello Beitrag anzeigen

      Was habt ihr alle eigentlich immer mit eurer Sympathie? Es geht hier um das Kanzleramt und nicht darum mit wem ihr Freitagabend gemütlich ein paar Bier zischen wollt.

      In diesem Amt muss man teilweise knallharte Verhandlungen führen, egal ob auf Bundes- oder internationaler Ebene. Da ist es mir absolut egal, ob das ne coole Socke oder ein Arschloch ist. Die Kompetenz und das Durchsetzungsvermögen müssen vorhanden sein. Gut, hat keiner der Kandidaten aber das ist ja ein anderes Thema.
      Die Geschichte zeigt doch sehr gut, dass gewisse Typen viel erfolgreicher sind. Und Laschet strahlt einfach nichts aus. Wirkt halt wie ein larry mmn.

      Kommentar


        Zitat von Lecce Beitrag anzeigen

        Politik-Multiversum incoming

        Ich glaube die Grünen hatten zu keinem Zeitpunkt wirklich realistische Chancen die Wahl zu gewinnen.
        Umfragewerte hin oder her aber das war nur ein kleiner Hype den man auch mit Habeck nicht bis zur Wahl hätte aufrecht erhalten können.
        Grundproblem der Grünen ist zum Teil auch, dass sie die meiste Zustimmung bei der Wählerschaft hat, die den geringsten Teil der wahlberechtigten Personen ausmacht (18 - 29 Jahre).

        Vor allem ältere Wähler sind doch eher wechselmüde und bleiben bei dem was sie gewohnt sind (CDU und Co.).

        Zudem ist das Thema Klimawandel zwar für die meisten Bürger wichtig aber die wenigsten wollen sich wirklich dafür einschränken (laut Umfragen wie Forsa) und genau vor diesen Einschränkungen wird ein Großteil der Wähler Angst haben wenn sie ihr Kreuz bei den Grünen setzen würden (was aber zum Großteil eher durch medien und andere Parteien stärker aufgebauscht wurde als es tatsächlich ist).
        Glaube die Grünen hätten sehr gute Chancen gehabt, wenn Annalena nicht so selten dämlich gewesen wäre.
        Die Stimmung war einfach perfekt für die Grünen: die Erde brennt an vielen Stellen, deutschland hatte je Jahrhundertflut und die Jugend hat sich so sehr für grüne dinge eingesetzt, wie lange nicht.

        Wer dann aber das kleine Politiker 1x1 nicht kann und sich teilweise einfach nur dämlich verhält (geschönter Lebenslauf, Plagiate, falsche Ortsangaben im Interview, generell öfter mal komische Versprecher und dann, den größten und dümmsten Fehler, Verbote und Einschränkungen bei einem Sieg bereits Wochen vor der Wahl laut verkündet) hat es einfach versaut.
        Da fehlen ihr dann +zwanzig Jahre Erfahrung, siehe Scholz. Der hält einfach seine Klappe und Schifft das Ding souverän.

        Kommentar


          So einfach sehe ich das nicht.
          Die fallenden Umfragewerte hat die Jahrhundertflut für die Grünen auch nicht aufhalten können und "die Jugend" ist bzgl. der Wahlen erst ab dem 18. Lebensjahr relevant.

          Die Fehler die du auflistet sind gemacht worden und zum Teil auch einfach dumm (verstehe bis heute nicht warum man als Kanzlerkandidatin noch vor der Wahl ein Buch veröffentlichen muss...) aber im Verhältnis zu den Skandalen in die Laschet und Scholz (möglicherweise) verwickelt sind, waren das nur Lappalien.

          Ich hatte eher das Gefühl, dass die Bürger / Gegner / Unentschlossenen nur auf einen Fehler von Baerbock gewartet haben um sie dann entsprechend dafür zu zerreißen.
          Dafür war / ist sie einfach die perfekte Zielscheibe als Frau (so dämlich das auch klingt) und ohne die große Regierungserfahrung wie die anderen Kandidaten.

          Kommentar


            Am Ende gibt es eine GroKo mit Scholz als Kanzler und Laschet als Vize.

            Kommentar


              Zitat von PqqMo Beitrag anzeigen
              Am Ende gibt es eine GroKo mit Scholz als Kanzler und Laschet als Vize.
              Glaub ich nicht. Entweder die Union gewinnt die Wahl wirklich noch irgendwie oder die finden sich in der Opposition wieder.

              Kommentar


                Zitat von Lecce Beitrag anzeigen
                So einfach sehe ich das nicht.
                Die fallenden Umfragewerte hat die Jahrhundertflut für die Grünen auch nicht aufhalten können und "die Jugend" ist bzgl. der Wahlen erst ab dem 18. Lebensjahr relevant.

                Die Fehler die du auflistet sind gemacht worden und zum Teil auch einfach dumm (verstehe bis heute nicht warum man als Kanzlerkandidatin noch vor der Wahl ein Buch veröffentlichen muss...) aber im Verhältnis zu den Skandalen in die Laschet und Scholz (möglicherweise) verwickelt sind, waren das nur Lappalien.

                Ich hatte eher das Gefühl, dass die Bürger / Gegner / Unentschlossenen nur auf einen Fehler von Baerbock gewartet haben um sie dann entsprechend dafür zu zerreißen.
                Dafür war / ist sie einfach die perfekte Zielscheibe als Frau (so dämlich das auch klingt) und ohne die große Regierungserfahrung wie die anderen Kandidaten.
                Du darfst die Fehler der Union/ SPD nicht mit den Fehlern der Grünen vergleichen.
                Die Fehler der Grünen wiegen viel, viel schwerer. Wurde aber hier auch schon öfter geschrieben, warum das so ist.
                Und mit Fairness hat das nichts zu tun.

                Kommentar


                  so hart, wie scholz in den triellen bisher die grünen umgarnt hat, kann ich mir auch nicht vorstellen, dass sie ne Groko wollen

                  Kommentar


                    die CDU schafft es nur zusammen mit den Grünen in eine regierung. groko würde mich schon sehr stark überraschen

                    Kommentar


                      Groko unter Scholz finde ich nicht so abwegig. Klar will die SPD lieber rot grün, aber vor 4 Jahren wollte die SPD ja auch lieber in der Opposition.
                      ich meine wenn die FDP nein sagt zur Ampel bzw. SPD und Grünen nicht alle Kröten fressen wollen (stichpunkt Vermögenssteuer) und die Grünen Jamaika ablehnen, bleibt ja im Grunde nur eine groko

                      Kommentar


                        christian will doch jetzt regieren. der sagt nicht nein

                        Kommentar


                          habe zwar nur die ersten beiden Trielle größtenteils gesehen, aber kann der grundsätzlichen Kritik nur zustimmen
                          Spoiler: 
                          Triggerwarnung an die Grünen wegen des Titels xd

                          Kommentar


                            BITTE NÜCH

                            Kommentar


                              wenn poschardt weint erscheint irgendwo auf der welt ein regenbogen.

                              Kommentar


                                Zitat von MyLife4IU Beitrag anzeigen
                                christian will doch jetzt regieren. der sagt nicht nein
                                aktuell wollen aber auch 89% nicht, dass der selbstverliebte steigbügelhalter mitregiert

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X