Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Deutsches Politikgeschehen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Kann man nur hoffen, dass die FDP sich bereit erklärt, zu koalieren für die Ampel. Oder eben R2g. Die CDU muss in die Opposition

    Kommentar


      Zitat von buffy Beitrag anzeigen
      Hätte vor einem Jahr niemals geglaubt, dass Scholz irgendeine Chance hat. Aber gut, alle andere versuchten ja wirklich auf Teufel komm raus sich zu blamieren.
      Hätte auch nicht gedacht das die Masse trotz Internet so unfassbar dumm ist und die ganzen Verfehlungen von Scholz ignoriert. But here we are. 4 weitere Jahre SPD. Sheesh.

      Kommentar


        Wirklich lustig ist doch, dass die SPD sich linke Vorsitzende gegeben hat um dann am Ende Olaf Scholz zum Kanzlerkandidat zu machen. Die Union stümpert so, dass die nicht neu erfundene Schröder-GroKo-SPD ihre Wiederauferstehung hat. Kann man sich eigentlich nicht ausdenken.

        Kommentar


          der Punkt ist doch, dass die CDU/CSU/Laschet/Söder es geschafft haben, einen de facto Free Win in den Sand zu setzen. Das ist ne echte Leistung.

          das Gute ist, dass der Wähler die ganzen krummen Deals der Unionspolitiker offenbar zur Kenntnis nimmt und in weiten Teilen die Schnauze voll hat. bleibt nur zu hoffen, dass es zu einem reinigenden Gewitter kommt.

          Kommentar


            Zitat von affe Beitrag anzeigen

            Hätte auch nicht gedacht das die Masse trotz Internet so unfassbar dumm ist und die ganzen Verfehlungen von Scholz ignoriert. But here we are. 4 weitere Jahre SPD. Sheesh.
            CDU doch mindestens genauso viel scheisse gebaut. Aber Laschet ist halt null sympathisch und strahlt mmn nichts Staatsmännisches aus. Kein Wunder dass den niemand will.


            Zitat von ramses Beitrag anzeigen
            der Punkt ist doch, dass die CDU/CSU/Laschet/Söder es geschafft haben, einen de facto Free Win in den Sand zu setzen. Das ist ne echte Leistung.

            das Gute ist, dass der Wähler die ganzen krummen Deals der Unionspolitiker offenbar zur Kenntnis nimmt und in weiten Teilen die Schnauze voll hat. bleibt nur zu hoffen, dass es zu einem reinigenden Gewitter kommt.
            Die Grünen hatten einen free win, bis Anna anfing zu stümpern. Harbeck hätte das ding geholt. Aber die Grünen wollten wohl lieber auf der damaligen hype Welle junger Frauen in großen Rollen schwimmen (Neuseeland war ja in aller Munde)
            Zuletzt geändert von Das_Bier; 20.09.2021, 07:42.

            Kommentar


              Zitat von Das_Bier Beitrag anzeigen

              CDU doch mindestens genauso viel scheisse gebaut. Aber Laschet ist halt null sympathisch
              Was habt ihr alle eigentlich immer mit eurer Sympathie? Es geht hier um das Kanzleramt und nicht darum mit wem ihr Freitagabend gemütlich ein paar Bier zischen wollt.

              In diesem Amt muss man teilweise knallharte Verhandlungen führen, egal ob auf Bundes- oder internationaler Ebene. Da ist es mir absolut egal, ob das ne coole Socke oder ein Arschloch ist. Die Kompetenz und das Durchsetzungsvermögen müssen vorhanden sein. Gut, hat keiner der Kandidaten aber das ist ja ein anderes Thema.

              Kommentar


                k1ng $ch0lZ. hol es dir

                Kommentar


                  Zitat von s. angello Beitrag anzeigen
                  In diesem Amt muss man teilweise knallharte Verhandlungen führen, egal ob auf Bundes- oder internationaler Ebene.
                  Bei Gesprächen mit Putin oder Erdogan?


                  Würde gerne mal n Einblick in die alternative Timeline haben, in der die CXU nicht Luschet sondern König Markus zum Kandidaten gekrönt haben. Denke die Umfragewerte wären doch deutlich rosiger für die CDU.

                  Kommentar


                    Zitat von Buddha_d_Oppelmoralhico Beitrag anzeigen

                    Bei Gesprächen mit Putin oder Erdogan?
                    EU/Gipfeltreffen/UN etc.etc.

                    Kommentar


                      Zitat von s. angello Beitrag anzeigen

                      Was habt ihr alle eigentlich immer mit eurer Sympathie? Es geht hier um das Kanzleramt und nicht darum mit wem ihr Freitagabend gemütlich ein paar Bier zischen wollt.
                      naja, am Ende wählen Menschen. Da kann kein noch so kompetenter Antisympath auftauchen.



                      Kommentar


                        Zitat von Buddha_d_Oppelmoralhico Beitrag anzeigen

                        Bei Gesprächen mit Putin oder Erdogan?


                        Würde gerne mal n Einblick in die alternative Timeline haben, in der die CXU nicht Luschet sondern König Markus zum Kandidaten gekrönt haben. Denke die Umfragewerte wären doch deutlich rosiger für die CDU.
                        ist ähnlich wie bei den Grünen. Falsche Kandidat*innenwahl

                        Kommentar


                          Wobei im Vorhinein nicht wirklich klar war, ob Habeck die bessere Wahl gewesen wäre. Und wir das im Nachhinein auch nicht wirklich wissen. Ich glaube, dieser kurzzeitige Höhenflug war eh ohne wirkliche Substanz und beide wären wieder baden gegangen.

                          Kommentar


                            Zitat von Buddha_d_Oppelmoralhico Beitrag anzeigen
                            Bei Gesprächen mit Putin oder Erdogan?
                            Würde gerne mal n Einblick in die alternative Timeline haben, in der die CXU nicht Luschet sondern König Markus zum Kandidaten gekrönt haben. Denke die Umfragewerte wären doch deutlich rosiger für die CDU.
                            Politik-Multiversum incoming

                            Ich glaube die Grünen hatten zu keinem Zeitpunkt wirklich realistische Chancen die Wahl zu gewinnen.
                            Umfragewerte hin oder her aber das war nur ein kleiner Hype den man auch mit Habeck nicht bis zur Wahl hätte aufrecht erhalten können.
                            Grundproblem der Grünen ist zum Teil auch, dass sie die meiste Zustimmung bei der Wählerschaft hat, die den geringsten Teil der wahlberechtigten Personen ausmacht (18 - 29 Jahre).

                            Vor allem ältere Wähler sind doch eher wechselmüde und bleiben bei dem was sie gewohnt sind (CDU und Co.).

                            Zudem ist das Thema Klimawandel zwar für die meisten Bürger wichtig aber die wenigsten wollen sich wirklich dafür einschränken (laut Umfragen wie Forsa) und genau vor diesen Einschränkungen wird ein Großteil der Wähler Angst haben wenn sie ihr Kreuz bei den Grünen setzen würden (was aber zum Großteil eher durch medien und andere Parteien stärker aufgebauscht wurde als es tatsächlich ist).

                            Kommentar


                              Zitat von Lecce Beitrag anzeigen
                              Zudem ist das Thema Klimawandel zwar für die meisten Bürger wichtig aber die wenigsten wollen sich wirklich dafür einschränken (laut Umfragen wie Forsa) und genau vor diesen Einschränkungen wird ein Großteil der Wähler Angst haben wenn sie ihr Kreuz bei den Grünen setzen würden (was aber zum Großteil eher durch medien und andere Parteien stärker aufgebauscht wurde als es tatsächlich ist).
                              dieses.

                              Kommentar


                                Zitat von Nichtuntertoetet Beitrag anzeigen
                                Wobei im Vorhinein nicht wirklich klar war, ob Habeck die bessere Wahl gewesen wäre. Und wir das im Nachhinein auch nicht wirklich wissen. Ich glaube, dieser kurzzeitige Höhenflug war eh ohne wirkliche Substanz und beide wären wieder baden gegangen.
                                Ich würde sagen, dass Baerbock einige Wähler*innen verschreckt und sicherlich ein Faktor ist, weshalb der Höhenflug nicht anhält. Klar, es gibt noch andere Gründe - wie z.B. Lecce sagt haben es andere Parteien geschafft, den Grünen den Verbots-Stempel aufzudrücken und die Grünen schaffen es oft nicht, aufzuzeigen, was ihr Vorhaben für die Wählerschaft bedeutet. Aber Baerbock ist halt mal einfach eine weitere Politfigur ohne "richtigen" Job. Und weil sie kein alter weißer Mann ist, kann man sich noch weniger mit ihr identifizieren. Dazu kommt, dass sie von Anfang an etwas überheblich wirkte und den Maßstab enorm hoch angesetzt hat. Mehr Ecken und Kanten hätten ihr gut getan.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X