Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Deutsches Politikgeschehen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von Guusje van Geel Beitrag anzeigen

    Sie möchte Verbote und hält nichts vom Zertifikatehandel und in Talkshows hat sie liberale Positionen der FDP angegriffen. Also ja, liberal ist das nicht oder? Sie hat ja aber auch niemals behauptet, dass sie liberale Positionen vertritt.
    Ist das als Demokratin nicht selbstverständlich?
    Und warum Verbote grundsätzlich illiberal sein sollen, verstehe ich auch nicht. Es ist doch beispielsweise nachgewiesen, dass ein Waffenverbot die Freiheit insgesamt maximiert - einfach deswegen, weil deutlich weniger Menschen den absoluten Freiheitsverlust (Tod) durch Gewalt erfahren.
    Ich hoffe mal, dass die Positionen aller deutschen Parteien im Zentrum grundsätzlich liberal sind. So wie du das formulierst, scheinst du mir nur auf den Etikettenschwindel der FDP hereinzufallen.

    Natürlich kann man darüber diskutieren, was liberaler sein könnte, wenn man Positionen vergleicht. Das ist aber schon ein ganz anderer Tenor als der, den du anschlägst. Ich denke bei vielen dieser Fragen würde sich nicht die Position der FDP durchsetzen.
    Grundsätzlich liberal ist es aber erstmal, alle den Menschenrechten nicht entgegenstehenden Position anzuerkennen.

    Kommentar


      Spoiler: 
      Zitat von Knalltuete Beitrag anzeigen

      Ist das als Demokratin nicht selbstverständlich?
      Und warum Verbote grundsätzlich illiberal sein sollen, verstehe ich auch nicht. Es ist doch beispielsweise nachgewiesen, dass ein Waffenverbot die Freiheit insgesamt maximiert - einfach deswegen, weil deutlich weniger Menschen den absoluten Freiheitsverlust (Tod) durch Gewalt erfahren.
      Ich hoffe mal, dass die Positionen aller deutschen Parteien im Zentrum grundsätzlich liberal sind. So wie du das formulierst, scheinst du mir nur auf den Etikettenschwindel der FDP hereinzufallen.

      Natürlich kann man darüber diskutieren, was liberaler sein könnte, wenn man Positionen vergleicht. Das ist aber schon ein ganz anderer Tenor als der, den du anschlägst. Ich denke bei vielen dieser Fragen würde sich nicht die Position der FDP durchsetzen.
      Grundsätzlich liberal ist es aber erstmal, alle den Menschenrechten nicht entgegenstehenden Position anzuerkennen.


      Dann definierst du den Begriff einfach weiter als ich. Ich definiere ihn enger. Und der Techniker sicher auch.

      Zitat von BoLo Beitrag anzeigen
      bin mir sicher, dass man das dort lernt.
      aber wenn man dann später geld verdienen oder eine von der heritage foundation gestiftete professur will, sollte man das lieber wieder vergessen, wen man danach gefragt wird.
      Hast du hier doch auch. In einem optimalen Markt würde es keine Umweltverschmutzung, Tierquälerei etc. geben. Die CDU/ EU mit ihren Massentierhaltungssubventionen machen das exakte Gegenteil von Steuerung des externen Effektes "Tierqual".
      Zuletzt geändert von Guusje van Geel; 09.09.2021, 15:20.

      Kommentar


        Zitat von Buddha_d_Oppelmoralhico Beitrag anzeigen
        Bei der illegalen Räumung im Hambi ist ein Journalist in den Tod gestürzt.
        Verantwortung dafür trägt mal wieder keiner
        wen siehst du hier in der verantwortung?
        soweit ich es gelesen habe, hat sich der mann freiwillig in die höhe begeben und diese improvisierte hängebrücke betreten.

        Kommentar


          Zitat von Guusje van Geel Beitrag anzeigen
          Natürlich berücksichtigt das die FDP nicht mit Verboten. Der Mist ist in einem fucking Carbon Credit System inkludiert. Wenn die Ölheizung Drölftausend Euro kostet, dann muss ich nix berücksichtigen.

          //Dann soll sie ehrlich sein und sagen. die FDP macht eh nix. Auch wenn sie es verspricht, deswegen müssen Verbote her. MfG
          Ich habe die Originalstudie zugegebenermaßen nicht gelesen. Aber ich finde schwer vorstellbar, dass ein ökonomisches Institut dieses Instrument in seiner Wirkung einfach mal komplett ignoriert, und gehe davon aus, dass nach einer Abwägung der Zertifikathandel (ohne flankierende Maßnahmen) einfach so für ungenügend befunden worden ist.

          Kommentar


            Zitat von Nichtuntertoetet Beitrag anzeigen
            Ich habe die Originalstudie zugegebenermaßen nicht gelesen. Aber ich finde schwer vorstellbar, dass ein ökonomisches Institut dieses Instrument in seiner Wirkung einfach mal komplett ignoriert, und gehe davon aus, dass nach einer Abwägung der Zertifikathandel (ohne flankierende Maßnahmen) einfach so für ungenügend befunden worden ist.
            Na klar wurde es komplett ignoriert. Aus einem ganz einfachen Grund.
            Es ist physikalisch unmöglich, die CO2 Ziele nicht zu erreichen, wenn man komplett alles über den Zertifikate Handel abwickelt. Denn wenn das vom Staat vorgegebene Budget erreicht ist, dann gibt der Staat nichts mehr aus und dann ist ein emittieren strafbar.

            Das System an sich wird ja nicht verteufelt. Die FDP schneidet so schlecht ab, weil in der "Studie" z.B. das Themengebiet Tierhaltung genommen wird und dann gesagt wird "Von FDP nicht thematisiert" 0 Punkte.

            Die FDP bekommt bei sehr vielen Gebieten 0 Punkte, weil es "nicht thematisiert" wird.

            Das ist grober Unfug. Die FDP will die Tierhaltung-Subventionen abschaffen z.B.
            Zusätzlich muss man bei einem globalen Zertifikate Handel NICHTS thematisieren. Genau das ist der Sinn. Eine Makrosteuerung und keine Mikrosteuerung.

            FDP:
            Wärme, Heizen und Energieeffizienz nicht thematisiert 0 Punkte
            Neubauten nicht thematisiert 0 Punkte
            Sanierung und Modernisierung des Bestands nicht thematisiert 0 Punkte
            UND SO WEITER

            Ich meine WTF? ERNSTHAFT??????????

            Wenn man sich die "Studie" genau ansieht, dann kommt da eher ein starker Hauch von Propaganda durch.

            Kommentar


              Verstehe.

              Kommentar


                Finde das geht hier gerade massiv am Thema vorbei. Ob der Begriff Markt oft liberal nun richtig verwendet wird spielt doch keine Rolle. In 40-50 Jahren hat es die Wirtschaft, Markt, whatever nicht geschafft dieses Problem was die Existenz der Menschheit bedroht irgendwie anzugehen. Und zur fdp, jeder seriöse Klimaforscher sagt das 2050 absolut zu spät ist. Und irgendwie wird in dieser Diskussion und Wahlprogrammen auch immer der „Player“ Planet/Natur/Umwelt vergessen. Die Natur verhandelt nicht, wir bieten noch etwas an und schauen dann in ein paar Jahren ob wir nachverhandeln müssen. Wir brauchen diesen Planet, nicht umgekehrt.

                Kommentar


                  Die Studie eines renommierten Instituts ist nun Propaganda. Wow.

                  Kommentar


                    Die #Pimmelgate Affäre schlägt ja momentan ganz hohe Wellen.
                    Jetzt sind neue Leaks bekannt:

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: a32368806918c672.jpg Ansichten: 0 Größe: 121,0 KB ID: 11652643
                    https://blog.fefe.de/?ts=9fc4f5d2
                    https://www.heise.de/news/Du-bist-so-1-Pimmel-Hamburgs-Innensenator-jetzt-bekannt-wie-nie-6188373.html



                    Läuft :D

                    Kommentar


                      lächerlich. sowieso ein witz wie die spd in hamburg immer so viele stimmen bekommt

                      Kommentar


                        hoppla wolle zum Corona-Faden.
                        Zuletzt geändert von ramses; 10.09.2021, 01:48.

                        Kommentar


                          Zitat von Friedrich Merz
                          „Es droht ein massiver #Linksrutsch in Deutschland und Europa. #Scholz will die Schuldenunion, den weichen Euro und die Bankenunion. Wenn es rechnerisch möglich ist, werden #SPD und #Grüne mit der #Linkspartei koalieren, Vorbereitungen laufen längst.“
                          wer sagt es ihm?

                          Kommentar


                            Zitat von Karamasow Beitrag anzeigen

                            wen siehst du hier in der verantwortung?
                            soweit ich es gelesen habe, hat sich der mann freiwillig in die höhe begeben und diese improvisierte hängebrücke betreten.
                            die Personen welche die Räumung aufgrund Brandschutz beschlossen haben bzw. die Stadt gezwungen haben diese durchzuführen.
                            Laut Polizeibericht gab es zum Zeitpunkt des Absturzes keine aktiven Räumungsaktionen, was durch X Zeugen und Journalisten allerdings als Lüge entlarvt wurde.
                            Würde auch nicht sagen dass die Schuld ausschließlich bei der Polizei liegt bzw. der Tod nur durch die Räumung zustande kam, aber kann mir auch schwer vorstellen dass es da keinerlei Zusammenhang gibt.

                            Hab das Gefühl Politiker sind schon wegen deutlich weniger zum Rücktritt bzw. zur Verantwortung gezwungen worden.

                            Kommentar


                              Zitat von Buddha_d_Oppelmoralhico Beitrag anzeigen
                              Hab das Gefühl Politiker sind schon wegen deutlich weniger zum Rücktritt bzw. zur Verantwortung gezwungen worden.
                              das gilt doch leider schon seit jahren nicht mehr, siehe scheuer-andi

                              Kommentar


                                Zukunftsteam einfach ne tolle Idee gewesen :]

                                https://www.reddit.com/r/de/comments...nftsteam_2017/

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X