Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Deutsches Politikgeschehen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    eine eigenartige Formulierung für "gesunder Menschenverstand"

    Kommentar


      Zitat von s. angello Beitrag anzeigen

      Klar, die Karamasow'sche FDP-Phobie hat wieder gekickt
      nope, ursprünglich ging es um etwas anderes.

      Kommentar


        Holy shit ist das heftig. Selfaware-wolves unite

        Die Frage sei [...] ob der Staat die Würde der Frau und ihr Intimstes zur legalen Ware machen dürfe. In den meisten Fällen seien Frauen nicht freiwillig Prostituierte.
        Wenn ich Prostitution also verbiete, werden weniger Frauen zur Prostitution gezwungen kekW.
        Wasserdichte Logik

        Die Ansätze für psychische Betreuung von Aussteiger:innen zu verbessern und das Thema Zwangsprostitution anzugehen sind ja löblich und sicher notwendig, aber wie oft muss man noch lernen das Verbote bei vielen Themen einen gegenteiligen Effekt haben. Siehe andere Länder und Prostitutionsproblem, Prohibition, Drogenproblem etc.
        Zuletzt geändert von Buddha_d_Oppelmoralhico; 27.08.2021, 10:25.

        Kommentar


          pscht!

          Kommentar


            ich muss mal anführen, dass sich mein post gar nicht so sehr auf dieses eine plakat bezieht.

            im zuge der geschehnisse in afghanistan habe ich darüber nachgedacht, dass sich hier 3 ministerien auf katastrophale weise verschätzt haben (außen-, innen- und verteidigungsministerium).
            dann ist mir aufgefallen, dass ich allein aus dem kopf - ohne irgendetwas nachzugucken - 3 ministerien nennen kann, die in dieser legislaturperiode - teilweise im letzten jahr - ähnlich katastrophale fehler hatten (gesundheits-, finanz- und verkehrsministerium).

            und das sind nur die größeren dinge, die man nicht wirklich abstreiten oder mit anderen politischen positionen erklären kann.
            dazu kommen dann z.B. umwelt-, wirtschafts- und landwirtschaftsministerien, wo man zumindest sehenden auges wider wissenschaftlichen rates und den selbstgesteckten klimazielen handelt.

            wir haben nur 14 ministerien.
            man bekommt den eindruck, wenn es hart auf hart kommt, funktioniert so gut wie gar nichts.

            und wenn ich dann sehe - zumindest ist das mein subjektiver eindruck - dass von der größten regierungspartei jetzt ein weitgehend destruktiver angst-wahlkampf gegen die anderen parteien geführt wird und nicht ein bisschen selbstreflexion stattfindet à la
            "hmm, ja. in resort xy haben wir die letzten jahre ein bisschen scheiße gebaut. hier ist, was wir in den nächsten jahren besser machen wollen...".

            dann fällt mir ehrlich gesagt wenig ein.
            Zuletzt geändert von BoLo; 27.08.2021, 10:35.

            Kommentar


              Zitat von BoLo Beitrag anzeigen
              ich muss mal anführen, dass sich mein post gar nicht so sehr auf dieses eine plakat bezieht.

              im zuge der geschehnisse in afghanistan habe ich darüber nachgedacht, dass sich hier 3 ministerien auf katastrophale weise verschätzt haben (außen-, innen- und verteidigungsministerium).
              dann ist mir aufgefallen, dass ich allein aus dem kopf - ohne irgendetwas nachzugucken - 3 ministerien nennen kann, die in dieser legislaturperiode - teilweise im letzten jahr - ähnlich katastrophale fehler hatten (gesundheits-, finanz- und verkehrsministerium).

              und das sind nur die größeren dinge, die man nicht wirklich abstreiten oder mit anderen politischen positionen erklären kann.
              dazu kommen dann z.B. umwelt-, wirtschafts- und landwirtschaftsministerien, wo man zumindest sehenden auges wider wissenschaftlichen rates und den selbstgesteckten klimazielen handelt.

              wir haben nur 14 ministerien.
              man bekommt den eindruck, wenn es hart auf hart kommt, funktioniert so gut wie gar nichts.

              und wenn ich dann sehe - zumindest ist das mein subjektiver eindruck - dass von der größten regierungspartei jetzt ein weitgehend destruktiver angst-wahlkampf gegen die anderen parteien geführt wird und nicht ein bisschen selbstreflexion stattfindet à la
              "hmm, ja. in resort xy haben wir die letzten jahre ein bisschen scheiße gebaut. hier ist, was wir in den nächsten jahren besser machen wollen...".

              dann fällt mir ehrlich gesagt wenig ein.
              ich hab das letztens schonmal irgendwo gepostet:
              was will man denn erwarten wenn unsere tolle Kanzlerin 16 Jahre Politik des "Abwartens", "Nichts-tuns" und "Aussitzen" geprägt hat. Das klappt soweit gut wenn es keine großartigen Probleme gibt, aber wenn dann mal Krisen anstehen wirds dann eng. Und nach 16 Jahren breitet sich sowas eben auch gern auf alle Resorts aus.
              Dazu noch die eigenen Tasche wirtschaften von Spitzenpolitkern, da der Sache ja nicht wirklich nachgegangen wird.
              Aus meinem eigenen eher linken spektrum fällt mir fast nur schnelle Aktivierung des Kurzarbeitergeldes zu Beginn von Corona ein, bei dem man sagen kann, dass es gut lief.

              Damit sich Dinge ändern muss sich immer auch eine Art Gegenbewebung finden, jetzt scheint es dann wohl mal soweit zu sein

              Vllt bedarf es hier ja echt eine begrenzung der Amtsdauer in Spitzenpositionen auf max 2 Wahlperioden.
              Zuletzt geändert von qreq; 27.08.2021, 11:30.

              Kommentar


                Zitat von Buddha_de_Mehico Beitrag anzeigen
                Wenn ich Prostitution also verbiete, werden weniger Frauen zur Prostitution gezwungen kekW.
                Wasserdichte Logik

                Die Ansätze für psychische Betreuung von Aussteiger:innen zu verbessern und das Thema Zwangsprostitution anzugehen sind ja löblich und sicher notwendig, aber wie oft muss man noch lernen das Verbote bei vielen Themen einen gegenteiligen Effekt haben. Siehe andere Länder und Prostitutionsproblem, Prohibition, Drogenproblem etc.
                Hast du dazu Quellen? Also dass das Thema Zwangsprostitution in Ländern wie Frankreich oder den skandinavischen Ländern nach Einführung der strengen Verbote schlimmer geworden ist?
                Hab das Thema bisher nicht verfolgt, wurde mich interessieren.

                Kommentar


                  Zitat von Monk Beitrag anzeigen

                  Hast du dazu Quellen? Also dass das Thema Zwangsprostitution in Ländern wie Frankreich oder den skandinavischen Ländern nach Einführung der strengen Verbote schlimmer geworden ist?
                  Hab das Thema bisher nicht verfolgt, wurde mich interessieren.
                  Ne, keine Quellen dazu. War jetzt ne Schätzung nach gesundem Menschenverstand und lernen aus der Geschichte.
                  Ne schnelle Google-Recherche bestätigt meine Annahmen aber zumindest z.T.:

                  Zunehmende Gewalt und enorme Verelendung

                  Doch Cadyne Senac ist ganz anderer Ansicht. Die zierliche Frau arbeitet als Rechtsbeistand für die Sexarbeiter-Gewerkschaft STRASS und ist selbst eine von schätzungsweise 40.000 Sexarbeitern in Frankreich. Laut Sénac hat das Gesetz dramatische Folgen.
                  „Leider ist alles, was wir befürchtet haben, eingetreten. Die Gewalt hat zugenommen. Weil die Angst vor der Polizei viele Kunden abschreckt, müssen die Sexarbeiter noch mehr als zuvor im Verborgenen arbeiten. Zugleich wurden nur lächerlich selten Bußgelder verhängt. Prostituierte müssen jetzt Praktiken und Kunden akzeptieren, die sie früher ablehnen konnten, weil sie sonst nicht mehr überleben können. Wir verzeichnen eine enorme Verelendung.“
                  Die Ärztehilfsorganisation „Medecins du monde“ teilt diese Kritik. An fünf Abenden pro Woche fahren die Helfer mit einem Bus durch Pariser Rotlicht-Viertel, in denen vor allem Chinesinnen mittleren Alters arbeiten. Sogar die Tatsache, dass die Frauen nicht mehr für Kundenfang bestraft werden können, habe ihre Lage in Wirklichkeit verschlechtert, sagt der Koordinator des Busses, Nael Marandin.
                  „Die Strafverfolgung der Sex-Arbeiter wurde benutzt, um Anwohnern entgegen zu kommen und die Prostituierten aus bestimmten Gegenden zu vertreiben. Heute greift die Polizei eben zu anderen Mitteln. Im Pariser Stadtteil Belleville beispielsweise organisiert sie Razzien, um die Aufenthaltspapiere der Chinesinnen zu kontrollieren. Früher hat sie die Frauen nur ein paar Stunden wegen Kundenfang festgehalten. Jetzt droht ihnen die Abschiebung nach China.“
                  Das Gesetz verspricht auch Hilfen, die Prostituierten aus dem In- und Ausland den Ausstieg aus dem Gewerbe ermöglichen sollen. Die soziale Unterstützung wird aber gerade erst organisiert. Mittelfristig soll es in jedem Departement eine Kommissionen mit Vertretern von Justiz, Polizei, Sozialämtern und Hilfsvereinen geben, um die Prostituierten zu informieren und zu begleiten.

                  https://www.deutschlandfunk.de/frank...icle_id=387441
                  Berlin – Verbände und Beratungsstellen haben vor einem Verbot der Prostitution in Deutschland nach dem Vorbild von Schweden oder Frankreich gewarnt. Eine sich unter Bundestagsabgeord­neten verschiedener Parteien abzeichnende Debatte darüber erfülle Fachleute mit tiefer Sorge, erklärte die Deutsche Aidshilfe heute zusammen mit anderen Organisationen in Berlin.

                  Unter anderem werde für den kommenden SPD-Bundesparteitag im Dezember ein ent­spre­chender Antrag erwartet. Die Aidshilfe verwies auf Studien, nach denen jede Form der Kriminalisierung von Prostitution das Risiko von Prostituierten erhöhe, Opfer von Ge­walt oder anderer Straftaten zu werden und sich sexuell übertragbare Infektionen zuzu­ziehen. Das Angebot sexueller Dienstleistungen werde nicht kleiner, sondern verlagere sich ins Verborgene.

                  Zudem würden prekäre Lebens- und Arbeitsverhältnisse verschärft, auch gebe es darüber hinaus ver­fassungs­rechtliche Bedenken. Wer wirklich etwas für Menschen in der Sexar­beit tun wolle, müsse ihre Lebens- und Arbeitsbedingungen verbessern. Das gelte ganz besonders für Frauen mit aufenthaltsrechtlichen Problemen und ohne Krankenversiche­rung.

                  Die zuständige Fachreferentin der Diakonie, Johanna Thie, erklärte, die Diskussion über ein Prostitutionsverbot gehe in die völlig falsche Richtung. Gerade bereits marginalisierte Gruppen wie Migranten, Transsexuelle oder Drogenkonsumenten würden durch ein Ver­bot geschädigt. „Was die Menschen in der Prostitution schützen soll, könnte ihnen am Ende zum Verhängnis werden“, sagte sie.

                  https://www.aerzteblatt.de/nachricht...-in-Frankreich

                  Bin mir sicher es gibt auch Studien, die aufzeigen dass legale Prostitution deutlich weniger Probleme macht als die illegale


                  /e: gibt wohl ne Studie seitens der schwedischen Regierung, die von zwei schwed. Unis aber als komplett biased und recht schlampig dargestellt wurde
                  Zuletzt geändert von Buddha_d_Oppelmoralhico; 27.08.2021, 11:46.

                  Kommentar


                    Daily Laschet:
                    Während Deutschland den (viel zu späten) Kohleausstieg beschloss, wurde in NRW ein neues Kraftwerk gebaut - Datteln IV. Von Beginn an umstritten, kam nun heraus: Das Kraftwerk hätte an der Stelle gar nicht gebaut werden dürfen. ÜBERRASCHUNG!

                    Der typische Laschet dabei: Es war eigtl von vorn herein bekannt. Schon 2009 hat ein Gericht entsprechend entschieden. Es steht nämlich direkt neben einem Wohngebiet und einem Kinderkrankenhaus.
                    Daraufhin hat das Land einfach den Bebauungsplan geändert... was offenbar nicht rechtens war.

                    Achso ja: Wir sprechen hier von der Landesregierung, die entschieden hat, dass Windräder mindestens einen Kilometer von Häusern weg sein müssen. DAS hätte da nämlich nicht gebaut werden dürfen.

                    Aber ich bin mir sicher, Laschet ist unser Kanzler für ein Abwenden der Klimakatastrophe.

                    https://www.tagesschau.de/regional/n...tteln-103.html

                    Kommentar


                      Und weiter? Das habe ich aber nicht angesprochen sondern einfach diese generelle Abneigung und abwertende Äußerung von karamasow gegenüber Lindner/der FDP

                      Kommentar


                        Zitat von s. angello Beitrag anzeigen

                        Und weiter? Das habe ich aber nicht angesprochen sondern einfach diese generelle Abneigung und abwertende Äußerung von karamasow gegenüber Lindner/der FDP
                        einfach ignorieren.. lebt halt in einer fantasiewelt/bubble

                        Kommentar


                          Zitat von versierter_Techniker Beitrag anzeigen
                          Daily Laschet:
                          Während Deutschland den (viel zu späten) Kohleausstieg beschloss, wurde in NRW ein neues Kraftwerk gebaut - Datteln IV. Von Beginn an umstritten, kam nun heraus: Das Kraftwerk hätte an der Stelle gar nicht gebaut werden dürfen. ÜBERRASCHUNG!

                          Der typische Laschet dabei: Es war eigtl von vorn herein bekannt. Schon 2009 hat ein Gericht entsprechend entschieden. Es steht nämlich direkt neben einem Wohngebiet und einem Kinderkrankenhaus.
                          Daraufhin hat das Land einfach den Bebauungsplan geändert... was offenbar nicht rechtens war.

                          Achso ja: Wir sprechen hier von der Landesregierung, die entschieden hat, dass Windräder mindestens einen Kilometer von Häusern weg sein müssen. DAS hätte da nämlich nicht gebaut werden dürfen.

                          Aber ich bin mir sicher, Laschet ist unser Kanzler für ein Abwenden der Klimakatastrophe.

                          https://www.tagesschau.de/regional/n...tteln-103.html
                          Das Ding wurde 2007 angefangen zu bauen, dazwischen hat jahrelang SPD und die Grünen regiert. Wenn du es jetzt auch Laschet abwälzt, wieso nimmst du da die Landesregierung von SPD u. Grünen nicht ebenfalls in die Pflicht?

                          Kommentar




                            Also hat die Mehrheit auf niemanden Bock :D
                            Gestern bei Maybrit Illner: Habeck > Merz
                            Btw - wenn die CDU für das Verbot von Prostitution ist, warum dulden sie dann noch Friedrich Merz in den eigenen Reihen? hehe
                            Zuletzt geändert von nAg; 27.08.2021, 13:30.

                            Kommentar


                              Zitat von bOng_h3ad Beitrag anzeigen

                              Das Ding wurde 2007 angefangen zu bauen, dazwischen hat jahrelang SPD und die Grünen regiert. Wenn du es jetzt auch Laschet abwälzt, wieso nimmst du da die Landesregierung von SPD u. Grünen nicht ebenfalls in die Pflicht?
                              Ich finde nicht, dass es die Aufgabe einer neuen Regierung sein sollte, die Handlungen der vorherigen Regierung wieder abzuwickeln. Daraus entsteht nur einn ungesunder Stellungskrieg.

                              Kommentar


                                Zitat von nAg Beitrag anzeigen


                                Also hat die Mehrheit auf niemanden Bock :D
                                Gestern bei Maybrit Illner: Habeck > Merz
                                Btw - wenn die CDU für das Verbot von Prostitution ist, warum dulden sie dann noch Friedrich Merz in den eigenen Reihen? hehe
                                Echt überraschend, dass DU Habeck > Merz siehst.
                                Den "Witz" mit Merz und Prostituierten verstehe ich nicht. Gerade gegoogelt, konnte zumindest auf die Schnelle keinen Zusammenhang finden. Kannst ja mal erläutern, hehe

                                Zitat von Nichtuntertoetet Beitrag anzeigen

                                Ich finde nicht, dass es die Aufgabe einer neuen Regierung sein sollte, die Handlungen der vorherigen Regierung wieder abzuwickeln. Daraus entsteht nur einn ungesunder Stellungskrieg.
                                Und Laschet soll es dann beenden, wo er erst 2017 an die Regierung kam? Was ist jetzt der Kritikpunkt bzgl. Laschet dabei?
                                Zuletzt geändert von bOng_h3ad; 27.08.2021, 13:39.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X