Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Deutsches Politikgeschehen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, bezweifelt, dass es Hetzjagden während der Demonstrationen in Chemnitz gegeben hat. "Die Skepsis gegenüber den Medienberichten zu rechtsextremistischen Hetzjagden in Chemnitz wird von mir geteilt", sagte Maaßen der Bild-Zeitung. Dem Verfassungsschutz lägen keine Informationen darüber vor, dass solche Hetzjagden stattgefunden hätten.

    "Nach meiner vorsichtigen Bewertung sprechen gute Gründe dafür, dass es sich um eine gezielte Falschinformation handelt, um möglicherweise die Öffentlichkeit von dem Mord in Chemnitz abzulenken", sagte der Verfassungsschutzpräsident. Das Video, das Jagdszenen auf Menschen mit Migrationshintergrund in Chemnitz zeigen soll, sieht Maaßen mit Skepsis. "Es liegen keine Belege dafür vor, dass das im Internet kursierende Video zu diesem angeblichen Vorfall authentisch ist."

    Den Begriff "Hetzjagd" hatte unter anderem Kanzlerin Angela Merkel (CDU) benutzt. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) widersprach ihr am Mittwoch in einer Regierungserklärung im Landtag. Das Geschehen in Chemnitz müsse richtig beschrieben werden, sagte er. "Klar ist: Es gab keinen Mob, keine Hetzjagd und keine Pogrome."

    Nach der Tötung eines 35-Jährigen in Chemnitz hatte es dort in den vergangenen Tagen mehrfach Kundgebungen rechter Gruppen gegeben. Dabei gab es auch rassistische Übergriffe und Angriffe auf Journalisten. Zwei mutmaßlich aus Syrien und dem Irak stammende Männer sitzen wegen des Tötungsdelikts in Untersuchungshaft. Nach einem dritten Tatverdächtigen wird seit Dienstag gefahndet.
    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-09/verfassungsschutz-hans-georg-maassen-chemnitz-hetzjagd


    Ich dachte bisher die ganze Debatte nach dem Statement von Kretschmer, hängt sich nur an dem Begriff "Hetzjagt" auf, was ja mehr als lächerlich wäre.

    Diese neue Bewertung, dass es sich bei den Berichten generell um Falschinformationen gehandelt haben könnte, ist aber eine ganz andere.

    Btw.: wenn sich die Bewertung wiederum als falsch rausstellt, wäre es schon ein starkes Stück.

    Kommentar


      Hab ich heut morgen auch gelesen und hat mich auch stutzig gemacht. Weiß nun momentan überhaupt nicht mehr, was ich davon halten soll - nicht dass ich medialer Berichterstattung generell kritisch gegenüberstehe in brisanten Themen, wo Medien eben gute Chancen zur Meinungsmache haben aber das ist schon ein neues Level. Egal was da nun rauskommt ob die Bewertung richtig oder falsch ist hat das imo schon etwas Impact in die ganze Debatte und gibt den Demonstranten und v.a. der AfD natürlich unglaublich viel Rückenwind

      Kommentar


        Zitat von Aki Watzke
        Du bist also wirklich der festen Überzeugung, dass das in Chemnitz alles rechtsradikale waren?
        Ich bin es durchaus. Chemnitz ist speziell und als "Außenstehender" ist das schwierig zu verstehen.

        Ich bin einem Kaff in der Nähe von Chemnitz groß geworden. Da gab es mehr Kühe als Menschen. Ziemlich früh als Kind wurde man mit rechten Einstellungen konfrontiert. Als Kind konnte ich das nicht wirklich bewerten - aber rückblickend betrachtet läuft es mir kalt den Rücken runter.
        Beispiel: Ein Schulfreund von mir hat einen großen Bruder, dieser war ca. 8 Jahre älter als wir beiden. Der gute Junge sammelte auf dem Dachboden alten Nazikram und stellte "historisch korrekt" irgendwelche Schlachten mit Modellen nach. Die Mutter oder die Großeltern hat das eher nicht interessiert.
        Da wurde uns Kindern auch gern mal das Landser Heft gegeben - zum Lesen üben. Das ist nur ein Beispiel, aber rechte Ansichten wurden in meinem Ort durchaus toleriert.

        Später als Jugendlicher wurde man sich dann bewusster was da um einen herum geschieht. Es gab, wie jedes Jahr, ein Dorffest oder das typische Hexenfeuer. Diese Feste waren im Griff von rechten Jugendlichen/Erwachsenen die zu späteren Stunden gern auf andere eingeprügelt haben. Meist hieß es dann "Das sind doch nur Jungs. Die machen so etwas eben"
        Diese Generation wurde weder in der Schule noch im Elternhaus irgendwie zurechtgewiesen. Im Gegenteil - man unterstützt diese Menschen und wundert sich jetzt aber das diese älter geworden sind, sich deren Ansichten aber eher noch radikalisiert haben!


        Kommentar


          Maaßen und Seehofer schon lange nicht mehr haltbar. Solchen suppenkasper.

          Kommentar


            Irgendwie ist der Verfassungschutz schon unterwandert, solche Aussagen nach dem man sich im NSU Fall auch komplett blamiert hat ist unglaublich.

            Alles was man nun von der Seite der Politik macht, wird von rechten sehr erfreut aufgenommen.

            Kommentar


              Zitat von GeoSCH
              Irgendwie ist der Verfassungschutz schon unterwandert, solche Aussagen nach dem man sich im NSU Fall auch komplett blamiert hat ist unglaublich
              Kommt von dir IRGENDWANN mal ein intelligenter Post?
              Mal im Ernst: Für mehr als Phrasen dreschen und Unterstellungen reicht es bei dir offensichtlich nicht.
              Und das sogar 14590 Mal.

              Und genau DIESE Herangehensweise an das Thema ist feinstes Wasser auf die Mühlen der Afd - einfach grausam.

              Kommentar


                Ich halte Maaßen auch für bedenkenswert, allerdings gibt es nun zwei Möglichkeiten:
                Entweder er hat Unrecht, wovon ich ausgehe und was mein Eindruck ist.
                Auch wenn ich den Medien nicht alles glaube so waren die Darstellungen in Zusammenhang mit dem Aufmarsch in Chemnitz relativ plausibel. Wenn dem so ist wird er hoffentlich seinen Hut nehmen dürfen.

                Nehmen wir an er hätte recht, haben wir ein gewaltiges Problem mit der Legitimation der "unabhängigen" Berichterstattung vor allem gegenüber den Rechten.

                Kommentar


                  Zitat von flor1da lady
                  Ich halte Maaßen auch für bedenkenswert, allerdings gibt es nun zwei Möglichkeiten:
                  Entweder er hat Unrecht, wovon ich ausgehe und was mein Eindruck ist.
                  Auch wenn ich den Medien nicht alles glaube so waren die Darstellungen in Zusammenhang mit dem Aufmarsch in Chemnitz relativ plausibel. Wenn dem so ist wird er hoffentlich seinen Hut nehmen dürfen.

                  Nehmen wir an er hätte recht, haben wir ein gewaltiges Problem mit der Legitimation der "unabhängigen" Berichterstattung vor allem gegenüber den Rechten.
                  Genau das gilt es nun sauber und gründlich aufzuarbeiten.
                  Wenn man ihm nachweisen kann dass er Unrecht hat, muss er weg.

                  Kommentar


                    Zitat von ZOOr
                    Ich bin es durchaus.
                    Dann liegst du falsch. Du solltest es auch anscheinend besser wissen.

                    Kommentar


                      Zitat von tak`
                      Zitat von flor1da lady
                      Ich halte Maaßen auch für bedenkenswert, allerdings gibt es nun zwei Möglichkeiten:
                      Entweder er hat Unrecht, wovon ich ausgehe und was mein Eindruck ist.
                      Auch wenn ich den Medien nicht alles glaube so waren die Darstellungen in Zusammenhang mit dem Aufmarsch in Chemnitz relativ plausibel. Wenn dem so ist wird er hoffentlich seinen Hut nehmen dürfen.

                      Nehmen wir an er hätte recht, haben wir ein gewaltiges Problem mit der Legitimation der "unabhängigen" Berichterstattung vor allem gegenüber den Rechten.
                      Genau das gilt es nun sauber und gründlich aufzuarbeiten.
                      Wenn man ihm nachweisen kann dass er Unrecht hat, muss er weg.
                      Hat schon im Fall Amri den Bundestag belogen. Wie viel Scheiße soll er noch verzapfen?
                      https://www.tagesschau.de/inland/amri-verfassungsschutz-101.html

                      Kommentar


                        Was ich für ich für viel bedenkenswerter halte ist, dass er als Chef des Verfassungsschutzes sich zweifelhaft gegenüber der Berichterstattung äußert bevor überhaupt feststeht was tatsächlich vorgefallen ist oder eben nicht.
                        Die Vorfälle müssen untersucht und juristisch verfolgt werden.
                        Dabei kann sich immernoch herausstellen, dass weniger vorgefallen ist als bisher dargestellt.
                        Maaßen jedoch sugerriert mit seinen Äußerungen Hetzjagden hätte es nicht gegeben und nimmt damit das Resultat für Populisten vorweg. Folglich hat für viele ein entsprechendes Ergebnis von Ermittlungen überhaupt keine Aussagekraft mehr, und das muss er wissen.

                        Kommentar


                          Zitat von tak`
                          Zitat von GeoSCH
                          Irgendwie ist der Verfassungschutz schon unterwandert, solche Aussagen nach dem man sich im NSU Fall auch komplett blamiert hat ist unglaublich
                          Kommt von dir IRGENDWANN mal ein intelligenter Post?
                          Mal im Ernst: Für mehr als Phrasen dreschen und Unterstellungen reicht es bei dir offensichtlich nicht.
                          Und das sogar 14590 Mal.

                          Und genau DIESE Herangehensweise an das Thema ist feinstes Wasser auf die Mühlen der Afd - einfach grausam.
                          Ja genau meine Herangehensweise ist der Grund nicht der Verfassungsschutz, der Dokumente im NSU Prozess zerstört, der V-Männer leugnet usw..

                          Maaßen macht einfach einen sehr guten Job und zwar nur in eine Richtung..

                          Kommentar


                            Vor allem lässt er jegliche Begründung vermissen, er sagt genau wie Kretschmer "da war nichts dergleichen", bums aus ende.

                            Kommentar


                              Ich bin tatsächlich total verwirrt. Warum setzt er sich mit der Bild zusammen, redet von Skepsis an Medienberichten, sagt nicht von welchem Video er redet (meint er das "Hasi du nicht"?) und was seine guten Gründe für den Zweifel sind? Wenn er zündeln wollte dann hat er es geschafft.

                              Kommentar


                                Zitat von noobhans

                                Ja und nein :/ ich erlebe sowas halt regelmäßig (gestern) und bin dementsprechend gefrustet
                                Würde mich nicht wundern, wenn sowas in einer Gegend, wo Fidschi noch ein lebender Ausdruck ist, vonstatten geht.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X