Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Deutsches Politikgeschehen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Kann nicht dein Ernst sein. Fox hatte "trumpkritische Artikel" aber ist "natürlich sind sie trotzdem eher auf Seiten der Republikaner" geht komplett an der Realität vorbei.

    Kommentar


      Zitat von Alex- Beitrag anzeigen

      Wie gesagt, der Artikel ist gelungen und bringt ein bisschen common sense in die Debatte, von daher vielen Dank für das Posten hier!
      Mir gehts darum, dass eine Taube keinen Sommer macht und die Zeit dennoch eine Zeitung ist, die offensichtlich einen linksgrünen bias hat. Fox News hat/hatte auch viele trumpkritische Artikel, natürlich sind sie trotzdem eher auf Seiten der Republikaner. Ist doch ganz allgemein erfreulich zu sehen, dass das Lagerdenken bisweilen noch kritisch hinterfragt wird.
      Ich freue mich über solche Artikel auch, weil ich meine eigene Meinung ja schon kenne und mich neuer Input interessiert. Und sicher hat Zeit einen Einschlag, aber ich finde trotzdem, dass sie sich immer wieder bemüht, auch anderen Sichtweisen eine Plattform zu geben, und damit nicht halb so ideologisch unterwegs ist, wie das hier zwischendurch mal klang (und FOX in meinen Augen ist). Gerade dieser Allan Posener kommt ja gerade gefühlt jede Woche mit einem konservativen Kommentar um die Ecke (wobei ich die meistens argumentativ schwächer finde als den Artikel, den ich gerade verlinkt habe).

      Kommentar


        Zitat von Nichtuntertoetet Beitrag anzeigen
        Ich freue mich über solche Artikel auch, weil ich meine eigene Meinung ja schon kenne und mich neuer Input interessiert. Und sicher hat Zeit einen Einschlag, aber ich finde trotzdem, dass sie sich immer wieder bemüht, auch anderen Sichtweisen eine Plattform zu geben, und damit nicht halb so ideologisch unterwegs ist, wie das hier zwischendurch mal klang (und FOX in meinen Augen ist). Gerade dieser Allan Posener kommt ja gerade gefühlt jede Woche mit einem konservativen Kommentar um die Ecke (wobei ich die meistens argumentativ schwächer finde als den Artikel, den ich gerade verlinkt habe).
        Na dann sind wir ja gar nicht so weit auseinander.

        An die anderen beiden: Ganz schön kantige Kommentare für Leute, die Fox News offenbar nur aus Youtubeclips von John Oliver und Spiegel Artikeln kennen. Die haben durchaus auch eher linke Stimmen wie z.B. Leslie Marshall, die dann Bidens Errungenschaften der ersten 50 Tage darstellt. Aber ehrlich gesagt ist mir das die Diskussion mit euch nicht wert, wenn ihr schon von vorneherein so selbstgerecht und arrogant daherkommt.

        Kommentar


          Zitat von Alex- Beitrag anzeigen
          Na dann sind wir ja gar nicht so weit auseinander.

          An die anderen beiden: Ganz schön kantige Kommentare für Leute, die Fox News offenbar nur aus Youtubeclips von John Oliver und Spiegel Artikeln kennen. Die haben durchaus auch eher linke Stimmen wie z.B. Leslie Marshall, die dann Bidens Errungenschaften der ersten 50 Tage darstellt. Aber ehrlich gesagt ist mir das die Diskussion mit euch nicht wert, wenn ihr schon von vorneherein so selbstgerecht und arrogant daherkommt.


          okay

          Kommentar


            Da ich irgendwie keinen "Weltpolitik" Thread gefunden habe, hier rein:

            https://www.spiegel.de/ausland/belar...2-e9c557316aee

            Wirklich diskutieren müssen wir ja nicht, dass das absolut no-go ist.
            Die Frage ist viel eher - wie bestraft man so jemanden und wie geht man mit seiner russischen Nähe um?

            Kommentar


              Ist tatsächlich schwer Sanktionen zu finden, die wirklich Auswirkungen haben. Die weißrussische Fluglinie einzuschränken hilft vermutlich nicht viel. Vielleicht ein harter Boykott bei dem der Handel mit der EU deutlich reduziert wird?
              Hoffentlich bleibt es nicht bei leeren Worten und es kommt zu echten Sanktionen

              Kommentar


                Zitat von gestalt Beitrag anzeigen



                okay
                jo und meine Aussage war, dass die Zeit links und Foxnews rechts ist. Gratuliere. Hauptsache mal Radau gemacht.
                Zuletzt geändert von Alex-; 26.05.2021, 12:22.

                Kommentar


                  Zitat von Alex- Beitrag anzeigen

                  jo und meine Aussage war, dass die Zeit links und Foxnews rechts ist. Gratuliere.
                  ne deine Aussage war

                  [...] eher auf Seiten der Republikaner.
                  Musst dich schon präziser ausdrücken.

                  Gratuliere zurück.

                  Kommentar


                    Zitat von gestalt Beitrag anzeigen
                    Musst dich schon präziser ausdrücken.

                    Gratuliere zurück.
                    Deine Statistik sagt nichts über die Inhalte aus. Wenn es so wäre wie Alex schreibt und würden sämtliche Medien in den USA "links" sein und fox News noch "eher auf Seiten der Republikaner", würde die Statistik trotzdem genauso aussehen

                    Fox News nicht als stramm rechts-konservativ und pro Republikaner zu bezeichnen ist natürlich falsch.

                    Kommentar


                      Zitat von Monk Beitrag anzeigen

                      Deine Statistik sagt nichts über die Inhalte aus. Wenn es so wäre wie Alex schreibt und würden sämtliche Medien in den USA "links" sein und fox News noch "eher auf Seiten der Republikaner", würde die Statistik trotzdem genauso aussehen

                      Fox News nicht als stramm rechts-konservativ und pro Republikaner zu bezeichnen ist natürlich falsch.
                      Wie die Ausschläge auf dem Schaubild aber sind, sagt es sehr wohl was über den Inhalt aus. Bei deinem konstruierten Beispiel gäbe es keine gemäßigte Mitte. Die gibts aber sehr wohl. Daher kann man in dieser expliziten Grafik auf den Inhalt schließen.

                      Kommentar


                        Zitat von gestalt Beitrag anzeigen

                        Wie die Ausschläge auf dem Schaubild aber sind, sagt es sehr wohl was über den Inhalt aus. Bei deinem konstruierten Beispiel gäbe es keine gemäßigte Mitte. Die gibts aber sehr wohl. Daher kann man in dieser expliziten Grafik auf den Inhalt schließen.
                        Wie soll man denn anhand dieser Zahlen erkennen können, ob fox News eher in Richtung Bild/Welt geht oder Richtung breitbart? Dann kann es ja gerne eine "Mitte" geben, wenn das konservativste eine Bildzeitung wäre, wäre das doch auch die Informationsquelle Nummer 1 für Republikaner.

                        Kommentar


                          das politische spektrum hier und dort zu vergleichen ist auch etwas schwierig.

                          was dort mittlerweile als "konservativ" gilt, liegt nach europäischem maßstab irgendwo zwischen afd, religiösem fanatismus und klinisch relevanter psychose.

                          Kommentar


                            Gibt tatsächlich Nachrichtenslots auf Fox News, die nicht nur in eine Richtung argumentieren/präsentieren. Siehe z.B. Chris Wallace, der vermehr extrem kritisch den Republikanern gegenüber sich geäußert hat.

                            Was läuft dort aber zur Primetime? Sean Hannity, Tucker Carlson, und Laura Ingraham. Die Programme dort laufen nicht als Nachrichtensendung, sondern werden eher als Meinungen/Shows bezeichnet. Es ist aber alles extrem Borderline, und die meisten klassischen FoxNews Konsumenten werden den Unterschied zwischen einer Meinung und einem Nachrichtenprogramm nicht unterscheiden können (sage ich einfahc mal, habe keinen Beleg). Dazu wird dann tagsüber teilweise in den "Nachrichtensendungen" über Aussagen der Shows aus dem Vorabend gesprochen (im Sinne von: Tucker Carlson hatte gestern über XYZ gesprochen). Die Lines sind extrem blurry.
                            Dazu gabs unter Trump gefühlt jeden zweiten Morgen erstmal ein Interview im "Morgenmagazin" von Fox News.

                            Wie man bei FoxNews von "eher auf Seiten der Republikaner" sprechen kann, ist mir völlig schleierhaft. Die werden teilweise von rechts schon noch von ein paar anderen überholt (OAN, Alex Jones, paar andere), aber auch dieser ganz großen Ebene ist das bei Fox schon einmalig
                            Zuletzt geändert von Moe; 26.05.2021, 14:25.

                            Kommentar


                              Zitat von Monk Beitrag anzeigen

                              Wie soll man denn anhand dieser Zahlen erkennen können, ob fox News eher in Richtung Bild/Welt geht oder Richtung breitbart? Dann kann es ja gerne eine "Mitte" geben, wenn das konservativste eine Bildzeitung wäre, wäre das doch auch die Informationsquelle Nummer 1 für Republikaner.
                              Weil es eine gemäßigte Mitte gibt, wie oft noch. Wären 8 links und 1 Mitte, dann hätte man 8x die Balken der NYT und einmal von FoxNews. Ergo gibts keine ~50/50 Verteilung -> keine Aussage über Inhalt möglich. Ist in diesem Falle aber eben nicht so.
                              Zuletzt geändert von gestalt; 26.05.2021, 14:37.

                              Kommentar




                                Gutes Interview (grad entdeckt) mit Judith Sevinç Basad zum Thema politischer Korrektheit (und einiges mehr). Passt hier denk ich am besten rein.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X