Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Deutsches Politikgeschehen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von buffy Beitrag anzeigen

    Vergleich mal CDU CSU Skandale wegen Korruption oder Vetternwirtschaft mit den Grünen. Ist halt kein Vergleich.
    Bin nichtmal Grünenwähler, aber die Relativierung der Ausmaße von Korruption bei der Union geht schwer auf den Keks.
    Sicherlich zutreffend. Liegt aber unter anderem auch daran, dass die Grünen "nichts" zu sagen haben.
    Da ist ein Vergleich schwer. Aber ja, allein durch solche Sachen schafft es die CDU sich immer wieder selbst zu zerstören.

    Kommentar


      SPD zeigt ihre Wirtschaftskompetenz

      Spoiler: 
      :DDDD

      Kommentar


        Gestern Abend endlich mal Laschet und Henning-Wellsow bei Lanz nachgeholt. Wtf ist das?

        Gerade Henning-Wellsow ist ja sowas von ins Stottern geraten, dazu eloquent wie'n Eimer. Der kannst ja gar gar nicht zuhören.
        Über den Inhalt der Linken will ich gar nicht sprechen, das ist realitätsfremd, hat sie aber bei den Nachfragen von Lanz, der echt 'nen guten Job gemacht hat, hoffentlich selber gemerkt

        Edit:
        Okay, wurde hier schon diskutiert. Sorry fürs wieder hochholen
        Zuletzt geändert von Gorkinho; 12.04.2021, 07:31.

        Kommentar


          Zitat von buffy Beitrag anzeigen

          Vergleich mal CDU CSU Skandale wegen Korruption oder Vetternwirtschaft mit den Grünen. Ist halt kein Vergleich.
          Bin nichtmal Grünenwähler, aber die Relativierung der Ausmaße von Korruption bei der Union geht schwer auf den Keks.
          Dieses. Einfach mal anderen Parteien eine Chance geben. Wird sich dann schon rausstellen wie korrupt die dann während der Regierungszeit sind.

          Kann wer von den "Grüne sind nicht tragbar"-Leuten mir sagen worauf der Eindruck fußt? Ich verfolg die jetzt nicht super intensiv.

          Kommentar


            Zitat von gestalt Beitrag anzeigen

            Dieses. Einfach mal anderen Parteien eine Chance geben. Wird sich dann schon rausstellen wie korrupt die dann während der Regierungszeit sind.

            Kann wer von den "Grüne sind nicht tragbar"-Leuten mir sagen worauf der Eindruck fußt? Ich verfolg die jetzt nicht super intensiv.
            Ich glaube einfach, dass viele (ggf. berechtigte) Angst haben, dass die Grünen eine Politik verfolgen, welche Einschnitte im persönlichen Leben und auch ggf. erhöhte Kosten im täglichen Leben nach sich ziehen würde.

            Kommentar


              Zitat von bumbumquietsch Beitrag anzeigen

              Ich glaube einfach, dass viele (ggf. berechtigte) Angst haben, dass die Grünen eine Politik verfolgen, welche Einschnitte im persönlichen Leben und auch ggf. erhöhte Kosten im täglichen Leben nach sich ziehen würde.
              Ist eigentlich relativ einfach wenn man sich das Wahlprogramm anguckt weiß man schon dass das in eine falsche Richtung läuft.

              bundesweiter Mietendeckel,
              Basis für Mietspiegel nicht mehr die letzten 6 sondern die letzten 20 Jahre,
              Mieterhöhungen nur bis 2,5% p.a. bis Mietspiegel,
              Solarpflicht auf Dächern in Neubau und Bestand,
              energetischer Sanierungszwang auf KfW55 bei Eigentümerwechsel,
              Begrenzung der Modernisierungsumlage,
              Verbrennerzulassungsverbot ab 2030,
              Umwandlungsverbot, Milieuschutz/Sanierungsverbot,
              Mietaussetzung bei krisenbedingten Einkommensausfall,
              halböffentliches Immobilienregister,
              höhere Grunderwerbsteuer für große Gesellschaften,
              Bestellerprinzip und max. 2% Maklercourtage,
              Bodenfonds,
              keine Sanktionen mehr bei Hartz4,
              Ausländerquote und Mehrsprachigkeit in der Verwaltung,
              Bleiberecht und Einbürgerung für jeden der 5 Jahre hier ist,
              Wahlalter 16,
              Verfassungsschutz quasi abschaffen,
              1% Vermögensteuer ab 2m,
              45%/48% Steuersatz ab 100k/250k,
              Abschaffung der Abgeltungsteuer (dann persönlicher Steuersatz),
              Erhöhung von Hartz4 durch ein Energiegeld das von den Besserverdienenden getragen wird.

              Kommentar


                Ohne jetzt den kompletten Thread überflogen zu haben aber gibt es hier Viele welche sich wirklich mit einer Partei identifizieren können?

                Ich habe eher das Gefühl, dass man nur noch zwischen Pest und Cholera wählen kann.

                Kommentar


                  Ohne jetzt auf jeden Punkt einzugehen von den Grünen, weil sich manche wirklich absurd anhören, wenn ich das so in Stichworten hören, aber "Bleiberecht und Einbürgerung für jeden der 5 Jahre hier ist"? Gibt doch diverse Leute (allein wenn ich mir die ganzen SpiegelTV-Dokumentationen anschaue über Clans), die seit Jahren einen abgelehnten Asylantrag haben und durch irgendwelche Schlupflöcher trotzdem hier bleiben können, müssten sich quasi nur solange "verstecken", bis es dann doch bekommen? Oder wenn sie nicht abgeschoben werden können, weil sie kein "Heimatland" haben?

                  Kommentar


                    wieso denkst du, dass die einbürgerung und das bleiberecht die situation jetzt maßgeblich beeinflusst? davor hat man anscheinend "einfach" diverse schlupflöcher ausgenutzt?

                    das ihr highperformer mal mehr zur gesellschaft beitragt, ist doch top!

                    Kommentar


                      ich behaupte mal, dass es da nicht um die Einbürgerung von Highperformern geht, weswegen solche Forderungen in einem Wahlprogramm einfach besorgniserregend sind

                      e/
                      alles andere finde ich vollkommen ok

                      Kommentar


                        Zitat von MyLife4IU Beitrag anzeigen
                        wieso denkst du, dass die einbürgerung und das bleiberecht die situation jetzt maßgeblich beeinflusst? davor hat man anscheinend "einfach" diverse schlupflöcher ausgenutzt?

                        das ihr highperformer mal mehr zur gesellschaft beitragt, ist doch top!
                        Weil sie durch diverse abgelehnte Asylanträge immer noch in der "Angst" leben müssen trotzdem abgeschoben zu werden. Und dürfen doch auch keiner geregelten Arbeit nachgehen.

                        Was mir bei Dir echt negativ auffällt, dass Du direkt dich persönlich auf den Schlips getreten fühlst, wenn man eine linke Denkweise/politische Position kritisiert oder hinterfragt. Richtig nervig, allein Deinen letzten Satz kannst Du Dir doch echt mal stecken ohne auch nur annährend über die Person, die du hier gerade ansprichst, im Entferntesten zu kennen.
                        Wie so oft, einfach mal andere Meinung akzeptieren.

                        Kommentar


                          Zitat von bOng_h3ad Beitrag anzeigen

                          Weil sie durch diverse abgelehnte Asylanträge immer noch in der "Angst" leben müssen trotzdem abgeschoben zu werden. Und dürfen doch auch keiner geregelten Arbeit nachgehen.
                          ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass die angesprochenen clan mitglieder zu dem klientel gehören, dass geregelter arbeit nachgeht und in "angst" vor den behörden lebt.
                          klar betrifft das nicht nur leute die etwas zur gesellschaft beitragen, aber das kann man mMn sowieso nie zu 100% steuern.

                          hätte wohl ein "@all" beim letzten satz hinzufügen sollen. sorry, dass du dich direkt angegriffen gefühlt hast <3

                          Karamasow jo, aber es geht auch nicht darum, dass die grünen clan mitglieder und low performer einbürgern wollen. außerdem hört man schon öfters stories, dass leute, die ganz normaler arbeit nachgehen, abgeschoben werden, weil sie eben nicht die schlupflöcher ausnutzen oder sich vor der justiz verstecken.

                          Kommentar


                            Du versteifst dich jetzt zu sehr auf "Clan-Mitglieder", sollte nur als Beispiel gelten, wo ich zumindest von abgelehnten Asyl-Anträgen weiß und die durch das neue Gesetz trotzdem legal in Deutschland bleiben könnten, wenn sie es nur die 5 Jahre schaffen hier zu "überleben".

                            Kommentar


                              dann fass die gruppe weiter und du bleibst trotzdem nur bei den "problemfällen" und ignorierst die, die in deutschland normal leben und arbeiten wollen.
                              ich persönlich unterstütze lieber die zweite gruppe und problemfälle hat man so oder so.

                              auszug aus dem wahlprogrammentwurf: "Mehr als 200.000 Menschen – darunter viele Kinder und Jugendliche – leben über viele Jahre in einem Zustand der Perspektivlosigkeit und Rechtsunsicherheit in Deutschland, weil sie nur geduldet sind. Das ist weder für die Betroffenen noch für das gesellschaftliche Zusammenleben gut. Nicht zu wissen, ob Deutschland wirklich Heimat wird, erschwert die Integration mas-siv. Wir wollen die Anzahl der Menschen, die sich von Duldung zu Duldung hangeln müssen, deshalb möglichst auf null reduzieren. Für diese Menschen braucht es nach fünf Jahren Auf-enthalt ein sicheres Bleiberecht. Heranwachsende, Jugendliche und Familien mit minderjähri-gen Kindern sollen nach drei Jahren einen Aufenthaltstitel bekommen. Durch die Umwandlung der Ausbildungsduldung in ein Ausbildungsbleiberecht verschaffen wir den Menschen einen verlässlichen Zugang zu Ausbildung und Arbeitsmarkt und sorgen für die Betriebe für Pla-nungssicherheit. Menschen, die nach sorgfältiger Prüfung der asyl- und aufenthaltsrechtlichen sowie nach Ausschöpfung aller Rechtsschutzmöglichkeiten kein Asyl bekommen und in ihrem Herkunftsland nicht gefährdet sind, müssen zügig wieder ausreisen. Wir wollen dies durch schnelle und wirksame Unterstützung und Beratung erleichtern. Abschiebungen, zum Beispiel über Rückübernahmeabkommen, sind das letzte Mittel, wenn die Rückkehr verweigert wird, freiwillige Ausreisen haben immer Vorrang."

                              Kommentar


                                Denke ich gehe dieses Jahr mit Grün, auch wenn ich nicht mit allen Punkten in deren Programm übereinstimme. Wird mal Zeit für etwas anderes/neues.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X