Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Deutsches Politikgeschehen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Zitat von Monk
    eben, es geht auch darum, dass sie im gleichen Unternehmen wie Snowden gearbeitet hat. (bei 24.000 Mitarbeitern war man sicher per Du und es waren sicher alle NSA Agenten die den ganzen Tag Verbrechen begangen haben..)

    Der Artikel strotzt nur so von billigem Populismus ("politische Säuberungen"...), den einzigen anderen Kritikpunkt, auf ihrer Homepage steht nichts zum Kohleausstieg, lässt sich nicht mehr überprüfen, da die Homepage nicht mehr in der Form existiert.

    Aber ist wahrscheinlich alles egal, wenn es ins eigene Weltbild passt.
    Ich wohne in der Stadt in der Hitler sich erschossen hat, Zufall? Ich glaube kaum meine Freunde!

    Kommentar


      #32
      Zitat von noobhans
      Zwischen Lobbyismus und Interessenvertretung gibt es einen Unterschied. Davon abgesehen hilft ein solch flacher und vorallem nicht begründeter Kommentar nicht weiter, wenn wir hier die Personalie Schulze kritisch betrachten. Ich empfehle dir den oben verlinkten heise-Artikel, wenn du dich in die Problematik einlesen möchtest. Es geht eben nicht nur um die Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft.
      Die ganze Debatte ist offenkundig lächerlich, aber okay: Svenja Schulze: Erst Kohle-Lobbyistin, dann Klimaschützerin

      Auch Barbara Hendricks ist Mitglied der IGBCE und Frau Schulze ist auch Mitglied des Nabu. Ich kann den Artikel also genauso gut auch exakt umgekehrt schreiben, wenn man das will. Wer sich darüber aufregt oder das zum Skandal stilisiert hat die Kontrolle verloren. Darüberhinaus ist das verlinken von Artikeln nicht unbedingt das was ich als kritische Betrachtung bezeichnen würde. Es ist vielmehr unkritische Übernahme. Aber passt ja bei manchen ins Bild :)

      Kommentar


        #33
        Niemand hier redet von einem Skandal. Der Beitrag der Zeit (die ich selbst lese), sagt ja eben nicht, dass die Debatte "offenkundig lächerlich" ist, sondern greift diese auf und hat im Kern die Aussage "könnte ein Glücksfall sein". Verlinkte Artikel helfen insoweit, dass User hier überhaupt Mal lesen, bevor sie posten (so zumindest die Theorie).

        Kommentar


          #34
          SPD-parteitag feinste realsatire.

          Kommentar


            #35
            66% spricht auch nicht gerade fuer Nahles

            Kommentar


              #36
              das ist jetzt eine sehr vorsichtige formulierung :D

              Kommentar


                #37
                das ergebnis bestätigt doch mehr oder weniger das ergebnis der abstimmung zum koalitionsvertrag (für den nahles steht)? sehe da nun nichts außergewöhnlich schlechtes dran.

                Kommentar


                  #38
                  66% zu viel. Wie kann man ernsthaft eine Hexe wie Nahles wählen ... die Frau geht einfach gar nicht.

                  Kommentar


                    #39
                    Hexe? Manche scheinen noch im geistigen Mittelalter festzustecken

                    Kommentar


                      #40
                      Zitat von Ryan Leslie
                      Hexe? Manche scheinen noch im geistigen Mittelalter festzustecken


                      Hexe passt schon

                      Kommentar


                        #41
                        Zitat von Ryan Leslie
                        Hexe? Manche scheinen noch im geistigen Mittelalter festzustecken
                        Ja, die Frau is absolut nicht sympathisch. Aber darum sollte es in meinen Augen nicht gehen.

                        Kommentar


                          #42
                          die Frau ist einfach nur peinlich :D, wenn die redet, pures fremdschämen

                          Kommentar


                            #43
                            Scholz' neuer Haushalt ist fast schon ein Skandal

                            Auch der neue Finanzminister hält an der schwarzen Null fest, als wäre sonst die Republik in Gefahr. Er plant sogar mit sinkenden Investitionen - doch das ist die falsche Politik.
                            Wie man immer noch so blind durch die Gegend spazieren kann. Ich verstehe es nicht...

                            Kommentar


                              #44
                              Zitat von STHLM
                              Scholz' neuer Haushalt ist fast schon ein Skandal

                              Auch der neue Finanzminister hält an der schwarzen Null fest, als wäre sonst die Republik in Gefahr. Er plant sogar mit sinkenden Investitionen - doch das ist die falsche Politik.
                              Wie man immer noch so blind durch die Gegend spazieren kann. Ich verstehe es nicht...
                              Solche Kolumnen bringen den Diskurs im Weltgeschehen einfach nicht weiter. Das ist ja kein Sachartikel, sondern eine Aneinanderreihung von Behauptungen mit der Conclusio: macht Schulden oder ihr habt keine Ahnung!
                              Passend dazu dieser Satz:
                              Wenn in einem Land wie Deutschland dauerhaft Steuerüberschüsse anfallen, andererseits aber die Schüler im internationalen Vergleich bei der Bildung abgehängt bleiben, wenn alte Menschen in Pflegeheimen weggesperrt werden, die Wartelisten für Fachärzte lang sind, Flughäfen und Bahnhöfe nicht fertig werden, Bedürftige auf Tafeln angewiesen und großflächige Funklöcher die Regel sind, dann regiert die große Koalition am Bürger vorbei.
                              6 Behauptungen ohne Beleg, von denen mit Abstrichen gerade so die letzte in den Regelungsbereich des Bundes fällt. Nett.

                              Kommentar


                                #45
                                danke für deinen beitrag.
                                vielleicht warst du ja das letzte jahrzehnt nicht im land und brauchst belege, dass bahnhöfe und flughäfen nicht fertig werden, die würde ich dir gern liefern.
                                ich denke der autor ging hier davon aus, dass interessierte und informierte leser über den zustand und die geschichte von beispielsweise S21 und BER informiert sind.

                                desweiteren wäre es interessant zu erfahren, wie du deine behauptungen belegst.
                                wieso liegen zum beispiel S21 und BER nicht im aufgabenbereich des bundes, wo doch der bund alleiniger anteilseigner bei der bahn und 26% teilhaber beim BER ist?
                                danke.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X