Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Deutsches Politikgeschehen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Alle Drogen legalisieren.

    Kommentar


      Zitat von 1974 Beitrag anzeigen
      Alle Drogen legalisieren.
      Wir sind hier im Weltgeschehen.

      Kommentar


        Es gibt in Deutschland fast 500 EVU.. jedes dieser EVU hat verschiedene Triebfahrzeuge/Zuglängen usw. Das Bsp. mit Japan ist hier nicht durchsetzbar (Allein verschiedene längen/breiten von Bahnsteigen machen das unmöglich -> dazu kommen die Umbaukosten €€€) Zudem haben die Japaner eine ganz andere Mentalität, die halten Ordnung und Stellen sich richtig an ohne zu murren(Rücksichtsnahme). Erlebe es leider regelmäßig das "Sperrbereiche" nicht freigehalten werden, Müll wird einfach dort entsorgt wo es einem recht ist usw. Wir können keine 100% Sicherheit garantieren in diesem Fall.

        Kommentar


          Zitat von Cooki Beitrag anzeigen

          Wies klappt es denn aber in Japan auch wunderbar. Es ist doch Quatsch zu sagen dass sowas vollkommen unpraktikabel ist. War von der Idee aber schon Ende Juli begeistert und habe mir bei dem Galileobericht damals schon gefragt warum die Japaner es hinkriegen solche Barrieren einzubauen und wir nicht.



          Auch ist es teuerm, wäre aber ein großer Fan von solchen Barrieren an den Gleisen. Du weißt doch selber dass die Aussage mit dem Einkaufszentrum ein dummes Beispiel ist. Natürlich gibt gewisse unkontrollierbare Risiken und man soll sich nicht einschränken lassen, weil immer und überall was passieren kann und man nicht alles absicher kann. Aber es schränkt niemanden ein und behindert niemand, wenn man an Stelle der weißen Linien jetzt kleine Mauern baut, die Durchgänge an den Stellen hat wo der Zug hält. Das Ganze ist auch nicht unpraktikabel. Es ist halt sauteuer, aber mehr auch nicht.
          a) wie du siehst: keine Barrieren. Gibts in Japan, wie auch in London oder Frankreich "nur" im bereich der U-Bahn/Metro. Kann man machen, wäre aber kosten/nutzentechnisch jenseits von gut und böse, insbesondere aufgrund der verschiedenen beschaffenheiten der eingesetzten züge.
          b) kleine mauern mit lücken da wo man ein-/aussteigen soll? was würde die leute dann genau hindern? entweder über die kleine mauer rüber oder durch die lücken hindurch. entweder du machst komplett dicht und öffnest nur auf zentrales kommando ([email protected]älligkeit - wie ist das eigentlich in notfällen?) oder du lässt es komplett. ist imho reaktionär und unrealistisch/ineffizient/unrentabel (ja, fieses wort in dem zusammenhang)
          und sorry wenn man sich zusäuft und dann selbstverschuldet verunglückt (lies: der alkohol löste den unfall aus), dann würde ich beim alkohol ansetzen, nicht beim zug, pflasterstein, auto, whatever. vorher zulaufen lassen, mag sein. dann lässt man die leute aber konsequent umgesetzt einfach nicht an der großveranstaltung teilhaben, wenn die bereits beim einlass auffällig sind. in stadien geht der trend doch ohnehin bereits/endlich auch zu alkoholfreiheit
          Zuletzt geändert von Ehrenmars; 31.07.2019, 15:05.

          Kommentar




            https://twitter.com/CDU/status/1156488245745766401

            Das können die doch gar nicht ernst meinen.

            Kommentar


              welche fakten wurden da zurechtgebogen? bin da nicht so in der materie

              Kommentar


                Zitat von MarsderEchte Beitrag anzeigen


                und sorry wenn man sich zusäuft und dann selbstverschuldet verunglückt (lies: der alkohol löste den unfall aus), dann würde ich beim alkohol ansetzen, nicht beim zug, pflasterstein, auto, whatever. vorher zulaufen lassen, mag sein. dann lässt man die leute aber konsequent umgesetzt einfach nicht an der großveranstaltung teilhaben, wenn die bereits beim einlass auffällig sind. in stadien geht der trend doch ohnehin bereits/endlich auch zu alkoholfreiheit
                Du hängst dich da wieder an einem Punkt fest. a) Ist es komplett falsch dass der Trend in den Stadion zu Alkoholfreiheit geht, was sowieso Quatsch und wie gesagt nichts bringt. Es gibt jetzt schon Alkoholgrenzen und Kontrollen. Diese bringen aber nichts. Auch geht es dabei ja nicht nur um Betrunkene sondern auch darum dass allgemein bei Volkfesten, Konzerten oder Fußballstadien die Gleise regelmäßig überfüllt sind und auch die nicht alkoholsierten Leute evtl. auf die Gleise fallen. Deine Argumentations ist da komplett sinnfrei. Und scheinbar warst du auch länger nicht mehr auf einem Volksfest oder im Stadion.

                b) kleine mauern mit lücken da wo man ein-/aussteigen soll? was würde die leute dann genau hindern? entweder über die kleine mauer rüber oder durch die lücken hindurch. entweder du machst komplett dicht und öffnest nur auf zentrales kommando (
                älligkeit - wie ist das eigentlich in notfällen?) oder du lässt es komplett. ist imho reaktionär und unrealistisch/ineffizient/unrentabel (ja, fieses wort in dem zusammenhang)


                Da hast du das System scheinbar nicht verstanden. Das sollen ja nicht nur Mauern sein. Dies sind circa 1,5 Meter hohen Glaswände welche als Ein- und Ausgang Schiebetüren haben. Welche sich öffnen wenn die Zugtüren aufgehen. Sicherlich kann man auch ein System für Notfälle implementieren.

                Kommentar


                  Zitat von mehL Beitrag anzeigen


                  https://twitter.com/CDU/status/1156488245745766401

                  Das können die doch gar nicht ernst meinen.
                  Und den Vatikan oder Andorra erst. Wie wir die in die Tasche gesteckt haben.

                  Kommentar


                    Zitat von lib_ Beitrag anzeigen
                    welche fakten wurden da zurechtgebogen? bin da nicht so in der materie
                    Die Fakten stimmen.
                    Laut extra3:
                    Norwegen 44k
                    Deutschland: 48k

                    Nur hat Deutschland knapp 16 mal so viele Einwohner. Aber ja, das ist eine echte Nachricht. Total überzeugende Nachricht. Natürlich ist das eine gute Nachricht, aber der Versuch, sich dafür feiern zu lassen, vorallem bei den Umständen, ist einfach ziemlich traurig.

                    Kommentar


                      Jeden Tag Sterben Weltweit ca. 15.000 Kinder wegen Hunger, schlechter medizinischer Versorgung und schlechter Hygiene. Aber jo ... lasst uns wegen eines Einzelfalls mal wieder Milliarden versenken. Das in Frankfurt war eine absolut abscheuliche Tat, aber die Ideen, wie man so etwas verhindern soll sind einfach nicht wirklich umsetzbar bzw. stehen in absolut keiner Relation. Das müsste man langfristig planen, mit einem Modernisierungsplan über viele Jahre, welcher einheitlich für alle Züge und Bahnhöfe Deutschlands gilt. In irgendwelchen Aktionismus zu verfallen bringt genau Null. Theoretisch müsste man dann eine Mauer vor jede Straße bauen und die Menschheit müsste sich in Tunneln vorwärts bewegen. Wenn bei den Gleisen Mauern gewesen wären, dann hätte er vor dem Bahnhof an der Ampel jemand vor ein Auto gestoßen.

                      Kommentar


                        Zitat von Cooki Beitrag anzeigen

                        Du hängst dich da wieder an einem Punkt fest. a) Ist es komplett falsch dass der Trend in den Stadion zu Alkoholfreiheit geht, was sowieso Quatsch und wie gesagt nichts bringt. Es gibt jetzt schon Alkoholgrenzen und Kontrollen. Diese bringen aber nichts. Auch geht es dabei ja nicht nur um Betrunkene sondern auch darum dass allgemein bei Volkfesten, Konzerten oder Fußballstadien die Gleise regelmäßig überfüllt sind und auch die nicht alkoholsierten Leute evtl. auf die Gleise fallen. Deine Argumentations ist da komplett sinnfrei. Und scheinbar warst du auch länger nicht mehr auf einem Volksfest oder im Stadion.



                        Da hast du das System scheinbar nicht verstanden. Das sollen ja nicht nur Mauern sein. Dies sind circa 1,5 Meter hohen Glaswände welche als Ein- und Ausgang Schiebetüren haben. Welche sich öffnen wenn die Zugtüren aufgehen. Sicherlich kann man auch ein System für Notfälle implementieren. [/FONT][/COLOR][/LEFT]
                        wieder?

                        ich quote mal dich:
                        Aber es schränkt niemanden ein und behindert niemand, wenn man an Stelle der weißen Linien jetzt kleine Mauern baut, die Durchgänge an den Stellen hat wo der Zug hält.
                        Zitat von mehL Beitrag anzeigen

                        Die Fakten stimmen.
                        Laut extra3:
                        Norwegen 44k
                        Deutschland: 48k

                        Nur hat Deutschland knapp 16 mal so viele Einwohner. Aber ja, das ist eine echte Nachricht. Total überzeugende Nachricht. Natürlich ist das eine gute Nachricht, aber der Versuch, sich dafür feiern zu lassen, vorallem bei den Umständen, ist einfach ziemlich traurig.
                        zumal es um neuzulassungen geht, in norwegen sind e-autos bereits weit verbreitet. man müsste im idealfall den anteil an den gesamtzulassungen gegenüberstellen, aber selbst die absoluten zahlen in relation zu den einwohnern lassen die cdu gekonnt auflaufen. wie kann man sowas unreviewed raushauen

                        Kommentar


                          Bei den 48k in Deutschland sind bestimm 40k Vorführwagen dabei :D

                          Kommentar


                            Zitat von mehL Beitrag anzeigen

                            Die Fakten stimmen.
                            Laut extra3:
                            Norwegen 44k
                            Deutschland: 48k

                            Nur hat Deutschland knapp 16 mal so viele Einwohner. Aber ja, das ist eine echte Nachricht. Total überzeugende Nachricht. Natürlich ist das eine gute Nachricht, aber der Versuch, sich dafür feiern zu lassen, vorallem bei den Umständen, ist einfach ziemlich traurig.
                            Hahaha. Die CDU

                            Das war letztens schon im Handelsblatt. Die relativen Zahlen sind witzig. Ich habe mir jetzt extra die Mühe gemacht:

                            "In Europa gilt Norwegen als Vorreiterland in Sachen Elektromobilität. Mit Hilfe staatlicher Unterstützung, einer zügig ausgebauten Ladeinfrastruktur und einem großen Anteil an umweltfreundlich in Wasserkraftwerken produziertem Strom ist es den Skandinaviern gelungen, den Verkauf von E-Autos ganz entscheidend zu steigern. Der Anteil der Elektrofahrzeuge an allen Pkw-Neuzulassungen hat dort inzwischen die Grenze von 50 Prozent überschritten. In keinem anderen Land der Welt besitzen E-Autos eine solch große Bedeutung.

                            Anteilsmäßig auf alle Neuzulassungen bezogen liegt Deutschland noch deutlich hinter den Elektroprotagonisten aus Norwegen. Denn hierzulande kommen die E-Fahrzeuge gerade einmal auf einen Anteil von 2,6 Prozent bei allen verkauften Neuwagen. Einen vergleichsweise großen Anteil haben die E-Fahrzeuge inzwischen in den Niederlanden erreicht: Dort liegt die Elektroquote bei 8,9 Prozent."

                            :DDDD
                            Zuletzt geändert von schwarz; 31.07.2019, 17:31.

                            Kommentar


                              Zitat von mehL Beitrag anzeigen


                              https://twitter.com/CDU/status/1156488245745766401

                              Das können die doch gar nicht ernst meinen.
                              Ich habe nicht weitergelesen, sorry, wenn es bereits geschrieben wirde: stützen die sich auf relative oder absolute Zahlen? Bei der CDU würde ich denen die absoluten Zahlen zutrauen. Lol

                              Kommentar


                                Im Weltgeschehen Forum solltest du vielleicht weiterlesen.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X