Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Deutsches Politikgeschehen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von highkickharald Beitrag anzeigen

    Warum sollte Olivenöl Rot kriegen?
    zu hoher Fettgehalt... *lach*

    Mal im Ernst, glaub UK hat bereits ne Ampel und dort scheint es zu laufen.

    Kommentar


      Bin dagegen!
      Ampeln nerven einfach. Oft sind sie Rot obwohl niemand kommt.

      Kommentar


        glaubt hier eigentlich jemand ernsthaft, dass wir die lebensmittelampel noch nicht haben, weil sich die gegner so große sorgen um die ausgewogene ernährung der bevölkerung machen?

        Kommentar


          Zitat von BoLo Beitrag anzeigen
          glaubt hier eigentlich jemand ernsthaft, dass wir die lebensmittelampel noch nicht haben, weil sich die gegner so große sorgen um die ausgewogene ernährung der bevölkerung machen?
          Klar. Die Leute werden schockiert sein, wenn sie feststellen, dass ihr geiles Schokomüsli eigentlich ähnlich viel Fett hat wie ein Öl und dann nur noch mit Schokomüsli braten - man muss sich ja entscheiden.

          Kommentar


            Zitat von scarfix Beitrag anzeigen
            Vor allem selbst wenn es dunkelrot kriegt, hindert das ja niemanden daran, trotzdem Olivenöl zu kaufen und zu konsumieren.
            Was bringt dann diese Ampel, wenn sie keinen Aussagewert hat?
            Die sollten vielleicht mal diesen Kcal/Portion Scheiß verbieten und einfach eine große kcal/100g Beschriftung verpflichtend auf der Vorderseite von jedem Produkt vorschreiben.

            Kommentar


              Zitat von Nsch Beitrag anzeigen

              Was bringt dann diese Ampel, wenn sie keinen Aussagewert hat?
              Die sollten vielleicht mal diesen Kcal/Portion Scheiß verbieten und einfach eine große kcal/100g Beschriftung verpflichtend auf der Vorderseite von jedem Produkt vorschreiben.
              man könnte z.b. auch produkte die aus nur einer zutat bestehen von der ampel ausnehmen. dann hast du eben keine ampel auf gemüse, mehl, milch, olivenöl, etc.

              die ampel soll ja wohl hauptsächlich dazu dienen, die ganzen fertigprodukte für den verbraucher besser greifbar zu machen.

              Kommentar


                Zitat von Nsch Beitrag anzeigen
                Was bringt dann diese Ampel, wenn sie keinen Aussagewert hat?
                Was soll diese Frage? Ich habe doch nur geschrieben, dass die Ampel ja niemanden WORTWÖRTLICH daran hindert, weiterhin Olivenöl zu kaufen?! Es ist ja nicht so, dass es dann heißt "Produkte mit einem Dunkelroten Aufkleber dürfen nur einmal im jahr gekauft werden!"

                Zitat von Nsch Beitrag anzeigen
                Die sollten vielleicht mal diesen Kcal/Portion Scheiß verbieten und einfach eine große kcal/100g Beschriftung verpflichtend auf der Vorderseite von jedem Produkt vorschreiben.
                Finde ich ne gute Idee. Vielleicht könnte man das kcal/100g ja noch irgendwie vereinfachen, da viele Leute ja nicht wirklich wissen was kcal sind und wie man mit denen zu rechnen hat.
                Möglicherweise könnte man Artikel mit vielen kcal/100g ja mit einem roten Symbol markieren und Artikel mit wenig kcal/100g mit einem grünen Symbol???

                Kommentar


                  Gibt auch gesunde, hochkalorische Lebensmittel, ganz so trivial ist es also nicht

                  Kommentar


                    Ist nicht wahr!

                    Soll ja auch nicht heißen HOCHKALORISCH = nicht essen und NIEDRIGKALORISCH = nur noch essen.
                    Tendenziell sollte man aber auch gesunde hochkalorische Nahrungsmittel nicht im Übermaß essen. Hab zumindest noch nicht davon gehört, dass 500g Nüsse am Tag noch gesund sind :)

                    Kommentar


                      Es geht dabei doch vor allem um Fertigprodukte und nicht darum ne Avocado oder Olivenöl zu verteufeln. Das dann aber auch der letzte sofort sieht, dass die Fertiglasagne nur von Zucker und Salz zusammengehalten wird ist grundsätzlich nichts schlechtes. Man gibt den Leuten einfach eine weitere Möglichkeit ihr Essen schnell und unkompliziert zu checken. Wer jetzt schon die Nähwert-Tabelle studiert wird das wohl auch in Zukunft noch tun.

                      Kommentar


                        https://www.sueddeutsche.de/politik/...ihen-1.4542853

                        Ich habe hier etwas sehr interessantes gelesen, aber leider habe ich in der Thematik 0,0 Plan und deshalb würde mich mal brennend interessieren was diejenigen dazu schreiben die mehr Ahnung von dieser Materie haben.

                        Es klingt einerseits sehr dramatisch, wenn das BVerfG es als verfassungswidrig einstuft. Andererseits wird im letzten Satz geschrieben, dass das innerhalb der letzten 30 Jahren nie vorgekommen ist, dass das BVerfG gegen den EuGH gestimmt hat.

                        Kommentar


                          das ist so, wie es da drin auch schon schön beschrieben wird, eine frage der definition.

                          wenn die ezb 4 billionen euro erfindet und an unternehmen und investoren verschenkt, hat das auf die wirtschaft (und wahrscheinlich auch jeden einzelnen von uns) einen größeren einfluss, als alles, was die eu oder die regierungen der einzelnen staaten an wirtschaftspolitik so treiben können.

                          ob das dann wirtschaftspolitik ist, darüber kann man dann streiten.
                          Zuletzt geändert von BoLo; 29.07.2019, 01:34.

                          Kommentar


                            Sorry, ich hätte konkret fragen sollen.
                            Es ging mir eher um das Szenario: was wäre wenn das BVerfG es als verfassungswidrig ansieht. Würde Deutschland automatisch aus der EU ausscheiden, weil es so das BVerfG beschlossen hat oder müsste hier die Legislative noch explizit eine Austrittserklärung abgeben?
                            ​​​​​​Ich denke mal nicht, dass die EZB alles einstellt, weil das jetzt einfach mal ein nationales Gericht entschieden hat oder irre ich mich da?

                            Kommentar


                              Zitat von dotic Beitrag anzeigen
                              Sorry, ich hätte konkret fragen sollen.
                              Es ging mir eher um das Szenario: was wäre wenn das BVerfG es als verfassungswidrig ansieht. Würde Deutschland automatisch aus der EU ausscheiden, weil es so das BVerfG beschlossen hat oder müsste hier die Legislative noch explizit eine Austrittserklärung abgeben?
                              ​​​​​​Ich denke mal nicht, dass die EZB alles einstellt, weil das jetzt einfach mal ein nationales Gericht entschieden hat oder irre ich mich da?
                              BVerfG hat keinen Einfluss auf die EZB - Deutschland müsste also agieren, nicht die EZB.

                              Kommentar


                                Zitat von BoLo Beitrag anzeigen
                                das ist so, wie es da drin auch schon schön beschrieben wird, eine frage der definition.

                                wenn die ezb 4 billionen euro erfindet und an unternehmen und investoren verschenkt, hat das auf die wirtschaft (und wahrscheinlich auch jeden einzelnen von uns) einen größeren einfluss, als alles, was die eu oder die regierungen der einzelnen staaten an wirtschaftspolitik so treiben können.

                                ob das dann wirtschaftspolitik ist, darüber kann man dann streiten.
                                Lach nicht, es gibt ein Gedankenexperiment, wie sich sogenanntes "Helicopter Geld" auf die Wirtschaft auswirken würde. Sprich, ein Helikopter schmeißt in größerem Umfang Geld runter und Passaten können einfach zulangen.
                                Die Berechnungen dazu zeigen, dass das tatsächlich deutlich messbare Effekte erkennbar wären, weil ein hoher Prozentsatz direkt in die Konsumwirtschaft fließen würde und einen wirtschaftlichen Impuls gibt. Deswegen sieht man bei Trumps Steuersenkungen ja auch einen Effekt. Wäre zwar nicht sehr nachhaltig aber kurzfristig effektiv.

                                Wenn ich jetzt die Liquidität erhöhe, indem ich Geld drucke, dann entwerte ich halt einfach die Währung, weil Geld drucken halt keine Kaufkraft generiert (es sei denn man hat eine globale Leitwährung wie den Dollar). Man inflationiert also. Oder anders: Man entwertet (darf man enteignet sagen?) Sparvermögen und finanziert das gedruckte Geld damit.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X