Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Deutsches Politikgeschehen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    klimagläubige vs wirtschaftsesoteriker: das sagt der profi:

    https://twitter.com/i/status/1134830101177257984

    und die sozialdemokraten scharren schon wieder um posten. einfach nicht zu fassen. wenn selbst wir verstehen, dass die spd derzeit am besten wege ist, ihr eigenes grab (zuende) zu schaufeln, warum raffen das die torfköpfe ala scholz und heil nicht. :(
    Zuletzt geändert von michi; 02.06.2019, 18:49.

    Kommentar


      Müssen halt vollkommen neue Gesichter her. Malu Dreser ist die einzige die bleiben kann.
      Am Ende wirds aber tatsächlich sowas wie Scholz und die SPD wird sterben

      Kommentar


        Vielleicht ist der tot der SPD genau das was man aktuelle braucht, vielleicht entsteht ja was komplett neues.. SPD ist halt auch nicht mehr zu retten in meinen Augen

        Kommentar


          Neuwahlen werden auch lustig. Im Grunde werden sich grüne und cdu zusammen tun müssen für eine Mehrheit , wahrscheinlich sogar noch plus fdp. Grüne werden aber sicherlich keine Kompromisse im Klimaschutz eingehen

          Kommentar


            macht mich einfach nur traurig, das zu sehen.

            die fdp macht sich sorgen, dass wir gegenüber china und amerika zurückfallen.
            gleichzeitig bekämpft man im großen und ganzen alle arten staatlicher investitionen in zukunftstechnologien.

            das eeg hat man ja schon vor jahren zum nemesis erklärt.

            das eine land hat ein lächerlich-grotesk-überbudgetiertes militär, das seit 70 jahren milliarden für grundlagenforschung in allen möglichen bereichen (mikrochips/internet/robotik/medizin/luftfahrt/raumfahrt/KI...) bereitstellt und im anderen land kontrolliert der staat einfach mal ungefähr ca. alles.

            aber hängt ja alles nur am unternehmenssteuersatz *zwinker*

            martin sonneborn hat diese partei schon treffend beschrieben...
            Zuletzt geändert von BoLo; 02.06.2019, 20:54.

            Kommentar


              Zitat von noobhans Beitrag anzeigen

              Du muss wissen:
              Menschen an den echten Kosten ihres Konsums (Kerosin, Plastik, Kreuzfahrschiffe, schmutzige Importe) zu beteiligen = Verbot
              Das ergibt doch sogar innerhalb deines Satzes keinen Sinn. Alle sprechen sich für eine BeTEILigung durch CO2-Preise aus. Wenn man etwas verbietet, entzieht man etwas komplett. Da kann man sich gar nicht an den Kosten beteiligen, weil keine verursacht werden können.

              Kommentar


                das war ironie.

                Kommentar


                  Zitat von sat1sfact0ry Beitrag anzeigen
                  sowas kannste dir nicht ausdenken :D

                  edit: geile zitatfunktion @readmore !!!!
                  Zuletzt geändert von lib_; 03.06.2019, 08:23.

                  Kommentar


                    Zitat von cena_ Beitrag anzeigen

                    Genau mein Humor
                    Dazu müsste man dann aber Nägel mit Köpfen machen...
                    Das Luftfahrtrecht müsste komplett umgeschrieben werden, angefangen von Sicherheitsregeln, Zertifizierungsregeln für die CofA, Flugaufsicht und Kommunikation, Schallemissionsgesetze angepasst werden, Flug-, Lande- und Laderegeln müssten definiert werden. Versicherungen (was passiert, wenn so ein Teil landet und ein aufgewirbeltes Steinchen Oma Gelbsucht erwischt), Betriebslizenzen, Betreiberzulassungen, Personenbeförderungsgesetz... you name it.
                    Im Moment gibts nur das Luftfahrtrecht für Kleinflugzeuge, was für Flugtaxis kompletter Mumpitz ist. Und der Markt wird das nicht regeln, schlicht, weil die Markteintrittshürden das betriebswirtschaftliche Risiko ins Unendliche wachsen lassen.
                    Eine Unmenge an legislativer Arbeit, die auch länger als eine Legislaturperiode dauern dürfte, zumal ein guter Teil davon EU-Recht beinhaltet.

                    In anderen Worten: Es sind wieder mal nur Worthülsen.

                    Kommentar


                      Zitat von Rasta Beitrag anzeigen

                      Dazu müsste man dann aber Nägel mit Köpfen machen...
                      Das Luftfahrtrecht müsste komplett umgeschrieben werden, angefangen von Sicherheitsregeln, Zertifizierungsregeln für die CofA, Flugaufsicht und Kommunikation, Schallemissionsgesetze angepasst werden, Flug-, Lande- und Laderegeln müssten definiert werden. Versicherungen (was passiert, wenn so ein Teil landet und ein aufgewirbeltes Steinchen Oma Gelbsucht erwischt), Betriebslizenzen, Betreiberzulassungen, Personenbeförderungsgesetz... you name it.
                      Im Moment gibts nur das Luftfahrtrecht für Kleinflugzeuge, was für Flugtaxis kompletter Mumpitz ist. Und der Markt wird das nicht regeln, schlicht, weil die Markteintrittshürden das betriebswirtschaftliche Risiko ins Unendliche wachsen lassen.
                      Eine Unmenge an legislativer Arbeit, die auch länger als eine Legislaturperiode dauern dürfte, zumal ein guter Teil davon EU-Recht beinhaltet.

                      In anderen Worten: Es sind wieder mal nur Worthülsen.
                      Nichts anderes erwartet man von der Union.

                      Kommentar


                        Nahles war eine starke Arbeitsministerin, sie war aber nie eine Führungsperson. Leider ein strategischer Fehler, denn sie ist wahrlich guter Charakter.

                        Kommentar


                          Nahles war genauso unfähig wie ihre Vorgänger/der Rest der Agenda-2010-Politiker. Das wird nicht anders unter Schwesig, Dreyer und Schäfer-Gümbel, so lange Zombies wie Scholz im SPD-Vorstand rumschimmeln. Es bräuchte einen kompletten Neuanfang, um die SPD wirklich wieder als nützliche Kraft zu etablieren. Der gesamte Vorstand muss zurücktreten, Bürger müssen eintreten und zusammen eine progressive Führung wählen, damit die SPD nicht mehr als CDU-light wahrgenommen wird.

                          Naja, oder man macht weiter so wie Olaf Scholz und blockiert Steuertransparenz. Vielleicht klappt das ja besser.

                          Kommentar


                            Wie kann man denn einem Boy wie TSG die Führung des Ladens überlassen, wenn auch nur teilweise und übergangsweise.

                            Kommentar


                              freut mich das nahles, die unsympathie in person, selbst den stecker zieht

                              Kommentar


                                Zitat von DaRuler Beitrag anzeigen
                                freut mich das nahles, die unsympathie in person, selbst den stecker zieht
                                Unsympathisch ja, aber politisch fällt mir jetzt nichts ein, was ich ihr vorhalten könnte. Man soll Politiker ja nicht nur nach ihrer Ausstrahlung beurteilen.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X