Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Deutsches Politikgeschehen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von Marsy
    Hoecke btw heute zum Spitzenkandidat für die LTW Thüringen 2019 gewählt worden.

    Gauland an selber Stelle mit dieser Perle:
    "Nazis gehören nicht in diese Partei"
    gauland der olle schlawiner

    Kommentar


      Schwört der Bundeskanzler nicht dem wohle des deutschen Volkes zu dienen? Aber ez pz, lass Volk nicht mehr benutzen, könnte ja negativ ausgelegt werden.

      Kommentar


        Zitat von Marsy

        wie seht ihr DAS eigentlich?

        volksbegriff unsinn in 2k18 oder sinnhaft für gemeinschaft/abgrenzung/whatever
        Finde das Plakat eigentlich genauso polemisch, wie die Überbewertung des Begriffs "Volk" durch die AfD. Solange wir in Nationalstaaten leben, gibt es auch exklusive politische Gemeinschaften. Diese Gemeinschaften kann man imo auch Volk nennen, wenn das Wort mit einer modernen Begriffsbedeutung aufgeladen ist. Wichtiger ist aber, dass man diese Gemeinschaften als Mitglied sehr wohl verraten kann. Sicherlich nicht in dem Sinne, wie er von der AfD oder von noch rechteren Gruppierungen propagiert wird, aber das ändert an der grundsätzlichen Tatsache nichts. Das Ganze zeigt also höchstens, dass es sich nicht lohnt, diesen onelinern Beachtung zu schenken.

        Kommentar


          Zitat von Lillet
          Hoecke ist wirklich schlimm. Die Redner in Hessen (letzte Woche) wie Curio, Meuthen und noch so ein Polizist waren in Ordnung.
          Immer noch wählbar?

          https://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/arnstadt-ilmkreis/hoecke-spitzenkandidat-afd-100.html

          E: Jetzt mal wirklich, wer kann noch behaupten, dass eine Partei, die den Dude an die Spitze wählt, nicht rechts radikal ist.

          Kommentar


            Zitat von paparatzi
            Zitat von Lillet
            Hoecke ist wirklich schlimm. Die Redner in Hessen (letzte Woche) wie Curio, Meuthen und noch so ein Polizist waren in Ordnung.
            Immer noch wählbar?

            https://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/arnstadt-ilmkreis/hoecke-spitzenkandidat-afd-100.html

            E: Jetzt mal wirklich, wer kann noch behaupten, dass eine Partei, die den Dude an die Spitze wählt, nicht rechts radikal ist.
            Ich weiß nicht, was in deinem Kopf kaputt ist, aber ich wähle die AFD nicht. Ich hab sogar in deinem zitierten Post geschrieben, dass ich Hoecke für einen Nazi halte. Mir gehts hier aber um die sachliche Diskussion. D.h. wenn etwas (aus meiner Sicht) richtig ist, dann ist es richtig. Und wenn jemand wie Du dann kommt und sagt: "ja, aber das hat der und der gesagt und der ist ...." dann ist das bullshit, weil man von der Sache ablenkt.

            Die AFD hätte 10% weniger Stimmen, wenn man diese unsachliche Diskussion lassen würde. Es wäre auch ok zu sagen: "Ihr habt in der Sache Recht, aber eure Gesinnung ist böse, deswegen wähle ich euch nicht" oder " ihr habt unrecht, weil ....." Oder noch besser, einfach (als Politiker) das Richtige tun.

            Kommentar


              was ist an einer faktenbasierenden diskussion unsachlich?

              Kommentar


                Zitat von Marsy
                was ist an einer faktenbasierenden diskussion unsachlich?
                Argumente ad hominem sind unsachlich.

                Kommentar


                  Dann hab ich deine Posts dazu nicht gelesen. Sorry Diggi.
                  Ich kann deine Argumentation verstehen, aber lassen sich leider selten auf die AfD anwenden.

                  Kommentar


                    an einer mit faktenbasierenden Diskussion mit der AfD glaub ich mittlerweile nicht mehr. Das hat mich schon damals bei der Klima-Diskussion aufgeregt. Hier mal einige Fakten zusammengefasst:

                    https://www.klimafakten.de/meldung/was-sagt-die-afd-zum-klimawandel-was-sagen-andere-parteien-und-was-ist-der-stand-der

                    und das kann man so weiterspinnen.

                    Fakt ist, dass, die in der Schweiz steuernzahlende, Alice Weidel, die eine Lebenspartnerin hat, sagt "Die AfD sei für die Beibehaltung des gesetzlichen Status quo und befürworte damit auch die eingetragene Lebenspartnerschaft für homosexuelle Paare."

                    aber mittlerweile haben wir Schlagzeilen, wie diese: Die AfD-Fraktion hat einen Antrag zur Abschaffung der Ehe für alle in den Landtag von Mecklenburg-Vorpommern eingebracht. "'Ehe für alle' verfassungswidrig" lautet der Name des nur eine Seite umfassenden Antrags (PDF).

                    Gauland und Höcke gar nicht erst betrachtet. Wenn du einen AfD-Sympathisanten mit solchen Widersprüchen oder falschen Aussagen konfrontierst, dann endet das leider nicht in einer sachlichen Diskussion, sondern mit Aluhut-Argumenten.

                    Ich warte auf den AfD-Wähler, der sagt, ja das ist eine Nazi-Partei, sind gegen Homo-Ehen, haben von Klimawandel gar keine Ahnung, aber ich wähle sie trotzdem.

                    Kommentar


                      Zitat von paparatzi
                      Dann hab ich deine Posts dazu nicht gelesen. Sorry Diggi.
                      Ich kann deine Argumentation verstehen, aber lassen sich leider selten auf die AfD anwenden.
                      Jo, Entschuldigung angenommen, alles gut.

                      Ich bin ein ganz unpolitischer Mensch und beschäftige mich erst so richtig damit, seitdem die dumme Nahles ihr "Jetzt gibts auf die Fresse"-Gelaber abgelassen hat, aber es ist doof, wenn man versucht zu diskutieren und hier direkt geflamt wird: "Du bist sicher AFD-Wähler"

                      Weiß nicht, aber diese Diskussionskultur ist pures Gift.

                      e: zu dem Klima-Link

                      Bei der SPD steht nichts drin bzw. "die SPD äußert sich gar nicht konkret zu dem Thema" und im Fazit: "Die Meinung der SPD entspricht dem Stand der Wissenschaft"

                      Kann doch nicht sein, dass die zweit größte Partei sich dazu nicht äußert.

                      Kommentar


                        e: zu dem Klima-Link

                        Bei der SPD steht nichts drin bzw. "die SPD äußert sich gar nicht konkret zu dem Thema" und im Fazit: "Die Meinung der SPD entspricht dem Stand der Wissenschaft"

                        Kann doch nicht sein, dass die zweit größte Partei sich dazu nicht äußert.
                        whataboutism?

                        edit: Nahles hat sich erst letztens geäußert und find ihre Haltung bzgl. Braunkohle fragwürdig, aber auch sonst findet man genug. Aber das waren keine Falschaussagen oder Aussagen entgegen dem wissenschaftlichen Konsens. Nur politisch find ich den Weg, weiter an Braunkohle festzuhalten, falsch.

                        Btw steht zur SPD folgendes:

                        Das Grundsatzprogramm enthält keine detaillierten Sachaussagen zum Klimawandel. Er wird lediglich als "bedrohlich" bezeichnet (S.5), vereinzelt wird das Wort "Klimakatastrophe" verwendet (S. 22 und 25).
                        das hast du hoffentlich auch verstanden und was damit gemeint ist oder?

                        dass sie sich nicht äußern, ist ne Falsch-Aussage von dir, sorry.

                        Kommentar


                          Jemand der curio und meuthen relativiert, weint darüber, dass ihm vorgeworfen wird, dass er die AFD wählt. Lol

                          Kommentar


                            Zitat von Lillet
                            Ich weiß nicht, was in deinem Kopf kaputt ist[...]
                            Zitat von Lillet
                            Argumente ad hominem sind unsachlich.


                            Kommentar


                              [quote=Lillet]
                              Zitat von paparatzi
                              Ich bin ein ganz unpolitischer Mensch und beschäftige mich erst so richtig damit, seitdem die dumme Nahles ihr "Jetzt gibts auf die Fresse"-Gelaber abgelassen hat, aber es ist doof, wenn man versucht zu diskutieren und hier direkt geflamt wird: "Du bist sicher AFD-Wähler"
                              Wenn man den Interviewausschnitt gesehen hätte, wüsste man, dass es nur ein Witz war - wenn auch kein besonders guter.

                              Kommentar


                                Mit solchen Aussagen IM Kontext betrachtet lässt sich aber nicht Stimmung machen.

                                Dann doch lieber einzelne Teile herausgreifen, Stichwort Goldstücke

                                Oder bei Schulz auf seine Trinkervergangenheit hinweisen, die Grünen auf ihr Abstimmungsverhalten von vor x Jahrzehnten hinweisen, in der eigenen Partei aber die aktuell offen vorgetragenen Anbiederungen an ganz rechts außen verharmlosen und relativieren bis zum geht nicht mehr. Wenn doch mal einer über die Grenzen des rechtlich erlaubten hinausgeht wird erstmal abgewartet ob das wem auffällt und wie groß der Shitstorm ausfällt, den derjenige generieren kann. Ggf. wird dann leicht zurückgerudert.

                                Dass der Parteivorstand scheinbar geschlossen hinter Höcke steht, einem Mann der ein Holocaustdenkmal als "Mahnmal der Schande" bezeichnet, und dieser jetzt auch noch Spitzenkandidat für eine Landtagswahl in einem Bundesland sein darf ist einfach nur...


                                ah und da ich noch aufklärung schuldig bin: das habeck-plakat ist ein fake, mich interessierte aber die meinung anderer dazu und ob es wem auffallen würde oder man den grünen grundsätzlich auch ein solches plakat zutraut.

                                das hier hingegen kein fake: Hofreiter schlägt bundesweite Ein-Euro-Tickets für Busse und Bahnen vor

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X