Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

FinCEN-Files

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    FinCEN-Files

    Die wichtigsten Fakten zu den FinCEN-Files

    Das Daten-Leak zeigt, dass die größten Banken der Welt jedes Jahr Überweisungen im Gegenwert von Hunderten Milliarden Dollar abwickeln, obwohl sie selbst vermuten, dass sie dadurch das Geld von korrupten Oligarchen, Terrorgruppen oder anderen Kriminellen in Umlauf bringen. Dies geht aus vertraulichen Berichten des US-Finanzministeriums sowie aus Meldungen hervor, welche die Geldhäuser zwischen 2000 und 2017 an das Ministerium geschickt haben.

    Diese Meldungen – im Bankenjargon Geldwäscheverdachtsmeldungen, auf englisch Suspicious Activity Report (SAR) – geben erstmals Einblick in ein teures, weitgehend geheimes, aber ineffizientes System . Solche Geldwäscheverdachtsmeldungen haben oftmals reinen Pro-forma-Charakter, da die mit der Prüfung betrauten Behörden chronisch unterbesetzt sind. Auch deutsche Banken transferieren regelmäßig Geld verdächtiger Kunden – offenbar nicht selten, ohne wirklich zu wissen, was der Zweck der Überweisung ist.
    Nach den Panama Papers geht es munter weiter. Ich geh aber mal davon aus, dass am Ende wieder nicht viel passieren wird.

    #2
    Steht ja schon in dem kleinen Absatz, dass alles was bisher getätigt wurde, jetzt nicht mehr nachverfolgbar ist.

    Die Lösung steht auch da. Das sowas passiert, wird keinen überraschen. Eher das es doch ein so löchriges System ist
    ​​.

    Kommentar


      #3
      deutsche bank mit abstand auf 1 mit 1.310.771.379.656 $ an verdächtigen transaktionen.

      da können wir schon ein bisschen stolz drauf sein, oder?

      als schreibtischtäter macht uns deutschen niemand was vor.

      Kommentar


        #4
        Zitat von BoLo Beitrag anzeigen
        deutsche bank mit abstand auf 1 mit 1.310.771.379.656 $ an verdächtigen transaktionen.

        da können wir schon ein bisschen stolz drauf sein, oder?

        als schreibtischtäter macht uns deutschen niemand was vor.
        Endlich sind wir wieder wer!!!

        Kommentar


          #5
          In einem Bankenranking vor den ganzen Amateuren aus der Schweiz, Luxemburg und den Cayman Islands. Suck it, bitches.

          Kommentar


            #6
            N Bekannter von mir hat immer mal wieder leicht bedenkliche Bezahlungen für seine Arbeit in Malta im Online-Wett-Geschäft bekommen. Denke, da ging es hauptsächlich um Steuer"optimierung". Er meinte, die UBS dort hätte absolut keine Probleme gehabt, Auszahlungen von Bitcoin in EUR umzuwandeln, ohne Fragen zu stellen, woher die Bitcoins kommen (in dem Fall war nicht klar, wer hinter den gezahlten Bitcoins steht - das sollte eigentlich alle AML-Alarmzeichen wild leuchten lassen). Ist natürlich nur ne anekdotische Erzählung, aber ich war damals auf jeden Fall schockiert, dass es sowas innerhalb Europas gibt.

            Kommentar


              #7
              Die deutsche Bank ist eigtl in jedem Skandal dabei. Wahnsinn dass so ne scheisse immer und immer wieder durchgeht

              Kommentar


                #8
                Nicht mal den Banken kann man mehr verdraun

                Kommentar


                  #9
                  und mein konto wurde gesperrt, weil ich 50 euro mit dem betreff: "waffenfähiges plutonium" verschickt habe. iks deh. gutes system

                  Kommentar


                    #10
                    ja gut, passiert halt eh wieder nix.

                    ~closed

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von mejustme Beitrag anzeigen
                      und mein konto wurde gesperrt, weil ich 50 euro mit dem betreff: "waffenfähiges plutonium" verschickt habe. iks deh. gutes system
                      war auch betroffen, dass Koks und Nutten direkt rausgefiltert wurde :/

                      Kommentar


                        #12
                        Vermutlich springen auf den 50-Euro-Schwachsinn an, damit sie sich mit "Aber wir haben doch was gemacht, schaut doch, hier!" rechtfertigen können.

                        Kommentar


                          #13
                          Wird auch wieder niemand zur Verantwortung gezogen.
                          Hab vor ein paar Tagen erst gelesen, dass die Journalistin der PanamaPapers 2017 mit einer Autobombe getötet wurde. Davon habe ich nichtmal was mitbekommen.

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von mejustme Beitrag anzeigen
                            und mein konto wurde gesperrt, weil ich 50 euro mit dem betreff: "waffenfähiges plutonium" verschickt habe. iks deh. gutes system
                            Zitat von STHLM Beitrag anzeigen

                            war auch betroffen, dass Koks und Nutten direkt rausgefiltert wurde :/

                            hahaha echt jetzt? solche sprüche waren in meiner Jugend standerT.

                            Kommentar


                              #15
                              deutsche bank auch die ergo versicherung unter den banken

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X